1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929

Was geschah 1920 Chronik

Fast zwei Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges herrschte in den deutschen Städten noch keine Friedensruhe. Soldaten und Arbeiter waren wütend und verunsichert. Der Versailler Friedensvertrag fand in weiten Kreisen der Bevölkerung keine klare Zustimmung. Besonders die nun in Freicorps organisierten Soldaten lehnten die Entwaffnung ab. Im Münchner Hofbräuhaus wurde im Februar die NSDAP gegründet. Der Begriff „Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei“ ließ viele glauben, dass sie in dieser Organisation ihre politische Heimat gefunden hätten. Auf einer öffentlichen Parteiversammlung in München war Adolf Hitler als Redner angekündigt worden. Die Partei hatte sich eindeutig gegen den Versailler Friedensvertrag ausgesprochen und der Zulauf war groß. Sozialdemokratische Kräfte sahen derart kurz nach Kriegsende eine neue, eine braune Gefahr heranwachsen. Nicht vorhersehbar war dagegen die Katastrophe, die sich in China ereignete. Mit einer Stärke von 8,6 wurde in der Provinz Ningxia die Erde erschüttert. Das Beben löschte etwa 200.000 Menschenleben aus. Fast unbemerkt vollzog sich die Heiligsprechung der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc, die im Jahre 1431 als Ketzerin auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden war. Ihr Verbrechen bestand letztendlich darin, dass sie für ihr Vaterland gegen die Engländer zu Felde gezogen war.
<< Das war 1919

Das war 1921 >>

Am meisten gefragt aus dem Jahr 1920...
Wer war 1920 Reichskanzler?
Gustav Bauer war Reichskanzler  bis 26. März 1920
Hermann Müller war Reichskanzler bis 8. Juni 1920
Konstantin Fehrenbach war Reichskanzler ab 25. Juni 1920
Wer war 1920 Reichspräsident?
Friedrich Ebert war Reichspräsident 1920
Wer war 1920 Präsident der Vereinigten Staaten?
1920 war Woodrow Wilson amerikanischer Präsident
Wann wurde der Völkerbund geschlossen.
Der Völkerbund mit 32 Staaten wurde in der Schweiz 1920 geschlossen.
Ereignisse & Schlagzeilen 1920
Januar 1920
1. Januar
Immense Preissteigerungen für Kohle um ca. 25 Mark pro Tonne treten in Kraft
Der Arbeitsrat für Kunst eröffnet in Berlin seine erste Arbeiterkunstausstellung.
Die Einwohnerwehren Berlins warnt vor KPD-Anhängern, die  versuchen, die Wehren zu unterwandern.
In Leipzig erscheint die Zeitschrift 'Proletarier-Jugend als Organ der USPD-Jugend.
Die Druckerei-Preise werden um bis zu 30% angehoben.
Der Berliner Stephan Grossmann gibt die Zeitschrift 'Das Tage-Buch' über Politik und Kultur heraus.
Der Galerist und Verleger Hans Goltz verlegt in München die Kulturzeitschrift "Der Ararat"
2. Januar
Der Direktor der Württembergischen Kunstsammlung in Stuttgart, Edwin Redslob, wird zum Leiter des Kunstamt im Reichsinnenministerium als Reichtskunstwart berufen.
3. Januar
Der erste "Völkischen Beobachters" erscheint in München.
4. Januar
Thomas Mann veröffentlicht bei S. Fischer "'Herr und Hund" und "Gesang vom Kindchen".
5. Januar
Anton Drexler wird Vorsitzender der Deutschen Arbeiterpartei. Adolf Hitler übernimmt die Leitung der Propaganda.
6. Januar
Zwischen Amsterdam und Basel verkehren jetzt täglich zwei Expresszüge
7. Januar
Vor dem Hamburger Rathaus kommt es zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und einigen Tausend Arbeitslosen
8. Januar
Wegen Kohlenmangels legen die Siemenswerke mit 35000 Arbeitern ihren Betrieb still.
9. Januar
Der Münchener Parteitag der BVP beschließt die Trennung ihrer Abgeordneten in der Nationalversammlung von der Zentrumsfraktion
In Gotha wird die gesetzliche Trennung von Staat und Kirche durchgeführt.
10. Januar
Der Friedensvertrag von Versailles tritt in Kraft.
Bertolt Brecht schreibt seinen "Grossen Dankchoral".
11. Januar
Das politische Drama über die Russische Revolution "Das letzte Gericht" von Julius Maria Becker wird in Darmstadt uraufgeführt.
13. Januar
Eine Demonstration gegen das Betriebsrätegesetz endet in Berlin mit 42 Toten, 105 Verletzten.
14. Januar
Die meisten KPD- und USPD-Zeitungen werden verboten.
Das Revolutionsstück "Unschuld" von Fritz Droop wird in Hannover uraufgeführt
15. Januar
Das Reichsamt für Arbeitsvermittlung wird eingerichtet.
17. Januar
Der KP-Führer Heinrich Brandler wird inhaftiert
Der Kommunist Karl Radek wird aus Deutschland ausgewiesen
18. Januar
Nach der 3. Lesung nimmt die Nationalversammlung mit 215 zu 63 Stimmen das Betriebsrätegesetz an
20. Januar
Das deutsch-polnische Eisenbahnabkommen wird in Danzig unterzeichnet.
Die Oper "'Der Schatzgräbe"' von Franz Schreker in Frankfurt am Main uraufgeführt
21. Januar
Domingos Leite Pereira wird zum zweiten Mal Ministerpräsident Portugals.
Uraufführung der Oper Der Schatzgräber von Franz Schreker in Frankfurt am Main
22. Januar
Die holländische Regierung weigert sich, den Deutschen Kaiser an die Alliierten auszuliefern.
23. Januar
Die erste öffentliche Sitzung der Deutschen Gesellschaft für Metallkunde findet in Berlin statt.
24. Januar
In Berlin wird '"Die Sendung Semaels" von Arnold Zweig aufgeführt.
26. Januar
Auf Reichsfinanzminister Erzberger wird in Berlin ein Attentat verübt.
27. Januar
Uraufführung des Dramas "Scapa Flow" von Reinhard Goering in Frankfurt am Main
29. Januar
Uraufführung des Dramas "Der gerettete Alkibiades" von Georg Kaiser in München
Februar 1920
1. Februar
Durch Zusammenlegung entsteht die Royal Canadian Mounted Police als in allen kanadischen Provinzen und Territorien zuständige Bundespolizei
August Euler erhält die erste amtliche vorgeschriebene, international gültige Pilotenprüfung mit dem Flugzeugführerpatent Deutschland Nr. 1
10. Februar
Eine Volksabstimmung in Nordschleswig führt dazu, dass das Gebiet ab Juli an Dänemark fällt
23. Februar
Uraufführung der Oper Der Fremde von Hugo Kaun an der Staatsoper in
24. Februar
Die NSDAP wird im Hofbräuhaus München gegründet.
März 1920
1. März
Die ungarische Nationalversammlung wählt Miklós Horthy zum Reichsverweser.
8. März
António Maria Baptista wird Ministerpräsident Portugals.
13. März
Artur Mahraun gründet den Jungdeutscher Orden und wird zum Vorsitzenden (Hochmeister) gewählt.
13.-17. März
Putsch des Generallandschaftsdirektors Wolfgang Kapp, der mit seiner „Brigade Ehrhardt“, einem ehemaligen Freikorps und einigen Truppenteilen der Reichswehr Berlin besetzt und die Regierung zur Flucht zwingt
21. März
In der Schweiz wird eine Volksinitiative für Verbot von Casinos angenommen
April 1920
1. April
Der Staatsvertrag zur Gründung der Reichseisenbahnen unter der Hoheit des Deutschen Reiches tritt in Kraft
2. April
Einheiten der Reichswehr marschieren im Ruhrgebiet ein, um den kommunistischen Ruhraufstand niederzuschlagen, der als Reaktion auf den Kapp-Putsch ausgebrochen war
23. April
Beginn der VII. Olympische Spiele in Antwerpen
19.-26. April
Die Konferenz von Sanremo findet statt
28. April
Einmarsch Russlands in Baku, Aserbaidschan
Uraufführung der heiteren Oper Schirin und Gertraude von Paul Graener in Dresden
Mai 1920
1. Mai
Schaffung des Landes Thüringen
9. Mai
Forstrat Georg Escherich gründet in München die „Organisation Escherich“ („Orgesch“)
Erste Plakate der NSDAP in München. Aufruf zur öffentlichen Parteiversammlung am 11. Mai 1920.
16. Mai
Karl Joseph Schulte wird Erzbischof von Köln
Papst Benedikt XV. spricht Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orleans, heilig
28. Mai
Uraufführung der Operette Die blaue Mazur von Franz Lehár am Theater an der Wien in Wien
Juni 1920
1. Juni
Die Oper Die ersten Menschen von Rudi Stephan wird in Frankfurt am Main erstmals aufgeführt
4. Juni
Der Friedensvertrags von Trianon, einer der Verträge die den Ersten Weltkrieg formal beendeten wird unterzeichnet.
6. Juni
Die erste Reichtagswahlen finden statt. Die Weimarer Koalition verliert ihre Mehrheit. Die USPD und die Rechtsparteien (DNVP, DVP) gewinnen stark an Zuwachs.
6. Juni
Der Ministerpräsident von Portugal António Maria Baptista stirbt überraschend während einer Kabinettssitzung. José Ramos Preto wird neuer Regierungschef Portugals.
14. Juni
Max Weber stirbt an den Folgen einer Lungenentzündung
14. Juni
Die Reichspostdirektion Danzig gibt die ersten Danziger Briefmarken heraus.
15. Juni
Nordschleswig wird nach dem Ergebnis der Volksabstimmungen in Schleswig in der nördlichen Abstimmungszone vom 10. Februar des Jahres dänisch.
26. Juni
In Portugal wird António Maria da Silva zum ersten Mal Ministerpräsident.
Juli 1920
1. Juli
Die Vereinigung des Freistaats Coburg, Teil des vormaligen Doppelherzogtums Sachsen-Coburg und Gotha, mit dem Freistaat Bayern wird vollzogen
16. Juli
Der Vertrag von Saint-Germain, der die Auflösung der k.u.k. Doppel-Monarchie Österreich-Ungarn und die Bedingungen für die neue Republik Österreich regelt, tritt in Kraft
19. Juli
António Joaquim Granjo wird Ministerpräsident von Portugal.
August 1920
10. August
Mit dem Vertrag von Sèvres zwischen den Staaten der Entente und dem Osmanischen Reich wird der letzte der Pariser Vorortverträge unterzeichnet
13.-25. August
Die Schlacht von Warschau, bekannt auch als "Wunder an der Weichsel" (poln.
"Cud nad Wisłą"), entscheidet den Polnisch-Sowjetischen Krieg
20. August
Beginn des zweiten polnischen Korfanty-Aufstandes in Oberschlesien
22. August
Gründung der Salzburger Festspiele
26. August
Frauen erhalten in den USA das Wahlrecht (siehe Frauenwahlrecht)
September 1920
3. September
Berlin 1920: Uraufführung der Operette Wenn Liebe erwacht von Eduard Künneke am Theater am Nollendorfplatz in Berlin
26. September
Fußball 1920: Deutschland unterliegt Österreich in Wien mit 2:3.
Oktober 1920
1. Oktober
Das Groß-Berlin-Gesetz tritt in Kraft und macht Berlin zu einer Vier-Millionen-Stadt.
4. Oktober
Gründung des tunesischen Sportvereins Club Africain, bekannt vor allem als eine Spitzenmannschaft des tunesischen Fuballs.
10. Oktober
Bei der Volksabstimmung in Kärnten votiert Süd-Kärnten für Österreich
17. Oktober
Erste Nationalratswahl in der Geschichte Österreichs
Die Christlichsoziale Partei mit Michael Mayr wird stimmen- und mandatstärkste Partei.
24. Oktober
Fußball 1920: Deutschland besiegt Ungarn in Berlin mit 1:0.
November 1920
15. November
Danzig in Westpreußen wird zur Freien Stadt erklärt
16. November
Queensland and Northern Territories Aerial Service (QANTAS) wird in Winton gegründet
26. November
Lenins Rede "Den Kapitalismus einholen und überholen"
30. November
Liberato Ribeiro Pinto wird Ministerpräsident von Portugal.
Dezember 1920
4. Dezember
Köln 1920: Uraufführung der Oper Die tote Stadt von Erich Wolfgang Korngold am Stadttheater Hamburg sowie am Stadttheater Köln
16. Dezember
Ein Erdbeben der Stärke 8,6 erschüttert die Provinz Gansu in China, rund 200.000 Tote
23. Dezember
Wien 1920: Uraufführung der Operette Der Tanz ins Glück von Robert Stolz am Raimund Theater
Gründung der Künstlergruppe Devětsil in Prag.

In den USA wird mit dem Photoplay Award der erste Filmpreis der Welt verliehen.

25. Dezember
Weihnachten 1920 :-)

Die Geschenkidee

Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1920. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1920.

Originalzeitung 1920

Interessantes aus dem Jahr 1920
241 Passagiere wurden 1920 am Flughafen Hamburg abgefertigt. Im Jahre 2008 waren es über 12 Mio.
Was passierte im Jahre 1920
Geschichte aus einem anderen Blickwinkel
Vereinsgründungen im Jahr 1920
TSV Bayer Dormagen 1920 e. V
Musikverein Ulm-Söflingen
Deutscher Dalmatiner Club e. V
Ruderverein Gelsenkirchen e.V.
Musikverein Bad Bellingen e. V.
Männergesangverein MGV Mengsberg
Heimat- und Volkstrachtenverein D'Kranzbergler München
Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1920
Mädchennamen:
Ursula, Hildegard, Ilse, Erna, Gertrud, Irmgard, Edith, Herta, Gerda, Lieselotte, Elfriede,  Anneliese
Jungennamen:
Hans. Helmut, Karl, Heinz,  Heinrich, Horst, Walter, Willi, Ernst, Werner, Otto, Erich, Kurt, Rudolf
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 1920 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: Charles Edouard Guillaume
Nobelpreis Chemie: Walther Hermann Nernst
Nobelpreis Medizin: August Krogh
Nobelpreis Literatur: Knut Hamsun
Friedensnobelpreis: Léon Victor Bourgeois
Nachrichten 1920 in der Presse
Gizeh-Zigarettenpapier Eine Pyramide erobert die Welt
Kölnische Rundschau
1920 schließlich ist das Jahr der offiziellen Gründung der „Gizeh Zigarettenpapier-Verarbeitungsgesellschaft“ in Köln. Gizeh-Geschäftsführer Christian Hinz ... ...   >>>
3000 Gäste feiern Max Raabe und Musiker
Ostsee Zeitung
Die Schlager der 1920er und 1930-er Jahre begeistern immer noch Tausende: Rund 3000 Zuschauer haben den Sänger und Entertainer Max Raabe .... >>>
Moskau erlebt heißesten Tag in seiner Geschichte
RIA Novosti
Der bisherige Rekord vom 7. August 1920 wurde damit gebrochen. Die Hitze in Moskau hält seit Mitte Juni an, in der Umgebung der Stadt kam es zu Torfbränden..... >>>
Werbung 1920 Reklame
Bücher und Informationen zum Jahrgang 1920
Chronik, Chronik 1920: Tag für Tag in Wort und Bild Info
Berlin 1920 - Berliner Bilder aus den 1920er-Jahren Info
Russische Soldaten in der Schweiz 1915 - 1920 Info
Fabrikbau und Moderne in Deutschland und den Niederlanden der 1920er Info
Ein amerikanischer Bautyp der 1920er Jahre Info
Politische Kultur und Medienwirklichkeiten in den 1920er Jahren Info
Revolution und Arbeiterbewegung in Deutschland 1918-1920 Info
Staat, Macht und ärztliche Berufsausübung 1920-1956 Info
Das visuelle Erscheinungsbild der Nationalsozialisten 1920-1945 Info

<< Das geschah 1919

Das geschah 1921 >>

Was passierte 1920
Autojahr 1920
Charts 1920
Filmjahr 1920
Literatur 1920
Musikjahr 1920
Modejahr 1920
Politjahr 1920
Sportjahr 1920
Geburtstage 1920
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Bierpreis 1920
1.00 Mark/0,5l
Benzinpreis 1920
0.90 Mark
Brotpreis 1920
1.88 Mark/kg
Butterpreis 1920
3.21 Mark/kg
Goldpreis 1920
n.v.
US-Dollar 1920
49,10 Mark
Sonstiges
Vornamen 1920
Nobelpreise 1920
Die Geschenkidee
Originalzeitung 1920
Jahrgangswein 1920
Jahrgang 1920
Chronik 1920
Schlager der 20er
Bildung der 20er Jahre
Kunst 20er Jahre
Literatur 20er Jahre