Was war wann >> Musik >> 80er Jahre >> 1985

 
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989

Das Musikjahr 1985 - Großprojekt für humanitäre Zwecke

Humanitäre Musik
Am 28. Januar 1985 legten unzählige Musiker einen Meilenstein in der Geschichte der humanitären Sache, als sie zusammen den Song „We Are the World“ aufnahmen. Die erzielten Gewinne wurden großteils an Hilfebedürftige weitergeleitet. An dem Mammutprojekt nahmen unter anderem folgende Künstler Teil: Stevie Wonder, Bob Geldof, Waylon Jennings, Dionne Warick, Kim Carnes, Ray Charles, Bob Dylan, Michael Jackson, Steve Perry, Willie Nelson, Kenny Loggins, Cyndi Lauper, Kenny Rogers, Bruce Springsteen, Paul Simon, Diana Ross, Lionel Richie, Smokey Robinson, Tina Turner, Lindsey Buckingham, Kim Carnes und Harry Belafonte. Während man im März die erste Wachsfigur von Michael Jackson in Madame Tussauds Wachfigurenkabinett enthüllte, wurde die Musik von Stevie Wonder in Süd-Afrika verboten, weil er den gewonnen Oscar Nelson Mandela widmete. Dieser galt zu dieser Zeit als Staatsfeind von Afrika.

Madonna und Jackson
Anfang April verließ David Lee Roth seine alte Band „Van Halen“ um eine Solo-Karriere zu starten. Madonna startete derweil ihre erst Tournee, „The Virgin Tour“. Benannt wurde die Konzertreihe nach ihrem letzten Album „Like a Virgin“. Auftakt fand die Tournee in Seattle. Am 4. Mai gewann Norwegen zum ersten Mal seit der Teilnahme am Eurovision Song Contest diesen und beendete so eine frustrierende Verlustserie von 25 Jahren. Es waren „Bobbysocks!“ mit ihrem Titel „La det swinge“. Einen Monat später endete die Virgin-Tour von Madonna im Madison Square Garden in New York. Kurze danach heiratete sie den Schauspieler „Sean Penn“. Am 6. September kaufe Jackson die Rechte an beinahe allen Beatles-Songs auf - sehr zum Ärger von Paul McCartney, der auch mitbot.

Von Zensur und Großzügigkeit
Am 6. September wurde das „Parents Music Resource Center“ gegründet. Dieses beschäftigte sich mit den Inhalten vergangener und kommender Rock-Lieder, um diese bei Bedarf zu zensieren. Bekannte Größen im Geschäft wie der Heavy Metal-Sänger Dee Dee Snider, Frank Zappa und John Denver mussten vor Gericht aussagen. Währenddessen fand in Champaign, Illinois gerade das Farm Aid-Konzert statt. Nachdem im Juli bereits ein Event mit dem Titel Live Aid veranstaltet wurde, wurden hier weitere Gelder für humanitäre Zwecke gesammelt. Ein kleiner Trost für die Hinterbliebenen der zwei Bandmitglieder Pete Ham und Tom Evans war es, als Gerichte entschieden, dass hunderttausende von US-Dollar Tantiemen an die Angehörigen auszuzahlen seien. Ham und Evans hatten aus finanziellen Gründen Selbstmord begangen. Die Band Ton Steine Scherben lösen sich auf.

Bandgründungen und Debüts
Die Death-Metal-Band Carcass gründet sich. Whitney Houston bringt ihr gleichnamiges Debütalbum auf den Markt. Genesis-Gitarrist Mike Rutherford gründet die Band Mike & the Mechanics. In England gründet sich das Pop-Duo „Erasure“. Das britisch-kanadische Quartett „Cutting Crew" gründet sich. Aus den Jefferson Airplane entsteht die Band Starship.

Heavy Metal 1985
Die deutsche Metal-Szene war 1985 um ein Album reicher. Destruction um Sänger Schmier veröffentlichten ihr Erstlingswerk „Infernal Overkill“, im Jahr zuvor war eine Kostprobe in Form der EP „Sentence of Death“ erschienen. Auch der Death-Metal bekam deutschen Nachwuchs. Die Band Morgoth um Sänger Sänger Marc Grewe gründeten sich.

Trauerfälle
Einer der ersten Teenagerstars der USA, Ricky Nelson verstarb am 31. Dezember 1985 bei einem Flugzeugabsturz in Texas.

Tophits 1985
Die Hits des Jahres 1985 waren The Power Of Love von Huey Lewis And The News, Paul Hardcastles 19, We Don't Need Another Hero von Tina Turner, A Good Heart von Feargal Sharkey und Kayleigh von Marillion. Charts 1985 >>


<< Musikjahr 1984

Musikjahr 1986 >>

Musik 80er Jahre
1980
1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
CDs 80er Jahre
Musikcharts 1985
Charts 1985