Das geschah 2002 Chronik

In Deutschland und in zwölf anderen EU-Ländern wurde ebenso wie in den Kleinstaaten Andorra, Monaco, San Marino, Montenegro und Vatikanstadt der Euro als Bargeld-Zahlungsmittel in Umlauf gebracht. Die meisten Deutschen trauerten der DM nach, vor allem, die Menschen, die im Ostteil des Landes gerade erst so recht mit ihr vertraut geworden waren. Gewöhnungsbedürftig war der Euro allemal, denn die Preise stiegen mit der neuen Währung gleichfalls.  Die Wasser der Elbe stiegen ebenfalls und zwar so gewaltig, dass sie eine Jahrhundertflut verursachten. Nicht nur die Elbe, sondern auch ihre Nebenflüsse richteten verheerende Schäden an. Betroffen waren unter anderem der Dresdner Hauptbahnhof, der vollständig überflutet worden war und auch Teile der Altstadt standen unter Wasser. In Deutschland wurde der Schaden insgesamt auf rund 15 Millionen Euro beziffert. Allein 27 Millionen davon betrug der Schaden an der Dresdner Semperoper. In Millionenhöhe wurden auch die Verwüstungen geschätzt, mit denen die Dresdner Staatlichen Kunstsammlungen zu kämpfen hatten. Eine faszinierende Schrägseilbrücke namens „Rama-VIII-Brücke“ wurde in der thailändischen Hauptstadt Bangkok offiziell eröffnet, die mit etwas mehr als zwei Kilometern den Fluss Chao Phraya überspannt. Entsetzen verursachte der 19-jährige Robert Steinhäuser in Erfurt mit seinem Amoklauf, währenddessen er 16 Menschen und schließlich sich selbst tötete. Zehn Minuten lang wütete er im Gutenberg-Gymnasium, in dem er einst selbst Schüler gewesen war.
<< Das war 2001

Das war 2003 >>

Am meisten gefragt...
Wer war 2002 Bundeskanzler?
Gerhard Schröder war 2002 Bundeskanzler
Wer war 2002 Bundespräsident?
Johannes Rau war Bundespräsident 2002
Wer war 2002 Präsident der Vereinigten Staaten?
2002 war George W. Bush amerikanischer Präsident
Wann wurde der Euro eingeführt?
Der Euro wurde am 1. Januar 2002 als Bargeld eingeführt.
Wer war 2002 Fussball-Weltmeister?
Brasilien wurde 2002 in Yokohama  Fussball-Weltmeister
Wer war 2002 deutscher Meister?
Borussia Dortmund wurde 2002 deutscher Meister
Wer war 2002 Formel 1 Weltmeister?
Michael Schumacher war mit Ferrari Formel 1 Weltmeister 2002
Wer gewann 2002 den Eurovision Song Contest?
Lettland gewann mit Marie N und "I Wanna" den Eurovision Song Contest 2002
Was war das Wort des Jahres 2002?
Teuro war 2002 Wort des Jahres
Was war das Unwort des Jahres 2002?
Ich-AG war 2002 Unwort des Jahres
Ereignisse & Schlagzeilen 2002
Januar 2002
1. Januar
Afghanistan 2002 – Die Übergangsregierung in Afghanistan übernahm Hamid Karzai.
1. Januar
Schweiz 2002 – Bundespräsident der Schweiz wurde Kaspar Villiger.
1. Januar
EU/Rumänien 2002 – Die Visapflicht für Rumänien wurde von der EU aufgehoben.
1. Januar
Europa 2002 – Die neue Währung „Euro“ ging in Umlauf. In der Europäischen Union wurde er in 12 Staaten eingeführt, außerdem in Andorra, Monaco, Montenegro, San Marina und dem Vatikan. Die Bevölkerung des französischen Übersee-Departements Réunion konnte waren die ersten, die mit dem Euro bezahlen konnten.
1. Januar
EU/Schweiz 2002 – Das bilaterale Abkommen zwischen der EU und der Schweiz trat in Kraft.
2. Januar
Sambia 2002 – Staatspräsident von Sambia wurde Levy Mwanawasa.
2. Januar
Argentinien 2002 – Neuer Staatspräsident von Argentinien wurde Eduardo Duhalde.
11. Januar
Argentinien 2002 – Die Konvertibilität seiner Währung gegenüber dem Dollar wurde von Argentinien beendet.
11. Januar
Kuba/USA 2002 – Im Guantanamo auf Kuba wurde ein Gefangenenlager eingerichtet. „Feinde ohne Kombattantenstatus“ sollten in dem Lager aufgenommen werden.
12. Januar
Pakistan 2002 – Präsident Pervez Musharraf verurteilte Terror und Intoleranz in einer Grundsatzrede.
20. Januar
Kongo 2002 – Zur Umwandlung in eine präsidiale Republik wurde im Kongo eine Verfassungsreform bestätigt.
Februar 2002
1. Februar
BRD 2002 – In Berlin starb die Sängerin und Schauspielerin Hildegard Knef.
10. Februar
BRD/Mexiko 2002 – Bundeskanzler Gerhard Schröder traf zu einem Staatsbesuch in Mexiko ein.
11. Februar
Liechtenstein 2002 – In Liechtenstein wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
12. Februar
Iran 2002 – In dichtem Nebel prallte eine Tupolew Tu-154 der Iran Air Tours während des Landeanfluges auf Chorramabad in der Sefid Kouh-Bergkette gegen einen Berg. Alle 117 Insassen an Bord kamen ums Leben.
13. Februar
Afghanistan/BRD 2002 – Beim Aufbau der Polizei in Afghanistan übernahm Deutschland die führende Rolle.
14. Februar
BRD/Argentinien 2002 – Bundeskanzler Gerhard Schröder traf zu einem Staatsbesuch in Argentinien ein.
14. Februar
Bahrain 2002 – Bahrain wurde ein Königreich und Scheich Hamad ibn Isa al-Khalifa war der erste König.
22. Februar
Angola 2002 – Der UNITA-Führer Jonas Savimbi starb auf der Flucht.
24. Februar
Laos 2002 – In Laos wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
März 2002
3. März
Schweiz 2002 – In der Schweiz wurde über die Zugehörigkeit zu den Vereinten Nationen eine Volksabstimmung abgehalten.
3. März
Afghanistan 2002 – Bei einem Erdbeben der Stärke 7,4 in der Region Hindukusch kamen 166 Menschen ums Leben.
10. März
Kolumbien 2002 – In Kolumbien wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
15. März
Angola 2002 – In Angola wurden erneut Waffenstillstandsverhandlungen durchgeführt.
17. März
Portugal 2002 – In Portugal fanden Parlamentswahlen statt.
19. März
Rumänien/BRD 2002 – Bundespräsident Johannes Rau traf zu einem Besuch in Rumänien ein.
19. März
Italien 2002 – In Bologna ermordete eine Splittergruppe der Roten Brigaden den italienischen Regierungsberater Marco Biagi.
21. März
Peru/USA 2002 – In der peruanischen Hauptstadt Lima kamen neun Menschen durch eine Autobombe in der Nähe der US-Botschaft ums Leben. Mindestens 25 weitere Personen wurden verletzt. Der Anschlag war wenige Tage vor dem Besuch von US-Präsidenten George W. Bush erfolgt.
21. März
China 2002 – Tausende von entlassenen Arbeitern protestierten im nordchinesischen Liaoyang, um die Freilassung eines inhaftierten Arbeiterführers zu bewirken.
25. März
Afghanistan 2002 – Ungefähr 1.000 Menschen kamen ums Leben bei einem Erdbeben der Stärke 6,1 in der afghanischen Region Hindukusch.
April 2002
4. April
Angola 2002 – In Angola wurde zwischen der militärischen UNITA und Regierungsstreitkräften das Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet.
6. April
Portugal 2002 – Ministerpräsident in Portugal wurde Dr. José Manuel Durão Barroso.
8. April 2002
BRD 2002 – Die Pleite des Medienimperiums Leo Kirchs wurde offiziell mit dem Insolvenzantrag der Kirch Media.
8. April
BRD/China 2002 – Der Staatspräsident der Volksrepublik China, Jiang Zemin, traf zu einem Staatsbesuch in der Bundesrepublik ein.
11. April
Tunesien 2002 – In Tunesien wurde auf der Insel Djerba ein Anschlag auf die Synagoge „Al Ghriba“ verübt.
11. April
Venezuela 2002 – Nach einer Massendemonstration in den Straßen der Hauptstadt Caracas war es zu einem Putsch gegen die Chavez-Regierung gekommen, bei dem etwa 15 Menschen ums Leben kamen. Es wurde eine Übergangsregierung gebildet.
12. April
BRD/Oman 2002 – Zwischen der BRD und dem Oman wurde ein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen.
13. April
Venezuela 2002 – In der Hauptstadt Caracas erwirkten weitere Massendemonstrationen die Rückkehr von Hugo R. Chavez an die Regierungsspitze.
14. April
BRD/Kambodscha 2002 – Das Investitionsförderungs- und –schutzabkommen trat in Kraft, das zwischen der BRD und Kambodscha abgeschlossen worden war.
15. April
Südkorea 2002 – Beim letzten Landeanflug auf Busan in Südkorea stürzte eine Boeing 757 der Air China, die aus Peking kam, in ein Waldgebiet, wobei 128 Menschen ums Leben kamen. Gerettet wurden 39 Personen.
16. April
Niederlande 2002 – Wegen der Vorkommnisse in Srebrenica 1995 kam es in den Niederlanden einen Monat vor den Wahlen zum Rücktritt der Regierung unter Wim Kok.
20. April
Niue 2002 – Auf der Südpazifikinsel Niue wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
22. April
Algerien 2002 – Zwischen der EU und Algerien wurde ein Assoziierungsabkommen geschlossen.
26. April
BRD 2002 – Am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt (Thüringen) tötete der Schüler Robert Steinhäuser 16 Menschen mit einer Handfeuerwaffe und beging anschließend Selbstmord.
30. April
Algerien/BRD 2002 – Zwischen Algerien und der BRD wurde ein Rahmenabkommen zur technischen Zusammenarbeit getroffen.
30. April
Albanien 2002 – In Albanien fanden Parlamentswahlen statt. Servet Pellumbi wurde Präsident des Landes.
Mai 2002
1. Mai
Jordanien/EU 2002 – Das Assoziierungsabkommen trat in Kraft, das zwischen der EU und Jordanien geschlossen worden war.
2. Mai
Bahamas 2002 – Premierminister auf den Bahamas wurde Perry Christie.
2. Mai
Niue 2002 – Premierminister der Südpazifikinsel Niue wurde Young Vivian.
4. Mai
International 2002 – Zur Erforschung der Rolle des Wassers im komplexen Ökosystem der Erde wurde der Forschungssatellit „Aqua“ der US-amerikanischen NASA gestartet.
5. Mai
Frankreich 2002 – In Frankreich wurde durch Wiederwahl Jacques Chirac erneut Staatspräsident.
6. Mai
Frankreich 2002 – Jean-Pierre Raffarin wurde vom französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac zum Ministerpräsidenten ernannt.
6. Mai
Niederlande 2002 – In den Niederlanden wurde der Politiker Pim Fortuyn ermordet.
6. Mai
Madagaskar 2002 – Staatspräsident von Madagaskar wurde Marc Ravalomanana.
7. Mai
China 2002 – Kurz vor der Küste von Dalian in der Provinz Liaoning stürzte eine MD-82 der China Northern Airlines ins Meer, wobei alle 112 an Bord ums Leben kamen.
8. Mai
Costa Rica 2002 – Staatpräsident in Costa Rica wurde Dr. Abel Pacheco de la Espriella.
12. Mai
Mali 2002 – Staatpräsident von Mali wurde Amadou Toumani Touré.
12. Mai
Kasachstan 2002 – Als die Decke eines aufgegebenen Hangars einbrach, wurde dabei eine der letzten russischen Buran-Raumfähren auf dem Weltraumbahnhof Baikonur zerstört.
14. Mai
Sierra Leone 2002 – In Sierra Leone wurden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen durchgeführt. Als Staatpräsident in seinem Amt bestätigt wurde Dr. Ahmad Tejan Kabbah.
16. Mai
Dominikanische Republik 2002 – In der Dominikanischen Republik fanden Parlamentswahlen statt.
20. Mai
Osttimor 2002 – Osttimor erlangte seine Unabhängigkeit.
22. Mai
Nepal 2002 – In Nepal war es zur Auflösung des Unterhauses gekommen.
24. Mai
Russland/USA 2002 – Russland und die USA unterzeichneten den Vertrag zur Reduzierung strategischer Offensivwaffen.
25. Mai
Lesotho 2002 – Im südafrikanischen Land Lesotho wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
25. Mai
Thailand/Taiwan 2002 – Plötzlich vom Radar verschwand etwa 20 Minuten nach dem Start vom Flughafen Taipeh (Taiwan) verschwand eine Boeing 747-209 der China Airlines. Aus ungefähr 12.000 Metern war die Maschine zu Boden gestürzt. Alle 225 Menschen an Bord kamen ums Leben. Eine nie erfolgte Reparatur des Heckflügels war die Ursache der Katastrophe.
29. Mai
BRD/Slowenien 2002 – Bundespräsident Johannes Rau traf zu einem Besuch in Slowenien ein.
30. Mai
Algerien 2002 – In Algerien fanden Parlamentswahlen statt.
Juni 2002
4. Juni
Syrien 2002 – In Syrien brach die Zeyzoun-Talsperre. Durch die Flutwelle kamen bis zu 100 Menschen ums Leben.
10. Juni
Sonnenfinsternis 2002 – Im Nordpazifik kam es zu einer ringförmigen Sonnenfinsternis.
13. Juni
Afghanistan 2002 – In der afghanischen Hauptstadt Kabul trafen sich alle Stammesführer zur ersten Ratsversammlung.
13. Juni
USA 2002 – Es kam zu einem einseitigen Rücktritt der USA vom ABM-Vertrag.
14. Juni
BRD/Luxemburg 2002 – Zwischen Luxemburg und der Bundesrepublik wurde ein Regierungsabkommen über filmwirtschaftliche Beziehungen geschlossen.
17. Juni
EU/Libanon 2002 – Die EU und der Libanon unterzeichneten das Assoziierungsabkommen.
22. Juni
Iran 2002 – Bei einem Erdbeben der Stärke 6,5 im Iran kamen 261 Menschen ums Leben.
24. Juni
Albanien 2002 – Der ehemalige Verteidigungsminister Dr. Alfred Moisiu wurde vom Parlament zum Präsidenten des Landes gewählt.
24. Juni
BRD/Thailand 2002 – Zwischen der BRD und Thailand wurde ein neuer Investitionsförderungs- und –schutzvertrag abgeschlossen.
30. Juni
Kamerun 2002 – In Kamerun fanden Parlamentswahlen statt.
30. Juni
BRD/UNESCO 2002 – Die UNESCO erklärte das „Obere Mittelrheintal“ zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz zum „Weltkulturerbe der Menschheit“.
Juli 2002
1. Juli
Luftfahrt 2002 – In einer Höhe von 11.000 Metern über dem Bodensee bei Überlingen waren ein russisches Passagierflugzeug vom Typ Tupolew Tu-154 und eine Frachtmaschine der DHL vom Typ Boeing 757 zusammengestoßen und abgestürzt. Es kamen 71 Menschen ums Leben. Ein Fehler der zuständigen schweizerischen Luftüberwachung Skyguide wurde als Ursache benannt. In neuerer Zeit war dies das schwerste Flugzeugunglück über Deutschland.
3. Juli
International 2002 – Eine erfolgreiche Weltumrundung mit einem Ballon gelang Steve Fossett in dreizehneinhalb Tagen.
5. Juli
Angola 2002 – Das Ottawa-Abkommen über die Ächtung von Anti-Personen-Minen wurde von Angola ratifiziert.
5. Juli
Osttimor/UNESCO 2002 – Neues Mitglied der UNESCO wurde Osttimor.
7. Juli
Algerien 2002 – Nach mehr als 20 Jahren Gefangenschaft wurden von Algerien 101 marokkanische Kriegsgefangene freigelassen.
16. Juli
Nordirland 2002 – Für die zivilen Opfer der eigenen Terroraktionen entschuldigte sich erstmals die republikanische Untergrundorganisation Nordirlands IRA.
25. Juli
Indien 2002 – Staatspräsident von Indien wurde Avul Pakir Jainulabdeen Abdul Kalam.
27. Juli
Albanien 2002 – Regierungschef in Albanien wurde Fatos Nano.
30. Juli
Kongo/Ruanda 2002 – Die Demokratische Republik Kongo und Ruanda unterzeichneten ein Friedensabkommen in Pretoria (Südafrika).
30. Juli
Vatikan 2002 – Zu seinem 5. Besuch in Mexiko traf Papst Johannes Paul II. ein.
August 2002
3. August
Bolivien 2002 – Zum Präsidenten in Bolivien gewählt wurde Gonzalo Sánchez de Lozada Bustamante.
7. August
Kolumbien 2002 – Staatspräsident in Kolumbien wurde Alvaro Uribe Vélez.
15. August
Papua-Neuguinea 2002 – Regierungschef in Papua-Neuiguinea wurde Michael Somare.
22. August
Afghanistan 2002 – Der afghanische Präsident Hamid Karsai und Innenminister Taj Mohammad Wardak weihten die Polizeiakademie in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein.
23. August
Angola 2002 – Zwischen der angolanischen Regierung und der UNITA wurde vereinbart, innerhalb von 45 Tagen die Umsetzung des Lusaka-Protokolls zu verwirklichen.
24. August
Kamerun 2002 – In Kamerun wurde die Regierung neu gebildet.
September 2002
5. September
Rumänien 2002 – In der rumänischen Hauptstadt Bukarest wurde die deutsch-rumänische Handelskammer eröffnet.
6. September
Bangladesch 2002 – Präsident von Bangladesch wurde Prof. Iajuddin Ahmed.
10. September
Schweiz/UNO 2002 – Neues Mitglied der Vereinten Nationen wurde die Schweiz.
15. September
Mazedonien 2002 – In Mazedonien wurden Parlamentswahlen durchgeführt und die Regierung umgebildet.
16. September
Mali 2002 – Ministerpräsident von Mali wurde Ibrahim Boubacar Keita.
19. September
Elfenbeinküste 2002 – In Côte d’Ivoire wurde erneut versucht zu putschen.
20. September
Lettland 2002 – Für den Beitritt zur EU stimmten 67 Prozent der Wahlberechtigten in Lettland.
20. September
International 2002 – Unter 3.000 Punkte sank der DAX erstmals seit 1996.
22. September
BRD/Bundestagswahl 2002 – Ihre Regierungsmehrheit konnten SPD und Grüne knapp behaupten. Die SPD erhielt 251 Mandate, die Grünen kamen auf 55 Mandate. Die CDU/CSU schaffte 248 Mandate und die FDP erhielt 48 Mandate. Die PDS schaffte die 5%-Klausel nicht, bekam aber in Berlin zwei Direktmandate.
24. September
Bahrain 2002 – Ein Gesetz zur Gründung von freien Gewerkschaften in Bahrain wurde verabschiedet.
26. September
Fährunglück 2002 – Die einzige Fähre zwischen Casamance und Dakar, die senegalesische Fähre „Le Joola“, sank, wobei mehr als 1.800 Menschen ums Leben kamen.
27. September
Marokko 2002 – In Marokko fanden Parlamentswahlen statt.
27. September
São Tomé und Príncipe 2002 – Durch den Staatspräsidenten in São Tomé und Príncipe wurde die Regierung entlassen.
Oktober 2002
1. Oktober
UNESCO 2002 – Die Vereinigten Staaten von Amerika traten wieder der UNESCO bei.
4. Oktober
São Tomé und Príncipe 2002 – Staatsoberhaupt in São Tomé und Príncipe wurde Maria das Neves Ceita Baptista de Sousa.
5. Oktober
Lettland 2002 – In Lettland wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
5. Oktober
Ruanda 2002 – Alle militärischen Truppen waren aus dem Kongo zurückgekehrt nach Ruanda.
8. Oktober
Kasachstan 2002 – In Kasachstan fanden Senatswahlen statt.
8. Oktober
Israel/Mauretanien 2002 – Der israelische Außenminister traf zu einem Besuch in Mauretanien ein.
10. Oktober
Algerien 2002 – Aus den Kommunalwahlen in Algerien ging die FLN erneut als Sieger hervor.
10. Oktober
Pakistan 2002 – In Pakistan fanden Parlamentswahlen statt.
11. Oktober
Nepal 2002 – Neuer Premierminister in Nepal wurde Lokendra Bahadur Chand.
12. Oktober
Bali 2002 – In Kuta kamen 202 Menschen bei Sprengstoffattentaten auf zwei Diskotheken ums Leben. Die Opfer waren vor allem australische Touristen.
16. Oktober
Ägypten 2002 – In der ägyptischen Hauptstadt Kairo wurde die „Bibliotheca Alexandrina“ eröffnet.
21. Oktober
Jordanien/BRD 2002 – Zu einem Staatsbesuch in Deutschland traf der jordanische König Abdullah II. ein.
21. Oktober
Mexiko 2002 – In Mexiko hatte der Asia-Pacific Economic Cooperation-Gipfel begonnen.
23. Oktober
Russland 2002 - Während einer Aufführung des Musicals „Nord-Ost“ im Dubrowka-Theater in Moskau wurden durch tschetschenische Terroristen mehrere hundert Geiseln genommen. Etwa 120 der ungefähr 800 Geiseln kamen bei der Befreiung durch russische Sicherheitskräfte ums Leben.
24. Oktober
Bahrain 2002 – Seit fast 30 Jahren wurde in Bahrain der erste Wahlgang für die Parlamentswahlen durchgeführt. Der 2. Wahlgang war zum 31. Oktober angesetzt.
November 2002
1. November
Mazedonien 2002 – Ministerpräsident in Mazedonien wurde Branko Crvenkovski.
7. November
Senegal 2002 – Premierminister von Senegal wurde Idrissa Seck.
11. November
Spanien/BRD 2002 – Bundespräsident Johannes Rau traf zu einem Staatsbesuch in Spanien ein.
12. November
Vatikan 2002 – Zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Bundesland Brandenburg wurde ein Konkordat geschlossen.
15. November
Ruanda 2002 – In Ruanda wurde eine Kabinettsumbildung durchgeführt.
17. November
Peru 2002 – In Peru fanden Kommunalwahlen statt.
18. November
Chile/EU 2002 – In Brüssel wurde das Assoziationsabkommen zwischen der EU und Chile unterzeichnet.
20. November
Angola 2002 – Die Umsetzung des Lusaka-Protokolls war offiziell abgeschlossen.
21. November
Estland 2002 – Zu Beitrittsverhandlungen in die NATO eingeladen wurde Estland.
21. November
Pakistan 2002 – Regierungschef in Pakistan wurde Zafarullah Khan Jamali.
21. November
Vatikan 2002 – Zwischen dem Heiligen Stuhl und Bremen wurde ein Konkordat geschlossen.
21. November
Ukraine 2002 – Ministerpräsident in der Ukraine wurde Wiktor Janukowytsch.
24. November
Österreich 2002 – In Österreich wurde die ÖVP stimmenstärkste Partei bei den Nationalratswahlen.
27. November
Dänemark 2002 – Ministerpräsident in Dänemark wurde Anders Fogh Rasmussen.
29. November
Ungarn/BRD 2002 – Bundespräsident Johannes Rau traf zu einem Besuch in der ungarischen Hauptstadt Budapest ein.
Dezember 2002
4. Dezember
Sonnenfinsternis 2002 – Im südlichen Afrika und in Australien gab es eine totale Sonnenfinsternis.
13. Dezember
EU 2002 – Die Aufnahme von zehn neuen Mitgliedern am 1. Mai 2004 beschloss der EU-Gipfel in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.
15. Dezember
Äquatorialguinea 2002 – Für weitere sieben Jahre im Amt bestätigt wurde in Äquatorialguinea der Präsident des Landes, Teodoro Obiang Nguema Mbasogo.
15. Dezember
Madagaskar 2002 – In Madagaskar wurden Parlamentswahlen abgehalten.
19. Dezember
BRD/Mazedonien 2002 – Zwischen der BRD und Mazedonien wurde ein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen.
22. Dezember
Slowenien 2002 – Staatspräsident in Slowenien wurde Dr. Janez Drnovsek.
30 Dezember
Togo 2002 – In Togo wurde die Verfassung geändert.
30. Dezember
Kenia 2002 – Staatspräsident in Kenia wurde Mwai Kibaki.

Die Geschenkidee

Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 2002. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 2002.

Originalzeitung 2000

Die beliebtesten Vornamen im Jahre 2002
Mädchennamen:
Anna,  Leoni, Lisa, Lara, Lena, Lilli, Julia, Neele, Emelie, Lara. Laura, Alina, Marie, Sofie, Luisa, Lina
Jungennamen:
Jan, Tim, Leon, Lukas, Finn, Jonas, Paul Nicklas, Felix Moritz, Jannik, Ben, Paul, Max, Kevin, Anton
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 2002 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: Raymond Davis Jr., Masatoshi Koshiba und Riccardo Giacconi
Nobelpreis Kurt Wüthrich, John B. Fenn und Koichi Tanaka
Nobelpreis Medizin:  Sydney Brenner, H. Robert Horvitz und John E. Sulston
Nobelpreis Literatur: Imre Kertész
Friedensnobelpreis:  Jimmy Carter
Wirtschaftswissenschaft: Daniel Kahneman und Vernon L. Smith
Nachrichten 2002 in der Presse
 ... >>>
 ... >>>
Werbung 2002 Reklame
Bücher und Informationen zum Jahrgang 2002
Bundestagswahl 2002 Info
Chronik Jahresrückblick 2002 Info
Bravo Hits 2002 Info
Das Stern Jahrbuch 2002 Info
Harenberg Aktuell Deutschland 2009: Daten - Fakten - Hintergründe Info
Das rot-grüne Projekt: Eine Bilanz der Regierung Schröder 1998 - 2002 Info
Fußball-WM 2002 Südkorea/Japan Info
Strukturgeschichtliche Erklärung kriegerischer Gewalt (1945-2002) Info
Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2002 Info

<< Das geschah 2001

Das geschah 2003 >>


 

Search