September 2018 - Hans-Georg Maaßen in der Kritik

Kalender September 2018
Nach dem medienwirksamen Skandal um den ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen überschlugen sich die Ereignisse. Als erstes wurde bekanntgegeben, dass Maaßen nun als Staatssekretär aktiv sein werden. Anschließend wurde die Aussage revidiert, da es sich um eine Beförderung gehandelt hätte. Nach Recherchen eines Fernseh-Magazins soll Maaßen der AfD-Partei Informationen aus dem Verfassungsschutzbericht de Jahres 2017 bereits Wochen vor dessen Veröffentlichung zugänglich gemacht haben. Dies wurdevom AfD-Politiker Stephan Brandner gegenüber dem Magazin bestätigt. Schon Monate zuvor hatte es Berichte über Kontakte zwischen Hans-Geord Maaßen und den führenden AfD-Politikern gegeben.
<< August 2018

Oktober 2018 >>

Wichtige Ereignisse im September 2018

1. September
Das Produktionsverbot für Halogenlampen ohne Reflektor tritt EU-weit in Kraft.
1. September
In Vohburg an der Donau ereignete sich in den frühen Morgenstunden eine Explosion in einem Gaskraftwerk. Es brach ein Großbrand aus, der zehn Menschen verletzte. Die 1800 Einwohner in der Nähe des Kraftwerks wurden evakuiert.
2. September
In Nigeria wurde ein Militärstützpunkt durch Kämpfer des Islamischen Staates angegriffen. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Grenze zum Niger. Das nigerianische Militär reagierte schnell und wehrte den Angriff erfolgreich ab, allerdings wurden 30 Soldaten getötet.
3. September
Am frühen Morgen brach ein Feuer im Nationalmuseum der Bundesuniversität Rio de Janeiro in Brasilien aus. Viele historische Artefakte wurde zerstört oder beschädigt, darunter eine große ägyptische Ausstellung. Knapp 20 Millionen der Exponate gingen verloren.
4. September
Gegen die DuMont Gruppe verhängte das Bundeskartellamt eine Strafe in Höhe von 16 Millionen Euro. Grund dafür waren verbotene Absprachen mit dem General-Anzeiger, von denen beide Firmen profitierten.
5. September
Nachdem im März 2018 in der englischen Stadt Salisbury ein Giftanschlag auf den russischen Agenten Skripal und dessen Tochter verübt wurde, wurden nun von den britischen Ermittlern die mutmaßlichen Täter vorgestellt. Dabei handelte es sich um Alexander Petrow und Ruslan Borishow, zwei Mitglieder des GRU.
6. September

Erdbeben der Stärke 6.6 auf der japanischen Insel Hokkaidō.
6. September
Eine Aussage des Innenministers Horst Seehofer bezüglich eines Tötungsdelikts in Chemnitz ging durch die Medien. Unter anderem bezeichnete er die Migrationsfrage dabei als die Mutter aller politischen Probleme.
7. September
Die US Armee in Europa teilte mit, ihr Truppenkontingent in Europa und Deutschland erhöhen zu wollen. Es wurde angekündigt, 1500 neue Soldaten in Deutschland bis September 2020 stationiert werden sollen. Die neuen Einheiten sollten in Grafenwöhr und Ansbach stationiert werden.
8. September
In Como in Italien wurden bei Abrissarbeiten Goldmünzen und eine Amphore aus dem fünften Jahrhundert nach Christus entdeckt. Arbeiter waren mit dem Abriss eines Theatergebäudes beschäftigt, als sie auf die Artefakte stießen. Sie wurden der antiken Stadt Novum Comum zugeordnet.
9. September
In Schweden wurde eine neue Regierung gewählt. Bei der Reichstagswahl wurde die vorherige Minderheitsregierung abgewählt. Die Sozialdemokraten konnten die meisten Stimmen auf sich vereinen, gefolgt von der konservativen Sammlungspartei und den Schwedendemokraten.
10. September
In ganz Afghanistan kam es zu schweren Gefechten zwischen der Armee und der Terrorgruppe Taliban. Es gab mindesten 60 Tote und viele weitere Verletzte. Die Taliban konnten einen Distrikt im Norden des Landes erobern.
11. September
In Russland begann das größte Militär-Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges. Vor allem in Sibirien und im Osten Russlands fanden die Manöver statt, in denen über 300.000 Soldaten mitwirkten.
12. September
Auf einer Konferenz in Cupertino stellte der amerikanische Technikhersteller Apple seine neuen Geräte vor. Das iPhone XS und XR wurden als neue Smartphone Modelle, die Apple Watch 4 als neue Uhr vorgestellt.
13. September
Im kalifornischen Bakersfield kam es zu einer Schießerei, bei der fünf Menschen einem Täter zum Opfer fielen. Unter den Opfern befand sich auch die Frau des Täters, wodurch häusliche Gewalt als Tatmotiv wahrscheinlich erschien. Der Schütze tötete sich anschließend selbst.
14. September
Der Deutsche Schauspielpreis 2018 wurde in Berlin verliehen. Im Zoo Palast wurden Rosalie Thomass, Paula Beer und Barry Atsma als beste Schauspieler in einer Hauptrolle ausgezeichnet. Für sein Lebenswerk wurde Peter Simonischek ausgezeichnet.
15. September
Auf dem Gelände des neuen Flughafens in Istanbul kam es zu Protesten der Arbeiter, die bessere Arbeitsbedingungen forderten. Es wurden hunderte Arbeiter verhaftet und die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.
16. September
Der Kenianer Eliud Kipchoge gewann den Berlin-Marathon mit einer Rekordzeit. In nur 2:01:39 Stunden konnte der Kenianer das Ziel erreichen, womit er den Weltrekord übernahm.
17. September
In Bremervörde wurden erstmals Züge mit Wasserstoffantrieb in Betrieb genommen. Der französische Hersteller Alstrom lieferte die Fahrzeuge für die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe GmbH Elbe-Weser. Die Strecke Buxtehude-Bremerhaven-Cuxhaven wurde für den Test ausgewählt.
18. September
Nach kontroversen Stellungnahmen, muss Hans-Georg Maaßen den Verfassungsschutz verlassen.
18. September
In Pjöngjang trafen sich Kim Jong-Un und Moon Jae-In zu einem weiteren innerkoreanischen Treffen. Das dritte Treffen des Jahres war das fünfte der Präsidenten der beiden Länder seit der Spaltung. Bis zum 20. September dauerte der Gipfel der beiden Politiker an.
19. September
Der erste Spieltag in der Champions League 2018/19 begann mit einem Sieg für den FC Bayern München und einem Unentschieden für die TSG Hoffenheim. Bayern setzte sich gegen Benfica Lissabon durch, Hoffenheim teilte sich mit Donezk die Punkte.
20. September
Die Pläne für den EU-Austritt Großbritanniens wurden durch einen EU-Gipfel abgelehnt. Da es im Problemfall der irischen Grenze immer noch keine Lösung gab und die EU-Chefs den Freihandelsvorschlag Mays nicht akzeptieren wollten, wurde der Vorschlag nicht unterstützt.
21. September
In der Türkei kam es zur Festnahme eines deutschen Staatsbürgers. Nurali Demir wurde bei der Einreise in Istanbul verhaftet. Ihm wurde vorgeworfen, für eine terroristische Organisation zu arbeiten. Währenddessen wurde ein anderer deutscher Staatsbürger aus türkischer Haft entlassen.
22. September
Vor der Küste des amerikanischen Bundesstaates Rhode Island wurde das Wrack des britischen Seglers James Cook entdeckt. Er war Mitte des 18. Jahrhunderts in See gestochen, um die Weltmeere zu erkunden. Cook fand unter anderem als erster Mensch die australische Ostküste.
23. September
Nach dem Skandal um den ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen überschlugen sich die Ereignisse. Als erstes wurde bekanntgegeben, dass Maaßen nun als Staatssekretär aktiv sein werden. Anschließend wurde die Aussage revidiert, da es sich um eine Beförderung gehandelt hätte.
24. September
China erhebt Importzölle von 60 Milliarden Dollar auf US-amerikanische Güter.
24. September
In London verlieh die FIFA den Titel des Weltfußballers des Jahres 2018. Nominiert waren Cristiano Ronaldo, Luka Modric und Mohammed Salah. Am Ende konnte der Kroate Modric jubeln, als Weltfußballerin wurde die Brasilianerin Marta ausgezeichnet.
25. September
Der Bundesligaclub Schalke 04 erlebte einen historisch schlechten Saisonstart. Die Königsblauen mussten sich auch im fünften Saisonspiel gegen den SC Freiburg geschlagen geben und standen somit punktelos auf dem letzten Tabellenplatz
26. September
Der US-Präsident Donald Trump leitete zum ersten Mal in seiner Zeit als Präsident eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats. Er kritisierte in seiner Rede den Iran, China und die Europäische Union. Er teilte ebenfalls mit, dass seine Gespräche mit Kim Jong-Un gute Fortschritte erzielen würden.
27. September
Die UEFA gab bekannt, dass Deutschland als Gastgeber für die EM 2024 ausgewählt wurde. Die vorhandenen Stadien und die politische Stabilität im Land seien ausschlaggebend gewesen. Mit 12:4 setzte sich Deutschland gegen die Türkei durch.
28. September
In Frankfurt wurde ein renovierter Teil der Altstadt eröffnet. Der Stadtteil zwischen dem Römerberg und dem Frankfurter Dom wurde historische korrekt aufgebaut und mit Eröffnungsfeierlichkeiten für die Menschen der Stadt freigegeben.
29. September
Die Einwohner der Republik Mazedonien stimmten in einem Referendum über die Umbenennung ihres Landes ab. Nordmazedonien war als neuer Name gewählt worden, um Streitigkeiten mit Griechenland zu beenden und einen EU-Beitritt zu ermöglichen
30. September
In Brasilien gab es große Proteste gegen den Präsidentschaftskandidaten Bolsonaro. Der rechtspopulistische Bolsonaro spaltete die Nation. Mehrere Hunderttausend Menschen gingen auf die Straße.

September 2018 in den Nachrichten

 ...  >>>

Werbung 2018 Reklame


<< Das geschah 2017

Das geschah 2018 >>

Das passierte 2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2018
Schalgzeilen 2018
Chronik 2018