Tierzählung in Kenia
 
2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

August 2021 - Tierzählung in Kenia

Monatelang waren Zähler in Kenias Naturschutzgebieten tätig, um Elefanten, Zebras, Giraffen und andere Tiere zu erfassen. Am 2. September veröffentlichten die Tierschützer sehr zufrieden ihre Ergebnisse. Es war die größte Aktion dieser Art bisher. Bei fast allen Arten verzeichneten sie einen Zuwachs. Vor allem die Giraffen haben sich vermehrt. Fast 35 .000 wurden gezählt, während es vor zwei Jahren noch 10 000 weniger waren. Die Zahl der Antilopen und Gazellen ging leicht zurück. Diese werden hauptsächlich ihres Fleisches wegen gejagt.
<< Juli 2021 | September 2021 >>


Wichtige Ereignisse im August 2021


30. August
Der Hurrikan "Ida" verursachte in Louisiana um die Stadt New Orleans schwere Schäden. In vielen Orten brach die Stromversorgung zusammen. In der Nähe von Baton Rouge wurde ein Mensch von einem Baum erschlagen.
30. August
Aus einer Anfrage der Linkspartei an die Bundesregierung ging hervor, dass Deutschland im ersten Halbjahr 2021 47 400 Flüchtling aufgenommen hatte. Mehr als 11.000 Menschen reisten aus oder wurden abgeschoben.
30. August
Der Materialmangel auf deutschen Baustellen verbesserte sich leicht laut einer ifo-Umfrage. Doch es konnte noch keine Entwarnung gegeben werden. Die Situation in den Flutgebieten war weiterhin kritisch.
30. August
Auf dem US-Militärflughafen in Ramstein kamen täglich tausende Flüchtlinge aus Afghanistan an. Die Geflüchteten sollten weiter in die USA ausgeflogen werden.
30. August
Die Traumschiff-Schauspielerin Heide Keller starb im Alter von 81 Jahren. Sie war 38 Jahre lang die Chefhostess Beatrice beim ZDF-Traumschiff.

30. August
der frühere ZDF-Sportchef Wolf-Dieter Poschmann starb im Alter von 70 Jahren. Er war für das ZDF bei allen größeren Sportveranstaltungen dabei.
30. August
Der US-Einsatz in Afghanistan war beendet. Die USA zogen ihre letzten Soldaten vom Flughafen in Kabul ab. Damit endete nach fast 20 Jahren der längste Militäreinsatz der USA.
31. August
In Estland wurde Alar Karis zum Staatspräsidenten gewählt.
31. August
In Calgary in Kanada fand das Endspiel der Eishockey-WM der Frauen statt. Kanada gewann 3:2 nach Verlängerung gegen die USA.
31. August
In dem Ausflugsgebiet um den kalifornischen Lake Tahoe waren Tausende Menschen auf der Flucht vor Waldbränden. Die Menschen wurden aufgefordert, den Südrand des Bergsees in der Sierra Nevada zu verlassen.
31. August
In Deutschland besserte sich die Lage am Arbeitsmarkt im August trotz Sommerpause und Corona-Pandemie. Laut der Arbeitsagentur waren 2,58 Menschen ohne Arbeit. Das waren 12 000 weniger als im Juli und 377 000 weniger als im August 2020. Die Arbeitslosenquote blieb bei 5,6 Prozent.
1. September
In Venedig wurden die 78. Filmfestspiele eröffnet, die bis zum 11. September dauerten. 21 Filme konkurrierten dabei um den Goldenen Löwe.
1. September
In Österreich wurde ein verpflichtender Ethikunterricht für alle Schüler ab der 9. Schulstufe eingeführt, die nicht am Religionsunterricht teilnahmen.
1. September
In Österreich trat Alfred Stern die Nachfolge von Rainer Seele als Vorstandsvorsitzender der OMV an.
1. September
Der US-Bundesstaat Texas verschärfte das Abtreibungsgesetz. Sobald der erste Herzschlag des Fötus zu hören ist, ist der Eingriff verboten. Auch bei Vergewaltigungen und Inzest wurden keine Ausnahmen gemacht.
2. September
Ein Unwetter führte in New York zu Überflutungen. New York und angrenzende Bundesstaaten riefen den Notstand aus. Mehrere Menschen kamen ums Leben.
2. September
Erneut wurden in Nigeria in einer Oberschule im Bundesstaat Zamfara 73 Schulkinder entführt. Die Behörden verhängten eine nächtliche Ausgangssperre.
2. September
Laut ARD fiel die Union rund drei Wochen vor der Bundestagswahl im Deutschlandtrend auf ein Rekordtief. Die SPD zog vorbei. Auch die Grünen fielen zurück.
2. September
Fast 40 Jahre nach ihrer Trennung kündigte die schwedische Popgruppe ABBA die Veröffentlichung eines neuen Albums an. Es sollte unter dem Titel "Voyage" am 5. November erscheinen.
2. September
In Frankfurt am Main wurde der erste Spatenstich für die jüdische Akademie gelegt. Bauherr war der Zentralrat der Juden in Deutschland.
2. September
Trotz eines 2:0 Sieges gegen Liechtenstein enttäuschte die Deutsche Nationalmannschaft bei ihrem Qualifikationsspiel für die nächste Weltmeisterschaft.
3. September
In Köln wurde das neu errichtete Kölner Stadtarchiv eingeweiht.
3. September
In Berlin fand die Verleihung des Deutschen Schauspielpreises statt. Geehrt als beste Schauspieler wurden Maria Hofstätter für "Fuchs im Bau" und Eugene Boateng für "Borga".
3. September
Der Ministerpräsident von Japan, Suga, trat als Parteichef der LDP zurück. Da er wegen seiner Corona-Politik und wegen der Olympischen Spiele kritisiert wurde, wird er sehr wahrscheinlich auch sein Amt als Premierminister verlieren.
3. September
Die EU war zur Zusammenarbeit mit den Taliban in Afghanistan bereit, allerdings nur unter Bedingungen. Die EU sollte, sofern die Sicherheitslage es zuließe, eine gemeinsame Präsenz in Afghanistan unterhalten. Die Taliban sollten die Einhaltung von Menschenrechten, Rechtsstaatlichkeit und Pressefreiheit gewähren, humanitäre Hilfe ermöglichen und garantieren, dass Afghanistan nicht wieder zu einer Basis für Terrorgruppen wird.
3. September
Der Arbeitsmarkt in den USA erholte sich weiter, aber weniger stark als erwartet. Im August entstanden 235 000 neue Arbeitsplätze während dreimal so viel neue Stellen erwartet wurden.
4. September
Der DAX wuchs von 30 auf 40 Mitglieder. Der DAX ist seit 1988 das Barometer der deutschen Wirtschaft.

4. September
Das sogenannte "Herzschlag-Gesetz" von Texas ist das strengste Abtreibungsgesetz in den USA. Die Organisation Planned Parenthood erreichte vor einem texanischen Gericht eine einstweilige Verfügung gegen das Gesetz. Planned Parenthood setzte sich für sexuelle Aufklärung ein, betreibt Familienplanung und Abtreibungskliniken.
4. September
In Kiel wurde von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) das Startsignal für die Kieler Woche gegeben. Bei der Eröffnung waren 100 bis 200 Besucher anwesend.
4. September
Das Robert Koch-Institut meldete 10 853 Corona-Neuinfektionen und 24 neue Todesfälle. Die 7-Zage-Inzidenz lag nun bei 80,7.
4. September
Am 13. September sollte angesichts der drohenden humanitären Krise in Afghanistan eine UN-Hilfekonferenz stattfinden. Das Treffen sollte auf Ministerebene im Beisein von UN-Generalsekretär Antonio Guterres in Genf stattfinden.
5. September
Taliban Sprecher Sabiullah Mudschahid äußerte gegenüber der "Welt am Sonntag", dass die Taliban starke und offizielle diplomatische Beziehung zu Deutschland wünschten. Außerdem erwarteten sie von der Bundesregierung und anderen Ländern finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe und Kooperation bei Gesundheit, Landwirtschaft und Bildung.
5. September
Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL verursacht in Deutschland weiterhin starke Einschränkungen beim Bahnverkehr.
5. September
Seit Beginn der Corona-Pandemie hatten sich in Deutschland mehr als vier Millionen Menschen infiziert. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden waren es 10 453 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf 83,1.
5. September
Mit einer schillernden Schlussfeier endeten die Paralympischen Spiele in Tokio in Anwesenheit des japanischen Kronprinzen Akishino.
5. September
Nach 36 Jahren Unterbrechung fand der Große Preis der Niederlande erstmals wieder Staat. Lokalmatador Vanstappen siegte bei seinem Heim Grand Prix.
5. September
Im westafrikanischen Guinea fand ein Putschversuch statt. Es war noch offen, ob er gelungen war. Im staatlichen Fernsehen verkündete der Kommandant einer Spezialeinheit des Militärs, Oberst Mamadi Doumbouya, die Absetzung der Regierung. Es sollte eine Übergangsregierung gebildet werden. Aus dem Verteidigungsministerium hieß es, die Attacke sei zurückgeschlagen worden.
5. September
Was die deutsche Fußballnationalmannschaft bei ihrem Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein vermissen ließ, holte sie nun gegen Armenien nach. Mit 6:0 gewann sie gegen den bis dahin Gruppenführer Armenien.

weitere Nachrichten September 2021


September 2021 in den Nachrichten

Bayerisches Landesportal - Bayern.de
Bayern.de
Bericht aus der Kabinettssitzung vom 7. September 2021. 7. September 2021. Bundesratsinitiative: Rahmenbedingungen für Handwerk und mittelständische ...  >>>

Werbung



<< Das geschah 2020   |   Das war 2022 >>