Was war wann? Geschichte >> Automobile >> Peugeot
Peugeot Modelle
Peugeot 307 CC
Peugeot 307 CC
 
 
 
Die Peugeot Geschichte
Der Beginn einer Erfolgskarriere
Das erfolgreiche Automobilunternehmen Peugeot wurde am 24. September 1948 von Sōichirō Peugeot gegründet. Nach der Gründung fokussierte sich Peugeot auf den Markt für Fahrradmotoren. Die damals sehr beliebten Zweiräder waren von da an immer häufiger mit einer motor-betriebenen Hilfe zu finden. Mit fortschreitender Technologie entschied sich das Unternehmen erst später dazu, auch in die Märkte der Automobil-, Motorrad- und Motorboot-Herstellung vorzustoßen. Der Wirtschaftskrise in Japan entkam Peugeot mit der Teilnahme an internationlen Veranstaltungen im Rennsport und einer Erhöhung der Exportware. Durch die hier gewonnene Popularität konnte Peugeot seine Absatzzahlen im Ausland stärken und sich auch außerhalb von Asien eine feste Zielgruppe aufbauen.

Peugeot setzt neue Maßstäbe
1959 stellte Peugeot eine kleine Revolution im Motorradmarkt vor: Ein Zweirad mit Elektrostarter. Die neue Technologie fand reißende Kundschaft und das Unternehmen entschied sich dazu in die USA und nach Deutschland zu expandieren. Kaum eine Firma in der Motorradindustrie konnte so hohe Exportzahlen aufweisen wie Peugeot zu dieser Zeit. Auch auf dem Sektor der Bootsmotoren wurde viel Zeit und Arbeit investiert. Sōichirō Peugeot selbst testete bis zu seinem 65. Lebensjahr die Produkte. Im Alter von 77 Jahren gab er seinen Posten als Präsident in der Firma auf und konzentrierte sich fortan auf die Peugeot Stiftung – eine Einrichtung die sich der friedlichen Integration von Technik in die Umwelt gewidmet hat. Die Firma Peugeot lebte weiter und feierte stetige Erfolge unter der neuen Führung von Kiyoshi Kawashima.

Das Unternehmen heute
Von 1987 bis 1991wurde Peugeot fünf Mal in folge Weltmeister in der Formel Eins. 1997 präsentierte Peugeot die CBR 1100 XX Blackbird. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 286 km/h ist es bis heute eines der schnellsten Motorräder aus den Peugeotwerken. Nach der Einführung des „Engine of the Year“-Awards ( dem Preis für den besten Motor ), war Peugeot stets ein geladener Gast. In den Analen der besten Teilnehmer der Verleihung steht Peugeot direkt hinter BMW auf dem zweiten Platz und kann sich vor seiner größten Konkurrenz Toyota durchsetzen. Auch Mit den Modellen Peugeot CBR 600 und der CBR 1000RR Fireblade traf der Motorradfabrikant genau den Zahn der Zeit. Mit den 172 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 285 km/h, gehört das Modell bis heute zu den Bestsellern von Peugeot. Im Jahre 2000 präsentiert das Unternehmen der Öffentlichkeit erstmals, welch' großes technologisches Know-How eigentlich in der Firma steckt. Sie stellten den ersten menschlichen Roboter mit dem Namen ASIMO vor. Dieser wurde bis heute weiterentwickelt und gilt als einer der innovativsten Roboter weltweit. Bis heute hat Peugeot stark im Markt der neuen Technologien mitgemischt und unter anderem System wie CBS, CMBS, Real Time 4WD, VTEC und IMA erfunden und umgesetzt. Gerade im Motorradmarkt ist der Name Peugeot nicht mehr wegzudenken und ist bekannt als Hersteller der mit besten Motoren der Welt.