August 1962 Ereignisse
-->
 

August 1962 - Tragische Ereignisse an der Berliner Mauer

Kalender August 1962
Der Bau der Berliner Mauer steuerte auf seinen ersten Jahrestag zu und die DDR-Grenztruppen an der Sektorengrenze waren verstärkt worden. Auch die Polizei in West-Berlin war in Alarmbereitschaft versetzt worden. In West-Berlin begingen viele Bürger jenen 13. August mit einem Hupkonzert auf den Straßen in unmittelbarer Nähe der Mauer. Es kam zu spontanen Demonstrationen zwischen Jugendlichen und der Polizei. Nur mit Mühe hatte sie die etwa 10.000 Menschen abhalten können. Tags darauf kam es an der Grenze der BRD zur DDR bei Hünfeld in Hessen zu einem Schusswechsel. Dabei war der DDR-Grenzer Rudi Arnstadt von dem Bundesgrenzschutz-Beamten Hans Plüschke erschossen worden. Wenige Tage nach dem Jahrestag des Mauerbaus hatte der 18-jährige Peter Fechter versucht, über die Berliner Mauer in den Westen zu flüchten. Er war von den Kugeln der DDR-Volkspolizei schwer verletzt worden und verblutete auf dem Todestreifen. Nach seinem Tod war es an der Berliner Mauer auf West-Berliner Seite zu erregten Demonstrationen gekommen.
<< Juli 1962 | September 1962 >>


Was geschah im August 1962

10. August
BRD 1962 – Über die Hamburger Werft Willy H. Schlieker KG hatte das Hamburger Amtsgericht ein Konkursverfahren eröffnet.
11. August
Sowjetunion/Raumfahrt 1962 – Im Raumschiff „Wostok III“ hatte der Kosmonaut Major Andrijan G. Nikolajew mit seinen mehrtägigen Erdumkreisungen begonnen.
11. August
Argentinien 1962 – Staatspräsident José Maria Guido hatte nach einer Militärrevolte den General Cornejo Seravia zum Staatssekretär für das Heer ernannt. Der General galt als neutral.
12. August
DDR/Sowjetunion/West-Berlin 1962 – Die DDR-Grenztruppen und die sowjetischen Patrouillen an der Sektorengrenze waren einen Tag vor dem Jahrestag des Mauerbaus in Berlin am 13. August 1961 verstärkt worden. Darauf war die Polizei von West-Berlin in Alarmbereitschaft versetzt worden.
12. August
BRD 1962 – Im Deutschen Fernsehen hatte Bundeskanzler Konrad Adenauer zum Jahrestag des Mauerbaus in Berlin eine Ansprache gehalten.
12. August
Sowjetunion/Raumfahrt 1962 – Mit dem Raumschiff „Wostok 4“ war der Oberstleutnant Pavel R. Popowitsch in den Weltraum gestartet. Zweck des Raumfluges war die Überprüfung der Möglichkeiten der unmittelbaren Verbindung von zwei Raumschiffen (Wostok 3 und Wostok 4).
13. August
West-Berlin 1962 – Viele Bürger in West-Berlin hatten den Jahrestag des Mauerbaus mit einem Hupkonzert auf den Straßen in unmittelbarer Nähe zur Mauer begangen. Es war bei spontanen Demonstrationen zu Tumulten zwischen West-Berliner Polizei und Jugendlichen gekommen. Von Angriffen auf die Mauer hatte die Polizei die etwa 10.000 Menschen nur mit Mühe abhalten können.
13. August
DDR 1962 – Trotz aller Sperrmaßnahmen waren im ersten Jahr nach Abriegelung von Ost-Berlin 12.316 Menschen aus der DDR geflüchtet.
14. August
BRD/DDR 1962 – Zwischen Bundesgrenzschutz und Grenzpolizisten der DDR war es an der Grenze der BRD zur DDR bei Hünfeld (Hessen) zu einem Schusswechsel gekommen. Dabei war der DDR-Grenzsoldat Rudi Arnstadt von dem Bundesgrenzschutz-Beamten Hans Plüschke erschossen worden.
14. August
West-Berlin 1962 – Die Ausschreitungen bei den spontanen Demonstrationen gegen den Bau der Mauer am 13. August 1962 waren vom Senat von West-Berlin missbilligt worden. Der „Würde des Tages“ hätten sie empfindlich geschadet.
14. August
Frankreich/Italien 1962 – Zum Bau des Montblanc-Tunnels war um 11:45 Uhr die letzte notwendige Sprengung erfolgt.
15. August
Sowjetunion 1962 – Auf dem Gebiet der Sowjetunion südlich der Stadt Karaganda waren im Abstand von sechs Minuten im vorgesehenen Raum die beiden sowjetischen Raumschiffe „Wostok 3“ und „Wostok 4“ gelandet.
15. August
Indonesien/Niederlande 1962 – Vertreter Indonesiens und der Niederlande hatten den Vertrag über die Abtretung West-Neuguineas an Indonesien in Gegenwart des UN-Generalsekretärs Sithu U Thant unterschrieben.
15. August
Bergsteigen 1962 – Den beiden Bergsteigern Renato Daguin und Giovanni Ottin war erstmals die Bezwingung der Westwand des Matterhorns in den Schweizer Alpen über eine Direktroute zum Gipfel gelungen.
16. August
Algerien 1962 – Als vollberechtigtes Mitglied war die Republik Algerien in die Arabische Liga aufgenommen worden.
16. August
USA/Raumfahrt 1962 – Der deutsch-amerikanische Weltraumforscher Wernher von Braun hatte in Washington erklärt, dass ein US-Amerikaner als erster Mensch auf dem Mond landen würde trotz der jüngsten sowjetischen Erfolge in der Weltraumfahrt.
17. August
DDR/West-Berlin 1962 – Der 18-jährige Peter Fechter war bei einem Fluchtversuch über die Berliner Mauer von Kugeln der DDR-Volkspolizei schwer verletzt worden. Fechter war zwischen Stacheldrahtverhauen und Panzersperren verblutet und gestorben.
17. August
Großbritannien/USA 1962 – Um Luftproben zur Feststellung des radioaktiven Abfalls in der Atmosphäre zu entnehmen, sollte die Stationierung von US-amerikanischen Aufklärungsflugzeuge vom Typ U-2 in Großbritanniens erfolgen. Dies hatte das britische Luftwaffenministerium bekanntgegeben.
17. August
BRD 1962 – Die „Aktion Adler“, die zur Durchsetzung ihrer Lohnforderungen von der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GdED) durchgeführt wurde, war beendet worden.
18. August
Sowjetunion/International 1962 – Der sowjetische Ministerpräsident Nikita S. Chruschtschow hatte den Abzug aller westalliierten Truppen aus Berlin und den baldigen Abschluss eines Friedensvertrags mit Deutschland gefordert. Außerdem hatte Chruschtschow die Anerkennung der Existenz zweier deutscher Staaten verlangt.
18. August
Sowjetunion 1962 – Zur Fortsetzung der sowjetischen Raumforschung war der unbemannte Erdtrabant „Kosmos 8“ in den Weltraum gestartet worden.
18. August
West-Berlin 1962 – Während einer Vorstellung des Musicals „My Fair Lady“ im Theater des Westens hatte der 52-jährige Schauspieler Axel Monjé auf offener Bühne einen Herzschlag erlitten und war auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.
19. August
West-Berlin 1962 – An der Berliner Mauer war es nach dem Tod des Flüchtlings Peter Fechter auf West-Berliner Seite zu erregten Demonstrationen gekommen.
19. August
Ungarn 1962 – Zahlreiche „Stalinisten“ waren entsprechend einer Verfügung des Zentralkomitees der Kommunistischen Arbeiterpartei in Ungarn ausgeschlossen worden. Zu ihnen hatte auch der einstige Parteichef Mátyás Rákosi gehört.
19. August
USA 1962 – Erstmals seit 1947 war in den Vereinigten Staaten ein Fall von Pocken registriert worden.

Kurden für Fremde erklärt >>


Werbung