1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949

Das geschah 1946 Chronik

Das neue Jahr hatte den Krieg noch längst nicht aus den Erinnerungen verbannen können. Zu viele Familien hatte Angehörige verloren oder hofften darauf, dass sie noch aus der Gefangenschaft zurückkehren würden. Die meisten Frauen in Deutschland waren dabei, die Trümmer wegzuräumen und sich dem Neubeginn zu widmen. Deutschland war im Westen mit den westlichen Siegermächten dabei, eine neue Demokratie aufzubauen. In der Ostzone drückte die sowjetische Siegermacht der Politik ihren kommunistischen Stempel auf. Heiß umstritten war beispielsweise die Bodenreform. In Berlin war es besonders kompliziert. Hier hatten die Alliierten eine einzige Stadt in vier Zonen aufgeteilt.
Doch vorrangig war zunächst die Freude über den ersehnten Frieden. Dass der weitreichende Veränderungen zur Folge hatte, war allerdings nicht zu übersehen. Im Nürnberger Ärzteprozess standen 23 Angeklagte vor Gericht. Von Freispruch, über Haftstrafen bis zu sieben
Todesstrafen lauteten die Urteile. Es folgten weitere Prozesse und ein Programm zur Entnazifizierung.
Die ganze Welt schien im Umbruch zu sein. Die Föderative Republik Jugoslawien bekam eine neue Verfassung, die Ungarische Volksrepublik wurde ausgerufen, der britische Staatsmann Winston Churchill prophezeite das Erstarken der Sowjetunion in Europa. Der Begriff „Eiserner Vorhang“ fiel zum ersten Mal.
Und in Deutschland hatte der erste Nachkriegsfilm Premiere: „Die Mörder sind unter uns“ mit Hildegard Knef.
<< Das war 1945

Das war 1947 >>

Am meisten gefragt aus dem Jahr 1946...
Wer war 1946 Präsident der Vereinigten Staaten?
1946 war Harry S. Truman amerikanischer Präsident
Wichtige Ereignisse & Schlagzeilen 1946
Im Jahre 1946
Gründung des Süßwarenkonzerns Ferrero in Alba in Italien.
Das australische Transportunternehmen TNT, ein Expressdienst, wird gegründet.
Der Axel Springer AG-Verlag wird in Hamburg gegründet.
Das japanische Unternehmen Sony wird durch Akio Morita und Masaru Ibuka gegründet.
Januar 1946
1. Januar
Die Magirus-Werke erhalten von den Besatzungsmächten die Erlaubnis zur Wiederaufnahme der LKW-Produktion.
Die Bank von Frankreich wird verstaatlicht, die bisherigen Aktionäre erhalten eine Abfindung.
Der neuerbaute Flughafen Heathrow in der Nähe von London wird eröffnet.
arl Kobelt wird Bundespräsident der Schweiz.
Die letzten US-amerikanischen Besatzungstruppen werden aus dem Iran abgezogen.
Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen Indien, Großbritannien und Thailand in Bangkok.
2. Januar
König Zogu von Albanien legt sein Amt als Staatsoberhaupt nieder.
5. Januar
In Nürnberg beginnt vor einem US-Militärgerichtshof der Prozess gegen 23 ehemalige KZ-Ärzte wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
6. Januar
Bei Wahlen im Norden Vietnams erringt Ho Chi Minh einen Sieg.
7. Januar
Die Alliierten erkennen Österreich als Staat in den Grenzen von 1937 an.