2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
| Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

Oktober 2012 – die Antwort weiß ganz allein der Wind…

Kalender Oktober 2012
Heftige Stürme, Hurrikans und Zyklone bestimmten weltweit vielerorts das Wettergeschehen. Da waren die Interessen der Menschen auf das Existenzielle gerichtet und die politischen Nachrichten verblassten angesichts dieser Wetterverhältnisse, die man in Deutschland lediglich zur Kenntnis nahm, glücklicherweise aber nicht betroffen war. Auch Flutwellen beschäftigten die Deutschen nur am Rande. Und über die Live-Übertragung, die angesichts des Orkans „Sandy“ von CNN das abendliche Geschehen hierzulande fast verdrängte, der New York zu überfluten drohte, konnte man nur staunen. Interessanter waren da schon die Preisverleihungen in Sachen Film und Literatur und die Flut von Nobelpreisen, die in dem Monat vergeben wurden.
<< September 2012

November 2012 >>

Ereignisse & Schlagzeilen Oktober 2012

Oktober 2012

1. Oktober
Der ungarische Bürgerbund (Fidesz) verbot die Aufstellung von Spielautomaten und deren Benutzung.
1. Oktober
In der georgischen Hauptstadt Tiflis wurden zum siebten Mal Parlamentswahlen abgehalten seit der Unabhängigkeit Georgiens im Jahr 1991. Die absolute Mehrheit erreichte das oppositionelle Parteibündnis „Georgischer Traum – Demokratisches Georgien“. Das Parteienbündnis war am 19. April 2012 von dem Politiker, Geschäftsmann und Milliardär Bidsina Iwanischwili (*1956) gegründet worden.
1. Oktober
In Stuttgart stellte die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren zum SS-Massaker von 1944 ein, das im toskanischen Bergdorf Sant’Anna die Stazzema begangen worden war. Den Beschuldigten konnte an den Ermordungen keine individuelle Beteiligung nachgewiesen werden.
2. Oktober
In Abuja im westafrikanischen Nigeria kamen durch Überflutungen etwa 150 Menschen ums Leben. Rund 64.000 Menschen wurden obdachlos.
2. Oktober
In Köln wurde zum 14. Mal der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Einen Ehrenpreis bekam Frank Elstner (*1942).
2. Oktober
Der langjährige Mannschaftskapitän (bis 2011) und Mittelfeldspieler Michael Ballack (*1976) beendete seine Fußballkarriere.
2. Oktober
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gab ein Grundsatzurteil zum Internetfernsehen bekannt. Danach unterliegen auch internetfähige Computer der GEZ-Gebührenpflicht.
2. Oktober
Vor der Küste Hongkongs, nahe Kowloon City, einem Stadtteil von Hongkong, kam es zu einer Kollision zwischen einem Ausflugsschiff und einer Fähre. Bei dem Zusammenstoß verloren 36 Menschen ihr Leben.
3. Oktober
Deutschlandweit wurde der Tag der offenen Moschee begangen, zu dem sich etwa 1000 Moscheen für Besucher öffneten. Dieser Tag hat seit 1997 jährlich am Tag der Einheit Tradition.
3. Oktober
Eine syrische Terroristin riss bei einem Selbstmordanschlag in Akçakale (Türkei) fünf Menschen mit in den Tod.
3. Oktober
Die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit wurden bundesweit begangen. In der Münchner Innenstadt waren u. a. Bundespräsident Joachim Gauck (*) und Angela Merkel (*) zugegen.
4. Oktober
In der südwestlichen Provinz Yunnan (Volksrepublik China) war es zu einem Erdrutsch gekommen, bei dem neun Menschen ums Leben kamen und zehn weitere verletzt wurden.
4. Oktober
Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher (*1969) kündigte zum Ende der Saison 2012 sein Karriereende an.
5. Oktober
Der puertoricanische Profi-Boxer Orlando Cruz (*1981) bekannte sich zu seiner Homosexualität. Er tat es als Erster Boxer noch während seiner Profikarriere, während es der kanadische Boxer Mark Leduc (1962-2009) erst nach der Beendigung seiner Sportkarriere tat.
5. Oktober
Die Fußballnationalmannschaft des südostasiatischen Inselstaates Osttimor-Leste gewann mit einem 5:1-Sieg in Yangon (Myanmar) gegen die Mannschaft Kambodschas zum ersten Mal überhaupt ein Länderspiel.
6. Oktober
Auf der tunesischen Ferieninsel Djerba kam es zu schweren Unruhen, bei denen 50 Personen verletzt wurden.
6. Oktober
Im Hafen der ägäischen Ferieninsel Kos (Griechenland) kam es zu einer Feuerwerksexplosion, die sich auf einem Touristenboot ereignete.
6. Oktober
Die US-amerikanische Pop-Sängerin Lady Gaga (*1986) bekam in der isländischen Hauptstadt Reykjavík den Lennon-Ono-Friedenspreis verliehen. Er wurde ihr von Yoko Ono (*1933) überreicht, der Witwe des Sängers John Lennon (1940-1980).
6. Oktober
In Rom fiel das Urteil über den ehemaligen Kammerdiener des Papstes Benedikt XVI. (*1927). Paolo Gabriele wurde im Zusammenhang mit der so genannten Vatileaks-Affäre zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt.
7. Oktober
In Johannesburg (Südafrika) ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen den amtierenden Präsidenten Jacob Zuma (*1942). Ihm wurden Verschwendung und Veruntreuung öffentlicher Mittel zur Last gelegt.
7. Oktober
In Mexiko kam der Drogenboss der kriminellen Vereinigung „Los Zetas“, Heriberto Lazcano Lazcano (*1974) ums Leben. Der Anführer des Kartells war von mexikanischen Marinesoldalten erschossen worden. Er war einer der meist gesuchten Männer in Mexiko.
7. Oktober
In der Hauptstadt Caracas (Venezuela) war bei den Präsidentschaftswahlen Hugo Chávez (*1954) zum wiederholten Mal in das Amt gewählt worden. Chávez ist 1998 Präsident von Venezuela.
7. Oktober
Im vorderasiatischen Emirat Kuweit löste das Staatsoberhaupt Emir Scheich Sabah al-Ahmad al-Dschabir as-Sabah (*1929) das Parlament auf und machte damit den Weg für Neuwahlen frei. Der Emir war einer Regierungsempfehlung gefolgt.
7. Oktober
In Nigeria (Westafrika) kamen im Zuge einer militärischen Operation gegen die terroristisch-islamistische Gruppierung „Boko Haram“ 30 Mitglieder dieser Gruppe ums Leben.
7. Oktober
Im Burgenland (österreichisches Bundesland) wurden Gemeinderatswahlen abgehalten.
8. Oktober
Die deutsche Schriftstellerin Ursula Krechel (*1947) bekam in Frankfurt am Main den Deutschen Buchpreis verliehen für ihren Roman „Landgericht“.
8. Oktober
Auf der indonesischen Insel Sulawesi kam es zum vierten Mal in diesem Jahr zu einem Ausbruch des Vulkans Mount Lokon. Die Aschewolke erreichte eine Höhe von 3000 Metern.
8. Oktober
Unterhalb des Märchenschlosses Neuschwanstein, das Ludwig II. (1845-1886) erbauen ließ und das 1886 eröffnet wurde, kam es zu einem Unfall mit einer Kutsche, die Besucher zum Schloss bringen sollte. Dabei erlitten acht Menschen Verletzungen.
8. Oktober
In Stockholm wurde der „Nobelpreis für Physiologie oder Medizin“ verliehen, der abgekürzt Medizinnobelpreis genannt wird. Er ging an den britischen Entwicklungsbiologen John Gurdon (*1933) und an den japanischen Arzt und Stammzellenforscher Shin’ya Yamanaka (*1962).
8. Oktober
In al-Arisch, einer Stadt auf der Sinai-Halbinsel war es einem Unfall der ägyptischen Streitkräfte gekommen, bei dem 21 Soldaten ums Leben kamen.
8. Oktober
Gegen den ehemaligen Präsidenten der Malediven (Inselstaat im Pazifik), Mohamed Nasheed (*1967) hatte ein Gericht einen Haftbefehl erlassen. Nasheed hatte sich geweigert, vor Gericht zu erscheinen, wo er wegen Machtmissbrauchs vorstellig werden sollte, im Besonderen wegen der unrechtmäßigen Inhaftierung eines Richters. Nasheed hatte das Land von 2008 bis zu seinem Rücktritt am 7. Februar 2012 regiert. Der Grund des Rücktritts waren Proteste der Bevölkerung und eine Meuterei von revoltierenden Polizisten.
8. Oktober
In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde der Kolumbus-Tag begangen, mit dem landesweit an die Landung des aus Genua (Italien) stammenden Seefahrers, Christoph Kolumbus (wahrscheinlich 1451-1506) auf dem amerikanischen Kontinent gedacht wird. Die Landung, die am 12. Oktober 1492 erfolgt war, wird in allen Ländern des Kontinents am Landungstag begangen, in den USA jedoch am zweiten Montag im Oktober.
8. Oktober
Von Angehörigen der nigerianischen Armee wurden 30 Menschen aus der Zivilbevölkerung getötet und 50 Häuser in Brand gesteckt.
8. Oktober
Der zweite Strang der Ostseepipeline (Nord-Stream), der russisches Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland transportieren soll, wurde in Betrieb genommen. Sie gehört dem russischen Gasexportmonopolist Gazprom (51%), den deutschen Energieversorgen Wintershall (15%) und E.ON (15 %), sowie der niederländischen Gasunie (9%), bzw. der französischen GDF Suez (9%).
9. Oktober
In Stockholm wurde der Nobelpreis für Physik verliehen. Er ging an den französischen Physiker Serge Haroche (*1944), der sich einen herausragenden Namen durch seine Experimente zu den Grundlagen der Quantenmechanik gemacht hatte. Auch der US-amerikanische Physiker David Wineland (*1944) erhielt den Physik-Nobelpreis.
9. Oktober
In Indien machte ein spektakulärer Drogenfund Schlagzeilen. Zöllner hatten in einem aus Pakistan kommenden Güterzug 101 kg Heroin beschlagnahmt. Es handelte sich um den größten Heroinfund in der Geschichte.
9. Oktober
In Stuttgart begann die Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa (Inter Bad 2012) mit dem Kongress für das Badewesen. Die Messe dauerte bis zum 12. Oktober.
9. Oktober
Die pakistanische Bloggerin und Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai (1997) wurde bei einem Attentat durch Kugeln in Kopf und Hals schwer verletzt. Sie wurde umgehend in ein Militärkrankenhaus nach Peschawar (Hauptstadt der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkhwa) gebracht, wo sie operiert wurde. Zur Ergreifung der Täter hatte die pakistanische Regierung eine Belohnung von 10 Millionen pakistanische Rupien (ca. Euro 78.500) ausgesetzt und die Bevölkerung um Mithilfe gebeten.
9. Oktober
Mit einer feierlichen Zeremonie übergab die Bundeswehr das Camp in Nordafghanistan nach 8jähriger Präsenz an ausgebildete Polizeieinheiten. Deutsche Soldaten blieben dennoch im Hindukusch (Gebirge in Zentralasien) präsent.
10. Oktober
In Frankfurt am Main begann die Frankfurter Buchmesse. Den Schwerpunkt bildete die Neuseeländische Literatur. Die Buchmesse dauerte bis zum 14. Oktober.
10. Oktober
In Stockholm wurde der Nobelpreis für Chemie an zwei US-Amerikaner verliehen. Der Biochemiker Robert Lefkowitz (*1943) bekam ihn zusammen mit seinem Wissenschaftskollegen Brian Kobilka (*1955). Sie bekamen den Preis für ihre Forschungsarbeit zu G-Protein-gekoppelten Rezeptoren.
10. Oktober
In der russischen Hauptstadt Moskau hatte ein Berufungsgericht die Haft von Jekaterina Samuzewitsch (*1982) aufgehoben, die zur feministischen und regierungs- und kirchenkritischen Punkrock-Band „Pussy Riot“ gehörte. Die Strafen für die beiden Sängerinnen der Band wurden in Bewährungsstrafen umgewandelt.
10. Oktober
Das Doping-Beweismaterial des Radrennfahrers und Tour-de-France-Siegers Lance Armstrong wurde veröffentlicht.
10. Oktober
Die geplante Fusion des zweitgrößten Luft- und Raumfahrtkonzerns der Welt, EADS (European Aeronautic Defence and Space Company) mit BAE Systems (britischer multinationaler Rüstung-, Informationssicherheits- und Luftfahrtkonzern) scheiterte am Widerstand Deutschland, wozu in Berlin seitens des Bundeswirtschaftsministeriums keine Stellungnahme erfolgte.
11. Oktober
In der schwedischen Hauptstadt Stockholm wurde dem chinesischen Schriftsteller Mo Yan (*1955) als erstem Chinesen überhaupt der Literaturnobelpreis verliehen.
11. Oktober
Der meistgesuchte Mafia-Boss und Ndrangheta-Anführer (Vereinigung der kalabrischen Mafia, mächtigste Organisation ihrer Art in Europa), Domenico Condello (*1956), konnte nach einer 22-jährigen Flucht festgenommen werden.
11. Oktober
Das größte Detailhandelsunternehmen in der Schweiz, das in allen Kantonen und auch im grenznahen Ausland angesiedelt ist, gab bekannt, die deutsche Einzelhandelskette „tegut…“ zum Januar 2013 übernehmen zu wollen.
12. Oktober
Für das Jahr 2013 wurde vom Naturschutzbund Deutschland die Bekassine, ein langschnäbeliger Vogel aus der Familie der Schnepfenvögel, zum Vogel des Jahres gekürt.
12. Oktober
Der diesjährige Friedensnobelpreis wurde in der norwegischen Hauptstadt Oslo an die Europäische Union vergeben.
12. Oktober
Auf dem Tahrir-Platz in Kairo (Ägypten) kam es bei einer Demonstration zu Gewaltübergriffen, bei denen etwa 200 Menschen verletzt wurden.
12. Oktober
Mit 96 Jahren bekam der in der Türkei geborene Sylvio Ferrera in Toulouse sein Ingenieurs-Diplom überreicht. Ferrera hatte 1938 sein Studium an der ENSEEIHT (École Nationale Supérieure d’Électrotechnique, d’Électronique, d’Informatique, d’Hydraulique et des Télécommunications) wegen einer Malaria-Erkrankung abbrechen müssen. Dann hatte der Zweite Weltkrieg die Fortsetzung des Studiums verhindert. Ferrara, der seine Ingenieurstätigkeit ohne Diplom ausgeübt hatte, erhielt sein Diplom nun nachträglich bei einer Diplom-Feier im Beisein anderer Studenten.
12. Oktober
Die Aru-Inselgruppe (ca. 150 km vor Neuguinea liegend), wurde von einem Erdbeben der Stärke 6,7 erschüttert.
12. Oktober
Bei Überschwemmungen in der westafrikanischen Republik Niger kam es zu schweren Zerstörungen. Mehr als 90 Menschen kamen ums Leben.
12. Oktober
Der in Frankfurt am Main jährlich vergebene Hessische Filmpreis ging den Demenz-Dokumentarfilm „Vergiss mein nicht“ von David Sieveking (*1977) und an das australische Kriegsdrama „Lore“ von Cate Shortland (*1968).
12. Oktober
Der Politiker der Grünen, Winfried Kretschmann (*1948), wurde im Bundesrat für die einjährige Amtszeit, die turnusgemäß am 1. November 2012 begann, zum Präsidenten des deutschen Bundestages gewählt. Damit bekleidete erstmals ein Grünen-Politiker dieses Amt.
13. Oktober
In den Niederlanden forderte eine Salmonellen-Welle zwei Todesopfer. Mehr als 500 Menschen erkrankten nach dem Verzehr von Lachs, der mit Salmonellen verseucht war.
13. Oktober
Der Staatspräsident von Venezuela, Hugo Chávez (*1954), machte seine sechs Kabinettsumbesetzungen über den Twitter-Onlinedienst öffentlich bekannt.
13. Oktober
In einem Wahlkampfbüro von Präsident Barack Obama (*1961) in Denver (US-Bundesstaat Colorado) kam es zu einem Anschlag. Dabei wurden zwei Menschen verletzt durch umherfliegende Glassplitter von zerbrochenen Scheiben.
13. Oktober
Vor der Küste von Hout Bay, nahe Kapstadt (Südafrika), kam es zu einem Unfall eines Ausflugsschiffes. Vier Menschen kamen dabei ums Leben. Es konnten 37 Personen gerettet werden.
13. Oktober
In Nouakchott, der Hauptstadt Mauretaniens (Nordwestafrika), wurde versehentlich der Präsident des Landes, Mohamed Ould Abdel Aziz (*1956), leicht verletzt. Er war angeschossen worden.
13. Oktober
Ein UNO-Einsatz in Mali (Westafrika) wurde vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen befürwortet.
13. Oktober
Im Auktionshaus Sotheby’s in London erzielte das Werk „Abstraktes Bild“ von dem deutschen Maler und Bildhauer Gerhard Richter (*1932) einen Rekordpreis. Es wurde für 21,3 Millionen Pfund ersteigert.
14. Oktober
Vor einer Moschee im Bundesstaat Kaduna (Nigeria/Westafrika) kam es zu einer Schießerei. Dabei kamen 20 Menschen ums Leben.
14. Oktober
In der Frankfurter Paulskirche wurde der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu (*1958) mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.
14. Oktober
In einer Boeing 737-800 der türkischen Fluggesellschaft Corendon Airlines war es zu einem Brand gekommen, bei dem 25 Menschen Rauchvergiftungen erlitten.
14. Oktober
Den „Ironman Hawaii“ 2012 gewann der australische Triathlet Pete Jacobs (*1981).
14. Oktober
Weltweites Medieninteresse erregte der Fallschirmsprung aus der Stratosphäre, den der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner (*1969) vollführte. Mit seinem „Red Bull Stratos“-Projekt konnte er mehrere aeronautische Weltrekorde brechen.
14. Oktober
Das Parlament im nordafrikanischen Libyen ernannte den unabhängigen Abgeordneten, den Diplomaten Ali Seidan (*1950) zum Regierungschef.
14. Oktober
In Belgien fanden Gemeinderats- und Provinzratswahlen statt.
14. Oktober
In der Republik Montenegro, die seit 2006 unabhängig ist, fanden Parlamentswahlen statt. Montenegro hatte fast 90 Jahre lang zu Jugoslawien.
14. Oktober
Auf dem Nil war es in der ägyptischen Provinz Beheira zu einem Fährunglück gekommen. Dabei kamen 14 Menschen ums Leben.
14. Oktober
In der litauischen Hauptstadt Vilnius wurde die erste Runde der Parlamentswahlen durchgeführt.
15. Oktober
In der griechischen Hauptstadt Athen kam es zu einer Schießerei in einem Sozialgericht. Dabei wurde eine Person getötet und zwei weitere Menschen wurden verletzt.
15. Oktober
Eine armenische Frachtmaschine, die humanitäre Hilfsgüter geladen hatte, wurde von der TSK (Türkische Streitkräfte) zur Landung gezwungen und auf Waffen überprüft.
15. Oktober
In Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) wurde die Raumfähre „Endeavour“ im California Science Center im Ausstellungspark des University Park ausgestellt und endgelagert.
15. Oktober
In Rio de Janeiro (Brasilien) wurden vier Favelas (Armen- bzw. Elendsviertel) von Polizei und Militär besetzt. Die Viertel sollen für die geplante Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und für die Olympischen Spiele 2016 sicherer gemacht werden.
15. Oktober
In der schwedischen Hauptstadt Stockholm wurden dem US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Alvin E. Roth (*1951) und dem Mathematiker Lloyd S. Shapley (*1923) der Wirtschaftsnobelpreis verliehen.
15. Oktober
In Nigeria (Westafrika) kamen 30 Menschen ums Leben bei einem Angriff von Hausa-Fulani-Hirten, die die christliche Volksgruppe der Tiv angriffen.
16. Oktober
In Jerusalem (Israel) wurde vom amtierenden Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu (*1949) das bestehende Parlament aufgelöst. Es wurden Neuwahlen für den 13. Januar 2013 festgesetzt.
16. Oktober
In Wladiwostok (Russland) fand das Gipfeltreffen der APEC (Asiatisch-pazifische wirtschaftliche Zusammenarbeit, auch bezeichnet als Asiatisch-pazifische Wirtschaftsgemeinschaft) statt. Diese Internationale Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Freihandelszone im pazifischen Raum aufzubauen. Sie wurde 1989 in Canberra (Australien) gegründet. Russland gehört der APEC seit 1998 an.
16. Oktober
Der Chief Executive Officer (CEO) des US-amerikanischen Finanzdienstleisters „Citigroup“, Vikram Pandit (*1957) trat von seinem Amt zurück und legte auch all seine Vorstandsämter nieder. Pandit hatte das Amt am 11. Dezember 2007 angetreten.
16. Oktober
Der Europäische Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, John Dalli (*1948), trat nach Ermittlungen des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung und Korruptionsvorwürfen von seinen Ämtern zurück. Dalli hatte das Ressort im Jahr 2010 übernommen.
16. Oktober
Aus der „Kunsthal Rotterdam“ wurden wertvolle Gemälde entwendet. Bei dem Raub wurden u. a. Bilder von Matisse, Gauguin. Monet und Picasso gestohlen.
17. Oktober
In Peru (Südamerika) kam es zu einem Erdrutsch. Dabei wurden 17 Menschen verschüttet, unter denen sich vier Kinder befunden hatten.
17. Oktober
Die Entdeckung des extrasolaren Planeten (Exoplaneten) Alpha Centauri Bb wurde öffentlich bekannt gegeben.
17. Oktober
Auf der Autobahn 115 zwischen Berlin und Potsdam kam es zu einem Busunfall. Zehn Menschen wurden dabei verletzt, wovon zwei schwere Verletzungen erlitten.
18. Oktober
In Bani Walid, im Norden Libyens, war es zu Kämpfen gekommen, bei denen elf Menschen ums Leben kamen und 75 Personen Verletzungen erlitten. Zahlreiche Menschen verließen die Stadt, um dem Geschützfeuer zu entkommen.
18. Oktober
In Casselberry (US-Bundesstaat Florida) waren bei einem Amoklauf in einem Friseursalon vier Frauen erschossen worden. Anschließend erschoss sich auch der Amokläufer.
18. Oktober
In Afghanistan nahmen Angehörige der KSK (Kommando Spezialkräfte, Bundeswehr-Spezialeinheit), den Talibanführer und Schatten-Gouverneur der Provinz Kundus, Mullah Abdul Rahman fest. Rahman war einer der am meisten gesuchten Talibanführer in Nordafghanistan.
19. Oktober
In Beirut, der Hauptstadt des Libanon, war es zu einem Anschlag auf ein vorwiegend christliches Stadtviertel gekommen. Dabei gab es sechs Todesopfer und fast 80 Verletzte.
19. Oktober
In Cardiff (Wales) würden bei einer Amokfahrt durch die Innenstadt der Metropole zwölf Menschen verletzt. Eine Person kam dabei ums Leben.
19. Oktober
Im Iran war es zwischen den Orten Izeh und Lordegan zu einem Unfall eines Schulbusses gekommen. Es kamen 21 Schüler ums Leben und 23 weitere erlitten Verletzungen.
19. Oktober
In einer Boeing 737 der britischen Billigairline „Jet2“ war es auf dem Flughafen Glasgow zu einem Brand gekommen, bei dem 17 Passagiere verletzt wurden.
19. Oktober
In der türkischen Provinz Ağri wurde von der verbotenen PKK (Kurdische Arbeiterpartei) ein Sprengsatz auf eine Erdgasleitung ferngezündet. Dabei erlitten 28 Soldaten Verletzungen.
19. Oktober
Im Gouvernement Abyan (Jemen) kamen bei der Explosion einer Autobombe neun Soldaten ums Leben. Die Autobombe war unmittelbar vor der Kaserne der 115. Brigade in Abyan platzier worden.
20. Oktober
Im Norden Libyens wurden bei einem Gefecht zwischen Millizionären fünf Soldaten getötet und auch der Brigadeführer der Regimetruppen, Chamis Ghadhafi (*1983), kam dabei ums Leben.
20. Oktober
Am Berliner Flughafen Tegel wurden durch giftige Dämpfe mehr als 50 Menschen verletzt.
20. Oktober
In Kassel wurde im Rahmen der Jacob-Grimm-Preis-Verleihung der Kulturpreis „Deutsche Sprache“ an den deutschen Schriftsteller Peter Härtling (*1933) verliehen.
20. Oktober
In Stadt Luxemburg, der Hauptstadt des gleichnamigen Großherzogtums, wurde die kirchliche Hochzeitszeremonie des Herzogs von Nassau, Guillaume von Luxemburg (*1981) und der belgischen Gräfin Stéphanie de Lannoy durchgeführt.
20. Oktober
In Lourdes (Frankreich) mussten 450 Pilger aus der Grotte von Massabielle evakuiert werden. Der Fluss Gave de Pau, der durch Lourdes fließt, war über die Ufer getreten.
20. Oktober
In Island war es zu einem Verfassungsreferendum gekommen, in dem u. a. die umstrittene Frage der Abschaffung der Staatskirche thematisiert wurde. Außerdem ging es darin um die Reform des Wahlrechts zu Lasten der Parteivorstände und der bislang bevorzugten Wahlbezirke im ländlichen Raum. Weitere Themen waren die Beschneidung der Vetorechte des Präsidenten, die Überführung der Energiequellen in unveräußerliches Volkseigentum und die Neuordnung des Quotensystems in der Fischerei.
21. Oktober
In Dębno (polnische Woiwodscahft Westpommern) starb der einstige Lehrer und älteste Überlebende des Konzentrationslages Auschwitz, Antoni Dobrowski (1904-2012) im Alter von 108 Jahren.
21. Oktober
Im letzten Rennen auf dem Hockenheimring konnte der kanadische Rennfahrer Bruno Spengler (*1983) zum ersten Mal den DTM-Titel gewinnen. Spengler war bei der Deutschen Tourenmeisterschaft für BMW am Start.
21. Oktober
In Brookfield (US-Bundesstaat Wisconsin) waren bei einem Amoklauf im Azana Spa-Wellness-Center drei Menschen getötet worden. Vier Menschen erlitten Verletzungen.
21. Oktober
Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie sprach Papst Benedikt XVI. (*1927) auf dem Petersplatz in Rom die deutschstämmige Nonne Marianne Cope (1838-1918), die Nordamerikanerin Kateri Tekakwitha (1656-1680) und die Deutsche Anna Schäffer (1882-1925) heilig.
21. Oktober
In Hakkâri (Türkei) wurden 15 kurdische Rebellen bei Gefechten der türkischen Armee mit Angehörigen der PKK (Kurdische Arbeiterpartei) getötet.
21. Oktober
In Stuttgart gewann der Politiker der Grünen, Fritz Kuhn (*1955) im zweiten Wahlgang das Amt des Oberbürgermeisters. Seine Amtszeit begann am 7. Januar 2013.
22. Oktober
In der brasilianischen Bergregion von Rio de Janeiro kam es zu Busunfall. Auf der Strecke von Rio nach Teresópolis verunglückte der Bus und elf Menschen kamen ums Leben. Acht Personen wurden verletzt.
22. Oktober
In Südafrika kamen bei einer Explosion in einem Gefangenentransport fünf Häftlinge ums Leben. Weitere 19 Häftlinge wurden verletzt.
22. Oktober
Der finnische Ministerpräsident Jyrki Katainen (*1971) entging nur knapp einem Anschlag. Sicherheitskräfte hatten ihn verhindert und den mit einem Messer bewaffneten Täter festgenommen.
22. Oktober
In der britischen Hauptstadt hatte der Film „James Bond 007 – Skyfall“ Weltpremiere, womit die James-Bond-Franchise den 50. Geburtstag feierte. Sie ist die bisher am längsten andauernde Filmfranchise.
22. Oktober
Dem früheren Radrennsportler Lance Armstrong (*1971) wurden vom Weltradsportverband UCI (Union Cycliste Internationale) alle sieben Titel der Tour-de-France aberkannt. Armstrong war mit massiven Doping-Vorwürfen konfrontiert, die er nicht glaubhaft entkräften konnte.
23. Oktober
In Passau erhielt die russisch-österreichische Sopranistin Anna Netrebko (*1971) die Auszeichnung „Menschen in Europa – Kunst Award“, den die Verlagsgruppe Passau vergibt.
23. Oktober
In Costa Rica (Zentr5alamerika) kam es zu einem Erdbeben der Stärke 6,6, bei dem zahlreiche Gebäude beschädigt wurden.
23. Oktober
In dem taiwanesischen Krankenhaus Sinying war ein Brand ausgebrochen, bei dem die Polizei von Brandstiftung ausging. Der Brand hatte zwölf Menschen das Leben gekostet und mehr als 70 Menschen verletzt.
23. Oktober
In Litauen fand die zweite Runde der Parlamentswahl statt, deren erste Runde bereits am 14. Oktober ausgetragen worden war.
24. Oktober
Das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma, das der israelische Bildhauer Dani Karavan (*1930) geschaffen hatte, wurde in Berlin eingeweiht. Regierungsvertreter und die Bundeskanzlerin Angela Merkel (*1954) waren bei der Einweihung zugegen.
24. Oktober
In Downey (US-Bundesstaat Kalifornien) kamen bei einer Schießerei drei Menschen ums Leben und zwei erlitten Verletzungen.
24. Oktober
Ein mutmaßlicher Drahtzieher im Zusammenhang mit dem Anschlag auf das US-Konsulat und dem Mord an dem US-Diplomaten Chris Stevens (1960-2012) in Bengasi (Libyen), konnte festgenommen werden.
25. Oktober
Vom Bundestag wurde ein Gesetz verabschiedet, das Glückspiel an Automaten nur noch mit Spielerkarten zulässt. Zu dem Gesetz war es gekommen, da die Anzahl der Spielsüchtigen immer mehr angestiegen war.
25. Oktober
In Cherbourg (Frankreich) trat im Kernkraftewerk Flamanvile während der Wiederinbetriebnahme eines Reaktors radioaktiver Dampf aus dem Hauptkühlmittelkreislauf aus.
25. Oktober
Drei ausländische Bergsteiger starben beim Aufstieg zum Gipfel des Dhaulagiri im nepalesischen Distrikt Surkhang, im Himalaya. Der Dhaulagiri gehört zu den Achttausendern und hat eine Höhe von 8167 Metern.
25. Oktober
Der Tropensturm „Son-Tinh“, der über die Philippen hinwegraste, tötete 24 Menschen.
25. Oktober
Dem Tropensturm „Sandy“ fielen auf Haiti, Kuba und Jamaika mindestens 21 Menschen zum Opfer.
25. Oktober
Ein Beben der Stärke 5,3, das in den italienischen Regionen Kalabrien und Basilikata die Erde erschütterte, forderte ein Menschenleben.
25. Oktober
Der Jurist und Pressesprecher sowie Leiter der Pressestelle in der Landesleitung der CSU, Hans Michael Strepp (*1967), trat im Zuge einer Affäre um angebliche Einflussnahme auf die Medienberichterstattung der ZDF-heute-Redaktion zurück, nachdem sich der Bayerische Landtag mit den Vorwürfen befasst hatte.
25. Oktober
In der nordafghanischen Provinz Faryab kamen bei einem Gefecht mit Sicherheitskräften der Taliban-Kommandeur Mullah Jaar Mohammed und 24 seiner Söldner ums Leben.
26. Oktober
In Aigle (Schweiz) entschied der Weltradsportverband UCI, dass die Titel, die dem US-amerikanischen Radrennsportler Lance Armstrong (*1971) wegen Dopings aberkannt worden waren, nicht neu vergeben werden.
26. Oktober
In der slowakischen Hauptstadt war es zu einem Zusammenstoß zweier Regionalzüge gekommen. Dabei wurden 20 Menschen verletzt.
26. Oktober
Anlässlich des islamischen Opferfestes begann die Waffenruhe zwischen der syrischen Armee und den Rebellen.
26. Oktober
Der einstige Regierungschef Italiens, Silvio Berlusconi (*1936), wurde in erster Instanz zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt, die allerdings durch eine Amnestie-Regelung auf eine einjährige Haftstrafe reduziert wurde.
26. Oktober
Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit, den das Europäische Parlament in Straßburg vergibt, wurde der iranischen Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin Nasrin Sotudeh (*1965) und dem iranischen Filmregisseur Jafar Panahi (*1960) verliehen.
26. Oktober
Durch einen Stromausfall beim Operador Nacianl do Sestena Elétrico (ONS) waren neun brasilianische Bundesstaaten zeitweise ohne Strom. Davon waren rund 53 Millionen Menschen betroffen.
26. Oktober
Der Finanzanalyst und Politiker der Priatenpartei, Matthias Schrade (*1979) und die Beisitzerin im Bundesvorstand der Piratenpartei, Julia Schramm (*1985) traten von ihren Ämtern zurück.
27. Oktober
In Bremerhaven stach das Forschungsschiff „Polarstern“ zu einer Südpol-Expedition in See, deren Dauer für 18 Monate geplant war.
27. Oktober
Der Georg-Büchner-Preis, der jährlich von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen wird, wurde der Schriftstellerin Felicitas Hoppe (*1960) verliehen.
27. Oktober
Im österreichischen Sölden begann der Alpine Skiweltcup 2012/2013. Er endete am 17. März 2013.
27. Oktober
Mit einem Tages-Festival zum Thema Beschneidung (Cutting Edge) beging die Akademie der Künste der Welt in Köln ihre Gründung.
27. Oktober
In Myanmar, im Rakhaing-Staat kam es zu Ausschreitungen zwischen Buddhisten und Moslems. Dabei kamen mehr als 60 Menschen ums Leben.
28. Oktober
In Nigeria (Westafrika) kamen drei Menschen ums Leben, als auf eine Separatisten-Kirche während der Sonntagsmesse ein Bombenanschlag verübt worden war.
28. Oktober
Große Teile New Yorks und Washingtons wurden durch den Hurrikan „Sandy“ lahm gelegt.
28. Oktober
In der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurden Parlamentswahlen durchgeführt. Das Land, das von der Finanzkrise hart getroffen war, hatte die Wahlen bereits mehrfach vorverlegen wollen, um eine entscheidungskräftige Regierung zu wählen. Die Wahlen wurden von internationalen Beobachtern aufmerksam verfolgt und kritisiert.
28. Oktober
In Finnland fanden Kommunalwahlen statt.
29. Oktober
In Vietnam wurden durch den Tropensturm „Son-Tinh“ kamen zwei Menschen ums Leben und zahlreiche Gebäude wurden beschädigt, bzw. zerstört.
29. Oktober
Das Filmschiff „HMS Bounty“ sank im Atlantischen Ozean. Es war durch den Hurrikan „Sandy“ stark beschädigt worden.
29. Oktober
Die Ostküste der Vereinigten Staaten wurde vom Hurrikan „Sandy“ lahm gelegt. Es war zu Stromausfällen und Überflutungen gekommen.
29. Oktober
Der zum deutschen Unternehmen Bertelsmann gehörende Verlag Random House übernahm den britischen Verlag Penguin Books.
29. Oktober
In der türkischen Provinz Uzungeçit war es zu Gefechten gekommen, die sich die Armee mit der PKK (Kurdischen Arbeiterpartei) lieferte. Dabei kamen acht Menschen ums Leben.
29. Oktober
In Kolumbien kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Rebellen und Polizisten auf dem Panamericana (Pan-American-Highway) zwischen Puerto Tejada und Villarrica. Dabei wurden sechs Menschen getötet.
30. Oktober
Im Norden des US-Bundesstaates New Jersey hatte der Hurrikan „Sandy“ einen Dammbruch am Oradell Reservoir Dam verursacht.
30. Oktober
Ein Beben der Stärke 6,3 hatte die Pazifik-Küste in der kanadischen Provinz British Columbia erschüttert.
30. Oktober
In der libyschen Hauptstadt Tripolis hatten empörte Demonstranten das Gebäude des Nationalkongresses gestürmt und damit die Kabinettsbildung gestoppt.
31. Oktober
In der spanischen Hauptstadt Madrid war es zu einer Massenpanik in der Madrid Espacios y Congresos-Halle im Casa de Campo gekommen. Drei Frauen starben.
31. Oktober
Der deutsche Zoll hat in vier Bundesländern einen internationalen Drogenring zerschlagen, der auf der iberischen Halbinsel agierte.
31. Oktober
Auf einer Halloween-Party war es in Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) an der University of Southern California zu einer Schießerei gekommen, bei der vier Studenten verletzt wurden.
31. Oktober
Der Tropensturm „NILAM“ hatte eine Flutwelle in Indien verursacht, die durch ihre Höhe von 1,50m mehrere Gebäude zerstörte.
31. Oktober
In Sri Lanka fielen zwei Menschen dem Zyklon „NILAM“ zum Opfer.
<< September 2012

November 2012 >>


 

Search