Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 10er Jahre >> 2019 >> April 2019


April 2019 - Todesstrafe für Homosexuelle - Datenleck bei Facebook

Kalender April 2019
Anfang April trat in Brunei ein Gesetz in Kraft, welches besagt, dass Homosexualität mit dem Tod bestraft werden kann. Somit glichen viele Gesetze in Brunei der sogenannten Scharia, was auf internationaler Ebene auf viel Kritik stieß. Auch auf viel Kritik stieß die Plattform Facebook, als bekannt wurde, dass ein Datenleck über 540 Millionen Nutzerdaten preisgab, was Facebook auch viele Nutzer kostete. Die jüngeren bzw. jugendlichen Internet-User bevorzugen 2019 Instagram für Aufsehen sorgte am 10. April auch ein Bild, was ein sogenanntes Schwarzes Loch darstellt. Es wurde von Wissenschaftlern entdeckt und befindet sich in der Mitte der Galaxie M87.
<< März 2019

Mai 2019 >>


Wichtige Ereignisse im April 2019

1. April
Die Hannover-Messe wurde eröffnet. Das Partnerland war in diesem Jahr
Schweden.
1. April
Der Freundschaftsvertrag zwischen
Russland und der Ukraine, welcher bereits seit dem Jahr 1999 bestand, wurde wegen der Krimkrise sowie dem Konflikt im Osten der Ukraine nicht verlängert.
2. April
Der Präsident des DFBs, Reinhard Grindel, trat von seinem Amt zurück. Grund war der Verdacht auf Korruption.
2. April
Google+, ein soziales Netzwerk des
Unternehmens Google, stellte seinen Betrieb ein.
2. April
Bart Moeymaert wurde mit dem Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis ausgezeichnet. Dies ist die höchstdotierte Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur.
3. April
In Brunei gilt seit diesem Tag ein neues Gesetz, welches besagt, dass Homosexualität mit dem Tod bestraft werden kann.
3. April
Die EU leitet ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen ein. Der Grund ist Polens Justizreform.
3. April
In Istanbul wurden Stimmzettel der Kommunalwahl in der
Türkei neu ausgezählt. Somit wurde dem Einspruch der AKP wegen Fälschung und Unregelmäßigkeit bei Stimmzetteln stattgegeben.
4. April
Anlässlich des 70. Jahrestages der Unterzeichnung des Nordatlantikvertrags trafen sich die NATO-Außenminister in Washington D.C. (USA).
4. April
Ein Datenleck
bei Facebook wurde bekannt. Betroffen waren über 540 Millionen Nutzerdaten.
5. April
Markus Plenk, ehemaliger
Fraktionsvorsitzender der AfD im Bayrischen Landtag, legte nicht nur sein Amt nieder, sondern trat zudem auch noch aus der Partei aus.
5. April
Aufgrund der Unterlassung von Maßnahmen gegen Fake News sowie Hasskommentaren bereitete das Bundesamt für Justiz eine Klage gegen ein (noch unbekanntes) soziales Netzwerk vor. Es verstieß somit gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz.
5. April
Waldbrände in Gangwon (
Südkorea) sorgten dafür, dass die Regierung den Notstand ausgerufen hatte. Betroffen vom Brand waren über 500 Hektar Wald.
6. April
Gegen den vom
US-Präsident Trump ausgerufenen Notstand gingen die Demokraten juristisch vor. Die Begründung: Verfassungswidrigkeit, da Trump den Kongress bei der Finanzierung der Grenzmauer zu Mexiko umgehen will.
6. April
Im Iran wurden mehrere Städte aufgrund von Überschwemmungsgefahr evakuiert. Wochenlang viel dort unaufhörlich Regen.
7. April
Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen gab bekannt, dass die Getreideernte im Agrarjahr 2018/2019 nicht für den weltweit benötigten Bedarf an Getreide ausreicht. Schuld sei vor allem die Dürre im Sommer 2018.
8. April
US-Präsident Trump will die Revolutionsgarden als Terrororganisation einstufen lassen. Zum ersten Mal in der Geschichte der USA wird somit eine militärische Einheit eines anderen Staates als Organisation des Terrors eingestuft.
9. April
In Brüssel (Belgien) fand der 21. EU-China-Gipfel statt.
9. April
David Malpass trat sein Amt als Präsident der Weltbank an.
9. April
In Israel fanden die Parlamentswahlen vorgezogen statt.
10. April
Wissenschaftler veröffentlichten ein Bild von einem sogenannten Schwarzen Loch, was sich in der Mitte der Galaxie M87 befindet.
10. April
Ein Bericht des Bevölkerungsfond der Vereinten Nationen gab bekannt, dass rund 214 Millionen Frauen keinen Zugriff auf moderne Verhütungsmittel haben. Umgerechnet betrifft dies jede 4. Frau im gebärfähigen Alter.
10. April
In Brasilien wurde wegen starker Regenfälle und Überschwemmungsgefahr der Notstand ausgerufen.
11. April
Julian Assange, der ehemalige WikiLeaks-Sprecher, wurde in der ecuadorianischen Botschaft festgenommen.
11. April
Dirk Nowitzki beendete im Spiel Dallas Maverick gegen San Antonio Spurs seine Basketballkarriere.
11. April
Im Sudan wurde der Staatspräsident Umar al-Bschir durch das Militär abgesetzt.
12. April
Im Lausitzer Braunkohlerevier begann die Flutung des Tagebaus Cottbus-Nord. Somit soll mit der Cottbuser Ostsee der größte künstliche geschaffene See in Deutschland entstehen.
12. April
Im Kennedy Space Center (USA) startete die Trägerrakete Falcon Heavy den Satelliten Arabsat 6A. Somit wurde der erste kommerzielle Flug durchgeführt.
13. April
In Wien (Österreich) wurde in der Hofburg das 30 Mal der österreichische Fernseh- und Filmpreis Romy verliehen.
13. April
In
Palästina tritt der Ministerpräsident Mohammed Schtajjeh sowie seine Regierung das Amt an.
14. April
In Finnland fand die Parlamentswahl statt.
14. April
Ebenfalls in Finnland (Espoo) fand das Endspiel der WM der Eishockey-Frauen statt.
15. April
Ein Teil der Kathedrale Notre-Dame de
Paris stand in Brand.
15. April
In Brüssel (Belgien) wurde die Urheberrechtsreform der EU durch den Rat der EU beschlossen.
15. April
Laut WHO sind die Fälle von Masern um 300 Prozent (zu 2018) gestiegen.
16. April
In der Demokratischen Republik Kongo kenterte ein Schiff auf dem Kiwusee. Mehrere Personen starben hierbei.
17. April
In Heilbronn wurde die Bundesgartenschau 2019 eröffnet.
17. April
Auf der Insel Madeira (Portugal) starben 29 Deutsche bei einem Busunglück.
17. April
In Indonesien wurde ein neuer Präsident sowie ein neues Parlament gewählt.
18. April
In Derry (U.K.) wurde die Journalistin Lyra MCKee erschossen.
18. April
Die Fluggesellschaft Jet Airways, die größte private in Indien, stellte den Flugbetrieb aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten erst einmal ein.
19. April
Im Minatitlan (
Mexiko) wurden bei einem Blutbad 13 Personen erschossen. Alle Toten stammten aus einer Familie.
20. April
Auf Cape Canaveral (USA) explodierte das erste Crew-Dragon Raumschiff bei einem Test der Triebwerke.
21. April
In Budapest (
Ungarn) wurde die 64. Tischtennisweltmeisterschaft eröffnet.
21. April
In Sri Lanka wurden sechs Bombenanschläge verübt, bei denen mehr als 253 Personen zu Tode kamen und über 485 Personen verletzt wurden.
21. April
In der Ukraine wurde Wolodymyr Selenskyj als neuer Präsident gewählt.
22. April
Boubou Cisse wurde zum Premierminister von Mali ernannt.
23. April
In Alcala de Henares (Spanien) wurde der Dichterin Ida Vitale der Cervantespreis (Literaturpreis für spanisch sprechende) verliehen.
24. April
Wladimir Putin, Präsident von Russland, unterschrieb ein Dekret, was Bürgern aus der besetzten Ostukraine den Zugang zu russischen Pässen erleichtern soll. Dieses Dekret ist jedoch ein grober Verstoß gegen das Abkommen von Minsk vom Jahr 2015, welches vor allem durch Frankreich sowie Deutschland zustande kam.
24. April
Die schottische Ministerin Nicola Sturgeon forderte ein Unabhängigkeitsreferendum, was vor den Parlamentswahlen im Jahr 2021 stattfinden soll.
25. April
In Wien (Österreich) fand die Amadeus-Verleihung 2019 statt. Hierbei wurde die Erste Allgemeine Verunsicherung für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.
25. April
In Russland trafen Kim Jong-un (Staatschef Nordkorea) und Wladimir Putin (Präsident Russland) aufeinander und äußerten den Willen für eine verbesserte Zusammenarbeit.
26. April
In Berlin begann der Bundesparteitag der FDP.
27. April
In Poway (USA) wurde ein Anschlag auf eine Synagoge der orthodoxen Chabad-Bewegung verübt. Eine Person fand den Tod und mehrere wurden verletzt.
28. April
Parlamentswahl in Spanien
28. April
In Benin (Afrika) wurde die Nationalversammlung gewählt.
28. April
Für die Wahl in Indonesien starben 272 Wahlhelfer. Darüber hinaus waren mehr als 2000 Wahlhelfer krank. Grund war die Anstrengung für die Wahl des Präsidenten, des Parlaments und die Regionalvertretungen.
29. April
In London (U.K.) wurden die International Opera Awards 2019 verliehen.
29. April
In der Schweiz wurden das Endspiel der UEFA Youth League ausgetragen.
30. April
Der japanische Kaiser Akihito dankte ab und somit wurde auch die Heisei-Ära beendet.
30. April
Die flächenmäßig größte Freihandelszone (seit 7. Juni 2019) wurde beurkundet. Insgesamt haben 22 Länder ihre Ratifizierungsurkunde bei der Afrikanischen Union zu diesem Datum hinterlegt.

April 2019 in den Nachrichten

Galaxy Fold 5G: Verkaufsstart in Deutschland
COMPUTER BILD
September 2019 in den Verkauf – an Bord auch ein neuer schneller ... Mitte April 2019 erhielten ausgewählte Redaktionen in den USA ... 
>>>

Werbung 2019 Reklame


<< Das geschah 2018

Das geschah 2020 >>


 

Share
Popular Pages