Autochronik 1985 - Die Umwelt meldete sich zu Wort

Selbst der größte Fan des Individualverkehrs musste spätestens im Autojahr 1985 zugeben, dass dieser der Umwelt und den Menschen (auf Dauer) nicht nur schadet, sondern auch „todbringend“ sein kann. Es gab immer mehr Staus und damit lange Wartezeiten – die Abgase „verpesteten“ die Städte und die Unfallzahlen (knapp 1,8 Millionen Unfälle 1985) stiegen weiterhin an. Und genau hier wollte die Deutsche Bundesbahn „anknüpfen“ und an die Vernunft der Autofahrer appellieren. Mit dem Intercity-Verkehr sollten demnächst schon mehr Fahrgäste in den Zügen begrüßt werden. Vorläufer des ICE war der InterCityExperimental, der im Autojahr 1985 erstmals als vollständiger Zug Richtung München unterwegs war. Damals bestand zu dem die Hoffnung, wieder mehr Fernverkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen! Ford nutzte das Autojahr 1985, um sein gesamtes Angebot mit der Sicherheitstechnik ABS (Anti-Blockier-System) auszustatten. Damit war Ford sogar eines der ersten Unternehmen, die ihre Kleinwagen und Mittelklasse-Fahrzeuge damit ausgerüstet hatten. Ganz schön sicher, oder!? Übrigens – Ford bot den größten Teil der angebotenen PKW auch schon mit geregeltem Kat an. Porsche sorgte im Autojahr 1985 für strahlende Augen bei den Käufern des 959, der jetzt endlich (offiziell) verkauft wurde. Noch zwei Jahre zuvor stand der Porsche 959 als Studie auf der IAA in Frankfurt am Main. Zu dieser Zeit war der „Flitzer“ das stärkste Serienmodell und überzeugte u.a. mit einem elektronisch geregelten Allradantrieb. Aber auch die bayerischen BMW-Werke machten im Autojahr 1985 schnelle und PS-starke Träume wahr: BMW stellte z.B. das erste 3er-Cabrio seiner Kundschaft vor – eine ganz besonders exklusive und auch schöne Art, um Frischluft zu „tanken“, oder!? Übrigens: BMW hatte mit dem schicken Cabriolet gerade auch die Frauen als Zielgruppe im Visier!

Traumhafte Premiere: der erste 3er-BMW als M-Version!
Der BMW M3 zeigte sich im sportlichen Rennanzug - hatte 200 PS unter der Motorhaube und war mit einer Vierzylinder-Maschine ausgestattet, die seinen Besitzer schon beim leichten Druck aufs Gaspedal in den bequemen Sportsitz drückte. Auch Mercedes-Benz nutzte die Gunst der Stunde und überarbeitete das gesamte SL-Baureihen-Programm. Vor allem wurde an der Vorderradaufhängung gearbeitet und zu dem gab es Veränderungen beim Frontspoiler und den Rädern. Damit aber nicht genug: die Techniker von Mercedes-Benz schufen nach mehr als zwei Jahrzehnten wieder einen 300 SL mit sechs sportlichen Zylindern. Gleichzeitig gab es für die Luxus-Klassen-Fahrzeuge SL – S-Klasse und SEC-Coupé einen weiteren neuen 4,2 Liter-V8-Motor. Noch spektakulärer war der 5,6-Achtzylinder-Motor, der mit rund 272 PS die S-Klasse mobilisierte. Auch für VW veränderte sich im Autojahr 1985 einiges: in Shanghai wurde der erste Santana produziert – außerdem lief im Wolfsburger Heimatwerk der erste Scirocco der zweiten Generation vom Produktionsband. Damit wappnete sich der VW-Konzern für die starke (Auto)Konkurrenz. Und in Sachen Luxus- und Sportwagen zeigte der Genfer Autosalon den neuen Lamborghini Countach Quattrovalvole – was für ein Name! Der übrigens sollte dem Testa Rossa von Ferrari „einheizen“ – mit gut 455 PS unter der Haube war der Lamborghini ein geeigneter Konkurrent! Bei der Höchstgeschwindigkeit ließ der Flitzer aus Italien den Ferrari sogar hinten anstehen: knappe 300 km/h war der Lamborghini schnell. Übrigens – rund 610 Exemplare wurden von dem Quattrovalvole produziert und verkauft. Zum Schluss: Der japanische Autohersteller Nissan erreichte im Autojahr 1985 das erste Mal einen Umsatz von über einer Milliarde D-Mark. Dafür war vor allem der Verkaufserfolg des Nissan Micra verantwortlich. Den Verkauf des Rolls-Royce-Modells mit der Nummer 100.000 feierte die britische Nobel-Luxus-Marke mit einer super limitierten Sonderedition des Rolls Royce Silver Spur Centenary: ganze 25 Stück wurden davon nur produziert!
Auto des Jahres 1985
Der Opel Kadett E war Auto des Jahres 1985
Autonachrichten 1985 in der Presse
Südwest Presse
Das erste Auto von Carl Benz original nachgebaut
Südwest Presse
Seit 1985 unterrichtete er in Balingen die Fächer Technologie, Mathematik und Computertechnik in den verschiedensten Bauberufen. Viel Raum ......>>>
<< Automobile 1984

Automobile 1986 >>

Autos 80er Jahre
1980
1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
Automodelle 1985
VW K70
VW K 70
Opel Manta A
Opel Manta A