Was war wann >> 20. Jahrhundert >> 70er Jahre >> 1979 >> November 1979


November 1979 - Blutbad in Mekka

Kalender November 1979
Am 20. November stürmte eine bewaffnete Bande sunnitischer Fundamentalisten die al Haram-Moschee in Mekka, in der sich die Kaaba, die heiligste Stätte des Islams befindet. Die militante Horde verschanzte sich und nahm ca. 200 Geiseln. Die Aktion gilt als „Die Geburtsstunde des islamistischen Terrors". Erst nach zwei Tagen  beginnt der militärische Kampf und erst am 4. Dezember 1979 wird die Besetzung der Moschee militärisch beendet. Die saudische Regierung gibt die Zahl der Toten mit etwa 300 an. Zeugen schätzen die Toten auf etwa tausend auf beiden Seiten.


Wichtige Ereignisse im November 1979

Im November
Ein Erdbeben in Nord-Ost-Iran fordert ca. 300 Tote

Ein Hurrikan verwüstet Karibische Staaten, ca. 1400 Tote
Ein Erdbeben im Iran fordert ca. 1000 Tote
Ein Erdbeben zerstört die Stadt Tabas im Iran und fordert 129 Tote
Ein Erdbeben in Montenegro, Jugoslawien und fordert über 100 Tote
4. November
Iran 1979 - Geiselnahme in der US-amerikanischen Botschaft in Teheran. Gefordert wird die Auslieferung des ehemalige Schahs an den Iran im Gegenzug der 70 Geiseln.

19. November
Eckart Witzigmanns Aubergine erhält - als erstes deutsches Restaurant  drei Sterne im Guide Michelin

24. November
Uraufführung des Lustspiels „Leonce und Lena“ von Paul Dessau in Ost-Berlin.

24. November
Eröffnung des Wilhelm-Hack-Museums Ludwigshafen

24. November
Erstmalige Vergabe des Pritzker-Preises

24. November
Beginn des Aufbaus des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim

24. November
Erstausgabe der Zeitschrift Art – Das Kunstmagazin

22. November
Eine Gruppe von Rebellen besetzt die Kaaba in Mekka und nimmt Tausende von Geiseln.

Abkommen über technische Zusammenarbeit zwischen der BRD und Ruanda
26. November
Jidda, Saudi-Arabien. Eine Boeing 707 der Pakistan International Airlines, voll besetzt mit Pilgern aus Mekka, stürzt kurz nach dem Start ab. Alle 156 Menschen an Bord sterben
28. November
Mount Erebus, Antarktis. Eine neuseeländische McDonnell Douglas DC-10 prallt gegen den Mount Erebus. Alle 257 Passagiere sterben

November 1979 in den Nachrichten

.... >>>

Werbung 1979 Reklame

<< Das geschah 1978

Das war 1980  >>

Share
Popular Pages