März 2020 - Coronavirus... nichts geht mehr

Kalender März 2020
Nach den Schulschließungen bis nach den Osterferien mussten Bars, Kinos, Spielhallen und Kneipen schließen. Wenige Tage auch die ausgenommenen Speisegaststätten. Diese durften nur noch außer Haus verkaufen. Sämtliche Veranstaltungen ob Musik oder Sport wurden abgesagt oder verschoben. In der Öffentlichkeit durfte man sich nur noch zu zweit aufhalten. Namhafte Firmen wie BMW oder Daimler stellten die Produktion ein. In Deutschland waren gegen Ende ca. 50 % der Intensivplätze durch das Coronavirus belegt.
<< Februar 2020

April 2020 >>


Wichtige Ereignisse im März 2020

1. März
In Leipzig wurde Burkhard Jung (SPC) erneut zum Oberbürgermeister gewählt.
1. März
Von der EU-Behörde Frontex wurden die Beamten an der Grenze zwischen Griechenland und der Türkei verstärkt. Sie sollten verhindern, dass Asylsuchende auf diesem Weg in die EU gelangen.
1. März
In Deutschland wurde das Fachkräfteeinwanderungsgesetz rechtswirksam.
1. März
In Deutschland trat Impfpflicht gegen Masern für Kinder und Personal in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen in Kraft.
2. März
In Israel fanden Parlamentswahlen statt. Die Likud Partei wurde mit 29,46 Prozent stärkste Partei, gefolgt von Kachol Lavon mit 26,59 und VL mit 12,67 Prozent.
2. März
Der Vatikan mache die bisher gesperrten Akten aus der Zeit des Pontifikats von Papst Pius XII. für die Zeit des Zweiten Weltkriegs einigen ausgewählten Historikern zugänglich. Zu den Akten gehörten das Vatikanische apostolische Archiv und die Archive der Glaubenskongregation und Kurienbehörden.
3. März
In Hamburg wurden die Gewinner der diesjährigen Michelin-Sterne bekannt gegeben.
3. März
In den USA fand der Super Tuesday statt, der vorentscheidende Wahltag für die Präsidentschaftswahl. Bei den Demokraten konnte Joe Biden 1203 Delegiertenstimmen für sich gewinnen und Bernie Sanders 902. Bei den Republikanern verzeichnete US-Präsident Donald Trump 903 Delegiertenstimmen für sich.
3. März
Aufgrund der Coronavirus-Epidemie senkte die US-Notenbank Fed die Leitzinsen ab dem 4. März um 50 Basispunkte auf zwischen 1,0 und 1,25 Prozent. Die Primary Credit Rate wurde von 2,25 auf 1,75 Prozent gesenkt.
3. März
Der diesjährige Pritzker-Preis, die höchste Auszeichnung für Architektur, wurde in Chikago dem irischen Architektenbüro Grafteon Architekts, das von Yvonne Farrell und Shelley McNarmara gegründet und geführt wurde, verliehen.
3. März
In Marl wurden die Grimme-Preisträger für das Jahr 2020 bekannt gegeben.
3. März
Der Verband der Automobilindustrie gab bekannt, dass die Internationale Automobil Ausstellung im Jahr 2021 nicht in Frankfurt am Main stattfinden sollte, sondern erstmals in München.
4. März
In Thüringen wurde Bodo Ramelow im dritten Wahlgang zum Ministerpräsidenten gewählt.
4. März
In Exeter in Großbritannien stellte die Fluggesellschaft Flybe ihren Betrieb ein.
4. März
In der Stadt Hanau wurde für die Opfer des Anschlages vom 19. Februar eine gemeinsame Trauerfeier abgehalten.
4. März
Der ukrainische Ministerpräsident Oleksij Hontscharuk reichte ein erneutes Rücktrittgesuch ein, das vom Parlament angenommen wurde. Sein Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Denys Schmyhal.
5. März
Opfer von Missbrauchsfällen durch Priester sollen von der katholischen Kirche mit 50 000 Euro Schmerzensgeld entschädigt werden.
5. März
In Hamburg fand eine Demonstration vom 1000 Landwirten statt. Die Demonstration stand unter dem Motto „Land schafft Verbindung“. Die Landwirte wollten damit eine sichere Produktion und fairere Preise erreichen.
6. März
Aufgrund der vielen Infektionsfälle erklärte das Robert Koch-Institut Südtirol zum Krisengebiet der Coronavirus-Epidemie.
6. März
Da aufgrund der Coronavirus-Epidemie Versorgungsengpässen bei haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln befürchtet werden, wurde das Fahrverbot für LKW mit diesen Artikeln bis zum 30. Mai vom Landtag von Nordrhein-Westfalen aufgehoben.
6. März
In Tunis sprengten sich zwei Selbstmordattentäter vor der US-Botschaft in die Luft.
7. März
Wegen des Coronavirus müssen Gerichte in Italien teilweise bis Ende Mai pausieren.
7. März
Auf einem Kreuzfahrtschiff vor Kalifornien werden mindestens 21 Coronavirus-Verdachtsfälle gemeldet. Das Schiff sollte in einen Hafen gebracht werden, um alle Menschen an Bord zu testen.
8. März
Am heutigen Tag fand zum 100. Mal der Internationale Frauentag statt.
8. März
Vor 100 Jahren erhielten Frauen in Deutschland das Wahlrecht.
9. März
Die traditionellen Paraden zum St. Patricks Tag am 17. März wurden in ganz Irland abgesagt.
9. März
Staatsoberhaupt Ashraf Ghani und sein Rivale Abdullah Abdullah wurden in Kabul in Afghanistan in voneinander unabhängigen Zeremonien beide zum Präsidenten vereidigt.
9. März
Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern, wurden von der bayerischen Landesregierung alles Veranstaltungen, an denen mehr als 1000 Menschen teilnehmen, verboten.
9. März
Zur Bekämpfung des Coronavirus wurden in Italien im ganzen Land alle öffentlichen Veranstaltungen verboten. Für alle Bewohner wurde eine Ausgangssperre verhängt. Alle Geschäfte außer Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Banken bleiben geschlossen.
10. März
Die aktuelle Saison der Deutschen Eishockey Liga wurde vorzeitig noch vor Beginn der Playoffs wegen der Coronavirus-Epidemie abgebrochen, ohne einen Meistertitel auszuspielen.
10. März
Wegen der Coronavirus-Pandeemie wurde in Portugal der Algarve-Cup der Fußballfrauen abgebrochen.
11. März
Im Irak wurde der Militärstützpunkt Tadschi der Anti-IS-Koalition mit 18 Katjuscha-Raketen beschossen. Dabei wurden drei Soldaten getötet und 12 verwundet
11. März
Die Weltgesundheitsorganisation WHO stufte die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 als Pandemie ein.
12. März
In Abu Kamal in Syrien fabd eub Luftangriff der Anti-IS-Koalition statt. Dabei wurden 26 Kämpfer einer Iran-treuen Miliz getötet.
12. März
Wegen der Coronavirus-Epidemie wurde die laufende Saison der Deutsche Volleyball-Bundesliga der Frauen und Männer vor Saisonende abgebrochen. Es fanden keine Playoffs statt und somit wurde auch kein Meistertitel vergeben.
12. März
Am 25. April sollte ein CDU-Sonderparteitag stattfinden, auf dem ein/e neue/r CDU-Vorsitzender gewählt werden sollte. Die augenblickliche CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer verschob diesen Sonderparteitag wegen der aktuellen COVID-19-Pandemie auf unbestimmte Zeit.
12. März
In Köln erklärte das Bundesamt für Verfassungsschutz den völkisch-nationalen Flügel der AfD zum Beobachtungsfall.
13. März
In ganz Deutschland wurden alle Schulen, Kitas und Kigas bis auf Weiteres geschlossen.
13. März
Die bayerische Landesregierung beschloss, bis zum 20. April alle Schulen, Kitas und Kigas in Bayern zu schließen. Weiterhin dürfen Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnliche Einrichtungen nur mit sehr starken Einschränkungen besucht werden. Diese Maßnahmen wurden zur Einschränkung der Coronavirus-Pandemie für notwendig erachtet. Die Maßnahmen wurden vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.
14. März
In Madrid verfügte die spanische Regierung im gesamten Land wegen der COVID-19-Pandemie den Ausnahmezustand.
14. März
Auf Beschluss der französischen Regierung in Paris wurden zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie im ganzen Land Restaurants, Bars und Läden mit Ausnahme von Apotheken, Lebensmittelgeschäften oder Banken geschlossen.
15. März
In Bayern fanden Kommunalwahlen statt. Die CSU blieb mit 34,5 Prozent stärkste Partei vor den Grünen mit 17,3 Prozent und der SPD mit 13,7 Prozent.
15. März
In Melbourne in Australien hätte die 71. Saison der Formel-1-Weltmeisterschaft beginnen sollen. Der Saisonstart wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie auf unbekannte Zeit verschoben.
15. März
Aufgrund der COVID-19-Pandemie verfügte die deutsche Regierung Grenzkontrollen für den Personenverkehr an den Grenzen zu Dänemark, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Österreich. Der Warenverkehr und der berufsbedingte Pendlerverkehr wurden von den Kontrollen ausgenommen.
15. März
Das österreichische Parlament beschloss aufgrund der COVID-19-Pandemie für das ganze Land die folgenden Maßnahmen mit sofortiger Wirkung. Es wurde eine allgemeine Ausgangsbeschränkung beschlossen. Versammlungen wurden verboten. Der größte Teil der Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe wurden geschlossen. Ab dem 17. März sollten alle Gastronomiebetriebe geschlossen werden.
16. März
Zur Verringerung der Emission von Stickoxiden wurde auf den niederländischen Autobahnen die zulässige Höchstgeschwindigkeit tagsüber zwischen 6 und 19 Uhr von 130 km/h auf 100 km/h gesenkt.
16. März
In Bern hatte der schweizerische Bundesrat die außerordentliche Lage gemäß das Epidemiegesetz ab Mitternacht bis zum 19. April 2020 erklärt. So mussten u. a. alle Restaurants, Bars, sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe geschlossen bleiben.
16. März
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder rief in Bayern den Ausnahmezustand aus.
16. März
Der europäische Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch Guayana unterbrach seinen Betrieb wegen der COVID-19-Pandemie.
17. März
Wegen der COVID-19-Pandemie wurde von den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beschlossen, für 30 ein Einreiseverbot in die Europäische Union für Nicht-EU-Bürger zu erlassen.
18. März
Der 65. Eurovision Song Contest, der am 16. Mai 2020 in Rotterdam stattfinden sollte, wurde von der europäischen Rundfunkunion abgesagt. Der Eurovision Song Contest wird für 2021 in Rotterdam geplant.
18. März
In Mitterteich in Bayern wurde über die gesamte Gemeinde Ausgangssperren verhängt. Mitterteisch war die erste Gemeinde, für die Ausgangssperren verhängt wurden.
18. März
Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden in Bayern der Beginn der Abiturprüfungen vom 30. April auf den 20. Mai verlegt.
18. März
Zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie arbeitet das schwäbische biopharmazeutische Unternehmen CureVac AF mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffes. Dieser könnte nach Einschätzungen der Miteigentümer Dietmar Hopp und Friedrich von Bohlen und Halbach im Herbst 2020 fertiggestellt werden.
18. März
Die belgische Regierung in Brüssel verhängte landesweit die Ausgangssperre.
19. März
Eine der Reichsbürgerbewegung zugeordnete Gruppierung, die Geeinten deutschen Völker und Stämme, wurde verboten.
19. März
In zwei Gemeinden des Landkreises Wunsiedel in Bayern wurden Ausgangssperren verhängt.
20. März
In München verhängte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder Ausgangsbeschränkungen für den Freistaat Bayern.
20. März
Da der Gouverneur Gavin Newsom mit über 25 Millionen Corona-Infektionen im US-Bundesstaat Kalifornien rechnete, wurde in der Nacht (Ortszeit) eine allgemeine Ausgangssperre angeordnet.
20. März
Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin erhielten ab dem 1. Juli 2020 die Rentner in Westdeutschland 3,45 Prozent und in Ostdeutschland 4,20 Prozent mehr Rente.
20. März
Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon wurde aus der AfD ausgeschlossen.
21. März
In Würzburg starben in einem Altenheim neun Bewohner an dem Coronavirus. Auch 23 Altenpfleger hatten sich infiziert.
21. März
Aus der Wirtschaft wurde bekannt, das Tausende von Unternehmen von Pleite bedroht waren.
22. März
In Guinea fanden Parlamentswahlen statt. Gleichzeitig wurde ein Referendum über eine Verfassungsänderung abgehalten. Damit wurde die Beschränkung der Amtszeit des Präsidenten Alpha Conde auf zehn Jahre aufgehoben und zwei weitere Wiederwahlen ermöglicht. Außerdem wurde der Präsident zukünftig für sechs anstatt fünf Jahre gewählt.
23. März
In der Schweiz wurde der Schweizer Filmpreis 2020 durch das Bundesamt für Kultur der Schweiz verliehen. Die Filme „Le milieu de l’horizon“ und „Immer und ewig“ erhielten je zwei Preise.
23. März
Im Gebiet der kroatischen Stadt Zagreb gab es zwei Erdbeben der Stärke 5. Dabei wurden viele Häuser und auch die Kathedrale von Zagreb schwer beschädigt.
24. März
In Japan gab Ministerpräsident Shinzo Abe wegen der COVID-19-Pandemie die Verschiebung der Olympischen Spiele 2020 in Tokio um ein Jahr bekannt.
24. März
An der Wall Street in New York gewann der Dow-Jones-Index über 2000 Punkte, so viel wie seit nahezu 90 Jahren nicht mehr. Er kletterte um 11,4 Prozent auf 20 705 Punkte. Somit machte er die heftigen Verluste der Handelswoche an einem Tag wett und verzeichnete den kräftigsten Tagesgewinn seit 1933.
25. März
In Pristina im Kosovo zerbrach die kosovarische Regierungskoalition im Streit um die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie an einem Misstrauensvotum gegen Premierminister Albin Kurti.
26. März
Die Botschafter der EU-Mitgliedsstaaten beschlossen ein neues Mandat für eine Militärmission im Mittelmeer, um die UN-Sanktionen gegen Libyen durchzusetzen. Die Operation Irini sollte am 1. April 2020 beginnen.
27. März
Nordmazedonien wurde als 30. Mitglied in die NATO aufgenommen.
27. März
Um den Terrorismus in Mali und in der Sahelzone zu bekämpfen, wurde von elf europäischen Staaten die Taskforce Takuba ins Leben gerufen.
27. März
Zum ersten Mal spendete der Papst seinen Segen Urbi et orbi auf dem leeren Petersplatz. Normalerweise wird dieser Segen an Ostern und Weihnachten in der Anwesenheit von tausenden Gläubigen auf dem Petersplatz gespendet.
27. März
Die Bundesregierung genehmigte für den Reisekonzern TUI einen Überbrückungskredit der staatlichen Förderbank KfW in Höhe von 1,8 Milliarden Euro. Dieser sollte dazu dienen, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Geschäfte des Touristikkonzerns zu verringern.
28. März
Die deutsche Luftwaffe flog schwer an COVID-19 erkrankte Menschen aus Italien aus.
28. März
Das Bundeskriminalamt veröffentlichte seinen Abschlussbericht zu dem Anschlag in Hanau.
28. März
Von 20:30 bis 21:30 Uhr fand die International Earth Hour statt.
29. März
In der ARD wurde die 1758. und letzte Folge der Fernsehserie Lindenstraße erstmals gesendet.
29. März
In Mali fanden Parlamentswahlen statt.
30. März
In Budapest in Ungarn beschloss das Parlament gegen die Stimmen der Opposition auf unbestimmte Zeit ein Notstandsgesetz, das die Regierung zum Erlass von Dekreten und zur Aussetzung von Grundrechten und Gesetzen ermächtigt. Durch dieses Gesetz kann die ungarische Regierung auf unbestimmte Zeit ohne Mitarbeit des Parlaments mittels Dekreten regieren.
31. März
Das von der Universität von Berkeley im US-Bundesstaat Kalifornien betriebene Projekt [email protected] wurde eingestellt.
31. März
Russland verschärfte im Kampf gegen das Coronavirus einige Gesetze. Dazu gehört eine strikte Ausgangsbeschränkung. Ausnahmen waren Einkäufe, der Weg zur Arbeit oder zum Müllcontainer. Verstöße sollten streng bestraft werden
31. März
Die John Hopkins Universität meldete, dass in den USA seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie 3170 Menschen an dem Virus starben und mehr als 164 000 Menschen sich damit infiziert hatten.
31. März
Bundesgesundheitsminister Spahn meldete, dass in Deutschland mehr als 600 Menschen an COVID-19 gestorben sind. Auf den Intensivstationen ständen noch 45 Prozent der Betten zur Verfügung.  eist38zhm5


März 2020 in den Nachrichten

Expertenmeinungen zur Brainsway-Aktie
finanzen.net
Aktien in diesem Artikel anzeigen. Die Brainsway-Aktie wurde im März 2020 von 2 Analysten analysiert. 2 Experten sehen das Papier als Kauf.  >>>

Werbung 2020 Reklame


<< Das geschah 2019

Das geschah 2021 >>

Das passierte 2020
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2020