2022
2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

Oktober 2021 - Daimler teilt sich auf

Daimler wird zukünftig aus zwei eigenständigen Firmen bestehen. Dabei steht Mercedes-Benz für Autos und Vans und Daimler Truck für Lastwagen und Busse. Die Aktionäre stimmten mit einer Mehrheit von 99,9 Prozent für die Trennung. Laut Daimler-Vorstand Ola Källenius sollen sich die beiden Firmen besser entfalten können, da sich zudem die Antriebe mit der Batterie im Pkw und die Brennstoffzelle im Lkw grundsätzlich von einender unterscheiden. Daimler Truck ist nach eigenen Angaben der größte Nutzfahrzeughersteller der Welt.

Wichtige Ereignisse im Oktober 2021


1. Oktober
Ab Mitte Dezember wollte die Deutsche Bahn die Fahrpreise um durchschnittlich 1,9 Prozent erhöhen. Betroffen waren vor allem Pendler und Kunden, die volle Flexibilität wünschten.
1. Oktober
In Berlin wurde der Deutsche Filmpreis erstmals wieder vor großem Publikum verliehen. Die Tragikomödie "Ich bin Dein Mensch" von Maria Schrader gewann vier Preise. Senat Berger erhielt einen Ehrenpreis.
1. Oktober
Das polnische Parlament hatte den Notstand verlängert, da seit Monaten Migranten von Belarus versuchten, ohne Visum nach Polen zu gelangen. Auch Helfer und Journalisten hatten dadurch weiter keinen Zugang zur Grenze.
1. Oktober
Nordkorea meldete die erfolgreiche Erprobung einer Flugabwehrrakete.
1. Oktober
Die Inflation im Euroraum war im September auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren gestiegen. Für den Anstieg waren vor allem die drastisch gestiegenen Energiepreise verantwortlich. Die Verbraucherpreise stiegen im September gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent.
2. Oktober
In dem autokratisch regierten Katar durfte erstmals auf nationaler Ebene gewählt werden. Die Rechte der Volksvertretung waren beschränkt und nicht alle durften wählen. Es war jedoch ein Schritt hin zu mehr Demokratie.
2. Oktober
Die Chefin der US-Frauenfußball-Profiliga, Lisa Baird, gab ihren Rücktritt bekannt, nachdem in der Fußball-Profiliga ein Missbrauchsskandal bekannt wurde. Mehrere Trainer hatten ihre Schützlinge angeblich sexuell und emotional misshandelt.
2. Oktober
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte kündigte seinen Rückzug aus der Politik nach Ende seiner Amtszeit an. Er wollte sich nun nicht, wie geplant, um das Amt des Vizepräsidenten bewerben.

2. Oktober
In Prenzlauer Berg in Berlin waren am Samstag Tausende Haushalte für viele Stunden ohne Strom. In der Nacht hatte es auf einer Fußgängerbrücke gebrannt, wobei eine Versorgungsleitung beschädigt wurde. Die Stromversorgung war inzwischen wiederhergestellt.
2. Oktober
der rumänische Präsident Klaus Johannis erhielt in Aachen den Karlspreis 2020, dessen Verleihung wegen der Pandemie nicht stattgefunden hatte.
3. Oktober
In Brasilien forderten Zehntausende Demonstranten die Amtsenthebung von Präsident Bolsonaro. Sie warfen ihm Versagen in der Corona-Krise und Korruption im Zusammenhang mit der Pandemie vor.
3. Oktober
Mit einem Festakt wurde in Halle der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel rief dazu auf, die Demokratie in Deutschland zu verteidigen. Zuvor hatte ein ökumenischer Gottesdienst in der Pauluskirche stattgefunden. Im Zentrum von Halle war die sogenannte Einheitsexpo der Bundesländer zu sehen.
3. Oktober
Nach taiwanischen Angaben drangen 39 chinesische Kampfjets in die Luftverteidigungszone von Taiwan ein. Es sollte offenbar eine Machtdemonstration kurz vor dem Nationalfeiertag sein.
3. Oktober
In Russland wurde die Corona-Lage immer schlimmer. Innerhalb eines Tages wurden 890 Todesfälle gemeldet. Das war der höchste Wert seit Beginn der Pandemie.
3. Oktober
Die SPD führte Sondierungsgespräche mit der FDP und mit den Grünen. Alle zogen nach den Gesprächen ein positives Fazit. Laut SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil war die SPD jetzt bereit für Dreier-Gespräche über eine mögliche Ampelkoalition.

3. Oktober
Auch die Union und die FDP haben gemeinsame Schnittmengen erkannt, wie die drei Generalsekretäre nach ersten Sondierungen bekannt geben.
4. Oktober

Nachdem der japanische Premierminister Yoshihide Suga und sein Kabinett zurückgetreten waren, wählte das Parlament am selben Tag Fumio Kishida zum neuen Premierminister.
4. Oktober
Der Nobelpreisträger 2021 für Physiologie oder Medizin ging an den US-Amerikaner David Julius und an den Libanesen Ardem Pataputian.
4. Oktober
In Äthiopien wurde Ministerpräsident Abiy Ahmed für fünf weitere Jahre im Amt bestätigt.
4. Oktober
Die Zahl der Todesopfer im Iran und in Oman infolge des Zyklons "Shaheen" lag bei 13 Menschen. Inzwischen hatte der Zyklon sich abgeschwächt.
4. Oktober
Bei Facebook, Instagram und WhatsApp kam es zu einem stundenlangen weltweiten Ausfall. Laut Facebook war eine fehlerhafte Neukonfiguration Schuld an dem Ausfall.
5. Oktober
Wolf Biermann wurde in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt a.M. mit dem OVID-Preis ausgezeichnet.

weitere Nachrichten Oktober 2021


<< September 2021 | November 2021 >>

Werbung



<< Das geschah 2020   |   Das geschah 2022 >>