Was war wann >> Musik >> 2010-2019 >> Musikchronik 20122

 
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Das Musikjahr 2012 - 50 Jahre "Status Quo"

Für so manchen Künstler aus der Musikszene wurden die Echo-Verleihungen zum Höhepunkt des Musikjahres 2012. Sowohl in den Bereichen der Unterhaltungsmusik als auch im klassischen Genre wurden diese begehrten Auszeichnungen vergeben.
U. a. wurde der traditionsreiche Leipziger Thomanerchor, der in diesem Jahr sein 800-jähriges
Bestehen feiern konnte, mit einem Echo Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet. Der derzeitige Thomaskantor Georg Christoph Biller nahm den Preis stellvertretend für seinen weltberühmten Knabenchor entgegen. Der Thomanerchor hatte anlässlich seines großen Jubiläums im Jahr 2012 auch den Leibniz-Ring-Hannover bekommen. Diesen Preis, den es seit 1997 gibt und der jährlich verliehen wird, geht an Persönlichkeiten oder Institutionen, die durch herausragende Leistungen auffallen. Diese Ehrung ist zugleich eine Erinnerung an den bedeutenden Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716), der seit 1676 bis zu seinem Tod in Hannover gelebt und gearbeitet hat. Der Thomanerchor bekam in seiner Heimatstadt Leipzig 2012 noch eine dritte Ehrung, den Leipziger Mendelssohn-Preis, der im Gewandhaus überreicht wurde.
Zu den Preisträgern, die einen Echo im Bereich der Unterhaltungsmusik verliehen bekamen, gehörte u. a. beispielsweise auf nationaler Rock/Pop-Ebene die Gruppe „Rosenstolz“. In derselben Kategorie bekam Udo Lindenberg als Einzelkünstler den Echo verliehen, der damit an Herbert Grönemeyer, Peter Maffay, Pietro Lombardi und Tim Bendzko vorbeigezogen war. Als Solokünstlerin des internationalen Rock/Pop-Genres erhielt die britische Sängerin Adele (*1988) einen Echo. Die über alle Maßen erfolgreiche Britin sang auch zum 50. James-Bond-Jubiläum für „Skyfall“, den 23. Film der Agentenserie, den Titelsong ein. In den schweizerischen und in den deutschen Charts hatte sich der Titel umgehend auf dem ersten Rang platziert.
Der Ausnahme-Geiger David Garrett (*1980), der 2012 mit einem nagelneuen Crossover-Programm auf Tour war, brachte zum Jahresende sein neues Album „Music“ heraus. Für sein vorangegangenes Album „Legacy“ hatten ihm die zahlreichen Verkäufe eine Goldene Schallplatte in Österreich und Deutschland eingebracht. Der Violinist, dessen grandioses Können ihn immer wieder verlockt, sein klassisches Repertoire mit besonderen Akzente zu krönen, indem er seinen Programmen Rock- und Popmusik beimischt, kündigte im Herbst 2012 sogar einen Spielfilm an. Zum Ende 2013 wird „Der Teufelsgeiger“ seine Leinwand-Premiere haben. Garrett spielt darin die Titelrolle, den italienischen Geiger Niccolò Paganini (*1782-1840), der sein Publikum im 19. Jahrhundert in ungestüme Raserei zu versetzen verstand. Die Rolle ist Garrett auf den Leib geschrieben, denn diese Begeisterung lösen seine Konzerte auf ähnliche Weise aus.
Ein besonderes Ereignis, das für die Fans von Rockmusik und Heavy Metal mindestens so
bedeutend ist, wie Bayreuth für die Wagnerianer, ist das alljährliche Open-Air-Festival in Wacken. In diesem Jahr fand es zum 23. Mal statt und brachte wieder annähernd 100.000 Musikfreunde in das sonst so verschlafene Dorf, das im Sommer zu überschäumendem Leben erwacht. Besucher aus aller Welt reisen an, um dabei zu sein, wenn der Rock’n’Roll die Szenerie beherrscht und die Fans in Ekstase geraten. Tickets für das Festival sind ebenso schwer zu haben wie Eintrittskarten für die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth.
Das 50-jährige Jubiläum der britischen Rockband „Status Quo“, das die Gruppe in diesem Jahr beging, darf natürlich nicht unerwähnt bleiben. Das Jubiläum bescherte den Fans hierzulande eine Deutschlandtour im November 2012. Zur Einstimmung konnten sich ungeduldige Konzertbesucher schon einmal mit dem Kinostart des Dokumentarfilms „Hello Quo!“ auf die Gruppe freuen. Der Film entstand in der Regie von Alan G. Parker und hat Spielfilmlänge.
Das traurige Ereignis, das sich mit dem Jahr 2012 verbindet, war der Tod von Whitney Houston am 11. Februar in Beverly Hills. Die US-amerikanische Künstlerin, deren Wurzeln im Gospelgesang lagen, war eine mit vielen Auszeichnungen bedachte Sängerin. Ihre R&B-, Soul- und Popmusik-Platten hatten unglaubliche Verkaufszahlen. Houstons Tonträger gingen mehr als 170 Millionen Mal in der ganzen Welt über die Ladentische. Die sechsfache Grammy-Inhaberin war eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten in ihrem Genre.
<< Musikjahr 2011

Musikjahr 2013 >>

Musik 2010er Jahre
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
CDs 2010er Jahre
Charts 2012 als MP3
Die Musikcharts von 2012 als MP3-Download
MP3 Downloaden
Bravo Hits 2012