Was war wann >> Musik >> 80er Jahre >> 1981

1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989

Das Musikjahr 1981 - Wiedervereinigung „Simon & Garfunkel“

Nur wenig Erfreuliches im Frühjahr 1981
Den Auftakt des Filmjahres 1981 brachte das Revival von Gilbert and Sullivans Oper "Die Piraten von Penzance". Das Stück wurde im Uris-Theater am Broadway aufgeführt. Die Hauptrollen trugen Linda Ronstadt und Rex Smith. Die Rock-Szene entgegen atmete deutlich auf, als bekannt wurde, dass der
Motorradunfall in dem der Leadsänger von Aerosmith - Steven Tyler – verwickelt war, glimpflich ausging. Tyler verbrachte dennoch zwei Monate in einem Krankenhaus. Am 14. Februar verlässt Billy Idol die Band "Generation X". Er hatte schon länger Pläne einer Solo-Karriere und wollte diese nun in die Tat umsetzen. Einen Tag später starb der Blues-Gitarrist Mike Bloomfield an einer Überdosis Drogen in San Francisco. Wegen innerer Blutungen musste Eric Clapton seine US-Tournee absagen und schrieb sich noch in der gleichen Woche stationär in einem Krankenhaus ein. Am 4. April gewann die britische Pop-Gruppe "Buck Fizz" den 26. Eurovision Song Contest. Sie dominierten die anderen Titel mit ihrem Hit "Making You Mind Up". Veranstaltet wurde der Contest in Dublin. Am 17. April wurde Clapton wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Seine Pechsträhne wollte aber nicht abreißen und er wurde prompt wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Diesmal wegen gebrochener Rippen und abgeschürfter Haut. Die Verletzungen hatte er sich bei einem Autounfall in Seattle zugezogen. Tragisch für die treuen Anhänger der Reggae-Szene war der Tod von Bob Marley. Dieser unterlag dem Krebs in einer Klinik.

Überraschende Newcomer und alte Bekannte

Völlig überraschend war die Nachricht im Mai, dass die als Hochzeitssängerin aktive
Sheena Easton einen Nummer-1-Hit in den US-Charts landete. Mit "Morning Train (9 to 5)" stieg sie direkt an der Spitze ein. Diana Ross verlässt gerade nach zwei Dekaden der Zusammenarbeit ihr altes Label Motown Records und steigt bei RCA Records (EMI-International) ein. Der 20.000.000-Dollar-Deal zwischen RCA und Ross war.
das höchste Gagenangebot welches je gemacht wurde. MTV hatte derweil seine Expansionspläne verwirklicht und war vom 1. August an auch in den Kabelnetzen der Vereinigten Staaten zu sehen. Das erste Musikvideo war trefflicher weise von The Buggles der Song „Video Killed The Radio Star". Am 19. September gaben "Simon & Garfunkel" ihr Wiedervereinigungskonzert. Über 500.000 Fans waren Teil des Spektakels im Central Park, New York. Eine Woche später starteten die "Rolling Stones" ihre US-Tour. Ihren ersten Auftritt gaben sie in Philadelphia, Pennsylvania.

Die Geburt des Synth-Pops
Am 6. Oktober waren neue - unbekannte - Töne zu hören. Die innovative Band „Depeche Mode“ war ihrer Zeit weit voraus. Die neuen elektronischen Klänge auf „Speak and Spell“ fanden aber vorerst nur wenig Beachtung. Im Laufe des Jahres bildete sich aber eine feste Front von Synth-Pop-Fans, die Bands wie „Ultravox“, „The Human League“, „Depeche Mode“ und „Orchestral Manoevres in the Dark“ eine völlig neue Bedeutung gaben. Wegen verschiedener Differenzen trennte sich die Band „Aerosmith“ von Brad Whitfor und ersetzte ihn durch „Rick Dufay“. Derweil feierten „
U2“ ihr Debüt im US-Fernsehen und Phil Collins veröffentlichte sein erstes Solo-Album. Er war aber dennoch ein fester Bestandteil der Band „Genesis“. Mit dem Stück „In The Air Tonight“ stieg er noch im selben Jahr in die UK-Charts ein.

Heavy Metal 1981 News und Debüts
Kurdt Vanderhoof gründete in San Francisco gemeinsam mit seinen alten Schul-Kumpels Mike Murphy, Kirk Arrington, Craig Wells und Duke Erickson die Metal-Band Metal Church.

Neugründungen, Debüts, Abschiede und Neuerscheinungen
Boy George und ein paar andere Jungs gründen die Band Culture Club. The Sweet versuchten sich nach Abgang von Brian Connolly ohne ihren Sänger. Der Erfolg blieb allerdings aus, weshalb sie sich nach Ihrem letzten Konzert in Glasgow trennten. Die Bands Sonic Youth und Asia gründen sich.

<< Musikjahr 1980

Musikjahr 1982 >>


 

Share
Popular Pages