August 1979 - Immer mehr Drogentote

Kalender August 1979
In Deutschland stieg die Zahl der Drogentoten ständig an. So beklagte man 1979 fast das zehnfache an Toten als am Anfang des Jahrzehnts. Die Zahl der Konsumenten stieg zwar nicht  drastisch an, aber es wurden härtere Drogen wie Heroin konsumiert. Bisher waren es eher weiche Drogen wie Cannabis, welche konsumiert bzw. hauptsächlich geraucht wurden.  Das Kriminalamt stellte im August ein Sofortprogramm zur Intensivierung der Drogenbekämpfung vor. In der BRD wurden 1979 knapp über 200 Kg. Heroin beschlagnahmt. Zum Vergleich; 2017 waren es knapp unter 300 Kg.

Wichtige Ereignisse im August 1979

1. August
Lahn 1979 - Die neu gegründete Stadt Lahn wurde nach 31 Monaten wieder in Wetzlar und Gießen geteilt.
2. August

Der bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß (CSU) und die CSU-Landtagsfraktion besuchten Ungarn für drei Tage. Es war die erste Reise dieser Art in ein sozialistisches Land.
3. August

Äquatorialguinea 1979 - der Präsident von Äquatorialguinea, Francisco Macías Nguema, wird nach elfjähriger Herrschaft durch einen unblutigen Putsch gestürzt.
4. August
In Italien bildete der frühere Innenminister Francesco Cossiga nach mehr als sechsmonatiger Regierungskrise eine neue italienische Regierung. 16 der 24 Minister gehörten seiner eigenen christdemokratischen Partei an.


5. August
In Turin endeten die Europapokalwettbewerbe der Leichtathleten mit Erfolgen vor allem für die DDR. Der überragende Athlet aus der Bundesrepublik Deutschland war der Mittelstreckler Harald Schmid aus Gelnhausen, der über 400 m Hürden in 47,85 Sek einen neuen Europarekord aufstellte.
6. August
Kalifornien 1979 - San Francisco wird von einem Erdbeben der Stärke 5,9 erschüttert.
7. August
Der Erzbischof von Conakry, Raymond-Marie Tchidimbo, wurde nach achtjähriger Haft freigelassen und reiste nach Rom. Er wurde 1971 auf Weisung des Staatspräsidenten von Guinea, Sekou Toure zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt, weil er als einziger ernstzunehmender politischer Rivale galt. Mit der Freilassung des Bischofs setzte Guinea seine Bemühungen um Annäherung an den Westen fort.
7. August
An der spanischen Costa Brava in der Nähe des Urlaubsortes Lloret de Mar kamen 22 Urlauber bei einem durch Brandstiftung verursachten Waldbrand ums Leben.
8. Juli

Irak 1979 - Im Irak werden 21 Personen wegen der Beteiligung am Putsch gegen die Regierung im Juli hingerichtet.
9. Juli

Showbiz 1979 - Nina Hagen stellt vor laufender Kamera beim Auftritt einer österreichischen Talk-Show Praktiken zur Selbstbefriedigung vor, und sorgt damit für einen Skandal.
10. August
Fußball 1979 - Die deutschen Sportjournalisten wählten Bertie Vogts,  den Verteidiger von Borussia Mönchengladbach, Zum "Fußballer des Jahres". Er lag nur knapp vor Bernhard Dietz  vom MSV Duisburg.
11. August
Der nigerianische Politiker Shehu Shagari wurde zum neuen Präsidenten gewählt. Er trat sein Amt am 1. Oktober an und führte zugleich die Regierungsgeschäfte.
11. August
Der Bruch eines Staudamms im indischen Bundesstaat Gujarat forderte Zehntausende Menschenleben. Nach heftigen Regenfällen war der Druck der Wassermassen zu stark geworden. In der 60 000 Einwohner zählenden Industriestadt Morvi kommen nach Schätzungen der lokalen Behörden bis zu 25 000 Menschen ums Leben.
12. August
In Teheran im Iran kam es nach Inkrafttreten eines neuen Pressegesetzes, das die Pressefreiheit weitgehend einschränkt, zu heftigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Ordnungskräften.
13. August

Cap Anamur 1979 - Die Cap Anamur erreicht das Südchinesische Meer und nimmt die ersten vietnamesischen Flüchtlinge auf. Es ist der Beginn einer 7-jährigen Rettungsaktion, bei der über 11.000 Flüchtlinge vor dem Ertrinken und dem Hungertod gerettet werden
14. August
Der Bundesforschungsminister Volker Hauff (SPD) legte eine Studie über die Sicherheit der Kernkraftwerke nn der Bundesrepublik Deutschland vor. Je Anlage war ein Schmelzen des Reaktorkerns nur einmal in 10 000 Jahren zu erwarten.
15. August
Bundeskanzler Helmut Schmidt trag während eines Segeltörns auf der Insel Bornholm mit dem dänischen Ministerpräsidenten Anker Jørgensen zu zweitägigen politische Gesprächen zusammen. Anschließend segelte Schmidt nach Polen und konferierte dort am 17. und 18. August mit dem Führer der polnischen Kommunisten, Edward Gierek.
16. August
Der Irak erließ eine Generalamnestie für alle nicht politischen Häftlinge, darunter auch Kurden, die von der irakischen Führung wegen ihrer Forderung nach Autonomie verfolgt wurden.
16. August
Als letztes Mitgliedsland der Europäischen Gemeinschaft nahm die Bundesrepublik Deutschland diplomatische Beziehungen zur Volksrepublik Angola auf.
17. August
Die Anti-Sklaverei-Gesellschaft für den Schutz der Menschenrechte beschuldigte in Genf die Regierung Haitis des Menschenhandels. Jährlich würden 12 000 Haitianer als Erntehelfer an das Nachbarland Dominikanische Republik ausgeliehen, wo sie unter sklavenähnlichen Bedingung arbeiten müsste. Die Dominikanische Republik wies den Vorwurf am 22. August entschieden zurück.
17. August
Beim Zusammenstoß von zwei Passagierflugzeugen der sowjetischen Luftfahrtgesellschaft Aeroflot kamen über der Ukraine 173 Menschen ums Leben. Es war das schwerste Unglück in der sowjetischen Zivilluftfahrt seit 1972.
18. August
Der schiitische Religionsführer Ajatollah Ruhollah Khomeini erklärte den rebellierenden Kurden im westlichen Iran den Krieg. Trotz seines Angebots vom 22. August, den Kurden im Falle einer Kapitulation eine großzügige Amnestie zu gewähren, gehen die Kämpfe weiter.
18. August
In Ägypten wurden 56 Personen, die einer kommunistischen Untergrundorganisation angehören sollten, die die Regierung stürzen wollte, festgenommen.
19. August
Die sowjetischen Kosmonauten Wladimir Ljachow und Waleri Rjumin kehrten nach 175 Tagen im All aus der Raumstation Saljut 6 zur Erde zurück. Es war der bisher längste bemannte Raumflug.
19. August
In Phnom Penh wurden die früheren kambodschanischen Machthaber Pol Pot und Heng Samrin von einem Gericht wegen Völkermordes in Abwesenheit zum Tode verurteilt.
20. August
Der indische Ministerpräsident Charan Singh trat nach nur dreiwöchiger Amtszeit mit seinem Kabinett zurück, weil ihm die von der früheren Regierungschefin Indira Gandhi geführte Kongresspartei die parlamentarische Unterstützung untersagte. Staatspräsident Neelam Sanjiva Reddy löste am 22. August das Unterhaus auf und schrieb für Januar 1980 Neuwahlen aus.
20. August
In Wien fand bis zum 31. August die Konferenz über Wissenschaft und Technik im Dienst der Entwicklung ECOSOC (United Natons Conference on Science and Technology) statt. Es war bisher die größte UN-Versammlung in der österreichischen Metropole.
21. August
In Nicaragua stellte die neue Regierung des Nationalen Wiederaufbaus die wichtigsten Bürgerrechte wieder her.
21. August
In Amman konferierten der jordanische König Hussein II. und der Palästinenserführer Jasir Arafat. Sie bekräftigten die Ablehnung der ägyptisch-israelischen Einigung. Dennoch gestattete Hussein II. den Palästinensern nach wie vor keine militärischen Aktionen von seinem Land aus gegen Israel.
22. August
Der Oberste Verwaltungsgerichtshof von Griechenland erklärte die am 16. Juli vereinbarte Aufnahme diplomatischer Beziehungen zum Vatikan für unzulässig. Die Athener Verwaltungsrichter waren der Auffassung, dass der Vatikan kein Staat im völkerrechtlichen Sinn sei.

23. August
Iran 1979 - Die iranische Armee fängt mit der Bombardierung kurdischer Städte an. Am 23. August wird Sakez, am 1. September Bokan, am 2. September Piranschar, am 3. September Mahabad und am 6. September Sardascht angegriffen
24. August
Der belgische Staat verbot allen Bürgern des Landes den Dienst in ausländischen Armeen. Diese Maßnahme war eine verspätete Reaktion auf die Teilnahme belgischer Freiwilliger im Bürgerkrieg im Kongo in den 60er Jahren.
25. August
Seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit China war US-Vizepräsident Walter F. Mondale der ranghöchste Gast in China. Er besuchte Peking für eine Woche. Ministerpräsident Hua Guofeng nahm eine Einladung in die USA an und lud US-Präsident James E. „Jimmy“ Carter nach China ein.
25. August
In Venedig fanden bis zum 4. September die Filmfestspiele statt. Auf einen Wettbewerb um den „Goldenen Löwen“ wurde wie im Vorjahr verzichtet.
26. August
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher bereiste den Nahen Osten für acht Tage. Er besuchte Syrien, den Libanon, Jordanien und Ägypten. Er wollte den Standpunkt der Bundesregierung deutlich machen, wonach zu einer Friedenslösung im Nahen Osten die Anerkennung des Existenzrechts Israels und das Selbstbestimmungsrecht der Palästinenser gehören.
27. August
Bei einem Bombenanschlag der Irisch-Republikanischen Armee IRA kam der ehemalige Vizekönig von Indien, Lord Louis Mountbatten, ums Leben.
28. August
Nach dreitägigen Verhandlungen erhielt auf den Flughafen von New York eine Maschine der sowjetischen Fluggesellschaft Aeroflot die Starterlaubnis. An Bord war die sowjetische Ballerina Ludmilla Wlassowa, die in ihre Heimat zurückkehrte, obwohl ihr Ehemann, der Startänzer Alexandr Godunow, in den USA politisches Asyl erbeten und erhalten hatte.
29. August

BRD 1979 - Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Costa Rica. In Kraft seit dem 21. Mai 1981

29. August
BRD 1979 - Kulturabkommen zwischen der BRD und Jordanien. In Kraft seit dem 5. Februar 1981
30. August
Im Gebäude der österreichischen Nationalbank am Otto-Wagner-Platz in Wien richtete ein Großbrand schweren Sachschaden an.
30. August
In New York wurden an einem Tag elf Banken ausgeraubt. Die Anzahl der Banküberfälle in New York erhöhte sich damit allein im Monat August auf 137.
31. August
In Genf endeten die am 16. Juli begonnenen Gespräche zwischen den USA und der Sowjetunion über ein Verbot chemischer Waffen ohne konkrete Ergebnisse.
31. August
Soldaten und Polizeikräfte der Republik Irland sperrten die Grenzen zu Nordirland ab, um auf diese Weise befürchtete Vergeltungsaktionen von nordirischen Protestanten nach der Ermordung des früheren britischen Vizekönigs Lord Louis Mountbatten zu verhindern.

August 1979 in den Nachrichten

.... >>>

Werbung 1979 Reklame

<< Das geschah 1978   |   Das war 1980  >>