Was war wann? Bands >> Status Quo Biografie

Biografie Status Quo Bandhistorie

Wer kennt es nicht "rockin´all over the world". Für Status Quo gilt eher "rockin´all over the years" nach einem später benannten Album. Offiziell wurde Status Quo 1967 in England gegründet, zumindest der Name besteht seither. Musik machten die Herren Francis Rossi und Alan Lancaster als Schülerband im Jahre 1962 als "The Spectres". Das Line-Up und auch der Bandname wechselte ständig. 1964 stieg Schlagzeuger John Coghlan mit an Board und blieb es auch. 1967 gesellte sich Rick Parfitt zu der von da an umbenannten Band "The Status Quo". Die erste Single "Joe's Sidewalk Cafe " kam auf den
Markt, komischerweise stieg aber die B-Seite mit dem Song "Pictures Of Matchstick Men" von Francis Rossi in die Charts. Sie passte wohl eher in die Flowerpower-Zeit. Danach folgten Konzerte und Auftritte wie im legendären Beatclub und eine LP-Veröffentlichung mit dem Titel "Picturesque Matchstickable Messages Of The Status Quo". Ab 1970 ging es musikalisch in Richtung Rock und es wurde nur noch Jeans getragen. Dies bekräftigte man 1971 mit dem veröffentlichten Album " Dog Of Two Head" dessen Stil man vortan treu blieb. Es folgten Hits wie  "Caroline", "Down Down" der es auf Platz 1 in die Charts schaffte, und "Roll Over Lay Down". 1975 kam der Keyboarder Andy Bown hinzu und es wurde ausgiebig getourt und eine LP "Status Quo Live" veröffentlicht. "Rockin' All Over The World" kam 1977 auf den Markt und war eines der erfolgreichsten Alben. Anfang der 80er hatten Status Quo Probleme mit dem Finanzamt und auch mit sich selbst wegen zunehmender Drogenprobleme.
1981 ersetzte Pete Kircher den Schlagzeuger John Coghlan. 1984 trennte sich die Band wegen Unstimmigkeiten von Francis Rossi und Alan Lancaster was aber keineswegs das Ende bedeutete, da man noch Platten veröffentlichen wollte. So kam es auch und es erschienen weitere Alben unter wechselnder Besetzung wie "Heavy Traffic" oder "Riffs".
Auch im Jahr 2007 erschien ein neues Album  mit dem Titel "In Search of the Fourth Chord" und man ging fleissig auf Tournee.
2009 spielten Status Quo beim Montreux Jazz Festival deren Aufnahme als DVD unter dem Titel "Pictures – Live at Montreux" veröffentlicht wurde.
Im Mai 2010 veröffentlichte Francis Rossi das Solo-Werk "One Step At A Time", klar dass die Kollegen bei der Aufnahme Francis unter die Arme griffen.
Status Quo Autogrammadresse
n.n.V.
Status Quo Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
www.statusquo.co.uk - Die offizielle Homepage von Status Quo
Status Quo Lyrics
Status Quo Discografie
Status Quo Diskografie