Chronik  1980 - Die Sowjetunion marschierte in Afghanistan ein

Die Sowjetunion startete zur Unterstützung der kommunistisch gesinnten Regierung Afghanistans zu Beginn des Jahres eine Großoffensive, die international verurteilt wurde. Die USA verhängten umgehend massive Sanktionen gegen die UdSSR. Auch an den XXII. Olympischen Sommerspielen, die in Moskau stattfanden, beteiligten sie sich nicht. Die Bundesrepublik und Japan blieben den Spielen ebenfalls fern, um ihren deutlichen Protest gegen den Einmarsch des sowjetischen Militärs in Afghanistan zu manifestieren. Insgesamt wurden die Spiele von 57 Ländern boykottiert. Den brutalen Kriegshandlungen folgte die Ratifizierung eines Vertrages zwischen der Sowjetunion und Afghanistan, der die Stationierung sowjetischer Soldaten rechtfertigen sollte. Wenige Monate später wurde von Seiten der UdSSR ein Teilabzug der Truppen aus dem südasiatischen Binnenstaat bekannt gegeben.
Das weltberühmteste Bier- und Volksfest in München wurde am 26. September von einem Bombenattentat überschattet. Es waren 13 Tote und 200 Verletzte zu beklagen. Unter den Opfern befand sich der rechtsradikale Attentäter. Um den Gegebenheiten der modernen Zeit Rechung zu tragen, wurde in Karlsruhe eine neue Partei gegründet, die sich auf Bundesebene ausbreitete: „Die Grünen“. Vorrangige Programm-Themen waren Fragen des Umweltschutzes. Die Partei, deren links-demokratisch gesinnte Mitglieder sich zunächst durch eine zur Schau getragene Lockerheit im Parlamentsalltag präsentierten, gehört heute zu den etablierten, politischen Vereinigungen.
Wie die Würfel auch fallen, einer hat sich zu einem Kultwürfel gemausert: der „Zauberwürfel“, den der ungarische Designer Ernő Rubiks erfand.
<< Das geschah 1989

Das geschah 1981 >>


Am meisten gefragt... Jahreschronik 1970

Wer war 1980 Bundeskanzler?
Helmut Schmidt war 1980 Bundeskanzler
Wer war 1980 Bundespräsident?
Karl Carstens war Bundespräsident 1980
Wer war 1980 Präsident der Vereinigten Staaten?
1980 war Jimmy Carter amerikanischer Präsident
Wer war 1980 deutscher Meister?
FC Bayern München war deutscher Fußballmeister 1980
Wer war 1980 Fußball-Europameister?
Deutschland wurde 1980 in Italien Fussball Europameister
Wer war 1980 Formel 1 Weltmeister?
Alan Jones war mit Williams-Ford Formel 1 Weltmeister 1980
Wer gewann 1980 den Eurovision Song Contest?
England gewann mit Bucks Fizz und "Making Your Mind Up" den Eurovision Song Contest 1981

Wichtige Schlagzeilen & Ereignisse 1977


Januar 1970
Das Jahr begann gut für die Arbeiter in der Bundesrepublik. Durch die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, die mit Jahresbeginn in Kraft trat, waren die Arbeiter nun den Angestellten gleichgestellt worden. Gut begann das Jahr auch für eine achtköpfige Familie, der in der Silvesternacht über die zugefrorene Elbe die Flucht aus der DDR nach Niedersachsen gelungen war. Die Binnenschifffahrt war über die zugefrorene Elbe und die Weser nicht sehr glücklich. Mit Temperaturen bis zu minus 15 Grad waren Eisstärken bis zu 25 cm in den Nord- und Ostseehäfen entstanden. Sogar Eisbrecher mussten zum Einsatz kommen. Dennoch war der Binnenverkehr stark behindert durch die anhaltende Kälteperiode. Und dann war die Bundesrepublik auch noch von einer heftigen Grippewelle betroffen. Dadurch waren bereits mehr als 2.000 Menschen gestorben. Die epidemische Infektionskrankheit hatte sich seit Wochen in Nord-, West- und Mitteleuropa ausgebreitet. Großbritannien hatte 690 Todesopfer gemeldet.
Alle Ereignisse im Januar 1970

Februar 1970
Hippies, die nach Indien und zurück reisen wollten und Pakistan als Zwischenstation nutzten, mussten sich nun mit einer Reise-Erschwernis auseinandersetzen. Denn nur, wenn sie genügend Geld hatten, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, war es Hippies künftig gestattet, nach Pakistan einzureisen. So hatte es die pakistanische Regierung angeordnet. Doch um welche Summe es sich handeln sollte, war nicht mitgeteilt worden. Auch die Kriterien, nach denen die Grenzbeamten die Hippies von anderen Reisenden unterscheiden sollten, blieben unklar. Klar war jedoch, dass der Terrorismus in der Bundesrepublik härtere Formen angenommen hatte. Drei arabische Freischärler wollten auf dem Münchener Flughafen Riem ein Flugzeug der israelischen Fluggesellschaft EL Al in ihre Gewalt bringen und es entführen. Zwar war der Versuch gescheitert, aber dennoch hatte es mehrere Verletzte und ein Todesopfer gegeben. Drei Tage später folgte ein Brandanschlag auf das Altersheim der Israelischen Kultusgemeinde in München. Sieben Tote.
Alle Ereignisse im Februar 1970
März 1970
Das hatte sich das Ehepaar Christel und Eckhard Wehage ganz sicher anders vorgestellt. Sie hatten versucht, ein Flugzeug zu entführen, das sie zwingen wollten, nach Hannover zu fliegen. Der Entführungsversuch und somit die Flucht in den Westen waren gescheitert. Die beiden DDR-Bürger begingen noch im Flugzeug Selbstmord. Die Situation zwischen Ost und West war schwierig. Nun gab es ein Fünkchen Hoffnung auf Entspannung. Im thüringischen Erfurt hatten sich im Hotel „Erfurter Hof“ der Bundeskanzler Willy Brandt und der DDR-Ministerpräsident Willi Stoph zu einem ersten innerdeutschen Gipfelgespräch getroffen. In den Medien war dieses erste Treffen als „historisch“ bewertet worden. Anlass zur Hoffnung gab auch die Aufnahme der Vier-Mächte-Gespräche, die in West-Berlin zwischen den Botschaftern der drei Westmächte in der BRD und dem sowjetischen Botschafter in der DDR aufgenommen worden waren. Geklärt werden musste der künftige Status der Stadt, die kein Störfaktor zwischen Ost und West sein sollte.
Alle Ereignisse im März 1970
April 1970
Im Wettlauf um die Eroberung des Weltalls hatten die Vereinigten Staaten nach der erfolgreichen Mondlandung im Jahr 1969 einen herben Misserfolg zu verzeichnen. Die „Apollo 13“-Mission, die am 11. April gestartet war, musste zwei Tage später wegen der Explosion eines Sauerstofftanks abgebrochen werden. Das gesamte Kommandomodul der Fähre war lahmgelegt worden. Die erneut geplante Mondlandung musste zunächst aufgegeben werden. Glücklicherweise war die Raumkapsel mit den drei Astronauten an Bord problemlos im Pazifik zu Wasser gegangen, wo die Crew von der „USS Iwo Jima“ aufgenommen worden war. Viel tragischer – jedenfalls für alle Musikfans – war die Mitteilung, die Paul McCartney, Bass-Gitarrist der „Beatles“, auf einer Pressekonferenz verbreiten ließ. Im Mai stand die Veröffentlichung des neuen Albums bevor und McCartney gab seine Trennung von der Gruppe bekannt. Damit besiegelte er das Bestehen der „Beatles“ endgültig. Gerüchte gab es ja schon länger. McCartnes gab als Grund für diesen Schritt Differenzen und familiäre Verpflichtungen an.
Alle Ereignisse im April 1970
Mai 1970
Im Wettlauf um die Eroberung des Weltalls hatten die Vereinigten Staaten nach der erfolgreichen Mondlandung im Jahr 1969 einen herben Misserfolg zu verzeichnen. Die „Apollo 13“-Mission, die am 11. April gestartet war, musste zwei Tage später wegen der Explosion eines Sauerstofftanks abgebrochen werden. Das gesamte Kommandomodul der Fähre war lahmgelegt worden. Die erneut geplante Mondlandung musste zunächst aufgegeben werden. Glücklicherweise war die Raumkapsel mit den drei Astronauten an Bord problemlos im Pazifik zu Wasser gegangen, wo die Crew von der „USS Iwo Jima“ aufgenommen worden war. Viel tragischer – jedenfalls für alle Musikfans – war die Mitteilung, die Paul McCartney, Bass-Gitarrist der „Beatles“, auf einer Pressekonferenz verbreiten ließ. Im Mai stand die Veröffentlichung des neuen Albums bevor und McCartney gab seine Trennung von der Gruppe bekannt. Damit besiegelte er das Bestehen der „Beatles“ endgültig. Gerüchte gab es ja schon länger. McCartnes gab als Grund für diesen Schritt Differenzen und familiäre Verpflichtungen an.
Alle Ereignisse im Mai 1970
Juni 1970
Mitten im Monat, besser gesagt, mitten in der Fußball-Weltmeisterschaft, hatte der Deutsche Bundestag eine Grundgesetzänderung verabschiedet, nämlich die Herabsetzung des aktiven Wahlalters auf 18 Jahre (bisher 21 Jahre). Ebenfalls 18 Jahren galten für das passive Wahlrecht, das bisher bei 21 Jahren lag. Diese Änderung ging an den meisten Menschen vorbei, vorerst. Noch bestimmte der Fußball das Alltagsgeschehen. Ebenso eine Meldung mit Schattendasein war die Tatsache, dass die Sowjetunion eine neue Rekordmarke für den längsten Raumflug gesetzt hatte. Die beiden Kosmonauten Andrei Nikolajewo und Witali Sewastjanow waren nach mehr als 17 Tagen („Sojus 9“-Mission) in der kasachischen Steppe westlich von Karanganda mit dem Fallschirm in ihrer Raumkapsel gelandet. Vielleicht keine Nachricht von weltumspannender Bedeutung, aber doch für deutsche Schlagerfans: Mit seinem Titel „Das schöne Mädchen von Seite eins“ errang der südafrikanische Schlagersänger Howard Carpendale im Deutschen Schlagerwettbewerb in Mainz einen überlegenen Sieg. 
Alle Ereignisse im Juni 1970
Juli 1970
In den 1960er Jahren hatte Lou van Burg die beliebte TV-Spielshow „Der goldene Schuss“ zu einem Quotenrenner gemacht. Später moderierte Vico Torriani die Show. Und nun, zu Beginn des Monats, hatte das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) diese erste in Farbe ausgestrahlte Sendung abgesetzt. Bestimmt hatten auch in der DDR viele Menschen diese Spielshow verfolgt. Die Beziehungen zwischen den bieden deutschen Staaten waren nicht sehr innig. Selbst die ersten offiziellen Sportgespräche zwischen der DDR und der Bundesrepublik, die seit elf Jahren immer wieder stattfanden und die die Wiederbelebung der deutsch-deutschen Sportbeziehungen verbessern sollten waren ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Dafür konnte der Norweger Thor Heyerdahl einen großen Erfolg verbuchen. Er hatte mit seinem Papyrusboot die Überquerung des Atlantiks geschafft. Heyerdahl hatte nach 57 Tagen auf dem Ozean die Karibikinsel Barbados erreicht. Weniger erfolgreich war die wirtschaftliche Situation auf Kuba. Dort hatte der amtierende Ministerpräsident Fidel Castro – laut „The Times“ – in einer Rede Schwächen der kubanischen Wirtschaft eingeräumt. Castro hatte die katastrophale wirtschaftliche Lage des Landes auf die geringe Zuckerernte zurückgeführt.
Alle Ereignisse im Juli 1970
August 1970
Unbeirrt bemühte sich die DDR, konkret der DDR-Staatsratsvorsitzende Walter Ulbricht, um Anerkennung seines Landes. Anfang des Monats hatte er die Staatsoberhäupter von nicht-paktgebundenen und NATO-Staaten zur Anerkennung der DDR aufgefordert. Derweil hatten die sechs deutschen Autofirmen Audi/NSU, BMW, Daimler-Benz, Ford, Opel und VW die Absicht, gemeinsam ein europäisches Sicherheitsauto zu bauen. Es sollte so beschaffen sein, dass seine Insassen einen Frontalzusammenstoß bei 80 km/h und einen Überschlag bei 112 km/h überleben konnten. Eine echte Zukunftsvision oder Unsinn? In Pakistan war das für die Menschen wohl im Moment völlig unwichtig, denn dort waren gerade bei einer Hochwasserkatastrophe im Osten des Landes mehr als 300 Menschen umgekommen. Ein Traum vom eigenen Auto war jedenfalls für drei CSSR-Bürger nähergerückt. Ihnen war die Flucht nach Wien gelungen durch die Entführung eines tschechoslowakischen Verkehrsflugzeugs. So richtig freiwillig lebten in den Ostblockstaaten wohl die wenigsten Menschen.
Alle Ereignisse im August 1970
September 1970
Und wieder gesellte sich ein Musiker zu den Mitgliedern des sogenannten „Club 27“ - Jimi Hendrix. Er war am 18. September in London im Alter von 27 Jahren gestorben. Der US-amerikanische Gitarrist, Komponist und Sänger hatte wegen seiner experimentellen und innovativen Spielweise auf der E-Gitarre nachhaltig die Entwicklung der Rockmusik beeinflusst. Er gilt als einer der bedeutendsten Gitarristen. Zu dieser traurigen Schlagzeile kam noch eine betrübliche Meldung ganz anderer Art. Innerhalb von nur wenigen Minuten hatten Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe gleichzeitig bei drei Banküberfällen insgesamt 209.000 DM in West-Berlin erbeutet. Das Ziel solcher Überfälle in der Aufbauphase der Roten-Armee-Fraktion war die Aufrechterhaltung des Lebens im Untergrund. Am sogenannten „Dreierschlag“ am 29. September, der drei Banken betraf, waren mindestens 16 Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe beteiligt gewesen.
Alle Ereignisse im September 1970
Oktober 1970
Ägypten hatte am 28. September seinen Staatspräsidenten Gamal Abdel Nasser verloren. Er war an einem Herzinfarkt gestorben, unmittelbar nachdem er einen Waffenstillstand zwischen Jordanien und Palästinensern vermittelt hatte. Der Oktober begann für die Ägypter mit den Beisetzungsfeierlichkeiten in der Hauptstadt Kairo. Dem Trauerzug hatten sich rund 4 Millionen Menschen angeschlossen. Dabei war es zu Auseinandersetzungen gekommen und letztendlich herrschten bei den Trauerfeierlichkeiten ziemlich chaotische Zustände. Auch die Musikwelt hatte einen herben Verlust zu beklagen: Die US-amerikanische Rock- und Bluessängerin Janis Joplin war am 5. Oktober in Los Angeles an einer Überdosis Rauschgift gestorben. Die Symbolfigur der Hippiezeit, die am 19. Januar 1943 geboren wurde, wird zum „Klub 27“ gezählt. Derweil hatte sich im kanadischen Vancouver die Aktion Greenpeace mit einer Anti-Atomtest-Kampagne in die Schlagzeilen gebracht. Sie wurde mit einem Benefizkonzert im Pacific Coliseum unterstützt. Im Folgejahr entstand aus der Aktion Greenpeace die Umweltschutzorganisation Greenpeace.
Alle Ereignisse im Oktober 1970
November 1970
Auch wenn auf der Erde zwischen vielen Staaten politische Unstimmigkeiten herrschen, so hatten sich doch immerhin die Bundesrepublik, Frankreich und Belgien vorerst darauf geeinigt, bei der Planung eines eingeschränkten europäischen Weltraumprograms Zurückhaltung walten zu lassen. Großbritannien und einige andere Länder hatten sich vorab schon darauf verständigt. Doch über eine mögliche Beteiligung der Europäer am US-amerikanischen „Apollo“-Nachfolgeprogramm sollte weiterhin mit den Vereinigten Staaten diskutiert werden. Die Sowjetunion ging derweil noch eigene Wege und hatte am 17. November das Mondfahrzeug „Lunochod 1“ auf dem Mond abgesetzt. Es war von der Erde aus steuerbar und diente der Untersuchung des Mondbodens. „Lunochod 1“ war das erste Mondfahrzeug, das mit einer Fernsteuerung ausgerüstet war. Doch wenigstens wurde der Wettlauf bei der Eroberung des Weltalls nicht mehr mit derartig massiven „Bandagen“ ausgetragen, wie es noch vor wenigen Jahren der Fall gewesen war. Doch die Probleme, die die Natur den Erdbewohnern bescherte, hatten Vorrang und dramatische Folgen. In Kolumbien war der Norden des Landes von einer schweren Überschwemmungskatastrophe heimgesucht worden, wobei mehr als 500 Menschen ums Leben kamen. Am selben Tag – es war der 13. November – hatte ein Orkan mit meterhohen Flutwellen Ostpakistan und die Inseln im Golf von Bengalen verwüstet. Der Orkan hatte rund 300.000 Menschen das Leben gekostet.
Alle Ereignisse im November 1970
Dezember 1970
Mehr als die Hälfte der befragten Bundesbürger hatten sich bei der traditionellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach zum Jahreswechsel optimistisch im Hinblick auf die Zukunft geäußert. Optimistisch konnten auch die Italiener in die Zukunft schauen: Zwar hatte die katholische Kirche heftig protestiert, dennoch war die Ehescheidung in Italien nun legalisiert worden. Ein entsprechendes Gesetz war von der Abgeordnetenkammer in Rom verabschiedet worden. Für die polnische Bevölkerung ging das Jahr mit drastischen Erhöhungen der Lebensmittelpreise zu Ende, die seitens der Regierung angeordnet worden waren. Das hatte schwere Unruhen in Gdansk (Danzig), Zoppot und Gdynia zur Folge. Wenige   Tage später war mit Streiks, Massendemonstrationen und Versammlungen wegen der massiven Preiserhöhungen ein Arbeiteraufstand in Polen ausgebrochen. Bei den heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Streikenden und der Polizei waren mehrere Menschen ums Leben gekommen und weitere verletzt worden. Am 19. Dezember schließlich war der polnische Parteichef Wladyslaw Gomulka zurückgetreten. Derweil erhielt Bundeskanzler Willy Brandt die Ehrenbürgerschaft der Stadt Berlin. 
Alle Ereignisse im Dezember 1970
Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1970. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1970.
Originalzeitung

Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1970

Mädchennamen:
Nicole, Claudia, Sabine, Anja, Kerstin, Andrea, Stefanie, Tanja, Susanne
Jungennamen:
Michael, Stefan, Ralf, Frank, Markus, Oliver, Andreas, Thomas,  Matthias
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten
Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon

Nobelpreise 1970 Nobelpreisträger

Nobelpreis Physik: Hannes Alfvén und Louis Néel
Nobelpreis Chemie: Luis Federico Leloir
Nobelpreis Medizin: Bernard Katz, Ulf von Euler und Julius Axelrod
Nobelpreis Literatur: Alexander Solschenizyn
Friedensnobelpreis: Norman Ernest Borlaug
Nobelpreis Wirtschaftswissenschaft: Paul Samuelson

Nachrichten 1970 in der Presse

Brasilien düpiert Italien: Weltmeister raus
sueddeutsche.de - München
Die Südamerikaner hatten Italien schon im WM-Finale 1970, vor genau 39 Jahren, und auch im WM-Endspiel 1994 als Verlierer vom Platz geschickt. ... 
>>>

Musik findet nie allein statt
RP ONLINE - Düsseldorf
Schon 1970 waren es 436 Schüler (heute 1000), die verstreut auf Schulen, Körnermagazin oder Bühnenhaus zunächst von nebenamtlichen Lehrkräften ausgebildet ......
>>>
Iranische Oppositionelle mögen Berlin
Tagesspiegel - Berlin,Germany
Viele machten Karriere als Schriftsteller, Ärzte oder Architekten, manche auch in weniger geschätzten Berufen: Das wurde 1970 beim Showdown in der .....
>>>
Zwangsadoptierte Kinder
von Katrin Behr
14.04.1970 in Halle. durch leibl. Mutter: Melanie Meyer, geb. Bedemann. am 2706.10.1981in Halle. Kommentar: Jacqueline lebte 1 Jahr nach ihrer Geburt bei der Mutter (Marita Bedemann geb. Berger, geb am 06.01.1953), dann lebte sie einige ... 
>>>


Werbung 1970 Reklame

Bücher, Videos und Informationen zum Jahrgang 1970

Wir vom Jahrgang 1970: Kindheit und Jugend
50 Jahre Popmusik - 1970 Buch und CD
Der beste Jahrgang 1970
Top of the Pops 1970 Hitparade 1970
WIR vom Jahrgang 1970 Kindheit und Jugend in der DDR
Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1970
Jahrgangs-Quiz 1970. Unsere Kindheit und Jugend
1979: Ein ganz besonderer Jahrgang
Filmchronik 1970 - Die Filme von 1970
<< Das geschah 1969

Das geschah 1971 >>

<<< Das war 1979

Das war 1981 >>

 

Am meisten gefragt... Deutschland 1980

 
Wichtige Ereignisse 1980 & Schlagzeilen 1980
Januar 1980
1. Januar
Dollar 1980 – Im Januar befand sich die Unze Gold bei 850 Dollar. Gegenüber der DM 1980 lag der Dollarkurs noch bei 1,82 DM.
1. Januar
BRD 1980 – In der Bundesrepublik wurde eine Neuregelung der elterlichen Sorgfaltspflicht wirksam.
1. Januar
Schweiz 1980 – Neuer Bundespräsident der Schweiz wurde Georges-André Chevallaz.
1. Januar
BRD/DDR 1980 – Es wurde eine neue Verkehrsvereinbarung zwischen der BRD und der DDR wirksam.
1. Januar
UNO 1980 – Im Sicherheitsrat der UNO wurde die DDR für zwei Jahre Mitglied.
2. Januar
UdSSR/Afghanistan 1980 – Im Afghanistan-Krieg begann das sowjetische Militär eine Großoffensive.
5. Januar
USA/Sowjetunion 1980 – Wegen des Einmarsches der Sowjetunion in Afghanistan wurden seitens der Vereinigten Staaten Sanktionen gegen die UdSSR verhängt.
13. Januar
BRD 1980 – Von linken und ökologischen Gruppen wurde in Karlsruhe (Baden-Württemberg) die Bundespartei „Die Grünen“ gegründet.
16. Januar
UNESCO 1980 – Die UNESCO nahm Botsuana als Mitglied auf.
21. Januar
China 1980 – In China stellte man die Chinesische Mauer unter Denkmalsschutz.
22. Januar
UNESCO 1980 – Neues Mitglied der UNESCO wurde der Inselstaat São Tomé und Príncipe.
30. Januar
BRD 1980 – Die Wehrsportgruppe Hoffmann wird verboten..
Februar 1980
3. Februar
Boxen 1980 – Im Caesars Palace in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) gewann Larry Holmes seinen Schwergewichtsboxkampf und damit den Weltmeistertitel gegen Lorenzo Zanon durch KO.
18. Februar
Film 1980 – In West-Berlin begannen die Internationalen Filmfestspiele. Sie dauerten bis zum 29. Februar
20. Februar
Simbabwe 1980 – Nach der neuen Verfassung fand in Simbabwe die erste Wahl statt.
März 1980
5. März
Musik 1980 – In Überlingen starb Winifried Wagner, die Schwiegertochter des Komponisten Richard Wagner.
6. März
UNESCO 1980 – Neues Mitglied der UNESCO wurde St. Lucia.
26. März
Raumfahrt 1980 – Durch Europas Raumfahrt-Firmen wurde Arianespace gegründet. Sie sollte die Produktion, den Verkauf und den Start der ESA-Trägerraketen Ariane koordinieren. Die Ariane 1, die der Vorgänger ELDO entwickelt hatte, war zu Weihnachten 1979 erstmals gestartet. Das Arianespace-Statut trat am 13. Oktober 1980 in Kraft.
27. März
Norwegen 1980 – Die norwegische Versorgungs- und Wohnplattform „Alexander Kielland“ im Ekofisk-Feld in der Nordsee wurde durch einen Sturm zerstört. Bei dem Unglück kamen 123 Menschen ums Leben.
April 1980
6. April
International 1980 – Die Sommerzeit wurde wieder eingeführt.
12. April
Liberia 1980 – Durch die Ermordung des amtierenden Präsidenten Tolbert Jr. kam in Liberia Samuel K. Doe an die Macht.
14. April
Film 1980 – Für den besten ausländischen Film erhielt die deutsche Produktion „Die Blechtrommel“ einen Oscar.
15. April
Frankreich 1980 – In der französischen Hauptstadt Paris starb der Schriftsteller und Philosoph Jean-Paul Sartre.
18. April
Südrhodesien 1980 – Als unabhängiger Staat wurde Südrhodesien zu Simbabwe.
22. April
Liberia 1980 – Es wurden 13 Vertreter der zuvor von Samuel K. Doe entmachteten Regierung in Liberia erschossen.
22. April
Philippinen 1980 – Nach der Kollision mit einem Tanker sank das Fährschiff „Don Juan“. Dabei kamen 313 Menschen ums Leben.
25. April
Spanien 1980 – Während des Landeanflugs auf den Flughafen von Teneriffa (Kanarische Insel, Spanien) prallte eine Boeing 727 der Dan Air Services gegen einen Berg. Alle 146 Menschen kamen ums Leben.
30. April
Niederlande 1980 – In den Niederlanden trat Beatrix von Oranien-Nassau die Nachfolge ihrer Mutter, Königin Juliane von Oranien-Nassau an.
Mai 1980
2. Mai
Nepal 1980 – In Nepal wurde das Einparteiensystem (die Panchayat-Ordnung) beibehalten.
4. Mai
Jugoslawien 1980 – In Ljubljana starb der Staatspräsident Jugoslawiens, Josip Broz Tito.
4. Mai
International 1980 – Das Helsinki-Abkommen über den Schutz der Meeresumwelt des Ostseegebiets trat in Kraft.
6. Mai
BRD 1980 – Schwere Krawalle löste in Bremen ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr von Anhängern der Friedensbewegung aus.
17. Mai
Südkorea 1980 – In Gwangju in Südkorea wurden Demonstrationen brutal niedergeschlagen, die sich gegen das neue Regime gerichtet hatten. Etwa 1.000 Menschen wurden schwer verletzt und 207 Menschen kamen ums Leben.
18. Mai
USA 1980 – Im US-Bundesstaat Washington brach der Vulkan Mount St. Helens aus.
23. Mai
Raumfahrt 1980 – Wegen Schwingungen in der untersten Stufe, die Frankreich gebaut hatte, misslang der zweite Start einer Ariane-Rakete. Sie musste mit ihrer Ladung gesprengt werden.
Juni 1980
2. Juni
BRD 1980 – In den deutschen Spielzeugläden wurde der „Zauberwürfel“, den Ernő Rubiks erfunden hatte, ein Erfolgsschlager.
4. Juni
BRD 1980 – Die „Republik Freies Wendland“ im niedersächsischen Lüchow-Dannenberg wurde von der Polizei und BGS geräumt. Es handelte sich um ein von Atomkraftgegnern errichtetes Dorf.
Juli 1980
1. Juli
BRD/Kiribati 1980 – Diplomatische Beziehungen nahmen die Bundesrepublik und Kiribati zueinander auf.
3. Juli
BRD 1980 – Das „Gesetz zur vorläufigen Regelung des Tiefseebergbaus“ wurde vom Deutschen Bundestag verabschiedet.
7. Juli
Boxen 1980 – Im Metro Centre in Bloomington (US-Bundesstaat Minnesota) gewann Larry Holmes seinen Schwergewichtsboxkampf und Weltmeistertitel gegen Scott LeDoux durch technischen KO.
15. Juli
Portugal/BRD 1980 – Die Bundesrepublik und Portugal schlossen ein Doppelbesteuerungsabkommen.
15. Juli
BRD 1980 – In Bremerhaven wurde das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung gegründet.
18. Juli
UNESCO 19890 – Neues Mitglied der UNESCO wurden die Malediven.
23. Juli
Israel 1980 – Jerusalem wurde von Israel zur ewigen Hauptstadt erklärt, was die Knesset sieben Tage später bestätigte.
25. Juli
BRD 1980 – Susanne und Sabine Kronzucker, die Töchter des deutschen Fernsehjournalisten, wurden in der Toskana gemeinsam mit ihrem Cousin Martin Wächtler entführt. Sie kamen nach 68 Tagen am 1. Oktober wieder frei, nachdem ein Lösegeld von 4,3 Millionen DM gezahlt worden war.
30. Juli
Vanuatu 1980 – Von Frankreich und Großbritannien wurde die Inselgruppe Vanuatu in die Unabhängigkeit entlassen.
August 1980
1. August
Karibik 1980 – Der Hurrikan „Allen“ begann, in der Karibik zu toben. Er wütete bis zum 14. August. Dabei waren etwa 300 Menschen ums Leben gekommen.
7. August
NASA 1980 – Seinen Jungfernflug absolvierte das erste Solarenergie-Flugzeug Grossamer Penguin.
12. August
Paraguay 1980 – Neues Mitglied der lateinamerikanischen Integrationsbewegung (ALADI) wurde Paraguay.
14. August
Polen 1980 – Auf ganz Polen weitete sich der Streik in der Danziger Lenin-Werft aus. Gefordert worden waren mehr Freiheit und eine bessere Lebensqualität.
16. August
Leichtathletik 1980 – In der niederländischen Stadt Sittard holte Birgit Friedmann über 3.000 m in einer Zeit von 848,05 min den Leichtathletik-Weltmeistertitel, den ersten in der Sportgeschichte für die BRD.
19. August
Saudi-Arabien 1980 – Die 301 Passagiere einer notgelandeten Lockheed L-1011 TriSTar konnten nach einem Feuer nur noch tot geborgen werden. Sie waren alle erstickt.
20. August
Bergsteigen 1980 – Als erster Bergsteiger bezwang Reinhold Messner im Alleingang und ohne Sauerstoffgerät den Mount Everest.
25. August
UNO 1980 – Neues Mitglied der UNO wurde Simbabwe.
September 1980
1. September
BRD/Norwegen 1980 – In Oslo wurde die Deutsche Schule gegründet.
5. September
Musik 1980 – An der Stadschouwburg Rotterdam wurde die Oper „Satyagraha“ von Philip Glass uraufgeführt.
8. September
BRD/USA 1980 – In New York wurde die Deutsche Schule gegründet.
8. September
Philippinen/BRD 1980 – In der philippinischen Hauptstadt Manila wurde die Deutsche Schule eingeweiht.
8. September
Schweiz 1980 – Der 16,9 km lange Gotthard-Straßentunnel wurde eröffnet. Er führt von Göschenen nach Airolo.
12. September
Türkei 1980 – Zum dritten Mal putschte in der Türkei das Militär unter General Kenan Evren. Die NATO und die USA unterstützten den Putsch. Von der NATO wurden anschließend schnelle Eingreiftruppen in Kurdistan stationiert ebenso in Van und Batman. Von Kenan Evren wurde der Putsch begründet mit „zu den Quellen des Kemalismus zurückkehren“ und „die separatistischen Umtriebe zu bekämpfen“.
16. September
Portugal/BRD 1980 – Die Bundesrepublik und Portugal schlossen einen Investitionsschutz – und Förderungsvertrag miteinander ab.
16. September
UNO 1980 – Die Vereinten Nationen nahm St. Vincent und die Grenadinen als neues Mitglied auf.
17. September
Polen 1980 – Im polnischen Danzig kam es zur Gründung der Gewerkschaft „Solidarnosc“.
22. September
UNESCO 1980 – Neues Mitglied der UNESCO wurde Simbabwe.
22. September
Irak/Iran 1980 – Der erste Golfkrieg zwischen dem Iran und dem Irak hatte begonnen.
23. September
Musik 1980 – Sein letztes Konzert gab Bob Marley.
24. September
Italien 1980 – In Italien wurde generell der Verkauf von Kalbfleisch verboten. In den Proben war das Hormon Östrogen entdeckt worden.
26. September
München 1980 – Auf dem Münchner Oktoberfest kamen bei einem Bombenattentat 13 Menschen ums Leben. Weitere 200 Menschen wurden verletzt.
29. September
UNESCO 19890 – Von der UNESCO wurde Tonga als neues Mitglied aufgenommen.
Oktober 1980
2. Oktober
Boxen 1980 – Im Ceasars Palace in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) gewann Larry Holmes seinen Schwergewichtsboxkampf und den Weltmeistertitel gegen Muhammad Ali durch technischen KO.
5. Oktober
BRD 1980 – Helmut Schmidt konnte sich bei der Bundestagswahl gegen den CDU/CSU-Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß durchsetzen und blieb Bundeskanzler.
10. Oktober
Algerien 1980 – In Algerien kamen bei einem Erdbeben der Stärke 7,7 ungefähr 20.000 Menschen ums Leben. El-Asnam (ehemals Orleansville) wurde zerstört.
13. Oktober
Raumfahrt 1980 – Die gegründete europäische „Arianespace“ trat in Kraft.
23. Oktober
UdSSR 1980 – Nach dem Rücktritt von Alexej Kossygin wurde Nikolai Tichonow neuer sowjetischer Ministerpräsident.
28. Oktober
Luxemburg/BRD 1980 – Die Bundesrepublik und Luxemburg schlossen ein Kulturabkommen ab, das am 1. März 1982 in Kraft trat.
November 1980
4. November
USA 1980 – Die US-Präsidentschaftswahlen gewann Ronald Reagan.
5. November
West-Berlin 1980 – Mit Bao Bao und Tjen Tjen erhielt der Berliner Zoo als erster und bis dato einziger Zoologischer Garten in Deutschland zwei Große Pandabären.
5. November
Weltweit 1980 – Es wurde die ökumenische Einheitsübersetzung der Bibel veröffentlicht.
7. November
Film – Der US-amerikanische Film- und Fernsehschauspieler Steve McQueen starb im Alter von 50 Jahren in Mexiko.
12. November
Raumfahrt 1980 – Viele Messungen und Fotos vom Saturn und seinen Ringen und Monden lieferte die US-amerikanische Raumsonde „Voyager 1“ bei ihrem Vorbeiflug am Saturn.
12. November
Physik 1980 – In Grenoble entdeckte der deutsche Physiker Klaus von Klitzing den Quanten-Hall-Effekt.
23. November
Italien 1980 – In Süditalien forderte ein Erdbeben der Stärke 7,2 etwa 3.000 Menschenleben. Etwa 200.000 Menschen verloren ihr Obdach.
23. November
USA 1980 – Im US-Bundesstaat Texas kamen bei einer Hitzewelle 338 Menschen ums Leben.
Dezember 1980
8. Dezember
Musik 1980 – Von dem geistig verwirrten Mark David Chapman wurde auf offener Straße John Lennon in New York erschossen.
12. Dezember
West-Berlin 1980 – Der Konflikt um die Politik der Flächensanierung schlug in Berlin-Kreuzberg in offenen Unruhen um.

Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1980. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1980.
Originalzeitung 1980

Was passierte im Jahre 1980
Die Bands Bad Religion, Grave Digger, Manowar, Overkill, Faith No More werden gegründet
Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1980
Mädchennamen:
Stefanie, Julia Melanie, Daniela, Sabrina, Nicole, Anja, Sandra, Nadine
Jungennamen:
Thomas, Michael, Sebastian, Jan, Dennis, Martin, Stafan, arkus, Daniel
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 1980 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: James Cronin und Val Fitch
Nobelpreis Chemie: Paul Berg, Walter Gilbert und Frederick Sanger
Nobelpreis Medizin: Baruj Benacerraf, Jean Dausset und George D. Snell
Nobelpreis Literatur: Czesław Miłosz
Friedensnobelpreis: Adolfo Maria Pérez Esquivel
Nobelpreis Wirtschaftswissenschaft: Lawrence Klein
Nachrichten 1980 in der Presse
In seinem zweiteiligen Che-Guevara-Filmprojekt »Revolución«
ZEIT ONLINE - Hamburg
Benicio del Toro, in Puerto Rico aufgewachsen, hat den Namen Che Guevara als Dreizehnjähriger 1980 in einem Song der Rolling Stones (Indian Girl) zum ersten .... >>>
Bonds legen nach Zinssenkungen kräftig zu
Handelsblatt - Düsseldorf,Germany
Die britische Wirtschaft schrumpfte im vierten Quartal um 1,5 Prozent, das ist der größte Rückgang seit 1980. Auch im Euroraum legten die Anleihekurse ....  >>>
Simbabwe: US-Präsident Obama verlängert Sanktionen
FOCUS Online
Dieser regiert das Land seit 1980 und hatte die Zusammenarbeit mit der Opposition lange abgelehnt. Das ehemals relativ wohlhabende Simbabwe leidet derzeit .... >>>
Werbung 1980 Reklame
Bücher und Informationen zum Jahrgang 1980
Wir vom Jahrgang 1980: Kindheit und Jugend Info
50 Jahre Popmusik - 1980 Buch und CD Info
Der beste Jahrgang 1980 Info
Die Geschichte der Traktoren von 1920-1980 Info
WIR vom Jahrgang 1980 Kindheit und Jugend in der DDR Info
Jahrgangs-Quiz 1980. Unsere Kindheit und Jugend Info
Jahreschronik auf DVD - Das Jahr 1980 Info
Filmchronik Berlin 1980 - Die Filme von 1980 Info