Was war wann >> Musik >> 80er Jahre >> 1987

 

Das Musikjahr 1987 - Kurt Cobain und „Nirvana“

Guten Morgen, liebe Sorgen
Jürgen von der Lippe begrüßte mit „Guten Morgen, liebe Sorgen“ die Menschheit und war damit 28 Wochen lang in den Musikcharts.

Am 3. Januar 1987 feierte die Rock and Roll Hall of Fame ein Debüt und nahm „Aretha Franklin“ als erste Frau in die eigenen Reihen auf. Geprägt war der Januar aber von einer anderen musikalischen Revolution. Steve Hurleys Veröffentlichung „Jack Your Body“ brachte eine wahre Hysterie in den Musikmarkt. Es war das erste Mal, dass sich der Stil der neuen House-Musik in den Charts an die Spitze behaupten konnte. Die freche Band „The Beastie Boys“ machten derweil dadurch auf sich aufmerksam, dass sie als erste Band von American Bandstand zensiert wurden. Im März des Jahres entschied man sich ihre ersten fünf Alben der Beatles auf CD zu reproduzieren. Die neuen CD-Versionen von „Help!“, „Beatles for Sale“, „A Hard Day's Night“, With The Beatles“ und „Please Please Me“ verkauften sich rasend. Kurze Zeit später erhielten „Bob Seger and the Silver Bullet Band“ einen Stern auf dem Walk of Fame. Während die Beatles ihr Debüt auf der CD feierten, wurde Bryan Adams „Heat of the Night“ die erste Single, die auf Kassette kommerziell vermarktet wurde. Im April verklagte die kurz zuvor ausgezeichnete Musikerin Carole King ihre Plattenfirma. Sie stellte Anspruch auf mehr Tantiemen - 400.000 Dollar waren nicht genug.

Die Großen auf Tour
Im Mai fand gewohnter Weise der Eurovision Song Contest in Brüssel statt. Johnny Logan gewann das Ereignis mit seinem Titel „Hold Me Now“. Der Titel wurde in Irland und England ein Riesenerfolg in den Charts. Im Juni starte Madonna ihre „Who's That Girl“-Tournee in Japan. Die asiatischen Fans waren begeistert. Whitney Houston schaffte es derweil mit ihrem Album „Whitney“ als erste Frau auf den 1. Platz der Billboard-Charts. Einen Monat später feierten „Aerosmith“ ihr großes Comeback und das Album „Permanent Vacation“ brachten der Band mehrfach Platin ein. Im selben Augenblick veröffentlichte Michael Jackson sein zweites Studioalbum „Bad“. Fünf Singleauskopplungen schafften es auf den ersten Platz der US-Charts. Während Madonnas Tour in Italien endete, startete Michael Jackson seine Promotion-Tournee „Bad World“.

Weitere Ereignisse
Die Gruppe Depeche Mode traf mit ihrem sechsten Album „Music for the Masses“ abermals den Zahn der Zeit und fand zunehmende Beachtung auf dem internationalen Plattenmarkt. Im Oktober erschien George Michaels erster Studio-Solo-Album. Sein Werk „Faith“ erreichte Spitzenverkaufszahlen und wurde mit einem Grammy ausgezeichnet. Alleine in der USA verkauften sich mehr als eine Millionen CDs. Im November kam es zur Wiedervereinigung von Cher und Sonny. Zusammen performten die beiden in der Late-Night-Show von David Letterman. Kurz vor Weihnachten schockierte Nikki Sixx – Mitglied der Band der „Mötley Crüe“ - mit seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Grund dafür war eine Überdosis Heroin. Er wurde aber bereits kurze Zeit später wieder entlassen. Ähnlich schlimm erging es Alice Cooper. Dieser entkam nur knapp dem Tode bei einem Unfall auf der Bühne. Wesentlich Erfreulicher war der Abschluß des Jahres 1989. Die Australierin Kylie Minogue mit ihrem Cover-Hit von „Loco Motion“ wurde ein Ohrwurm weltweit und verhalf ihr zu diversen Auszeichnungen. Die Bands Greenday und Nirvana werden gegründet.

Debüts und Bandgründungen
Die Band Nirvana um Kurt Cobain, Green Day und Alice in Chains gründen sich. In Florida gründet sich eine Band namens „Amon" die später als „Deicide" erfolgreich war.


Musiknachrichten 1987 in der Presse
Eurythmics Be Yourself Tonight
Rolling Stone
Das kühne Durchmessen dreier Musikgenres in den Jahren endete 1987, nach Soul, Pop und Rock, mit Sample-basierten Synthie-Sounds. „Savage“ (1987 ....>>>

<< Musikjahr 1986

Musikjahr 1988 >>

Musik 80er Jahre
1980
1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
CDs 80er Jahre
Musikcharts 1980 bis 1990
Charts der 80er