Autochronik 1988 - Die Straßen quollen über

Im Autojahr 1988 waren mittlerweile schon knapp 30 Millionen Fahrzeuge (PKW/LKW) auf den deutschen Straßen unterwegs – und ein Ende war nicht abzusehen. Und neben den Ländern und Gemeinden war jetzt vor allem der Bund nach Ideen und Ratschlägen gefragt!
Wie schon in den letzten Autojahren zuvor, sollte der Schienenverkehr gerade für die Autofahrer attraktiver gemacht werden. Das Zauberwort hieß also „Umsteigen“ – und dieses sollte mit dem Einsatz von ICE-Hochgeschwindigkeitszügen schon bald auch gelingen. Die Strecke zwischen Fulda und Würzburg (ca. 100 Kilometer lang) wurde übrigens im Autojahr 1988 von dem Inter-City-Experimental (ICE) befahren – hier erreichte der moderne Zug über 406 km/h. Damit stellte der ICE sogar einen neuen Weltrekord auf! Weitere Strecken sollten in nächster Zukunft folgen. Damit war die Hoffnung verbunden, dass immer mehr Autofahrer ihren Wagen immer öfter stehen lassen würden, um ihr Ziel mit dem Zug zu erreichen. Auch VW beschäftigte sich mit dem Thema „Verkehr“ und wollte mehr „Ordnung“ auf die Straße bringen. Dafür stellte der Konzern seinen „Convoi-Piloten“ vor. Dahinter stand ein elektronisches Robot-Leitsystem, dass speziell für den PKW-Einsatz auf Autobahnen hergestellt wurde. Während der Fahrer sich entspannen kann, übernimmt ein Computer die Steuerung des Autos und sorgt so für eine stressfreie Langstreckenfahrt! In diesem Jahr wurden (natürlich) noch einige andere gute (und auch weniger gute) Ideen und Erfindungen vorgestellt.

Mehr Aufmerksamkeit für die Mittelklasse: das Autojahr 1988!
Das Autojahr 1988 bescherte uns einige Neuerscheinungen, die wirklich Eindruck machten. VW schickte den schnellen Corrado ins Rennen – der war vor allem als Nachfolger des VW Scirocco angetreten. Das sportliche Fahrzeug sollte mit seinem 160-PS-Motor eine würdige Nachfolge „hinlegen“ – das allerdings blieb dem Corrado verwehrt. Bis 1995 wurden gerade knapp 100.000 Exemplare davon verkauft. Schnell ging es auch bei Porsche zu – (natürlich) auch in Sachen Pferdestärken! Der runde Porsche 928 S4 wurde mit zehn weiteren PS auf satte 320 ausgestattet und war für einen Preis von 135.000 D-Mark zu haben. „Nur“ 250 PS bot dagegen der Porsche 944 – auf jeden Fall war das bei der Turbo-S-Version so. Zwei schnelle Sportwagen, die im Autojahr 1988 ständig für neugierige und auch neidische Blicke anderer Verkehrsteilnehmer sorgten. BMW erneuerte nach sechs erfolgreichen Jahren die 3er-Baureihe und stellte im Autojahr 1988 z.B. die erste Touring-Version der zweiten Generation vor. Ebenfalls neu am Start war der BMW 325iX (auch als Vierradantrieb erhältlich). Und nach der Premiere des M3 wurde jetzt auch der 5er von BMW „aufgemotzt“ und mit einer Menge mehr PS angeboten: im Autojahr 1988 erschien der erste M5 aus der bayerischen (Sport)Fahrzeugschmiede.

Neuigkeiten auch bei Mercedes-Benz: im Autojahr 1988!
Denn – klar war, dass Mercedes-Benz auf die neuen Angebote der Konkurrenz reagieren würde. Der Stuttgarter Automobilhersteller präsentierte die Luxuslimousine 560 SE, der mit einem 5,6-Liter-Motor ausgestattet war. Zu dem erschien ebenfalls im Autojahr 1988 das Mercedes-Benz-190-E-Cabriolet, das der erlesenen Kundschaft u.a. den Sommer etwas mehr versüßen sollte! Sportlich zeigte sich auch der Kadett GSI 16V, der im
selben Autojahr auf den Markt kam. Etwas kleiner dagegen war der Corsa GSI mit immerhin 98 PS unter dem „Häubchen“. Auch in Sachen Mittelklasse tat sich einiges bei Opel – der Omega wurde mit einem 2,4-Liter-Einspritzmotor und 125 PS „aufgehübscht“. Außerdem kam der Vectra als Nachfolger des Asconas! Den Vectra gab es als Stufen- und Schrägheck-Version – zwar wurde dieser damals noch nicht als Kombi angeboten, trotzdem wurde der neue Opel sehr erfolgreich angenommen. Einer der echten Konkurrenten war der VW Passat, der allerdings oftmals (fast) identische Verkaufszahlen vorweisen konnte. Zum Schluss: die erste deutsche Oberklassenlimousine (Audi V8) mit permanenten Allradantrieb (Quattro) und Automatik lief vom Ingolstädter Produktionsband des Audi-Werkes. Damals war es noch ein Versuch von Audi, sich in dieser (Ober)Klasse zu beweisen (heute ist es ihnen ja längst gelungen). Dazu gesellte sich das neue Audi-Coupé (zweite Serie), das auf dem Audi 80 basierte.
Auto des Jahres 1988
Der Peugeot 405 war Auto des Jahres 1988
Autonachrichten 1988 in der Presse
...>>>
<< Automobile 1987

Automobile 1989 >>



Autos 80er Jahre
1980
1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
Automodelle 1988
VW K70
VW K 70
Opel Manta A
Opel Manta A