Biografie Harry S. Truman

Vom Farmerjungen zum jungen Mann
Harry S. Truman wurde am
8. Mai 1884 in Missouri, Kansas City geboren. Er wuchs in einfachen Verhältnissen auf. Nachdem er 1901 die Highschool verließ, besuchte er eine Zeit lang eine kaufmännische Schule - brach diese aber ab, um seinem Vater zu helfen. Dieser hatte sich verspekuliert und war beinahe Mittellos. Sein Geld verdiente Trumann von 1903 bis 1906 Angestellter einer Bank in Kansas-City. Nebenher versuchte er stets seinem Vater beim Wiederaufbau der Farm zu helfen. Er gründeten mit einigen anderen Freimaurern die sogenannte„ Grandview Lodge No. 618“. Turmans Vater starb im Jahre 1914 und Harry kehrte der Farm den Rücken zu.

Neue Perspektiven und verlockende Ämter
Sein neuer Plan war es, eine Zinkmine zu erschließen und er führte zusätzlich einige Ölbohrungen durch. Beide Vorhaben scheiterten. 1917 meldet sich Harry S. Trumann freiwillig zum Dienst beim amerikanischen Heer. 1919 heiratet Truman die bürgerliche Bess Wallace und quittiert als Hauptmann den Dienst. Mit Hilfe einflussreicher Demokraten wurde Herry S. Zum Oberkreisleiter von Jackson Country gewählt und begann hier seine politische Karriere. 1934 wurde er zum US-Senator ernannt. Er leite unter anderem die Überwachung der Kriegsproduktion im Zweiten Weltkrieg. 1940 wurde er Großmeister einer in Missouri ansässigen Großloge und arbeite nachweislich bis Oktober 1941 in ihrem Interesse. Nur drei Jahre später wurde er zum Vizepräsidenten gewählt und trat dieses Amt 1945 auch an.

Truman wird Präsident
Am 12. April 1945 steigt Truman zum 33. Präsidenten der USA auf. Für seinen politischen Leistungen wurde er 1945 und 1948 vom Time Magazine zum Mann des Jahres ernannt. Neben dem jüngst gewählten Barrack Obama ist er der einzige Präsident der Vereinigten Staaten dem keine europäischen Wurzeln nachgewiesen werden können. Der rasche Aufstieg von Truman wurde erstmals am 1. November 1950 erschüttert, als eine puertoicanische Gruppe ein Attentat auf ihn verübte. Truman hatte sich durch seinen Einsatz als Lobbyist für einige berüchtigte Firmen viele Feinde gemacht. Der überlebende Attentäter Oscar Collazo wurde zur Todesstrafe verurteilt. Truman begnadete dieses aber und setzte die Strafe auf lebenslängliche Verwahrung aus. Harry S. versuchte sich 1952 an der Wiederwahl zum Präsidenten, scheiterte aber an seinem Konkurrenten Estes Kefauver. Sein Nachfolger wurde Dwight D. Eisenhower Fortan kümmerte sich Harry S.Truman um seine Memoiren. Er verstarb am 26. Dezember 1972 im Alter von 88 Jahren in seiner Heimat Kansas City. Noch heute genießt Truman ein hohes Ansehen für geleistete Beiträge in der Politik der Vereinigten Staaten von Amerika.
Harry S. Truman Seiten
Harry S. Truman Bücher