Was war wann >> 20. Jahrhundert >> 70er Jahre >> 1979 >> April 1979


April 1979 - Die islamische Republik und jede Menge Hinrichtungen

Kalender April 1979
Am 1. April ruft Ayatollah Khomeini die Islamische Republik Iran aus. Der von 1965 bis 1977 amtierende Regierungschef des Irans, Amir Abbas Howaida wird am 7. April 1979 zum Tode verurteilt und erschossen. Zwei Tage später werden in Teheran zwei Generale und ein früherer Minister des Schah-Regimes der Korruption beschuldigt und hingerichtet. Allein die offiziell bekannt gewordenen Hinrichtungen von ehemaligen Politikern, Staatsdiener und Militärmitglieder des Schah-Regimes belaufen  sich im April auf etwa 150. Aus Protest gegen die ungesetzlichen Hinrichtungen und den Einfluss radikaler Moslems auf die Politik des Irans, tritt der iranische Außenminister Karim Sandschabi zurück. Er war nur zwei Monate im Amt.

Wichtige Ereignisse im April 1979

1. April
Iran 1979 - Ayatollah Khomeini ruft die Islamische Republik Iran aus

1. April
Hamburg 1979 - 150 jugendliche Atomkraftgegner besetzen bis zum 17. April die Hauptkirche St. Petri in Hamburg.
2. April
Berlin 1979 -  In Westberlin wird das 800 Mio. DM teure Internationale Congress Centrum (ICC) eingeweiht.

4. April

Seeverkehr 1979 - Zwischen Deutschland und Brasilien wird ein Seeverkehrsvertrag abgeschlossen.
4.April
Pakistan 1979 - Rawalpindi Zulfikar Ali-Khan Bhutto, der frühere Ministerpräsident von Pakistan, wird hingerichtet
5. April
Frankreich 1979 - Der israelische Geheimdienst sprengt in der südfranzösischen Hafenstadt Toulon transportbereite Bauelemente für das irakische Nuklearzentrum in die Luft.
7.April
Teheran 1979 - Amir Abbas Howaida , Irans Regierungschef von 1965 bis 1977, wird in Teheran zum Tode verurteilt und erschossen.
10. April
Oscar 1979 - Bei der 51. Verleihung der "Oscar"-Filmpreise wird "The Deer Hunter" (Die durch die Hölle gehen) von Michael Cimino Film des Jahres.

11. April

Die BRD beschließt ein Wirtschaftsabkommen mit Ägypten
12. April
Südafrika 1979 - Drei US-Diplomaten werden in Südafrika wegen angeblicher Spionage des Landes verwiesen.
14. April
DDR 1979 - Ab sofort  müssen Interviews von westlichen Korrespondenten vorher angemeldet werden und Reisen  innerhalb der DDR vorher genehmigt werden.
15. April
Jugoslawien 1979 - Bei einem Erdbeben kommen in Jugoslawien mehr als 200 und in Albanien 35 Menschen ums Leben. Über 1000 Menschen werden durch das Beben verletzt.


April 1979 in den Nachrichten

.... >>>

Werbung 1979 Reklame

<< Das geschah 1978

Das war 1980  >>

Search

Navigation

Social