Was war wann >> Personen >>     >> Rüdiger Hoffmann

 

Rüdiger Hoffmann Lebenslauf

Langsam ist gut. Bei Rüdiger Hoffmann, Kabarettist, Sänger und Musiker (Klavier), ist sein verbales Schneckentempo zum unverkennbaren Markenzeichen für Minimalhumor mit hohem Unterhaltungswert geworden. Paderborn, wo er am 30. März 1964 zur Welt kam, war nicht das ideale Sprungbrett für seine
Karriere, die Anfang der 90er Jahren trotzdem richtig durchstartete.
Schon als Gymnasiast (Reismann-Gymnasium) trat er in Theatergruppen auf und war Sänger in Rockbands. Zu dem Zeitpunkt hätte er sich nicht träumen lassen, einmal im Vorprogramm der Rolling Stones auf deren „Voodoo Lounge“-Tour auftreten zu dürfen. Der Gig ging am 12. August 1995 auf dem „Schüttorfer Open-Air“ im wahrsten Sinn des Wortes über die Bühne.
Schon damals war sein berühmter Satz zu Beginn jeden Auftritts bei seiner immer größer werdenden Fanschar schon Kult: „Ja, hallo erst mal! Ich weiß gar nicht, ob Sie’s schon wussten...“. Auftritte mit Jürgen Becker, im „Quatsch Comedy Club“ auf Pro7 und in der Comedy-Serie „RTL Samstag Nacht“ beförderten ihn 1994 zum Shooting-Star in der Kabarett-Szene. Inzwischen tourt er längst durch die Republik, füllt locker ganze Säle. Das kennt er auch anders. Zu Beginn seiner Karriere trat er in Altenheimen und vor Schulklassen auf. Manchmal waren nicht mehr als 20 Zuschauer da, wenn er in Sachen Humor unterwegs war und erinnerte sich an die Mahnung seiner Eltern, die ihm immer geraten hatten, etwas „Vernünftiges“ zu lernen, als er sein Studium (Musik zur Lehranstellung)vorzeitig und ohne Abschluss abbrach.
Die Faszination, die er aufs Publikum ausübt, ist vom grellen, schrillen, schnellen Mainstream der
Comedy-Szene weit entfernt. Von ihm kommt keine Sprachakrobatik. Auch keine Wortspiele, keine rüden Attacken, keine verbalen Kaskaden. Bein Rüdiger Hoffmann („Ich will es nur mal gesagt haben...“) ist das scharf beobachtete Alltägliche das Besondere. Die stoische Aneinanderreihung scheinbarer Floskeln machen seinen Witz aus. Witze im herkömmlichen Sinn dagegen mag er gar nicht. In einem Interview mit dem „Spiegel“ (43/2000) sagte er dazu: „Es geht um Humor, und der ist eine Geisteshaltung. Das ist der Unterschied zwischen einem Humoristen und einem Witzeerzähler.“
Trotz seiner Erfolge auf der Comedy-Bühne ließ der kahlköpfige, vom grauen Star geheilte Künstler nie seine musikalischen Ambitionen aus den Augen. 2007 veröffentlichte er sein erstes ausschließlich musikalisches Album, eine Mischung aus soften Pop-Songs und „Neuer Deutscher Härte“ à la „Rammstein“, der populärsten deutschen Rockband in diesem Genre.
Rüdiger Hoffmann lebt im Bonner Stadtteil Beuel (rund 65000 Einwohner). Er ist seit 1998 verheiratet und hat einen 2007 geborenen Sohn.
Autogramm Rüdiger Hoffmann Autogrammadresse
n.n.v.
Rüdiger Hoffmann Seiten, Steckbrief etc.
www.ruedigerhoffmann.com - die offizielle Rüdiger Hoffmann Homepage
n.n.v