Was geschah 1919 Chronik

Es herrschte Frieden, doch es war längst nicht überall friedlich. Die Siegermächte hatten sich in Paris zu Friedenskonferenzen zusammengefunden, um die Ordnung in Europa neu festzulegen. Dabei wurden u. a. die deutschen Kolonien aufgeteilt. Die Friedensverträge von Versailles und Saint-Germain-en-Laye dokumentierten die neuen Staaten. Das Demokratieverständnis war innerhalb der Ländern kein einheitliches und so dauerten die Machtkämpfe weiter an. Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gehörten zu den Gründungsmitgliedern der KPD. Nur wenige Wochen danach wurden beide Kommunisten in Berlin von der Garde-Kavallerie-Schützen-Division ermordet. In München erlag der Bayerische Ministerpräsident Kurt Eisner den tödlichen Schüssen, die der Student Anton Graf von Arco auf Valley auf ihn abgefeuert hatte. Und in Italien sorgte Benito Mussolini für die Gründung der faschistischen Bewegung „Fasci di combattimento“. Doch in dieser europaweiten Aufbruchstimmung, die von sich anfeindenden demokratischen Kräften getragen wurde, gab es auch stille, schöne Momente, die dem wieder gefundenen Frieden gerecht wurden: In Paris wurde die Basilika Sacré-Cœur de Montmartre eingeweiht, deren Bau 1875 begonnen hatte. In Weimar initiierte Walter Gropius das Bauhaus, das zur Grundlage moderner Architektur wurde. 1919 war das Geburtsjahr der Marke „Trigema".
<< das war 1918

das war 1920 >>

Am meisten gefragt 1919
Wer war 1919 Reichspräsident?
Friedrich Ebert war Reichspräsident 1920
Wer war 1919 Regierungschef?
Vorsitzende des Rats der Volksbeauftragten Friedrich Ebert, Hugo Haase (1918–13. Februar 1919)
Reichsministerpräsident Philipp Scheidemann (13. Februar–20. Juni 1919)
Reichsministerpräsident Gustav Bauer (21. Juni 1919–1920, ab 14. August Reichskanzler)
Wer war 1919 Präsident der Vereinigten Staaten?
1919 war Woodrow Wilson amerikanischer Präsident
Ereignisse & Schlagzeilen 1919
Im Jahre 1919
Gründung der Hamburgischen Sezession
Gründung des Bund Neudeutschland
Gründung der Bavaria Film
Die Künstlervereinigung „Die Kugel“ wird in Magdeburg gegründet
Kurt Schwitters verfasst das Gedicht An Anna Blume
Ernst Späth gelingt die Strukturaufklärung und Synthese des Meskalins
Neue Abteilung der Nationalgalerie Berlin im Kronprinzenpalais wird gegründet
Ernest Rutherford wandelt künstlich Stickstoff in Sauerstoff um
Gründung der „Eduard Züblin & Cie. Aktiengesellschaft“ mit deutschem Personal aus dem Stammhaus in Straßburg. Firmensitz ist Stuttgart.
Gründung des Unternehmens Danone inBarcelona von Isaac Carasso
Francis William Aston entdeckt, dass Isotopie eine über das ganze Periodensystem verbreitete Erscheinung ist
Gründung des Unternehmens Kawasaki Kisen durch Kojiro Matsukata in Tokio
Ende der Influenza-Pandemie („Spanische Grippe“), die 1918 begonnen hatte
Januar 1919
1. Januar
Untergang der Iolaire vor Stornoway – 205 Tote.
Die Tschechoslowakei besetzt Preßburg, Ungarn
Gustave Ador wird neuer Bundespräsident der Schweiz
Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg und Leo Jogiches gründen die KPD als selbständige Partei
Der Achtstundentag tritt als Folge des Stinnes-Legien-Abkommens im Deutschen Reich in Kraft
Die bereits am 25. Dezember 1918 proklamierte Sowjetrepublik Weißrussland wird gegründet
4. Januar
Parade der Eisernen Garde vor Gustav Noske und Friedrich Ebert in Berlin
5. Januar–12. Januar
Spartakusaufstand in Berlin
6. Januar
Der ehemalige amerikanische Präsident Theodore Roosevelt verstarb im Alter von 60 Jahren
10. Januar
Die Ruhrbesetzung führt zur Entstehung der Mikronation Freistaat Flaschenhals.
11. Januar
In Cuxhaven wird vom Arbeiter- und Soldatenrat die „Sozialistische Republik Cuxhaven“ ausgerufen.
15. Januar
Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht werden von Soldaten der Garde-Kavallerie-Schützen-Division in Berlin ermordet; Luxemburgs Leiche im Landwehrkanal versenkt
19. Januar
Wahlen zur Nationalversammlung in Deutschland. Zum ersten Mal sind Frauen stimmberechtigt und auch wählbar
23. Januar
Beginn des Polnisch-Tschechoslowakischen Grenzkrieges um das Olsa-Gebiet.
27. Januar
In Portugal wird José Relvas Ministerpräsident.
Februar 1919
Im Februar
Erstflug der Farman F.60 Goliath
Universität Wien Zulassung von Frauen als ordentliche Hörerinnen an der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät.
5. Februar
Beginn der zivilen Luftpost in Deutschland. Zweimal täglich starteten Flugzeuge in Berlin-Johannisthal, um Postsendungen zum Tagungsort der verfassunggebenden Nationalversammlung in Weimar zu transportieren.
6. Februar
Eröffnung der Weimarer Nationalversammlung durch Friedrich Ebert
11. Februar
Friedrich Ebert wird von der Nationalversammlung zum ersten Reichspräsident der Weimarer Republik gewählt und bleibt dies bis 1925
16. Februar
Die Wahl der konstituierenden Nationalversammlung in Österreich
erste freie und gleiche Wahl in der Geschichte Österreichs (erstmals dürfen Frauen wählen) Stimmen- und mandatsstärkste Partei wurde die SDAPÖ unter Staatskanzler Karl Renner.
21. Februar
Uraufführung der Oper Absalom i Eteri von Sacharij Paliaschwili in Tiflis
21. Februar
Der Student Anton Graf von Arco auf Valley verübt auf den bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner ein Attentat mit zwei Schüssen in Rücken und Kopf, das den sozialistischen Staatsmann das Leben kostet. Jenes des von den Leibwächtern niedergeschossenen Attentäters gelingt es in einer Notoperation zu retten.
März 1919
Im März
Erstflug der De Havilland DH 16
Arthur Eddington beobachtet während einer totalen Sonnenfinsternis in der portugiesischen Kolonie São Tomé und Príncipe am 29. Mai, dass das Schwerefeld der Sonne Licht genau so ablenkt, wie es die allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein vorhersagt
4. März
In Moskau wird die Komintern, ein Zusammenschluss aller kommunistischen Parteien, gegründet.
4. März
In der Tschechoslowakei demonstrieren Sudetendeutsche für das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Militäreinheiten lösen die Kundgebungen gewaltsam auf.
6. März
Das Gesetz über die Bildung einer vorläufigen Reichswehr tritt in Kraft
18. März
Uraufführung der Oper Gaudeamus von Engelbert Humperdinck in Darmstadt
18. März
Gründung des Fußballclubs FC Valencia
21. März
Gründung der Ungarischen Räterepublik.
23. März
Gründung des österreichischen Fußballclubs SK Vorwärts Steyr
30. März
Domingos Leite Pereira wird Ministerpräsident von Portugal.
April 1919
1. April
Gründung des VfB Lübeck
7. April
In München wird die Räterepublik Baiern ausgerufen. Die bayerische Regierung des Ministerpräsidenten Johannes Hoffmann (SPD) flieht nach Bamberg und ruft Truppen des Reichs und aus Württemberg zur Niederschlagung der Rebellion zu Hilfe.
10. April
Uraufführung der musikalischen Komödie Masques et bergamasques von Gabriel Fauré in Monte Carlo
13. April
Bildung der zweiten kommunistischen Münchner Räterepublik
Britische Kolonialtruppen begehen das Amritsar-Massaker an Sikhs, Muslimen und Hindus, die für die Unabhängigkeit Indiens protestierten
14. April
Der Vollzugsrat der Betriebs- und Soldatenräte ruft in München zur Bewaffnung auf
16. April
Uraufführung der Oper Don Ranudo de Colibrados von Othmar Schoeck in Zürich
16. April
„Schlacht“ bei Dachau, die die revolutionären „Roten“ quasi kampflos gewinnen
28. April
Annahme der Satzung des Völkerbundes durch die Vollversammlung der Friedenskonferenz von Versailles
Mai 1919
1. Mai
Der 1. Mai ist zum ersten mal in Deutschland Feiertag. Aber nur in diesem Jahr, da er an den Abstimmungen scheiterte. Erst 1933 wird er offiziell als "Feiertag der nationalen" Arbeit eingeführt.
2. Mai
Reichswehrtruppen des Obersten von Epp besetzen nach heftigen Kämpfen gegen Kommunisten und Anarchisten München
Juni 1919
Im Juni
Erstflug der Junkers F 13
7. Juni
Arbeiteraufstand auf Malta
14./15. Juni
Erster Nonstop-Flug über den Atlantik durch John Alcock und Arthur Whitten-Brown
22. Juni
Jens Olivur Lisberg hisst die erste Flagge der Färöer
23. Juni
Schlacht von Wenden
23. Juni–1. Juli
Sülzeunruhen in Hamburg. In ihrer Folge besetzen Reichswehr und Freikorps die Stadt
27. Juni
Gründung der Comenius-Universität Bratislava
28. Juni
Die deutsche Delegation unterschreibt unter Protest den ihr vorgelegten Friedensvertrag von Versailles, welcher formell den Ersten Weltkrieg abschließt. Zugleich wird im Vertragswerk die Satzung des entstehenden Völkerbundes akzeptiert.
30. Juni
Alfredo de Sá Cardoso wird Ministerpräsident von Portugal.
Juli 1919
Im Juli
Im Londoner Stadtteil Cricklewood wird die Automobilfirma Bentley vom Rennfahrer W.O. Bentley gegründet.
21. Juli
Anton Herman Gerard Fokker gründet zusammen mit anderen das Unternehmen N. V. Nederlandsche Vliegtuigenfabrieken, welches als Flugzeugwerke Fokker bedeutend wird.
August 1919
1. August
Auflösung der Ungarischen Räterepublik
10. August
Vertrag von Rawalpindi. Afghanistan wird unabhängig von Großbritannien
11. August
Die Weimarer Nationalversammlung gibt Deutschland eine demokratisch-parlamentarische Verfassung
17. August
Beginn des ersten polnischen Korfanty-Aufstandes in Oberschlesien
25. August
Das bayerische Kriegsministerium wird aufgelöst, die Soldaten in die Reichswehr integriert. Die Weimarer Verfassung behält die Landesverteidigung allein den Aufgaben des Reichs vor.
September 1919
4. September
in der Türkei beginnte der Sivas-Kongress
7. September
Die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij KLM wird gegründet und ist somit die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt
10. September
Annahme des Friedensvertrags von Saint-Germain-en-Laye durch die österreichische Nationalversammlung. Dadurch wird Südtirol italienisch
Oktober 1919
Im Oktober
Erstflug der Handley Page W.8
6. Oktober
Uraufführung der Operette Apple Blossoms von Fritz Kreisler am Globe Theatre in New York
17. Oktober
Das Reichsland Elsaß-Lothringen des deutschen Kaiserreiches wird von Frankreich aufgelöst.
21. Oktober
Uraufführung der Oper Fennimore und Gerda von Frederick Delius am Opernhaus in Frankfurt am Main
November 1919
Im November
Rote Garden besetzen den Münchner Hauptbahnhof
Max Brauer (SPD) wird unter dem liberalen Oberbürgermeister Bernhard Schnackenburg Bürgermeister von Altona
Der Berliner Stadtkommandant Otto Wels bildete Soldatenwehren zum Schutz vor Plünderungen und Bürgerkrieg in Berlin
Während der Friedensverhandlungen in Versailles tritt der britische Delegierte Keynes aus Empörung über die Höhe der Reparationsforderungen an Deutschland zurück
Dezember 1919
8. Dezember
Die Curzon-Linie entsteht in Paris als Vorschlag für die polnisch-russische Demarkationslinie.
13. Dezember:
Marie Juchacz gründet in Deutschland unter dem Namen Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt in der SPD die Arbeiterwohlfahrt.
In Deutschland wird die Reichsabgabenordnung verabschiedet. Das Mantelgesetz fasst die verschiedenen Steuerregelungen zusammen, bringt die Einführung der Finanzgerichte und schafft ein einheitliches Steuerstrafrecht.
16. Dezember:
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wird in Berlin gegründet. Erster Präsident ist der Oberst a.D. Joseph Koeth.
 
 
 
 
 
 
 


 

Share
Popular Pages