Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 10er Jahre >> 2019 >> September 2019


September 2019 - Anschläge in Afghanistan und Saudi-Arabien

Kalender September 2019
In Saudi-Arabien wurden am 14. September die Abqaiq und Churais Ölfelder im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg im Jemen von Drohnen angegriffen. Die Ölproduktion von Aramco brach schätzungsweise um die Hälfte ein. Die jemenitischen Huthi-Rebellen bekannten sich zu den Anschlägen. Bei einer Wahlkampfveranstaltung des aktuellen Regierungschefs von Afghanistan, Aschraf Ghani, kam es am 17. September zu einem Anschlag, bei dem mindestens 24 Menschen getötet und 31 weitere verletzt wurden. Der Anschlag wurde von einem Selbstmordattentäter auf einem Motorrad verübt. Bisher bekannte sich niemand zu dem Anschlag.
<< August 2019

Oktober 2019 >>


Wichtige Ereignisse im September 2019

1. September
In Berlin ging die Bewerbungsfrist für den SPD-Vorsitz zu Ende.
1. September
In Coimbra in Portugal ging die Kanupolo-Europameisterschaft zu Ende.
1. September
In Ottensheim in Österreich ging die Ruder-Weltmeisterschaft zu Ende.
1. September
in Tokio in Japan ging die Judo-Weltmeisterschaft zu Ende.
1. September
In Wien in Österreich trat Robert Holzmann die Nachfolge von Eward Nowotny als Gouverneur der österreichischen Nationalbank an.
1. September
Im Vatikan ernannte
Papst Franziskus 13 neue Kardinäle.
2. September
Vor Santa Cruz Island in den USA geriet das Ausflugsschiff „Conception“ in Brand und sank. Dabei starben 25 Menschen.
2. September
Auf den Bahamas erreichte der Kategorie-5-Hurrikan „Dorian“ die Insel Grand Bahama.
3. September
In London in Großbritannien beendete das britische Unterhaus seine Sommerpause.
3. September
In Nantes in Frankreich begannen die Europameisterschaften im Tischtennis, die bis zum 8. September dauerten.
3. September
In Rom in Italien stimmten die Mitglieder der Fünf-Sterne-Bewegung mit großer Mehrheit für eine Koalitionsregierung ihrer Partei mit der Partito Democratico unter der Führung des bisherigen Ministerpräsidenten Guiseppe Conte.
3. September
In Zürich in der Schweiz wurde von Digital Switzerland ein öffentlicher Digitaltag zur Cybersecurity am Züricher Hauptbahnhof organisiert. Außerdem fangen in der ganzen Schweiz 300 kostenlose Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kurse statt.
4. September
In Deutschland begann das 33. Fantasy Filmfest, das bis zum 29. September dauerte.
4. September
In Saarbrücken fand die erste Regionalkonferenz zur Wahl zum SPD-Vorsitz statt.
4. September
In London in Großbritannien schloss man 21 Abgeordnete der Conservative Party aus ihrer Fraktion im britischen Unterhaus aus. Sie hatten bei der Gesetzesinitiative, die den EU-Austritt Großbritanniens ohne Abkommen verhindern soll, nicht im Sinne ihrer Fraktion abgestimmt.
5. September
In Linz in Österreich begann der Ars Electronica, der bis zum 9. September dauerte.
5. September
In Rom in Italien nahm die neue italienische Regierung unter Ministerpräsident
Giuseppe Conte ihre Amtsgeschäfte auf.
6. September
In Berlin begann die internationale Funkausstellung, die bis zum 11. September dauerte.
6. September
In Zeltweg in Österreich begann die Flugshow AirPower, die bis zum 7. September dauerte.
6. September
Der Versuch der indischen Chandrayaan-2-Mission, auf dem Mond zu landen, misslang.
7. September
In London in Großbritannien trat die Ministerin für Arbeit und Pensionen, Amber Rudd, von ihrem Amt zurück und verließ gleichzeitig die Conservative Party.
7. September
In Venedig in Italien gingen die internationalen Filmfestspiele zu Ende. Der „Goldene Löwe“ ging an „Joker“ von Todd Phillips, der Große Preis der Jury an „J’accuse“ von Roman Polanski und der „Silberne Löwe“ für die beste Regie an Roy Andersson für „Über die Unendlichkeit“. Die Coppa Volpi erhielten die Schauspieler
Ariane Ascaride und Luca Marinelli. Den Marcello-Mastroianni-Preis erhielt der Schauspieler Toby Wallace für „Babyteeth“.
8. September
In Ankara
in der Türkei fand das Endspiel der Volleyball Europameisterschaft der Frauen statt. Serbien gewann mit 3:1 gegen die Türkei.
8. September
In Ludwigshafen endete das Festival des deutschen Films. Der Filmkunstpreis ging an „Sag Du es mir“ von Michael Fetter Nathansky. Lobend erwähnt wurden „Atlas“ von Regisseur David Nawrath und „Es gilt das gesprochene Wort“ von Regisseur Llker Catak.
8. September
In Nantes in Frankreich fanden die Endspiele der Tischtennis-Europameisterschaft statt. Es wurden nur die Mannschaftswettbewerbe ausgetragen. Deutschland bei den Männern und Rumänien bei den Frauen gelang es, ihre Titel zu verteidigen.
8. September
In New York fanden die Endspiele der US Open im Tennis statt. Bei den Herren siegte Rafael Nadal aus Spanien und bei den Damen Bianca Andreescu aus Kanada.
8. September
In Dessau wurde das Bauhaus Museum eröffnet.
9. September
Die Friedensverhandlungen zwischen den USA und den Taliban wurden abgebrochen.
9. September
Der Aktivist Joshua Wong reiste nach Deutschland.
9. September
Zwischen Russland und der Ukraine fand ein Gefangenenaustausch statt.
10. September
In Israel erklärte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, dass er im Falle seiner Wiederwahl das von Israel besetzte Jordantal im Westjordanland annektieren will.
10. September
Nach Bekanntwerden der Krebserkrankung von
Manuela Schwesig, der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, drückten Ihr Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere führende Bundespolitiker ihr Mitgefühl aus.
11. September
Im Weißen Haus in Washington, D. C., in den USA, gedachte US-Präsident Donald Trump der Opfer der Terroranschläge vor 18 Jahren auf das World Trade Center und das Pentagon. Bei dem Gedenken waren auch Angehörige der Opfer und Überlebende der Anschläge anwesend.
11. September
Zum Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center in New York rief Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri, der Nachfolger von Osama bin Laden, seine Anhänger zu neuen Angriffen auf. Als Ziel nannte der die USA, Israel und ihre Verbündeten.
12. September
Zehn wissenschaftliche Studien der Harvard University in Cambridge in den USA wurden mit dem lg-Nobelpreis ausgezeichnet.
12. September
In Frankfurt am Main begann die Internationale Automobil Ausstellung, die bis zum 22. September dauern soll.
12. September
In Montpellier in Frankreich begann die Volleyball-Europameisterschaft der Männer, die bis zum 29. September dauert.
12. September
In Washington, D. C., in den USA gab Christine Lagarde ihr Amt als Chefin des Internationalen Währungsfonds auf.
13. September
Im Zoo Palast in Berlin fand die Verleihung des deutschen Schauspielpreises statt. Als beste Schauspielerin in einer Hauptrolle wurde Valerie Pachner für „Der Boden unter den Füßen“ ausgezeichnet. Bester Schauspieler in einer Hauptrolle wurde Rainer Bock für „Atlas“. Den Ehrenpreis für das Lebenswerk ging an Christine Chorn.
13. September
In Los Angeles in den USA fand die 45. Saturn-Award-Verleihung statt.
14. September
In Graz in Österreich wurde Norbert Hofer zum neuen Bundesparteiobmann der FPÖ gewählt. Er wurde Nachfolger von Heiz-Christian Strache, der wegen der Ibiza-Affäre zurückgetreten war.
14. September
In Wien in Österreich endete mit einem letzten Konzert in der Stadthalle die 40-jährige Bühnenkarriere der „Ersten Allgemeinen Verunsicherung“.
15. September
In Bonn fand das Endspiel der Baseball-Europameisterschaften statt. Die Niederlande, die auch Titelverteidiger waren, gewannen das Endspiel mit 5:1 gegen Italien.
15. September
In Peking in China fand das Endspiel der Basketball-Weltmeisterschaft statt. Spanien gewann mit 95:79 gegen Argentinien
15. September
In Madrid in Spanien gewann der Slowene Primoz Roglic die 74. Vuelta a Espana.
15. September
In Nur-Sultan in Kasachstan begann die Ringer-Weltmeisterschaft, die bis zum 22. September dauert.
15. September
In Toronto in Kanada wurde der Film „Jojo Rabbit“ von Taika Waititi auf dem Toronto International Film Festival mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.
15. September
In Tunis in Tunesien fanden Präsidentschaftswahlen statt. Kais Daied und Nabil Karoui erhielten die meisten Stimmen und erreichten den zweiten Wahlgang, der im Oktober stattfinden soll.
16. September
In Honduras, in Teilen Nicaraguas, El Salvadors und Guatemalas sind Millionen Menschen ohne Strom. Schuld sei ein Fehler im regionalen Verbindungsnetz, an dem gearbeitet werden, um das Problem zu beheben.
16. September
Der Designer Luigi Colani starb in Karlsruhe im Alter von 91 Jahren. Er entwarf unter anderem Autos und Rennwagen, aber auch Möbel, Geschirr, Brillen, Kameras, Fernseher und Kleidung.
17. September
In Jerusalem in Israel fanden Parlamentswahlen statt. Die Partei Kachol Lavan gewann 25,95 Prozent der Stimmen, die Likud-partei 25,10 Prozent und die Vereinte Liste 10,60 Prozent.
18. September
In Pattaya in Thailand begannen die Weltmeisterschaften im Gewichtsheben, die bis zum 27. September dauern sollen.
18. September
In Straßburg in Frankreich trat die ehemalige kroatische Außenminiserin Marija Pejcinovic Buric ihr Amt als Generalsekretärin des Europarats an.
19. September
Der frühere Langzeitherrscher von Tunesien, Zine El Abidine Ben Ali, starb mit 86 Jahren in seinem saudi-arabischen Exil.
19. September
Der Außenminister des Iran, Mohammed Dschawad Sarif, drohte im Falle eines Militärschlags der USA und
Saudi-Arabiens mit einem „umfassenden Krieg“.
19. September
In der Nähe der französischen Stadt Lorient in der Bretagne stürzte ein belgisches Kampfflugzeug ab. Die beiden Besatzungsmitglieder könnten sich mit dem Schleudersitz retten. Die Maschine selbst stürzte auf ein Feld.
20. September
Im Kraftwerk von Harrisburg in den USA wurde im Kraftwerk „Three Mile Island“ der letzte Reaktorblock abgeschaltet.
20. September
In Japan begann die Rugby-Union Weltmeisterschaft, die bis zum 2. November dauern soll.
20. September
Weltweit fand der dritte globale Aktionstag von „Fridays for Future“ statt.
20. September
In Berlin stellte das Klimakabinett (Kabinett Merkel IV) die Eckpunkte des Klimaschutzplans 2050 vor.
21. September
In München begann das Oktoberfest, das bis zum 6. Oktober dauert.
21. September
In Jekaterinburg in Russland wurden die Boxweltmeisterschaften beendet.
21. September
In New York City in den USA Fand der UN-Klimagipfel statt, der bis zum 23. September andauerte.
22. September
In Los Angeles in den USA fand im Microsoft Theater die Verleihung der Emmys statt.
22. September
In Harrogate in Großbritannien begannen die Straßen-Radweltmeisterschaften, die bis zum 29. September andauerten.
23. September
In Frankfurt am Main stieg der Essener Industrie- und Stahlkonzern ThyssenKrupp wegen seines gefallen Aktienkurses aus dem Aktienindex DAX in den MDAX ab und wurde durch den Triebwerkbauer MTU ersetzt.
23. September
In der Scala in Mailand in Italien wurden die Weltfußballer des Jahres gekürt. Lionel Messi vom FC Barcelona errang den Titel zum sechsten Mal. Jürgen Klopp wurde zum Welttrainer des Jahres gekürt.
23. September
In London in Großbritannien meldete das britische Reiseunternehmen Thomas Cook Group Insolvenz an.
24. September
In Berlin bestätigten die Bundestagsfraktionen von FDP, AfD und Bündnis90/die Grünen ihre Fraktionsspitzen im Amt. Die SPD-Fraktion wählte Rolf Mützenich zu ihrem Vorsitzenden. Er war bislang kommissarisch tätig gewesen.
24. September
In Leipzig wurde Frank Werneke Nachfolger von Frank Bsirske als Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi).
24. September
In London in Großbritannien erklärte der Oberste Gerichtshof unter Vorsitz von Lady Hale das Pausieren des Parlaments, die von Premierminister Boris Johnson angeordnet worden war, als rechtswidrig.
24. September
Bei einem Erdbeben in Pakistan kamen 38 Menschen ums Leben und 790 wurden verletzt.
25. September
Im Kosmodrom in Baikonur in Kasachstan startet das Raumschiff Sojus MS-15 zur internationalen Raumstation. An Bord befanden sich Oleg Skripotschka, Jessica Meir und Hassa al-Mansun, der erste Astronaut aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.
25. September
In Peking in der Volksrepublik China wurde der neue Flughafen der Stadt eingeweiht.
26. September
In Zürich in der Schweiz begann das Zürich Film Festival, das bis zum 6. Oktober andauerte.
26. September
Die USA entsandten 200 zusätzliche Soldaten sowie Patriot-Abwehrraketen nach Saudi-Arabien als Reaktion auf die Luftangriffe auf zwei saudi-arabische Ölanlagen.
26. September
Ein Erdbeben der Stärke 5,8 hat die türkische Marmararegion erschüttert und war bis ins Zentrum von Istanbul zu spüren.
26. September
Der frühere Präsident Frankreichs, Jacques Chirac, starb im Alter von 86 Jahren.
27. September
In Doha in Katar begann die Leichtathletik WM, die bis zum 6. Oktober andauerte.
27. September
Fritz Keller wurde in Frankfurt am Main einstimmig zum neuen DFB-Präsidenten gewählt.
28. September
In Kabul in Afghanistan fanden Präsidentschaftswahlen statt. Nach Behördenangaben starben während der Wahlen mindestens drei Menschen aus mehreren Provinzen. Insgesamt 24 Menschen wurden verletzt.
28. September
Gastgeber Japan gewann überraschend die Rugby-Weltmeisterschaft mit 19:12 gegen Irland.
29. September
In Paris in Frankreich fand das Endspiel der Volleyball-Europameisterschaft der Männer statt.
29. September
In Wien in Österreich fand die Nationalratswahl statt. Sebastian Kurz erreicht mit seiner ÖVP 38,35 Prozent. Sein Ex-Koalitionspartner, die FPÖ erreicht nur noch 17,3 Prozent.
29. September
In Tunis in Tunesien fand die zweite Runde der Präsidentschaftswahl statt.
30. September
In Chemnitz begann der Prozess gegen die Terrorzelle "Revolution Chemnitz", die angeblich einen politischen Umsturz und Angriffe auf Flüchtlinge und Andersdenkende geplant hatten.
30. September
In den USA kündigte der anonyme Whistleblower an, gegen US-Präsident Donald Trump in der Ukraine Affäre aussagen zu wollen.
30. September
Gesa Felicitas Krause holte bei der Leichtathletik-WM in Katar eine Bronze Medaille für Deutschland.

September 2019 in den Nachrichten

Wetter-Prognose für Oktober
Merkur.de
Update vom 24. September 2019: Die Vorhersagen des Hundertjährigen Kalenders scheinen sich - zumindest, was die zweite Septemberhälfte betrifft ...
>>>

Werbung 2019 Reklame


<< Das geschah 2018

Das geschah 2020 >>


 

Share
Popular Pages