Deutsche Comedians

Otto Waalkes (*1948)
Nur unter seinem Vornamen Otto wurde der gebürtige Ostfriese Otto Waalkes als Komiker landesweit bekannt. Hinter Loriot und Heinz Erhardt belegte er 2007 den dritten Platz in der ZDF-Sendung „Unsere Besten – Komiker & Co“. In den 1970er Jahren hatte er seinen großen Durchbruch und der Erfolg hielt bis heute an.

Loriot (1923-2011)
Unter seinem bürgerlichen Namen kannte man ihn nicht, sondern nur unter Loriot. Seit den 1950er etablierte er sich in TV, Theater und Literatur als einer der vielseitigsten Humoristen Deutschlands. 2003 hatte ihn die Universität der Künste Berlin zum Professor für Theater ernannt.

Heinz Erhardt (1990.-1979)
Der Musiker, Komponist, Schauspieler und Unterhaltungskünstler Heinz Erhardt, begeisterte sein Publikum nicht zuletzt mit seinen wohldurchdachten Wortspielen. Seine subtile Komik machte auch nicht vor Schwarzem Humor halt.


Bodo Bach (*1957)
Der Komiker Bodo Bach hat sich längst einen Platz unter den deutschen Comedy-Stars gesichert. Alles begann mit dem Problem, das er gern mal hätte. Auf diese Weise amüsierte er seine Zuhörer und Zuschauer mit Scherzanrufen, die sich als komödiantisches Highlight erwiesen. Die Kunstfigur Bodo Bach erfand Robert Treutel, so nämlich heißt der Komiker mit bürgerlichem Namen.

Mario Barth (*1972)
Der Komiker Mario Barth schaut seinem Publikum genau aufs Maul und lässt es über sich selbst lachen. 2008 stellte er den Weltrekord als „Live-Comedian mit den meisten Zuschauer“ auf, als er im Olympiastadion Berlin vor rund 70.000 Zuschauer auftrat.

Atze Schröder (*1965)
Die lockenhaarige Kunstfigur Atze Schröder wurde durch zahlreiche TV-Shows bekannt und gehört mittlerweile zur ersten Riege der Comedians. 2011 wurde er mit dem Deutschen Comedypreis in der Kategorie „Bestes TV-Soloprogramm“ für „Revolution“ ausgezeichnet.

Michael Mittermeier (*1966)
Der Komiker Michael Mittermeier benutzt für seine Auftritte Stand-up-Comedy, die er mit Elementen des klassischen Kabaretts verbindet. Sein erstes Programm „Zapped“ (1996) war bereits so erfolgreich, dass er damit den Sprung ins Fernsehen schaffte.

Hape Kerkeling (*1964)
Neben seiner Arbeit als Komiker ist Hape Kerkeling auch Moderator, Schauspieler, Sänger und Autor. Er schuf unterschiedliche Kunstfiguren, unter anderem Horst Schlämmer und Hannilein, ein Schulkind mit roter Pumuckl-Frisur.


Bülent Ceylan (*1976)
Der deutsch-türkische Comedian Bülent Ceylan, dessen Markenzeichen die langen schwarzen Haare sind, die er am Schluss eines Auftritts gewöhnlich offen trägt, nimmt in verschiedenen Kunstfiguren die Eigenheiten von Deutsch-Türken und Mannheimern aufs Korn. Er entlarvt Vorurteile und zeigt Absurditäten auf.

Olaf Schubert (*1967)
Der Dresdner Comedian, Kabarettist und Musiker Michael Haubold ist die Kunstfigur Alter Ego von Olaf Schubert. Bundesweit bekannt wurde Schubert durch seine Auftritte im „Quatsch Comedy Club“, während er in Sachsen bereits bekannt war.

Weitere deutsche Comedians

Comedy Seiten
Siehe auch:
Deutsche Comediennes
Geschichte des Comedy


 

Share
Popular Pages