Autochronik 1987 - Deutsche Hersteller waren den Japanern ebenbürtig

Das Autojahr 1987 stand u.a. im Zeichen der Konkurrenz zwischen den beiden Nobelmarken BMW und Mercedes-Benz. Denn: zur bestehenden und sehr erfolgreichen S-Klasse schickte die Autoschmiede aus Bayern den BMW 750i auf die Straße, mit dem Ziel: den Überholvorgang einleiten! Legendär sollte z.B. auch der BMW 750 iL werden. Und der war immerhin der erste Zwölfzylinder der Nachkriegszeit und protzte selbstbewusst mit seinen 299 PS. Dem bayerischen Autowerk war damit eine echt konkurrenzfähige Baureihe gelungen. Außerdem: BMW hatte im Autojahr 1987 ihre Luxus-Limousinen mit stärkeren V8-Motoren ausgestattet, die knapp 10 Prozent mehr Leistung auf die Straße bringen sollten. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main zeigte BMW außerdem erstmals den Z1, der ab demnächst produziert werden sollte. Der Preis lag bei runden 83.000 D-Mark. Der Z1 konnte - trotz des sportiven Aussehens - nur eine kleine elitäre Kundenfrequenz erreichen. Ganz neu im Autojahr 1987 war auch der Audi 90 in der zweiten Generation – das Modell war zwar völlig eigenständig, basierte aber auf den Audi 80. Experten meinten damals aber immer wieder, dass der Audi 90 die etwas bessere Audi-80-Version wäre! Dazu gab es den Audi 90 sogar als „fette“ Limousine mit einem Fünfzylinder-Motor und 170 PS. Und die garantierten echten Fahrspaß, der auch auf der Straße zu spüren war! Im letzten Autojahr fuhr der (Renn)Porsche 959 einen Sieg bei der Rallye Paris-Dakar ein. Mit der Auslieferung des Serien-Porsches dauerte es bis zum Autojahr 1987: insgesamt wurde der Super-Sport-Porsche 959 nur 283 Mal gebaut. Der allradangetriebene Flitzer brachte es auf gut 320 km/h und war zu seiner Zeit auch noch ein echter Export-Schlager (der 959 wurde sehr oft in die USA verkauft).

Neuigkeiten auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA).
Insgesamt erzielte die deutsche Automobilindustrie im Autojahr 1987 ein Produktionsergebnis von über 4,6 Millionen Fahrzeugen (knapp fünf Millionen mehr als im Vorjahr). Rund drei Millionen Neuzulassungen gab es innerhalb des Autojahres 1987. Interessant war es auch, dass die deutschen Autohersteller gegenüber den japanischen konkurrenzfähig geblieben waren. src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js?client=ca-pub-3540225757298608" crossorigin="anonymous">