Was geschah 1917 Chronik

In der Geschichte wird das Jahr 1917 als ein Epochejahr bezeichnet. Die Jahreszahl wurde nicht nur vom Ersten Weltkrieg, sondern auch von den Geschehnissen in Russland in Beschlag genommen. Der Schießbefehl des Zaren Nikolaus II. konnte die Februarrevolution nicht aufhalten. Zu groß war das Aufbegehren gegen die Herrschaft des Zaren. Er musste schließlich abdanken. Eine Jahrhundert-Dynastie war zu Ende. Die Provisorische Regierung bürgerlicher Prägung hatte aber keinen Bestand. Die sogenannte Oktoberrevolution, die nach dem julianischen Kalender am 25. Oktober ausbrach, nach dem gregorianischen jedoch auf den 7. November datiert ist, brachte die Bolschewiki an die Macht. Ein feudales Reich wurde übergangslos zu einer Diktatur der Arbeiterklasse. In Frankreich machte die Verhaftung der Spionin Mata Hari Schlagzeilen. Doppelspionage und Hochverrat wurden ihr zur Last gelegt. Sie wurde für schuldig befunden. Das Todesurteil wurde am 15. Oktober vollstreckt. Dänisch-Westindien, wie die Jungfraueninseln auch genannt wurden, waren für die USA von militärischem Interesse. Nach eingehenden Verhandlungen kauften sie Dänemark das Gebiet in den Kleinen Antillen für 25 Millionen Dollar ab. Dass der Friedensnobelpreis in diesem Jahr an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes verliehen wurde, erklärt sich von selbst.
<< das war 1916

Das war 1918 >>

Am meisten gefragt 1917
Wer war 1917 Staatsoberhaupt in Deutschland?
Kaiser Wilhelm II. war Staatsoberhaupt in Deutschland
Wer war 1917 Reichskanzler in Deutschland?
Theobald von Bethmann Hollweg war Reichskanzler 1917
Wer war 1917 Präsident der Vereinigten Staaten?
1917 war Woodrow Wilson amerikanischer Präsident
Ereignisse & Schlagzeilen 1917
Januar 1917
 1. Januar
Schweiz 1917 – Neuer Bundespräsident der Schweiz wurde Edmund Schulthess.
1. Januar
Russland 1917 – Der Berater des Zaren Nikolaus II., Grigori Jefimowitsch Rasputin, war tot aus der Newa geborgen worden.
14. Januar
Japan 1917 – Nach einem Brand und der Explosion der Munitionskammern in der Yokosuka-Bucht des Panzerkreuzers „Tsukuba“ waren von der 817 starken Besatzung 200 Menschen ums Leben gekommen.
21. Januar
Indonesien 1917 – Auf der indonesischen Insel Bali hatte ein Erdbeben unbekannter Stärke etwa 15.000 Menschenleben gefordert.
22. Januar
Erster Weltkrieg 1917 – Der US-amerikanische Politiker Woodrow Wilson hatte den „Frieden ohne Sieg“ proklamiert.
27. Januar
Costa Rica 1917 – In Costa Rica (Zentralamerika) hatte ein Putsch stattgefunden.
30. Januar
Musik 1917 – Am Hoftheater in Stuttgart war die Oper „Eine florentinische Tragödie“ von Alexander von Zemlinsky uraufgeführt worden.
Februar 1917
1. Februar
Erster Weltkrieg 1917 – Deutschland hatte den uneingeschränkten U-Bootkrieg erklärt.
5. Februar
Mexiko 1917 – In Mexiko war die erste Verfassung verkündet worden.
13. Februar
Frankreich 1917 – In Paris war die niederländische Nackttänzerin und Doppelagentin Mata Hari verhaftet worden.
23. Februar
Musik 1917 – Am Michailovskij Teatr in Sankt Petersburg wurde die Oper „Mlada“ von César Cui uraufgeführt.
25. Februar
Erster Weltkrieg 1917 – An der südirischen Küste war der britische Ozeandampfer „RMS Laconia“ ohne Vorwarnung von einem deutschen U-Boot versenkt worden. Es starben 12 Menschen. Dabei hatte der Tod von zwei US-Amerikanerinnen für politische Spannungen gesorgt.
März 1917
1. März
Erster Weltkrieg 1917 – US-Außenminister Robert Lansing hatte der Presse Details der im Januar abgefangenen Zimmermann-Depesche mitgeteilt. Diese hatte Anweisungen an den deutschen Botschafter bezüglich eines Bündnisangebotes an Mexiko im Falle eines Kriegseintritts der USA enthalten.
8. März
Russland 1917 – Mit dem Generalstreik der Arbeiter in Petrograd (Sankt Petersburg) begann die Februar-Revolution. Nach dem julianischen Kalender war es der 23. Februar.
11.März
Erster Weltkrieg 1917 – Die zum Osmanischen Reich gehörende Stadt Bagdad wurde von britischen Truppen ohne größeren Widerstand eingenommen.
11. März
Russland 1917 – Gegen die Aufständischen der Februarrevolution hatte Zar Nikolaus II. den Schießbefehl erteilt.
15. März
Russland 1917 – Mit der Bildung der Provisorischen Regierung und der Abdankung von Zar Nikolaus II. ging die Romanow-Dynastie zu Ende.
April 1917
1. April
Jungferninseln 1917 – Nach dem Dänisch-Westindien für 25 Millionen Dollar in den Besitz der USA übergegangen war, wurde es Amerikanische Jungferinseln genannt.
6. April
Erster Weltkrieg 1917 – Die USA hatten Deutschland den Krieg erklärt.
6. April
Deutschland 1917 – Im thüringischen Gotha war die USPD gegründet worden.
16. April
Erster Weltkrieg 1917 – Die auch Nivelle-Offensive genannte 2. Schlacht an der Aisne hatte begonnen.
16. April
Russland 1917 – Mit deutscher Hilfe war Wladimir Iljitsch Lenin nach Russland zurückgekehrt.
25. April
Portugal 1917 – Zum dritten Mal war Afonso Costa portugiesischer Ministerpräsident geworden.
Mai 1917
9. Mai
Fußball 1917 – Unter dem Namen „Odd“ war der norwegische Fußballverein Rosenborg Trondheim gegründet worden.
11. Mai
Musik 1917 – Am Stadttheater Zürich wurde die Oper „Turandot. Eine chinesische Fabel“ von Ferruccio Busoni uraufgeführt.
13. Mai
Religion 1917 – In dem portugiesischen Ort Fatima hatte es eine Marienerscheinung gegeben.
21. Mai
USA 1917 – Ein Großbrand in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) hatte 1.938 Gebäude zerstört und etwa 10.000 Menschen obdachlos gemacht. Ein Mensch war ums Leben gekommen.
27. Mai
Frankreich 1917 – Bei Missy-aux-Bois in Nordostfrankreich war es unter rund 30.000 französischen Soldaten zu einer Meuterei gekommen.
27. Mai
Religion 1917 – Erstmals war das lateinische Kirchenrecht im Codex Iuris Canonici kodifiziert worden.
Juni 1917
4. Juni
Literatur 1917 – Zum ersten Mal war der Pulitzer-Preis verliehen worden.
5. Juni
USA 1917 – In den Vereinigten Staaten hatte die Wehrpflicht begonnen.
7. Juni
International 1917 – Der Lions Club International war gegründet worden.
12. Juni
Portugal 1917 – Nachdem es bei gewalttätigen Demonstrationen gegen die Regierung zu Todesopfern gekommen war, hatte die portugiesische Regierung unter Afonso Costa den Ausnahmezustand ausgerufen.
Juli 1917
13. Juli
Deutschland 1917 – Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg war auf Druck der Obersten Heeresleitung von Kaiser Wilhelm II. entlassen worden. Die Nachfolge von Bethmann Hollweg trat Georg Michaelis an.
20. Juli
Jugoslawien 1917 – Zur Bildung eines jugoslawischen Staates war die „Deklaration von Korfu“ veröffentlicht worden.
22. Juli
Erster Weltkrieg 1917 – Siam hatte Deutschland den Krieg erklärt.
30. Juli
China 1917 – Etwa 1.800 Menschen waren in China bei einem Erdbeben der Stärke 6,5 ums Leben gekommen.
August 1917
4. August
Indien 1917 – Rund 1.000 Menschenleben hatte die Flutwelle gefordert, die in Indien beim Bruch der Tigra-Talsperre entstanden war.
18. August
Griechenland 1917 – In Thessaloniki war es zu einem Großbrand gekommen, der erst am Folgetag gelöscht werden konnte. Es waren 32 Prozent der Stadt zerstört worden. Durch das Feuer waren rund 70 Prozent der Arbeitsplätze vernichtet worden. Tausende Einwohner hatten ihr Obdach verloren.
19. August
Wissenschaft 1917 – Im Burgess-Schiefer (Kanada) hatte der US-amerikanische Paläontologe Charles Walcott die versteinerte, ausgestorbene Art Fasciculus vesanus gefunden, die vor etwa 510 Millionen Jahren im Kambrium auf der Erde gelebt hatte.
25. August
Musik 1917 – In Berlin wurde die Operette „Schwarzwaldmädel“ von Leon Jessel uraufgeführt.
September 1917
3. September
Erster Weltkrieg 1917 – An der Ostfront waren deutsche Truppen in Riga einmarschiert.
14. September
Russland 1917 – Die von den radikalen Linken nach der Februarrevolution geforderte Russische Republik war vom Ministerpräsidenten der Provisorischen Regierung, Alexander Kerenski, ausgerufen. Unterdessen wurde von den Bolschewiki ein Aufstand geplant.
Oktober 1917
6. Oktober
Musik 1917 – Am Theater am Nollendorfplatz in Berlin war die Operette „Drei alte Schachteln“ von Walter Kollo uraufgeführt worden.
15. Oktober
Frankreich 1917 – Die niederländische Tänzerin Mata Hari, die der Doppelspionage und des Hochverrats von einem Militärgericht für schuldig befunden worden war, wurde in den Festungsanlagen des Schlosses Vincennes von einem Exekutionskommando erschossen.
13. Oktober
Religion 1917 – In Anwesenheit von Zehntausenden von Menschen, die dem Sonnenwunder beiwohnten, war den drei Schäferkindern Jacinto Marto, Francisco Marto und Lúcia dos Santos zum letzten Mal die Jungfrau Maria in Fatima (Portugal) zur Mittagszeit erschienen.
24. Oktober
Erster Weltkrieg 1917 – In der Schlacht von Karfreit (heute Korbarid in Slowenien), die begann, war Österreich-Ungarn gegen Italien bis an die Piave vorgerückt.
26. Oktober
Erster Weltkrieg 1917 – Brasilien hatte im Zuge des Ersten Weltkriegs Deutschland den Krieg erklärt.
November 1917
1. November
Deutschland 1917 – Reichskanzler Georg Michaelis, der erst am 13. Juli die Nachfolge von Theobald von Bethmann Hollweg übernommen hat, war zurückgetreten. Seine Nachfolge trat Georg von Hertling an.
2. November
Großbritannien 1917 – Zur Gründung einer zionistischen „nationalen Heimstätte“ hatte der britische Außenminister Arthur Earl of Balfour dem Vertreter der zionistischen Bewegung, Lord Rotschild, Land in Palästina zugesagt in der Balfour-Deklaration. Das Osmanische Reich, zu dem die Region Palästina bis dahin gehört hatte, war zu jenem Zeitpunkt von den Briten mit Waffengewalt von dort verdrängt worden. Am 9. Dezember kam es zur Einnahme von Jerusalem.
7. November
Oktoberrevolution 1917 – In Russland wurde die provisorische Regierung von Bolschewiki gestürzt worden, die die Macht im Land übernahmen. Nach dem julianischen Kalender war dies der 25. Oktober.
8. November
Russland 1917 – Das von Lenin ausgearbeitete Dekret über Grund und Boden war in der Zeitung „Iswestja“ veröffentlicht worden. Mit dieser entschädigungslosen Konfiszierung der Ländereien von Gutsherren, Kirchen und Staatsdomänen gewannen die Bolschewiki die Landbevölkerung für ihre Sache.
20. November
Erster Weltkrieg 1917 – Bei Cambrai (Frankreich) hatte die britische Armee eine Offensive gegen die Deutschen begonnen, bei der sie mehrere hundert Tanks eingesetzt hatten. Die Schlacht, die ohne Ergebnis zu Ende ging, hatte mehrere zehntausend Tote und Verletzte gefordert.
20. November
Russland/Ukraine 1917 – Die Ukraine rief die Unabhängigkeit von Russland aus und hatte die Bildung der Ukrainischen Volksrepublik angekündigt.
22. November
Eisockey 1917 – In Montreal (Kanada) war die National Hockey League gegründet worden. Der erste Spieltag war für den 19. Dezember festgelegt worden.
Dezember 1917
5. Dezember
Portugal 1917 – In Portugal hatte der Putsch von Sidónio Pais stattgefunden.
6. Dezember
Finnland 1917 – Der Landtag in Helsinki hatte die Unabhängigkeit Finnlands von Russland erklärt.
6. Dezember
Kanada 1917 – Im kanadischen Hafen von Halifax war der französische Sprengstofffrachter „Mont Blanc“ explodiert. Es hatte 2.000 Tote, mehr als 2.000 Vermisste, 9.000 Verletzte und 25. 000 Obdachlose gegeben, womit diese Explosion zur größten und verheerendsten von Menschen gemachten Katastrophe vor dem Abwurf der ersten Atombombe über Hiroshima (Japan 1945) geworden war.
7. Dezember
USA 1917 – Österreich-Ungarn wurde von den Vereinigten Staaten der Krieg erklärt.
8. Dezember
Portugal 1917 – Nach dem Putsch vom 5. Dezember verließ Ministerpräsident Afonso Costa das Land und war ins Exil nach Frankreich gegangen. Neuer Regierungschef wurde Sidónio Pais.
9. Dezember
Großbritannien 1917 – Das bis dahin zum Osmanischen Reich gehörende Jerusalem war von britischen Truppen eingenommen worden.
12. Dezember
Frankreich 1917 – Bei einem Zugunglück bei Modane (Frankreich) waren mindestens 543 Menschen ums Leben gekommen.
22. Dezember
Deutschland 1917 – In Deutschland war der Vorläufer des DIN, der Normenausschuss der deutschen Industrie gegründet worden.
25. Dezember
Weihnachten 1917