Dollarpreisentwicklung - Dollar Wert damals heute

Der Abgesang auf den US-Dollar wurde schon oft angestimmt, nachdem die Währung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1944 durch die Beschlüsse von Bretton Woods, gelegen im US-Bundesstaat New Hampshire, zur Weltleitwährung erklärt worden war,
In Bretton Woods hatten sich Regierungsvertreter aus 44 Ländern getroffen, um eine neue internationale Währungsordnung auf den Weg zu bringen. In der wechselvollen Geschichte des US-Dollar (USD), umgangssprachlich ob seiner grünlichen Färbung auch „Greenback“ genannt, gab es in den folgenden Jahrzehnten politische Bestrebungen insbesondere in Europa, Japan, Russland und China, die Dominanz des US-Dollar in der Weltwirtschaft und damit auch die politische Vormachtstellung der USA zu brechen. Auch gab es im Verlaufe der Jahrzehnte immer wieder Schwächephasen des US-Dollar, doch wurden die dann sich auf den Plan gerufen fühlenden Untergangsapologeten und selbsternannten Finanzexperten regelmäßig noch immer eines Besseren belehrt und stattdessen hieß es jedes Mal aufs Neue: The „Greenback“ is back!

weitere Infos zum US Dollar  >>


(1 US-Dollar in Mark/DM/RM/Euro Jahresdurchschnitt)


Dollarkurse 10er Jahre


Dollarkurs 1910
Was kostete ein Dollar im Jahr...

Dollarkurs 1911


Dollarkurs 1912


Dollarkurs 1913
4,25 Mark

Dollarkurs 1914
4,20 Mark

Dollarkurs 1915


Dollarkurs 1916


Dollarkurs 1917


Dollarkurs 1918


Dollarkurs 1919
11,72 Mark


Dollarkurse 20er Jahre


Dollarkurs 1920
37,50 Mark - 74,80

Dollarkurs 1921
60,40 Mark - 200,50 Mark

Dollarkurs 1922
199,50 Mark - 1.740 Mark

Dollarkurs 1923
7,580 RM - 4,2 Billionen RM
Ausgabe der  Rentenmark.
Damit ist die Inflation beendet.
1 Billion Mark = 1 Rentenmark

Dollarkurs 1924

Um die Hyperinflation zu bekämpfen, führte die deutsche Regierung im November 1923 die Rentenmark ein, die an einen Bruchteil der Goldmark (ein Vorläufer der Reichsmark) gebunden war.

Dollarkurs 1925


Dollarkurs 1926


Dollarkurs 1927


Dollarkurs 1928

Die Rentenmark stabilisierte die Währung und verbesserte die wirtschaftliche Situation. In den späten 1920er Jahren lag der Wechselkurs zwischen dem US-Dollar und der Rentenmark bei etwa 4,2 Rentenmark für 1 US-Dollar.

Dollarkurs 1929


Dollarkurse 30er Jahre


Dollarkurs 1930


Dollarkurs 1931


Dollarkurs 1932


Dollarkurs 1933
RM 2,70

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten im Jahr 1933 wurde die deutsche Wirtschaftspolitik neu gestaltet. Dies führte zu einem Aufschwung der Wirtschaft und einer Verringerung der Arbeitslosigkeit. Diese Maßnahmen schränkten den internationalen Handel ein  und  beeinflussten den Wechselkurs. In den 1930er-Jahren schwankte der Wechselkurs zwischen dem US-Dollar und der Reichsmark und lag in der Regel zwischen 2,5 und 4 Reichsmark für 1 US-Dollar.


Dollarkurs 1934
RM 3,00

Dollarkurs 1935
RM 3,30

Dollarkurs 1936


Dollarkurs 1937


Dollarkurs 1938


Dollarkurs 1939


Dollarkurse 40er Jahre


Dollarkurs 1940


Dollarkurs 1941


Dollarkurs 1942


Dollarkurs 1943


Dollarkurs 1944


Dollarkurs 1945
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Bretton-Woods-System eingerichtet, um die internationale Währungsordnung zu regeln. Der US-Dollar wurde zur zentralen Reservewährung und wurde auf 35 US-Dollar pro Unze Gold festgelegt. Andere Währungen wurden gegenüber dem US-Dollar festgelegt, wodurch feste Wechselkurse entstanden.

Dollarkurs 1946


Dollarkurs 1947
In der unmittelbaren Nachkriegszeit war der offizielle Wechselkurs zwischen dem US-Dollar und der Deutschen Mark nicht immer stabil. Zum Zeitpunkt der Währungsreform im Juni 1948 wurde der Wechselkurs auf etwa 4,20 DM für 1 US-Dollar festgelegt. Allerdings änderte sich der Kurs aufgrund von wirtschaftlichen und politischen Faktoren im Laufe der Zeit.

Dollarkurs 1948
DM 3,33

Dollarkurs 1949
DM 3,80


Dollarkurse 50er Jahre


Dollarkurs 1950
DM 4,20

Zu Beginn der 1950er Jahre, dem sogenannten "Wirtschaftswunder"  lag der Wechselkurs bei etwa 4,20 DM für 1 US-Dollar. Im Laufe des Jahrzehnts änderte sich der Wert der Deutschen Mark gegenüber dem US-Dollar nur minimal. Am Ende der 1950er Jahre lag der Wechselkurs bei etwa 4,00 DM für 1 US-Dollar. Die Stabilität des Dollarkurses in den 1950er Jahren trug zur wirtschaftlichen Erholung Westdeutschlands bei.


Dollarkurs 1951
DM 4,20

Dollarkurs 1952
DM 4,20

Dollarkurs 1953
DM 4,20

Dollarkurs 1954
DM 4,20

Dollarkurs 1955
DM 4,20

Dollarkurs 1956
DM 4,20

Dollarkurs 1957
DM 4,20

Dollarkurs 1958
DM 4,10

Dollarkurs 1959
DM 4,00


Dollarkurse 60er Jahre


Dollarkurs 1960
DM 4,00

Zu Beginn der 1960er-Jahre lag der Wechselkurs bei etwa 4,00 DM für 1 US-Dollar. Im Laufe des Jahrzehnts stieg der Wert der Deutschen Mark gegenüber dem US-Dollar weiterhin leicht an. Gegen Ende der 1960er Jahre lag der Wechselkurs bei etwa 3,60 DM für 1 US-Dollar.


Dollarkurs 1961
DM 4,00

Dollarkurs 1962
DM 3,90

Dollarkurs 1963
DM 3,80

Dollarkurs 1964
DM 3,90

Dollarkurs 1965
DM 4,00

Dollarkurs 1966
DM 3,90

Dollarkurs 1967
DM 3,90

Dollarkurs 1968
DM 3,80

Dollarkurs 1969
DM 3,60

Dollarkurse 70er Jahre


Dollarkurs 1970
DM 3,70

Dollarkurs 1971
DM 3,42
Aufgrund von Inflation und wirtschaftlichen Ungleichgewichten in den USA löste Präsident Richard Nixon 1971 das Bretton-Woods-System auf.

Dollarkurs 1972
DM 3,19

Dollarkurs 1973
DM 2,68

Dollarkurs 1974
DM 2,59

Dollarkurs 1975
DM 2,46

Dollarkurs 1976
DM 2,52

Dollarkurs 1977
DM 2,33

Dollarkurs 1978
DM 2,00

Dollarkurs 1979
DM 1,84 (Tiefstand DM 1,70)

Nach dem Zusammenbruch des Bretton-Woods-Systems und der Einführung flexibler Wechselkurse verlor der US-Dollar gegenüber der Deutschen Mark an Wert. Der Tiefststand in den 1970er-Jahren wurde 1979 erreicht, als der US-Dollar auf etwa 1,70 DM fiel.


Dollarkurs 80er Jahre


Dollarkurs 1980
DM 1,82

Während der 1980er-Jahre gab es eine Phase, in der der US-Dollar gegenüber der Deutschen Mark an Stärke gewann. Eine der Hauptursachen dafür war die Geldpolitik der US-Notenbank, die zu einem Anstieg der Zinssätze in den USA führte und den US-Dollar für Investoren interessant machte.


Dollarkurs 1981
DM 2,26

Dollarkurs 1982
DM 2,43

Dollarkurs 1983
DM 2,55

Dollarkurs 1984
DM 2,85

Dollarkurs 1985
DM 3,24

im Februar 1985 erreichte der US-Dollar seinen Höhepunkt bei einem Wechselkurs von etwa 3,24 DM für 1 US-Dollar.
Nach 1985 begann der US-Dollar jedoch wieder an Wert zu verlieren, was auch auf das sogenannte Plaza-Abkommen zurückzuführen ist, Gegen Ende der 1980er Jahre war der Wechselkurs auf etwa 1,70 DM für 1 US-Dollar gesunken.


Dollarkurs 1986
DM 2,17

Dollarkurs 1987
DM 1,80

Dollarkurs 1988
DM 1,76

Dollarkurs 1989
DM 1,73


Dollarkurs 90er Jahre



Dollarkurs 1990
DM 1,62

Dollarkurs 1991
DM 1,66


Dollarkurs 1992
DM 1,56

Dollarkurs 1993
DM 1,65

Dollarkurs 1994
DM 1,62

Dollarkurs 1995
DM 1,35

Vor der Einführung des Euro im Jahr 1999 verzeichnete der US-Dollar erneut einen Rückgang gegenüber der Deutschen Mark. Im Jahr 1995 erreichte der US-Dollar einen historischen Tiefststand von etwa 1,3450 DM.


Dollarkurs 1996
DM 1,50

Dollarkurs 1997
DM 1,73

Dollarkurs 1998
DM 1,76

Dollarkurs 1999
DM 1,84


Dollarkurse 2000er Jahre


Dollarkurs 2000
DM 2,12

Dollarkurs 2001
DM 2,18

Dollarkurs 2002
Euro 1,06

Dollarkurs 2003
Euro 0,88

Dollarkurs 2004
Euro 0,80

Dollarkurs 2005
Euro 0,80

Dollarkurs 2006
Euro 0,79

Dollarkurs 2007
Euro 0,73

Dollarkurs 2008
Euro 0,67

Nach der Einführung des Euro im Jahr 1999 verlor der US-Dollar an Wert gegenüber der neuen europäischen Währung. Der Tiefststand des US-Dollars gegenüber dem Euro wurde am 15. Juli 2008 erreicht, als der Wechselkurs bei etwa 1,60 US-Dollar pro 1 Euro lag.


Dollarkurs 2009
Euro 0,70

Dollarkurse 2010er Jahre


Dollarkurs 2010
Euro 0,75

Dollarkurs 2011
Euro 0,72
Dollarkurs 2012
Euro 0,78

Dollarkurs 2013
Euro 0,75
Dollarkurs 2014
Euro 0,75

Dollarkurs 2015
Euro 0,90

Dollarkurs 2016
Euro 0,90

Dollarkurs 2017
Euro 0,89
Dollarkurs 2018
Euro 0,85
Dollarkurs 2019
Euro 1,15

Dollarkurse 2020er Jahre


Dollarkurs 2020
Euro 1,88
Dollarkurs 2021
Euro 1,15
Dollarkurs 2022
Euro 1,05


Aktuelle Videos