Biografie Christoph Maria Herbst Lebenslauf Lebensdaten

Wer den Namen Christoph Maria Herbst hört, denkt automatisch an die Paraderolle des Bürochefs Stromberg, den Herbst in der gleichnamigen Fernsehserie verkörperte. Doch das Repertoire des Schauspielers umfasst schon längst mehr. An die hundert verschiedene Rollen hat Christoph Maria Herbst in seiner Karriere bereits im Fernsehen, im Kino und im Theater gespielt. Dabei hat der gebürtige

Wuppertaler nie eine Ausbildung an einer staatlichen Schauspielschule absolviert.
Geboren am 09. Februar 1966, machte Christoph Maria Herbst bereits in frühen Jahren Erfahrung mit der Schauspielerei in der freien Theaterszene in Wuppertal. Nachdem er das Abitur am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium gemacht und eine Lehre als Bankkaufmann abgeschlossen hatte, beteiligte Herbst sich im Alter von 20 Jahren an der Gründung eines privaten Theaters in Cronenberg, an das auch eine eigene Schauspielschule angeschlossen war. Dort konnte Christoph Maria Herbst einige Grundzüge der Schauspielkunst aufschnappen, die ihm 1984 eine erste Rolle als Artur in dem Theaterstück „Tango“ verschafften. Von da an war Herbst in verschiedenen Stücken wie zum Beispiel als Romeo in Shakespeares „Romeo und Julia“ oder als Paul Bratter in „Barfuß im Park“ zu sehen, bevor er Mitte der 1990er Jahre seine ersten Erfahrungen im Fernsehen machte. Nachdem er einige kleinere Nebenrollen in Serien wie beispielsweise „Balko“ oder „Der Clown“ angenommen hatte, spielte Herbst ab 2001 an der Seite von Anke Engelke in der von Sat1 produzierten Sendung „Ladykracher“ mit.
Als der Fernsehsender Pro7 2004 eine Adaption der US-amerikanischen Sitcom „The Office“ in anfangs 8 Folgen ausstrahlte, reihte sich Christoph Maria Herbst nahezu über Nacht in die Gruppe angesehener deutscher Comedians und Schauspieler ein. Für seine Rolle als Stromberg wurde Herbst mehrfach mit Filmpreisen ausgezeichnet, unter anderem auch mit dem deutschen Comedypreis als bester Schauspieler 2005 und dem Adolf-Grimme-Preis 2006. Damit einhergehend wurden Herbst immer häufiger verschiedene Haupt- und Nebenrollen für unterschiedliche deutsche Filmprojekte angeboten. So spielte der gebürtige Wuppertaler zusammen mit seinem Kollegen Michael „Bully“ Herbig unter anderem in dem 2005 erschienenen „Hui Bui“ oder dem 2008 gedrehten Kinofilm „Wickie und die Starken Männer“ mit oder trat als Gast in der beliebten Sesamstraße auf.
Doch auch in anderen Bereichen engagierte sich Christoph Maria Herbst, beispielsweise als Synchronsprecher in diversen Kinderfilmen oder als Vorleser von Hörbüchern. Doch seine Leidenschaft gilt auch weiterhin dem Theater, selbst wenn Christoph Maria Herbst nur noch wenig Zeit findet, aktiv an einem Stück mitzuwirken. Aber gelegentlich lässt sich der Schauspieler dazu hinreißen und kehrt zu seinen Wurzeln zurück wie zum Beispiel 2009, als er die Rolle des Hagen in „Das Leben des Siegfried“ übernahm. Das Stück wurde im Rahmen der Nibelungenfestspiele in Worms aufgeführt und erhielt durchweg positive Kritiken, was nicht zuletzt an der Darbietung von Herbst lag. Dadurch hat der Schauspieler bewiesen, dass er ein vielseitiger Darsteller ist, der auch ernste Rollen präsentieren kann.

< Seiten Christoph Maria Herbst Seiten Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v.

Autogramm Christoph Maria Herbst Autogrammadresse

Movies Christoph Maria Herbst Filme

1998 - Alarm für Cobra 11
1998 - Der wirklich letzte Junggeselle
2000 - Scharf aufs Leben
2001–2003, 2008 - Ladykracher
2003 - 3 für Robin Hood
2004 - Aus der Tiefe des Raumes
2004 - (T)Raumschiff Surprise – Periode 1
2004 - Der WiXXer
seit 2004 - Stromberg
2004 - Das Zimmermädchen und der Millionär
2004 - Erkan & Stefan in Der Tod kommt krass
2005 - Der Fischer und seine Frau
2005 - Vom Suchen und Finden der Liebe
2005 - Mädchen über Bord
2006 - Hui Buh – Das Schlossgespenst
2006 - Urmel aus dem Eis
2006 - Wo ist Fred?
2007 - Die Aufschneider
2007 - Hilfe! Hochzeit!
2007 - Neues vom WiXXer
2007 - Hände weg von Mississippi
2007 - Jakobs Bruder
2008 - Horton hört ein Hu!
2008 - Don Quichote – Gib niemals auf!
2008 - Urmel voll in Fahrt
2008 - Zwei Weihnachtsmänner
2009 - Wickie und die starken Männer
2009 - Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde
2010 - Carlotta und die Wolke
2010 - Konferenz der Tiere
2010 - Kreutzer kommt...in den Club
2010 - Das Traumschiff - Bora Bora
2011 - Wickie auf großer Fahrt
2012 - Abend bei Freunden
2012 - Das Haus der Krokodile
2012 - Und weg bist du
2012 - Kreutzer kommt… ins Krankenhaus
2012 - Götter wie wir
2012 - Achtung Polizei! – Alarm um 11 Uhr 11
2012 - Flemming – Gruppenspiele
2013 - King Ping – Tippen Tappen Tödchen
2013 - Ritter Rost – Eisenhart & voll verbeult
2013 - V8 – Du willst der Beste sein
2013 - Geld her oder Autsch’n!
2014 - Stromberg – Der Film
2014 - Männerhort
2014 - Die Mamba
2014 - Drei Türken und ein Baby
2015 - 300 Worte Deutsch
2015 - Mara und der Feuerbringer
2015 - Besser als Du
2015 - Die Kleinen und die Bösen
2015 - V8 – Die Rache der Nitros
2015 - Er ist wieder da
2015 - Highway to Hellas