Das Musikjahr 2002 - Deutsche Band „Revolverheld

Das Musikjahr 2002 begann tragische für viele Fans der düsteren Klänge von „Apocalyptica“. Der Violinenspieler Max Lilja entschied sich die Band zu verlassen, um sich der finnischen Gruppe „Hevein“ anzuschließen. Die Band „Apocalyptica“ bestand aber auch ohne ihn weiter. Auch in diesem Jahr gingen die Konzerte in Gedenken an die Opfer des 11. Septembers 2001
weiter. In der Halbzeit des Super Bowls traten U2 und Paul McCartney zusammen auf und begeisterte die Massen. Der Super Bowl gilt als die Sendung mit den höchsten Einschaltquoten im amerikanischen Fernsehen. Im März mussten sich „Silverchair“ vom „Gone South Festival“ zurückziehen, weil Daniel Johns Arthritis-Anfälle hatte. Wegen heftiger Schmerzen sah sich dieser nicht mehr in der Lage aufzutreten.
Wenig später veröffentlichte Avril Lavigne mit „Complicated“ zum ersten Mal in ihrer Karriere eine Single. Nur einen Monat später folgte das erste Album. „Let Go“ war das bestverkaufte Album 2002. Negativ-Schlagzeilen dagegen machte die offizielle Anklage von R. Kelly. Der R&B-Sänger wurde in 21 Fällen von sexuellen Handlungen mit Minderjährigen angeklagt, nachdem ein Video im Internet auftauche, auf dem Kelly mit mit einer Minderjährigen Sexuellen Kontakt hat. Am 27. Juli sprang dann Avril Lavignes Single auf den ersten Platz der Charts und konnte sich dort über zwei Monate halten. Bei der erstmals ausgestrahlten Casting-Show „American Idol“ gewann Kelly Clarkson das erste Mal den Wettbewerb und startete damit offiziell ihre Karriere als Superstar.
Glück im Unglück hatte Marie Fredriksson. Das Mitglied der Gruppe „Roxette“ verletzte sich bei einem Unfall, woraufhin ein Hirn Tumor in ihrem Kopf festgestellt wurde. Marie begab sich direkt in ärztliche Behandlung. Schlagzeilen machte auch Christina Aguilera, als diese ihr Musikvideo zur Singleauskopplung „Dirrty“ veröffentlichte. Viele Eltern fühlten sich für ihre Kinder verantwortlich und kritisierten die leichte Bekleidung Aguileras. Besonders tragisch im Musikjahr 2002 war aber der Tod „Jam Master Jays“. Dieser wurde brutal in einem Studio in Queens erschossen. Seine Gruppe „Run-DMC“ löste sich daraufhin auf. Abgeschlossen hat das Musikjahr 2002 die Neuigkeit, dass Peter Garret seine Band „Midnight Oil“ verließ. Bleibt abzuwarten was das neue Jahr mit sich bringt.

Bandgründungen & Neuerscheinungen
Die Killerpilze und Revolverheld gründen sich. Adam Green veröffentlichte sein gleichnamiges Debüt-Album. In England gründet sich die Band Razorlight
<< Musikjahr 2001   |   Musikjahr 2003 >>