Was geschah 1918 Chronik

Der Herbst brachte Europa das ersehnte Ende des Ersten Weltkrieges. Rund 10 Millionen Soldaten hatten als menschliches Kanonenfutter gedient. Eine grausige Bilanz. Die Kriegsfolgen waren gravierend. Österreich-Ungarn und das deutsche Kaiserreich waren zusammengebrochen. Der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann rief die Republik aus, die als Weimarer Republik in die Analen der Geschichte einging. Ganz Europa hatte sich verändert und in Deutschland entstanden im Zuge der Novemberrevolution Arbeiter- und Soldatenräte. Kaiser Wilhelm II. hatte abgedankt. Kurt Eisner rief in München den Freistaat Bayern aus. Das war das Ende das Wittelsbacher Königshauses. Im russischen Jekaterinenburg wurde die Zarenfamilie erschossen, ein Akt der Unmenschlichkeit, der der bolschewistischen Regierung nicht zum Ruhme gereichte. Im turbulenten Zeitgeschehen entstand ein unabhängiger Staat nach dem anderen. In ganz Europa wurde der Wunsch nach Demokratie Wirklichkeit. So schien es jedenfalls vorübergehend.
<< Das war 1917

Das war 1919 >>

Am meisten gefragt 1918
Wer war 1918 Staatsoberhaupt?
Staatsoberhaupt war Kaiser Wilhelm II. bis 9. November 1918
Wer war 1918 Reichskanzler?
Graf Georg von Hertling war Reichskanzler bis 30. September 1918
Prinz Max von Baden war Reichskanzler am 9. November 1918
Friedrich Ebert war Reichskanzler ab 9. November 1918
Wer war 1918 Präsident der Vereinigten Staaten?
1918 war Woodrow Wilson amerikanischer Präsident
Ereignisse & Schlagzeilen 1918
Januar 1918
1. Januar
Felix-Louis Calonder wird Bundespräsident der Schweiz.
Alle Banken in Moskau und Petrograd, Russland (heute Sankt Petersburg), werden geschlossen
2. Januar
Russlands neue bolschewistische Regierung wird durch Japan anerkannt.
8. Januar
Der US-amerikanische Präsident Wilson verkündet sein 14-Punkte-Programm zur Beendigung des Ersten Weltkrieges
22. Januar
Mychajlo Hruschewskyj Historiker und Politiker in der Ukraine ruft die erste autonome Republik aus. Das Land wird eine selbstständige Volksrepublik: Ukrajinska Narodnja Respublika (UNR).
Februar 1918
1. Februar
Uraufführung der Operette A Pacsirta (Wo die Lerche singt) von Franz Lehár an der Königlichen Oper in Budapest
13. Februar
Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in Kwangtung in der Provinz Guangdong, China, etwa 10.000 Tote
24. Februar
Unabhängigkeitserklärung von Estland.
März 1918
3. März:
Friedensvertrag  zwischen dem Deutschen Reich und Russland
21. März
Beginn der letzten deutschen Frühjahrsoffensive, die nach großen Anfangserfolgen im Juli abgebrochen werden muss
23. März
Uraufführung der Oper Shanewis or The Robin Woman von Charles Wakefield Cadman an der Metropolitan Opera in New York
April 1918
12. April
Ausrufung des Herzogtums Baltikum.
25. April
Uraufführung der Oper Die Gezeichneten von Franz Schreker in Frankfurt
Mai 1918
26. Mai
Georgien – Erste Unabhängigkeitserklärung.
28. Mai
Gründung der unabhängigen Republik Aserbaidschan.
Juni 1918
5. Juni
Uraufführung der Oper Theophano von Paul Graener in München
Juli 1918
7. Juli
Monaco und Frankreich schließen den Schutzvertrag.
12. Juli
Das Linienschiff „Kawachi“ (Japan) sinkt in der Tokuyama-Bucht nach einer inneren Explosion. Über 500 Tote
17. Juli
In Jekaterinburg wird die Zarenfamilie erschossen.
August 1918
8. August
Den Alliierten gelingt es in der Panzerschlacht von Amiens, die deutsche Frontlinie zu durchbrechen („Schwarzer Tag des deutschen Heeres“)
September 1918
15. September
Durchbruch der Entente an der Balkanfront
27. September
Bulgarien, Verbündeter des Deutschen Reichs, kapituliert
29. September
General Ludendorff verlangt von der Reichsregierung ultimativ die Abgabe eines Waffenstillstandsgesuchs an die Ententemächte
Oktober 1918
3. Oktober
Prinz Max von Baden wird deutscher Reichskanzler. In seiner Regierung sind erstmals Mitglieder der Mehrheitsparteien des Reichstags vertreten.
Es wird ein Waffenstillstandsgesuch an den amerikanischen Präsidenten Wilson gerichtet.
13. Oktober
In der Schweiz wird eine Volksinitiative für eine Proporzwahl des Nationalrats angenommen.
16. Oktober
Die Volksparte legt Kaiser Wilhelm der IIi nahe, er solle freiwillig abdanken.
17. Oktober
Kaiser Wilhelm der II reist fluchtartig von Berlin zum militärischen Hauptquartier im belgischen Spa
24. Oktober
Beginn der Schlacht von Vittorio Veneto, die zur Niederlage Österreich-Ungarns führt
25. Oktober
Beginn einer Influenza-Pandemie („Spanische Grippe“). Ca. 500 Mio. Erkrankte und über 20 Mio. Tote. Ende 1919
Das Dampfschiff „Princess Sophia“ (Kanada) strandet auf einem Riff vor Alaska (USA). 398 Tote
28. Oktober
Die Tschechoslowakei wird gegründet.
Der Reichstag beschließt das Gesetz über die Parlamentarisierung. Das heißt dass die Reichsregierung jetzt vom Vertrauen des Reichstags abhängig ist
29. Oktober
Das kroatische Parlament in Zagreb beschließt die Aufhebung sämtlicher staatsrechtlicher Beziehungen zwischen Kroatien und der österreichisch-ungarischen Monarchie.
Gründung der "Republik der Serben, Kroaten und Slowenen"
Der Beschluss der deutschen Marineleitung, in letzter Minute noch eine Entscheidungsschlacht gegen die Royal Navy zu suchen, löst den Kieler Matrosenaufstand aus
30. Oktober
Unterzeichnung des Waffenstillstands von Mudros, Kapitulation des Osmanischen Reichs
November 1918
3. November
Unterzeichnung des Waffenstillstands von Villa Giusti zwischen Italien (Pietro Badoglio) und Österreich-Ungarn (Viktor Weber Edler von Webenau)
4. November
Aus dem Kieler Matrosenaufstand entwickelt sich die Novemberrevolution. In ganz Deutschland entstehen Arbeiter- und Soldatenräte.
7. November:
Flucht König Ludwigs III. von Bayern aus München
8. November
In München wird der "Volksstaat Bayern" ausgerufen.
9. November:
Die Revolution erreicht Berlin: Der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann ruft die Republik aus, kurz darauf proklamiert Karl Liebknecht, der Führer des Spartakusbunds, die Räterepublik. Kaiser Wilhelm II. wird durch Max von Baden eigenmächtig abgesetzt und überträgt dann auf Herrn Friedrich Ebert (SPD) die Geschäfte des Reichskanzlers. Das Deutsche Reich wird Republik.
Kaiser Wilhelm II begab sich von Spa aus nach Holland um die Königin Wilhelmina um Asyl zu bitten.
Bekanntgabe des Thronverzichts Wilhelm II. und des Kronprinzen; Ausrufung der Republik durch den Sozialdemokraten Philipp Scheidemann
9.-11. November
Schweizer Generalstreik (Landesstreik), organisiert durch das Oltener Aktionskomitee, unterstützt durch die SPS, um sozialpolitische Reformen zu erzwingen.
10. November
Der Rat der Volksbeauftragten übernimmt unter dem Vorsitz von Friedrich Ebert (SPD) und Hugo Haase (USPD) die Regierungsgeschäfte in Deutschland.
11. November:
Polen erlangt seine Souveränität wieder und wird unabhängig.
Mit Inkrafttreten des Waffenstillstandsabkommens von Compiègne zwischen Deutschland und Frankreich endet der Erste Weltkrieg. Er hat ca. 9 Millionen Tote gefordert
Gründung der Uhrenfabrik Mido G. Schaeren & Co. AG in Solothurn (Schweiz) durch Georges Schaeren
12. November
Frauen erlangen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht.
Der letzte Adelstitel Deutschlands wird an Kurt von Klefeld verliehen.
Gründung der Bayerischen Volkspartei.
13. November
Friedrich August III. (Sachsen) verzichtet auf Thron und Thronfolge.
Ffranzösische und englische Truppen besetzen das Gebiet rings um Istanbul
15. November
Stinnes-Legien-Abkommen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften
16. November
In Ungarn wird die Republik ausgerufen.
18. November
Lettland wird unabhängig.
20. November
Gründung der Deutschen Demokratischen Partei
22. November
Großherzog Friedrich II. dankt ab verzichtet auf Thron und Thronfolge.
Gründung der Deutschnationalen Volkspartei.
24. November
Uraufführung der Oper Frutta di mare von Hans Huber in Basel
28. November
Kaiser Wilhelm II. verzichtet in einer Erklärung auf seine Rechte als König von Preußen und Kaiser des Deutschen Reichs.
29. November:
Der württembergische König Wilhelm II. verzichtet als letzter deutscher Fürst auf die Krone. Wegen der Popularität des „Bürgerkönigs“ lehnt jedoch ein Großteil der Württemberger die neue Republik ab.
30. November
Verordnung über die Wahlen zur verfassunggebenden deutschen Nationalversammlung (Reichswahlgesetz).
Dezember 1918
1. Dezember
Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen wird gegründet.
8. Dezember
Freimaurer gründen die Großloge von Wien. Sie waren in der Monarchie in Österreich seit 1795 verboten.
14. Dezember
Der portugiesische Militärdiktator Sidónio Pais wird in Lissabon auf dem Rossio-Bahnhof bei einem Attentat erschossen. Pais "Neue Republik" (República Nova) bricht daraufhin zusammen. João do Canto e Castro wird, zunächst kommissarisch, sein Nachfolger.
Uraufführung der Oper Gianni Schicchi von Giacomo Puccini an der Metropolitan Opera in New York
Uraufführung der Oper Suor Angelica (Schwester Angelica) von Giacomo Puccini an der Metropolitan Opera in New York
Uraufführung der Oper Il tabarro (Der Mantel) von Giacomo Puccini an der Metropolitan Opera in New York
15. Dezember
Gründung der Deutschen Volkspartei.
16.–20. Dezember
Der Reichskongress findet statt.
19. Dezember
Uraufführung der Oper Nepřemožení (Die Unüberwundenen) von Josef Bohuslav Foerster am Nationaltheater Prag
23. Dezember
João Tamagnini Barbosa wird neuer Ministerpräsident Portugals.
25. Dezember
Weihnachten 1918 :-)
30. Dezember
Die Gründung der Kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands (Spartakusbund) wird in Berlin beschlossen.
Litauen wird unabhängig.

Die Geschenkidee

Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1918. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1918.

Originalzeitung 1918

Was passierte im Jahre 1918
 
Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1918
Mädchennamen:
Gertrud, Hildegard, Lieselotte, Gerda, Irmgard, Elfriede, Erika Anneliese, Erna, Maria, Frieda, Charlotte
Jungennamen:
Karl,  Werner, Herbert, Walter, Hans, Erich, Helmut, Kurt, Heinz, Heinrich, Friedrich, Ernst, Willi, Günter
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 1918 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: Max Planck
Nobelpreis Chemie: Fritz Haber
Nobelpreis Medizin: --------------
Nobelpreis Literatur:--------------
Friedensnobelpreis: -------------- 
Nachrichten 1918 in der Presse
Kalender: 1866 – 1918, Geschichte der CDU, Konrad-Adenauer-Stiftung
Januar 1878, Gründung der Christlichsozialen Arbeiterpartei (1881–1918 ... November 1918, Wilhelm II. König von Preußen und deutscher Kaiser .....   >>>
Gedenktafel für ehemaligen Polizeivizepräsidenten Dr. Bernhard Weiß
stadtmorgen.de
Zwischen 1918 und 1932 hatte er mehrere hochrangige Ämter in der Berliner Polizei inne. So war er Leiter der Abteilung Staatsschutz, stellvertretender ..... >>>
Werbung 1918 Reklame
Bücher, Filme und Informationen zum Jahrgang 1918
Weimar 1918-1933. Die Geschichte der ersten deutschen Demokratie von Info
Kriegstagebuch 1914-1918 von Ernst Jünger Info
The German Freikorps 1918-23 (Elite) von Carlos Jurado Info
Der Faschismus in Europa 1918-1945 Info
Die nervöse Großmacht: Aufstieg und Untergang des deutschen Kaiserreichs 1871-1918 Info
Reklame - Produktwerbung im Plakat 1890 bis 1918 Info
Jagdflugzeuge 1914 - 1918 Info
Die Welfen: Von der Reformation bis 1918 von Info
Die Republik Österreich 1918/2008: Überblick, Zwischenbilanz, Neubewertung Info

<< Das geschah 1917

Das geschah 1919 >>