Was war wann? Geschichte lernen, wichtige Ereignisse, Schlagzeilen, Geburtstage & Musikcharts

 

Was geschah heute im Jahre...



Der Weltenbummler wird 90

Mit 15 Jahren wurde er als Darsteller für den Film „Junge Adler“ ausgewählt.   International bekannt wurde er durch Filme wie „Der Flug des Phoenix“, oder „Hatari!“ an der Seite von John Wayne. In den 70er Jahren machte er auch als Schriftsteller auf sich Aufmerksam und schrieb Romane wie „Eine Farm in Afrika“  oder das Kinderbuch „Sawimbulu“.  Seine letzte Rolle spielte er in der Serie „Weltenbummler". Danach veröffentlichte er noch weitere Romane wie z.B. 2007 „Die andere Seite der Sonne“. Hardy Krüger feiert am 12. April 2018 seinen 90. Geburtstag.
| Hardy Krüger Lebenslauf |

Schwimmstar Franziska van Almsick wird 40

Die in der DDR-Hauptstadt Berlin (Ost) geborene Ausnahmeschwimmerin Franziska van Almsick gehörte gemeinsam mit der, ebenfalls in der DDR aufgewachsenen Eiskunstläuferin Katharina Witt, zu den ersten gesamtdeutschen Stars nach dem Mauerfall. Sie war 1985 Talentsuchern des offiziellen DDR-Schwimmsports aufgefallen und gefördert. Bereits als  Elfjährige stand die in Berlin-Treptow aufgewachsene Franzi van Almsick bei der Kinder- und Jugendspartakiade 1989 neun Mal auf dem Siegertreppchen. Unsere Franzi feiert am 5. April 2018 ihren 40. Geburtstag.
| Franziska van Almsick Biografie |

Tagesspruch zur Geschichte



Andrew Lloyd Webber wird 70

Andrew Lloyd Webber ist Oscar-, Golden-Globe- und Grammypreisträger. Spricht man von Musicals so fällt der Name Andrew Lloyd Webber recht schnell. Selbst t bezeichnet sich als „Papst der Musicals“ und der Erfolg gibt dem britischen Komponisten recht. Von ihm sind bekannte Stücke wie „Cats“, „Evita“ oder „Das Phantom der Oper“, deren Musik er nicht nur komponiert und produziert, sondern auch weltweit erfolgreich vermarktet hat.  Er spielte u. a. auch Stücke, die sein Vater für ihn komponiert hatte. Andrew Lloyd Webber feiert am 22. März 2018 seinen 70. Geburtstag.
| Andrew Lloyd Webber Lebenslauf |

Shaky wird 70

Michael Baratt, so der bürgerliche Name von Shakin Stevens der von seinen Fans nur "Shaky" genannt wird. Er zählte zu den Teenie-Idolen der 1980er Jahre. Der in Cardiff geborene Sänger ist vor allem durch seine Hits „you drive me crazy“ und „Marie, Marie" bekannt. Völlig überraschend veröffentlichte der walisischer Rock-'n'-Roll-Sänger 2016 noch ein Album namens „Echoes of Our Times".  Am 4. März 2018 wird  Shakin Stevens 70 Jahre alt. Und Fans hat er immer noch.
| Shaken Stevens Steckbrief |

Tony Iommi wird 70

Der britische Gitarrist Frank Anthony, besser bekannt als Tony Iommi  spielte in zahlreichen Bluesrock-Bands, bevor er die Band „Black Sabbath“ mitgründete, die sich in ihrer Gründungsphase 1969 noch „Earth“ nannte. Iommi zählt zu den gefragtesten Gitarristen und beinflusste mit seinen kurzen Riffs und seinem Stil  vor allem Metalbands. Den Erfolg von „Black Sabbath“ hat Iommi maßgeblich  geprägt, sowohl an der Gitarre als auch als Songschreiber. 2000 veröffentlichte er mit zahlreichen Musikern sein Solo-Album „Iommi". Im Jahre 2017 war die Band letztmalig auf Tour. Tony Iommi feiert am 19 Febriar 2018 seinen 70. Geburtstag.
| Tony Iommi Biografie |

90 Jahre Gotthilf Fischer

Gerhard Albert Gotthilf Fischer ist wohl der bekannteste Chorleiter und Gründer der gleichnamigen Fischer-Chöre. Nach dem Krieg übernahm er den Chor in seinem Heimatort Deizisau. Nach und nach übernahm er weitere Chöre, die dann  unter dem Namen „Fischer-Chöre" gemeinsam auftraten. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahre 1974 trat er mit über 1000 Sängern und Sängerinnen auf. Fischer bekam mit seinen Chören mehrere goldene Schallplatten. Gotthilf Fischer feiert am 11. Februar 2018 seinen 90. Geburtstag
| Gotthilf Fischer Steckbrief |

Alice Cooper wird 70

Die ,,Alice Cooper Group“ schockierte seinerzeit mit Blut, Schlangen auf der Bühne und mit extravaganten Kostümen. Er inspirierte zahlreiche Künstler wie King Diamond, Marylin Manson oder Ozzy Osbourne. Alice Cooper startete seine musikalische Kariere 1964, der Erolg stellte sich aber erst fast 10 Jahre später mit Titeln wie „School´s out" oder „No more Mr Nice Guy" ein. Über 25 Alben folgten. 2017 veröffentlichte er das Album „Paranormal". Der in Detroit geborene Rockmusiker feiert am 4. Februar 2018 seinen 70. Geburtstag.
| Alice Cooper Biografie |

Die kleine Corvette wird 50

Nur fliegen ist schöner. Bereits 1955 wurde der Opel GT der Autogemeinde auf der IAA in Frankfurt vorgestellt. Lediglich als Studie. Niemand dachte dass er mal auf den Straßen zu sehen sein würde. Drei Jahre später wurde der Sportwagen aufgrund der Nachfrage gebaut. Die Technik stammte aus dem Opel Kadett und der Motor aus dem Opel Rekord. Ein 1,9-Liter-Motor mit Vier Zylindern und 90 PS. Dies genügte um den Porsche 914 in den Fahrleistungen zu schlagen. Gebaut wurde der GT nur bis 1973. 80 % der produzierten GT wurden ins Ausland exportiert.
| Der Opel GT |

France Gall gestorben

1965 gewann France Gall mit dem Titel von Serge Gainsbourg „Poupée de cire, poupée de son" den Grand Prix Eurovision de la Chanson für Luxemburg. Danach folgte ihre erste Schallplatte „Ne sois pas si bête" die zum Verkaufsschlager avancierte. Die Französin sang auch deutsche Lieder wie „Ein bisschen Goethe, ein bisschen Bonaparte“ oder „Der Computer Nummer 3“. Songs wie „Ella, elle l'a" werden noch heute ständig im Radio gespielt. France Gall starb am 7. Januar 2018 in Paris.
| France Gall Biografie |

100 Jahre Heinrich Böll

Heinrich Böll, der 1967 den Büchner-Preis und 1972 als erster Deutscher den Nobelpreis der Literatur erhielt, wurde 1917 in Köln geboren und zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit. An seiner Dichtung kommt auch heute kaum ein Literatur-Liebhaber vorbei. Weitblick, ausdrucksvolle und liebevolle Gestaltungskraft wirkten erneuernd in der deutschen Literatur. Heinrich Böll starb am 16. Juli 1985. Sein Geburtstag jährt sich am 21. Dezember 2017 zum 100. Mal. 
| Heinrich Böll Biografie |

Alice Schwarzer wird 75

Sie ist die Feministin schlechthin. Die deutsche Journalistin, Publizistin Alice  Schwarzer gründete, die auch heute noch erhältliche, Frauenzeitschrift „Emma", deren erste Ausgabe am 26. Januar 1977 erschien.  Sie ist das wohl  bekannteste Gesicht der deutschen und französischen Frauenbewegung. Am 3. Dezember 2017 feiert sie ihren 75. Geburtstag.
| Alice Schwarzer Biografie |

Malcom Young verstorben

Der aus Schottland stammende, australische Gitarrist Malcolm Young wurde vom Gitarrenspiel seines älteren Bruders George inspiriert, welcher der Band „The Easybeats“ angehörte. Mit 15 Jahren brach Young die Schule ab, um sich fortan als Profimusiker seine Brötchen zu verdienen. Der Erfolg stellte sich 1973 ein, als er mit seinem Bruder Angus Young die Band „AC/DC“ gründete, bei der er  auch Songschreiber fungierte. 2014 verlies Young aufgrund  gesundheitlicher Probleme die Band. Mit seiner Ehefrau Linda hatte er zwei Kinder. Am 18. November 2017 verstarb er im Kreise seiner Familie.
| AC/DC Biografie |

weitere News


Neue Beiträge

Motoröl - Arbeitskleidung - Bilder 1965 - Briefkasten - Promillegrenze

Kommende runde Geburtstage und Jubiläen

  5. April - Franzi van Almsick (40)
  7. April - Birgit Schrowange (60)
10. April - Bernd Clüver  (70)
12. April - Joschka Fischer (70)
12. April - Hardy Krüger (90)
25. April - Fish (60)
25. April - Tony Christie (75)
26. April - Eddy Duane (80)

Extern & News

 
Themen der Geschichte
Automobil Bildung
Charts Film
Literatur Mode
Möbel Musik
Politik Sport
Schmuck Technik
Biografien - Bands
Historische Werte
wichtige Ereignisse
 
Die 70er-Jahre
 
Geburtstagsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen
Sonstiges
Archiv - Aktuell
Originalzeitungen