Was war wann >> Sport >> Biografien >> Fussballspieler >> Rafael Nadal

Lebenslauf Rafael Nadal Biografie

Der spanische Tennisspieler Rafael Nadal Parera wurde am 3. Juni 1986 auf Mallorca geboren. In Katalanisch bedeutet sein Nachname „Weihnachten“.
Im Alter von vier Jahren hatte er das erste Mal den Tennisschläger in der Hand. Die ersten Übungen mit dem Schläger machte er unter der Obhut seines Onkels Toni, der ihn noch bis heute unterstützt. Toni selbst hatte nur mäßigen Erfolg beim Tennis, unterstützte und trainierte aber dafür die Jugend.
Auch sein zweiter Onkel, Miguel war sehr erfolgreich, er spielte für den FC Barcelona und hatte 63 Länderspiele für die spanische Nationalmannschaft. Sein gleichnamiger Onkel war ebenfalls Profifußballer.
Liiert ist Nadal mit Maria Francisca Parello. Eine weitere, sportliche Leidenschaft ist für Nadal der Fußball, er spielte im Fußballverein seiner Heimat als linker Stürmer und gewann mit seiner Mannschaft die Balearenmeisterschaft. Nadal ist sehr talentiert und so gewann er bereits mit acht Jahren die Balearenmeisterschaft der unter Zwölfjährigen, mit dreizehn Jahren die U-14 Meisterschaft. Rafael wurde mit fünfzehn Jahren im Jahre 2001 als Profi im Tennis gemeldet. Bereits ein Jahr darauf spielte er in sechs kleineren spanischen Turnieren. Er kämpfte und gewann, 2002 erreichte er das Halbfinale in Wimbledon. Mit 16 Jahren kletterte Nadal 600 Plätze in der Weltrangliste nach oben, die Top 200 erreichte er Ende 2002. 2004 spielte Nadal sein erstes Finale in Auckland beim ATP-Turnier, beim Australian-Open Debüt kam er sogar in die dritte Runde. Zum ersten Mal kam er unter die Weltranglisten-Ersten und ins Achtelfinale. In Estoril gelangte er ins Viertelfinale, konnte aber aufgrund einer Verletzung nicht antreten. Nach dem Davis-Cup-Finale besiegte er die USA und war mit 18 ½ Jahren der zweitjüngste Spieler, der im Einzelmatch gewann.
Im Jahr 2005 hatte er mit elf Turniersiegen den bisher größten Erfolg. Bei den French Open gewann er in
Paris gleich bei seinem Debüt.
2006 gewann er fünf Turniere, holte seinen fünften Titel in Barcelona gegen Tommy Robredo. Bei den French Open errang er 60 Siege auf Sand in Folge.
2007 erreichte er wieder das Viertelfinale der Australian Open, 2008 kam er ins Halbfinale und brachte es bis zum Einzug ins Endspiel in Miami. In Monte Carlo holte er den vierten Titel in Folge. In Wimbledon spielte er erneut bis zum Finale. Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking gewann er die Goldmedaille.
2009 errang er den sechsten Gram-Slam-Titel, den ersten Einzelsieg eines Spaniers bei den Australian Open.
2010 gelang Rafael die Titelverteidigung in Rom und Madrid, er erhielt seinen zweiten Wimbledon Titel.
Leider hatte Nadal 2011 sechs Finalniederlagen und schied als Weltranglistenerster aus. 2012 jedoch zog er in Monte Carlo wieder ins Finale und gewann das ATP-Turnier von Barcelona.
Die Erfolge des Tennisspielers basierten stets auf starken Nerven und risikoreicher Taktik. Er spielt kraftvoll mit einem starken Vorhandgriff und zeichnet sich durch Schnelligkeit und Beweglichkeit aus. Die ständige Verbesserung an seinem Aufschlag brachte ihm einen hohen Punktgewinn ein.
Autogramm Rafael Nadal Autogrammadresse
Steckbrief Rafael Nadal Seiten
www.rafaelnadal.com - Die offizielle Rafael Nadal Homepage
Rafael Nadal Fanartikel / Merchandise
  


 

Share
Popular Pages