1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
| Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember |

Was geschah 1923 Chronik

Das gesamte Ruhrgebiet litt seit zwei Jahren unter der belgisch-französischen Besatzungsmacht. Inzwischen waren nahezu 100.000 Soldaten in dieser Region präsent, wobei die Pfändung der Kohleproduktion nur ein Vorwand war, um andere, politische Ziele zu verschleiern. Von jeglicher Besetzung ausgenommen war ein Gebiet, dass derweil um einen autonomen Status kämpfte und von 1919 bis zum Februar 1923 seiner geographischen Form wegen als Freistaat Flaschenhals existierte. Danach versank die Mikro-Nation im geschichtlichen Vergessen. Die beiden gegensätzlichen Parteien, NSDAP und KPD, wurden verboten. Dessen ungeachtet rief Kemal Atatürk die Republik Türkei aus, als deren Hauptstadt Ankara bestimmt wurde. In Deutschland, wo ein Kilogramm Brot bereits 233 Milliarden Reichsmark kostete, versuchte Hitler in München durch einen Putsch die Macht zu übernehmen und in Italien begründete Guccio Gucci sein Modeunternehmen, das Weltruhm erlangte. Im wahrsten Sinne erschütternd waren die Erdbeben in China und im Iran, die jeweils Tausende Menschenleben forderten. In Japan rissen verheerende Erdstöße etwa 140.000 Menschen in den Tod. Der französische Ingenieur Gustave Eiffel erlebte das Ende des Jahres auch nicht mehr. Er starb am 28. Dezember und hinterließ das berühmteste Wahrzeichen von Paris – den Eiffelturm.
<<  Das war 1922

Das war 1924 >>

Am meisten gefragt aus dem Jahr 1923...
Wer war 1923 Reichskanzler?
Wilhelm Cuno war Reichskanzler bis 12. August 1922
Friedrich Ebert war Reichskanzler war Reichskanzler bis 23. November 1923
Dr. Gustav Stresemann ab 30. November 1923
Wilhelm Marxwar Reichskanzler ab 30. November 1923
Wer war 1923 Reichspräsident?
Friedrich Ebert war Reichspräsident 1923
Wer war 1923 Präsident der Vereinigten Staaten?
Warren G. Harding war 1923 amerikanischer Präsident
Ereignisse & Schlagzeilen 1923
Januar 1923
Im Januar
Gründung des Unternehmens Disney Brothers Cartoon Studio (1923) durch die Brüder Walt und Roy Disney
1. Januar
Karl Scheurer wird Bundespräsident der Schweiz.
Das anthroposophische Zentrum Goetheanum bei Basel brennt bis auf die Grundmauern nieder.
2. Januar
Konferenz über die durch die Weimarer Republik zu leistenden Reparationszahlungen
10. Januar
Litauische Freischärler besetzen das unter französischer Verwaltung stehende Memelland.
11. Januar
Im Konflikt um die deutschen Reparationsleistungen beginnen französische und belgische Truppen mit der Besetzung des Ruhrgebiets.
Im Jahre 1923
Die deutsche Firma Horex-Fahrzeugbau AG wurde 1923 von Fritz Kleemann in Bad Homburg in Hessen gegründet und stellte Motorräder her. Der Name Horex entstand aus (Ho)mburg, und dem Warenzeichen „REX“ der schon bestandenen Firma der Eltern von Kleemann mit dem Namen „REX-Konservenglas-gesellschaft Bad Homburg“. 1960 wurde Horex von der Daimler-Benz AG übernommen und der Firmenname Horex wurde nicht mehr verwendet.

Varta Nostalgie Blechschild
Blechschilder

Februar 1923
Im Februar
Übernahme des bayrischen Heeres in die Reichswehr
Gründung des Unternehmens Gucci vom Sattlermeister Guccio Gucci als kleine Werkstatt in Florenz
9. Februar
Uraufführung der Operette Die gelbe Jacke von Franz Lehár am Theater an der Wien in Wien
16. Februar
Mit dem von Gustav Radbruch entworfenen Jugendgerichtsgesetz (RJGG) wird in Deutschland erstmals ein gesondertes Jugendstrafrecht eingeführt.
25. Februar
Die Existenz der Mikronation Freistaat Flaschenhals wird durch französische Truppen beendet.
16. Februar
Das im November 1922 im Tal der Könige entdeckte Grabmal (KV62) des Pharaos Tutanchamun wird erstmals geöffnet.
März 1923
Im März
MAN entwickelt das erste Straßenfahrzeug mit Dieselmotor. Der Lkw wird 1924 auf der Berliner Automobil-Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.
Gründung der Universität Mailand infolge einer Reform des italienischen Bildungssystem durch Bildungsminister Giovanni Gentile.
3. März
Die Erstausgabe des US-Nachrichtenmagazins TIME erscheint.
24. März
Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Republik China, etwa 5.000 Tote
25. März
Großbritannien trennt Transjordanien von Palästina ab und bildet im Mandatsgebiet Palästina ein selbstständiges Emirat. Daraus entsteht mit der Zeit das Königreich Jordanien.
April 1923
Im April
Martin Gebhardt turnt den ersten Flickflack.
Gründung des Bauunternehmens Heijmans NV in den Niederlanden
1. April
Uraufführung der Operette Mädi von Robert Stolz in Berlin
19. April
Das im Vorjahr entstandene Königreich Ägypten erhält eine Verfassung, die den Staat zur konstitutionellen Monarchie bestimmt.
21. April
Uraufführung der Operette Lagunenzauber von Nico Dostal im Opernhaus Graz
26. April
Der britische König Georg VI. heiratet Elizabeth Bowes-Lyon. Nach dem Tod ihres Gatten im Jahr 1952 genießt sie als Queen Mum im Volk auch weiterhin große Sympathie.
28. April
Das Wembley-Stadion in London wird mit dem Cupfinale zwischen West Ham United und den Bolton Wanderers eröffnet.
Mai 1923
14. Mai
Uraufführung der Oper The Perfect Fool von Gustav Holst in London
23. Mai
Die Sabena wird als staatliche belgische Fluggesellschaft gegründet.
25. Mai
Ein Erdbeben der Stärke 5,7 im Iran, fordert circa 2.200 Menschenleben
Juni 1923
Im Juni
Ende eines Bürgerkrieges in Irland nach der Teilung in Nordirland und die irische Republik
17. Juni
Das Bundesradfahrerdenkmal wird vom Bund Deutscher Radfahrer in Bad Schmiedeberg eingeweiht
30. Juni
In Kassel wird das weltweit erste Tapetenmuseum eröffnet.
Juli 1923
13. Juli
Eine Maklerfirma wirbt mit dem Schriftzug „Hollywoodlands“ in Los Angeles für Immobilienkäufe. Das bekannte Hollywood Sign bleibt ab 1949 schließlich hiervon erhalten.
24. Juli
Die Türkei erreicht im Vertrag von Lausanne eine Revision des Vertrags von Sèvres.
August 1923
2. August
Nach dem Tod von Warren G. Harding wird Calvin Coolidge als 30. US Präsident vereidigt.
11. August
Deutschland stellt die Reparationslieferungen ein.
12. August
Sturz der Regierung Wilhelm Cuno
13. August
Gustav Stresemann (DVP) wird neuer Reichskanzler.
15. August
In Weimar beginnt die erste Ausstellung des Bauhauses. Das in diesem Zusammenhang errichtete Musterhaus Am Horn veranschaulicht das neue architektonische Denken.
15. August bis 30. September
Die erste Bauhaus-Ausstellung findet in Weimar statt, u. a. mit der Präsentation eines Musterhauses.
30. August
Martialische Einweihung des Fliegerdenkmals auf der Wasserkuppe in der Rhön durch den Ring der Flieger e. V..
Deutsche Währungsgeschichte Die deutsche Papiermark erlebt einen tiefen Sturz. An der New Yorker Devisenbörse müssen für einen US-Dollar 11.111.111,-- Mark gezahlt werden. Die Geldentwertung führt in der Folge zur Einführung der Rentenmark.
September 1923
1. September
Ein Erdbeben in der Region Kanto in Japan fordert ca. 140.000 Tote
7. September
Gründung der Internationalen Kriminalpolizeilichen Kommission (IKPK) in Wien
14. September
Uraufführung der Operette Ein Märchen aus Florenz von Ralph Benatzky am Johann Strauß-Theater in Wien
26. September
„Ruhrkampf“ Gustav Stresemann erklärt das Ende des passiven Widerstands.
27. September
In Deutschland wird wegen des Separationsversuchs von Bayern nach dem Ende des passiven Widerstandes der Ausnahmezustand erklärt.
Oktober 1923
8. Oktober
Der Flughafen Berlin-Tempelhof erhält die vorläufige Konzession für den Betrieb.
9. Oktober
Gründung der Preußischen Bergwerks- und Hütten-Aktiengesellschaft (Preussag AG)
13. Oktober
Per Gesetz wird Ankara zur neuen Hauptstadt der Türkei bestimmt.
16. Oktober
John Harwood beantragt in der Schweiz ein Patent für die von ihm erfundene automatische Armbanduhr.
21. Oktober
In Aachen und Koblenz wird die „Rheinische Republik“ ausgerufen.
Bei der Nationalratswahl in Österreich fielen die meisten Stimmen und Mandate auf  die Christlichsoziale Partei unter Bundeskanzler Ignaz Seipel.
Das Deutsche Museum stellt in München das weltweit erste Projektionsplanetarium vor, das Walther Bauersfeld in der Jenaer Firma Zeiss entwickelt hat.
22. Oktober
Die Duisburger Gruppe des Rheinischen Unabhängigkeitsbundes ruft die „Rheinische Republik“ aus.
23. Oktober
Beginn des Hamburger Aufstandes der KPD in Hamburg und Schleswig-Holstein
Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Johannes Hoffmann erklärt sich mit einigen Sozialdemokraten bereit, einen unabhängigen Pfälzischen Staat innerhalb des Deutschen Reiches zu gründen. Der Vorschlag stößt bei der Beamtenschaft und den Parteien auf Ablehnung. Auch die pfälzische Sozialdemokratie distanziert sich von Hoffmann.
29. Oktober
Reichsexekution gegen Sachsen wegen der Regierungsbeteiligung der KPD unter Ministerpräsident Erich Zeigner SPD
Ausrufung der Republik Türkei durch Kemal Atatürk
Der deutsche Rundfunk wird offiziell gestartet. Seine erste Sendung fand am 29. Oktober von 8 bis 9 Uhr abends statt, die von der Gesellschaft „Radiostunde“, der späteren bekannten „Funk-Stunde Berlin“, aus dem Vox-Haus gesendet wurde.
31. Oktober
Wilhelm Kollhoff meldet als erster Rundfunkteilnehmer in Deutschland sein Radio an. Aufgrund der Inflationszeit zahlt er 350 Milliarden Mark für die Genehmigung.
November 1923
Im November
„Bevölkerungsaustausch“ (wechselseitige Vertreibung) zwischen Türkei und Griechenland und Bulgarien und Griechenland (siehe Vertrag von Lausanne)
6. November
Reichsexekution gegen Thüringen wegen der Regierungsbeteiligung der KPD unter Ministerpräsident August Frölich SPD
9. November
Sturm auf die Feldherrnhalle in München; erster Versuch Hitlers, die Macht zu erlangen. (Hitlerputsch)
12. November
Heinz Orbis proklamiert in Speyer die Autonome Pfälzische Republik.
15. November
Uraufführung der Oper Srdce (Das Herz) von Josef Bohuslav Foerster am Nationaltheater Prag
14./15. November
Höhepunkt der bewaffneten Auseinandersetzungen im Siebengebirge im Zusammenhang mit der Rheinischen Republik.
15. November
Einführung der Rentenmark zur Bekämpfung der Hyperinflation in Deutschland
19. November
In Deutschland beträgt der Preis für ein Kilogramm Brot rund 233 Milliarden Reichsmark
20. November
Uraufführung der Oper Die Höhle von Salamanca von Bernhard Paumgartner an der Staatsoper in Dresden
23. November
General Hans von Seeckt verbietet nach Aufstandsversuchen in Deutschland die KPD, die NSDAP und die Deutschvölkische Freiheitspartei.
27. November
Die Regierung der Rheinischen Republik löst sich in Koblenz auf.
30. November
Wilhelm Marx, Mitglied der Zentrumspartei, wird Reichskanzler.
Dezember 1923
Im Dezember
Gründung der Jugendbewegung Bund Neudeutschland
1. Dezember
Die Gleno-Talsperre im Valle di Scalve in Bergamo/Italien bricht; bei der Katastrophe sterben bis zu 600 Menschen.
7. Dezember
Edwin Hubble beweist die Existenz von Himmelskörpern, die außerhalb unserer Milchstraße liegen anhand des Andromedanebels.
8. Dezember
Die Uraufführung von Bertolt Brechts Stück Baal am Leipziger Alten Theater löst einen Skandal aus. Das Drama wird auf Drängen des Oberbürgermeisters abgesetzt.
18. Dezember
Großbritannien, Frankreich und Spanien vereinbaren in Paris die Einrichtung der Internationalen Zone von Tanger. Da dem Hafen von Tanger ein zollfreier Status gewährt wird, blüht in der Folge der Schmuggel auf.
22. Dezember
Uraufführung der Operette Marietta von Walter Kollo in Berlin
29. Dezember
Für das von ihm erfundene Ikonoskop stellt Vladimir Zworykin in den USA einen Patentantrag. Es handelt sich um eine grundlegende Entwicklung für das Fernsehsystem.
 
Was passierte 1923
Autojahr 1923
Charts 1923
Filmjahr 1923
Musikjahr 1923
Modejahr 1923
Politjahr 1923
Sportjahr 1923
Geburtstage 1923
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Sonstiges
Vornamen 1923
Nobelpreise 1923
Die Geschenkidee
Originalzeitung 1923
Jahrgangswein 1923