Februar 2020 - Coronavirus breitet sich aus

Kalender Februar 2020
An Silvester 2019 kam die Warnung aus Peking über eine mysteriöse Lungenkrankheit die zum ersten Mal am 12. Dezember in Wutan festgestellt wurde. Am 7. Januar ist es Experten aus China gelungen, den Erreger als 2019-nCoV zu identifizieren. Am 11. Januar wurde in China der erste Todesfall durch das Virus verkündet. Tage später wurden Fälle aus Thailand und Japan gemeldet. Am 24. Januar gab es die ersten Fälle in Europa. Drei Tage später wurde der erste Fall in Deutschland bekannt.
<< Januar 2020   |   März 2020 >>

Wichtige Ereignisse im Februar 2020

1. Februar
Im Rahmen des Ende 2019 beschlossenen Klimapaketes der Bundesrepublik wurde die Mehrwertsteuer für Fernstrecken im Bahnverkehr von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Damit sollen mehr Menschen vom Auto oder Flugzeug auf die klimafreundlichere Bahn umsteigen. Die Bahn gab die Steuersenkung an die Kunden weiter. Die Tickets wurden etwa 10 Prozent günstiger.
1. Februar
Die Regierung von Pakistan in Islamabad rief aufgrund der schlimmsten Heuschreckenplage seit mehr als 20 Jahren den nationalen Notstand aus.
1. Februar
Auch in Somalia rief die Regierung in Mogadischu wegen einer Heuschreckenplage den nationalen Notstand aus.
2. Februar
In Köln wurde die internationale Süßwarenmesse, die bis zum 5. Februar dauern sollte, eröffnet.
2. Februar
In London stach ein Angreifer auf mehrere Menschen ein. Er trug eine Sprengstoffattrappe am Körper. Die Polizei ging von einem islamistischen Angriff aus.
2. Februar
Im Hard Rock Stadium in Miami Gardens im US-Bundesstaat Florida fand der 54. Super Ball, das Endspiel der Saison 2019 der National Football League statt. Die Kansas City Chiefs gewannen das Spiel gegen die San Francisco 49er mit 31:20. Sie gewannen damit nach 50 Jahren zum zweiten Mal den Titel.
3. Februar
In Pristina im Kosovo wurde Albin Kurti zum neuen Präsidenten des Kosovo gewählt.
3. Februar
Die Vorwahlen zur US-Präsidentschaft im US-Bundesstaat Iowa endeten mit einer Niederlage für die Demokraten.
4. Februar
In Wilsum im Landkreis Grafschaft Bentheim demonstrierten rund 1500 Landwirte mit ihren Traktoren gegen die beabsichtigten regulatorischen Veränderungen in der Landwirtschaft, die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) in einer Rede bekannt gegeben hatte.
4. Februar
Bei Bahçesaray in der Türkei kam es zu einem Lawinenunglück bei dem 41 Menschen zu Tode kamen.


5. Februar
In Erfurt wurde Thomas L. Kemmerich (FDP) im 3. Wahlgang zum Ministerpräsident im Freistaat Thüringen gewählt. Seine Wahl wurde kritisiert, weil die FDP nur knapp über die fünf Prozenthürde kam und er vor allem durch die Stimmen der AfD die Wahl gewann.
5. Februar
In Bukarest stürzte das rumänische Kabinett unter Ludovic Orban über ein Misstrauensvotum der PDS.
5. Februar
Während der Landung auf dem Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen stürzte eine Boeing 737-800 der türkischen Billigfluggesellschaft Pegasus Airlines ab. Dabei wurden mindestens drei Personen getötet und mehrere Personen teils schwer verletzt. 6. Februar
Einen Tag nach seiner Wahl gab in Erfurt Ministerpräsident Thomas L. Kemmerisch (FDP) bekannt, dass er einen Antrag auf Auflösung des Thüringer Landtags stellen werden, um den Weg für Neuwahlen freizumachen.
6. Februar
In Jerusalem raste ein Auto in eine Menschenmenge. Die Behörden gingen von einem Terroranschlag aus.
6. Februar
In Washington D. C. wurde das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump nach einem Freispruch eingestellt.
7. Februar
In Dresden fand der Semper Opernball statt.
7. Februar
In Australien folgten auf die schlimmen Buschbrände Überschwemmungen.
7. Februar
Bei einer Reise durch Afrika versprach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Angola deutsche Unterstützung.
8. Februar
Nachdem das irische Parlament am 14. Januar aufgelöst worden war, fanden in der Republik Irland Parlamentswahlen (Dáil Éireann) statt.
8. Februar
In Montreux in der Schweiz begannen die Europe Top 16 Cups im Tischtennis die bis zum 9. Februar dauerten. Gold ging an Timo Boll und Petrissa Solja aus Deutschland.
8. Februar
In Nahhon Ratchasima in Thailand lief ein ehemaliger Soldat Amok. Dabei starben 26 Menschen. Der Amokläufer selbst wurde von der Polizei erschossen.
8. Februar
In Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien wurden zum 35. Mal die Independent Spirit Awards verliehen. Für den Film „Der schwarze Diamant (Uncut Gems)“ wurdem Bennie Safdie und Josh Safdie für die beste Regier ausgezeichnet. Weiterhin erhielt Adam Sandler für den gleichen Fil, die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller und Ronald Bronstein und Benny Safdie für den besten Schnitt.
8. Februar
Nachdem das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump abgeschlossen war, wurden die Schlüsselzeugen, die gegen den Präsidenten ausgesagt hatten, entlassen.
9. Februar
In der Schweiz fand eine Volksabstimmung über ein Gesetzt, das Homophobie bestrafen sollte, statt. Die Schweizer sprachen sich mit 60 Prozent Mehrheit für das Gesetz aus.
9. Februar
In Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien fand die 92. Verleihung der Academy Awards (Oscars) statt.
9. Februar
In Kamerun fanden Parlamentswahlen statt.
10. Februar
In Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida wurde eine Atlas-V-Rakete, die die europäische Raumsonde Solar Orbiter auf den Weg zur Sonne bringen sollte, gestartet.


10. Februar
In Berlin verzichtete die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer unerwartet auf die Kandidatur zur Kanzlerwahl und trat außerdem vom Parteivorsitz der CDU zurück.
11. Februar
In München zog sich Kardinal Marx vom Vorsitz der Bischofskonferenz zurück.
11. Februar
Bei einem Anschlag in Kabul in der Nähe einer Militärakademie starben sechs Menschen.
11. Februar
Die Philippinen kündigten ihr Verteidigungsabkommen mit den USA.
12. Februar
Im Rabenhof Theater in Wien fand das Finale des Protestsongcontests statt.
12. Februar
Die Formel 1 verschiebt das Rennen in China wegen des Coronavirus.
12. Februar
In Barcelona in Spanien wurde die Mobilfunk-Messe wegen des Coronavirus abgesagt.
13. Februar
Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) erging ein Grundsatzurteil. Demnach können illegale Migranten ohne Verletzung der Menschenrechtskonvention im Wege des Push-Back Verfahrens von Spanien umgehend ohne Verfahren nach Marokko zurückgeschickt werden.
14. Februar
In Berlin tagte der Bundesrat zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung Deutschlands in Abwesenheit des Bundeslandes Thüringen. Ein Vorschlag über ein Tempolimit wurde abgelehnt.
14. Februar
Der Vorsitzende der thüringischen CDU, Mike Mohring, kündigte seinen Rücktritt an.
14. Februar
In München fand bis zum 16. Februar die 56. Münchner Sicherheitskonferenz statt.
14. Februar
Zwei Wochen vor der Verleihung der wichtigsten französischen Filmpreise, den Cäsars trat das Präsidium der Preisakademie geschlossen zurück.

15. Februar
In der grünen Zone von Bagdad im Irak schlugen in der Nähe der US-Botschaft mehrere Raketen ein.
15. Februar
Im Europa Park in Rust wurde Leonie von Hase zur Miss Germany gewählt. Sie war die älteste der Kandidatinnen.
16. Februar
In Grünheide stoppte die Polizei auf Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg die Rodung eines Kiefernwaldes für die geplante Tesla-Autofabrik.
16. Februar
Nachdem die Regierung von Zoran Zaev in Skopje in Nordmazedonien zurückgetreten war, beschloss das Parlament der Republik Nordmazedonien einstimmig seine Selbstauflösung und vorgezogene Neuwahlen für den 12. April 2020.
17. Februar
In Eisenstadt trat die konstituierende Sitzung der XXII. Gesetzgebungsperiode zusammen. Hans Peter Doskozil wurde vom Landtag des Burgenlandes mit 35 von 36 Abgeordnetenstimmen zum Landeshauptmann gewählt.
18. Februar
Es werden weltweit fast 1900 neue Fälle des Corona-Virus gemeldet.
18. Februar
In Griechenland protestierten Tausende von Menschen gegen die geplante Rentenreform.
19. Februar
Neun Menschen wurden in Hanau in der Nähe mehrerer Shisha Bars von einem Mann erschossen. Die Polizei fand den Verdächtigen und eine weitere Person tot in einer Wohnung im Stadtteil Kesselstadt.
19. Februar
Sie Schauspielerin Sonja Zieman, die vor allem durch ihre Hauptrolle in "Schwarzwaldmädel" bekannt geworden war, ist gestorben.

20. Februar
In Berlin wurden die 70. internationalen Filmfestspiele eröffnet, die bis zum 1. März dauern sollten.
20. Februar
Der Stopp des Baus der Tesla-Autofabrik wurde vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg aufgehoben.
20. Februar
In Dublin in Irland kündigte der amtierende Premierminister Leo Varadka seinen Rücktritt an.
20. Februar
Bei einem Luftangriff in Idlib in Syrien starben zwei türkische Soldaten.
20. Februar
In Now Sanchary in der Ukraine kam es zu einer Demonstration gegen die Rückkehr ukrainischer Bürger aus der chinesischen Stadt Wuhan. Die Demonstranten befürchteten einen Ausbruch des Coronavirus Sars-COV-2.
20. Februar
In der Wiener Staatsoper fand der Wiener Opernball statt.
21. Februar
In Deutschland wurde die Polizeipräsenz nach dem Anschlag von Hanau deutlich erhöht.
21. Februar
Im Iran fanden Wahlen zum Parlament statt.
22. Februar
In Togo fanden Präsidentschaftswahlen statt.
22. Februar
In Fessenheim in Frankreich wurde der Reaktorblock Fessenheim 1 des Kernkraftwerks stillgelegt.
22. Februar
In Gandhinagag in Indien fand das 13. Treffen der Vertragsstaaten der Bonner Konvention (CMS COP13) statt. Zum Abschluss des Treffens wurde ein verstärkter Schutz für gefährdete Wildtierarten vereinbart. Zehn Arten wurden neu unter Schutz der Konvention gestellt. In die höchste Kategorie gestellt wurden: asiatischer Elefant, Weißspitzen-Hochseehai, Jaguar, Zwergtrappe, Barttrappe, Hindu Trappe und Antipoden-Albatros.
23. Februar
In Hamburg fand die Bürgerschaftswahl statt. Die amtierende rot-grüne Koalition kam auf eine Zweidrittelmehrheit, wobei die SPD stärkste Kraft blieb. Die CDU erlitt starke Verluste. Die FDP scheiterte an der Fünf-Prozent-Hürde.
23. Februar
In Italien wurden wegen des Coronavirus mehrere Städte abgeriegelt. Der Karneval wurde abgesagt.
23. Februar
Österreich stellte den Zugverkehr nach Italien wegen des Coronavirus ein.
24. Februar
In London in Großbritannien begann das Auslieferungsverfahren von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA.
24. Februar
In Putrajaya in Malaysia trat Premierminister Mahathir bin Mohamad zurück. Gleichzeitig erklärte seine Partei Bersatu den Austritt aus der Regierungskoalition.
24. Februar
In New York City in den USA wurde Filmproduzent Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung schuldig gesprochen.
24. Februar
In Volkmarsen fuhr ein Autofahrer aus noch ungeklärten Gründen in eine Gruppe von Karnevalisten. 52 Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

25. Februar
In Los Angeles in den USA fanden die Beerdigungsfeierlichkeiten für den verunglückten Basketball Star Kobe Bryant und seine Tochter statt.
25. Februar
In Ägypten starb der ehemalige Staatschef Hosni Mubarak.
25. Februar
US-Präsident Donald Trump besuchte Indien. Ein Rüstungsdeal wurde abgeschlossen und Fortschritte beim Handel wurden vermeldet.
26. Februar
In Berlin begannen die UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2020 im Velodrom, die bis zum 1. März dauerten.
26. Februar
In Karlsruhe erklärte das Bundesverfassungsgericht den Paragrafen 217 des Strafgesetzbuches zum Verbot gewerbsmäßiger Sterbehilfe für verfassungswidrig.
26. Februar
In Ljubljana in Slowenien schlug Staatspräsident Borut Pahor der letztlich entscheidenden Staatsversammlung Janez Janša als neuen Ministerpräsidenten vor.
27. Februar
Wegen der bestehenden Gefahr einer SARS-CcV-2 Epidemie hatte Nordkorea jegliche Ein- und Ausreisen verboten. Das Ausreiseverbot stellte einen Verstoß gegen das Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen dar. Deshalb wurde die deutsche Botschaft in Pjöngjang vorübergehend geschlossen.
27. Februar
In Essen verkaufte Thyssenkrupp seine Aufzugsparte Thyssenkrupp Elevator für 17,2 Milliarden Euro an ein Konsortium um Advent International, Cinven und die RAG-Stiftung.
27. Februar
In Neu-Delhi in Indien kam es nach Protesten gegen das neue Staatsbürgerschaftsgesetz zu Auseinandersetzungen in den Straßen zwischen Hindus und Muslimen. Dabei wurden wenigstens 32 Menschen getötet.
27. Februar
In Griechenland kam es bei Streiks gegen den Bau neuer Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln zu Auseinandersetzungen zwischen der Bevölkerung und der Polizei.
28. Februar
In Bern in der Schweiz fand eine außerordentliche Sitzung des Schweizer Bundesrates statt. Aufgrund des Coronavirus, wurde die besondere Lage nach dem Epidemiegesetz beschlossen. Danach erhielt die Regierung erweiterte Befugnisse, um die Epidemie bekämpfen zu können. Zu den beschlossenen Maßnahmen zählte das Verbot öffentlicher und privater Veranstaltungen, an denen mehr als 1000 Personen teilnehmen. Betroffen davon waren Fußballspiele und die Karnevalsumzüge.
28. Februar
Aufgrund der Coronavirus-Epidemie wurde die 90. Ausgabe des Genfer Automobilsalons, die vom 5. bis 15. März stattfinden sollte, abgesagt. Diese Absage war für die meisten Fahrzeughersteller, die auf der Messe anwesend gewesen wären, ein Verlust, den sie jedoch verkraften konnten.
28. Februar
Bei einem Luftangriff in Idlib wurden 33 türkische Soldaten getötet. Die Türkei fordert daraufhin die Hilfe der NATO. Die NATO verurteilte den Luftangriff.
28. Februar
In Paris in Frankreich kam es bei Demonstrationen zu Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und der Polizei. In deren Verlauf wurden mehrere Autos angezündet. Der Gare de Lyon musste zeitweise wegen der Rauchentwicklung gesperrt werden.
28. Februar
Die türkische Regierung öffnete ihre Grenzen für Migranten nach Bulgarien und Griechenland. Sie wollte aufgrund des Bürgerkrieges in Syrien die NATO unter Druck setzen und hielt sich nicht länger an das Abkommen mit der EU vom 10. März 2016.
29. Februar
Die Vereinigten Staaten und die Taliban unterzeichneten ein Abkommen zur Deeskalation in Afghanistan.
29. Februar
In der Slowakei fanden Wahlen zum Nationalrat statt.
29. Februar
In Luxemburg waren ab heute alle staatlich betriebenen öffentlichen Verkehrsmittel im Land kostenlos benutzbar. Die 1. Klasse in Zügen und kommunal betriebener ÖPNV blieben kostenpflichtig.
29. Februar
Bei der Berlinale in Berlin ging der „Goldene Bär“ an den iranischen Film „Es gibt kein Böses“.
29. Februar
In Deutschland und weltweit stieg die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen weiter an.

Februar 2020 in den Nachrichten

Die Top-5-Artikel aus dem Februar 2020
Human Resources Manager
Was Arbeitgeber zum Corona-Virus wissen müssen und agile Organisation im Militär – das sind die meistgelesenen Artikel aus dem Februar.  >>>

Werbung 2020 Reklame



<< Das geschah 2019   |   Das geschah 2021 >>