2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

August 2022 - Corona im Herbst?

Die Bundesregierung brachte am 24. August 2020 wieder schärfere staatliche Eingriffsmöglichkeiten für eine erwartete Corona-Welle im Herbst und Winter auf den Weg. Die von Kabinett gebilligten Pläne sahen u. a. eine bundesweite FFP2-Maskenpflicht in Flugzeugen und Fernzügen vor. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren sowie Personal sollten auch medizinische Masken tragen können. In Kliniken und Pflegeheimen sollte bundesweit eine Maskenpflicht gelten. Dort sollte man vor dem Zutritt auch einen negativen Corona-Test nachweisen müssen.
<< Juli 2022 | September 2022 >>


Wichtige Nachrichten im August 2022


22. August
In Taiwan traf erneut eine US-Delegation ein. Es war der zweite Besuch einer solchen Abordnung binnen einer Woche. Vor drei Wochen hatte der Besuch der US-Spitzenpolitikerin Pelosi für massive Spannungen mit China gesorgt.
22. August
Seit dem russischen Krieg gegen die Ukraine gewann Kanada als Energiepartner Deutschlands an Bedeutung. Kanzler Scholz wollte die Zusammenarbeit deutlich ausbauen. Mit seinen Vize Robert Habeck war er drei Tage vor Ort. Kanada wollte seine Energie in den kommenden Jahren vor allem aus erneuerbaren Energieträgern gewinnen. Grüner Wasserstoff sollte dabei eine zentrale Rolle spielen. Auch Deutschland hoffte, davon profitieren zu können.
22. August
Südkorea begann mit den USA erstmals seit 2018 wieder ein großes Militärmanöver. In der Vergangenheit waren diese Übungen aus Rücksicht auf Nordkorea reduziert worden.
22. August
Die People‘s Bank of China senkte ein weiteres Mal zwei ihrer Leitzinssätze. Mit den Zinssenkungen versuchte die chinesische Notenbank, die schwächelnde Wirtschaft im Land anzukurbeln.
22. August
Wenige Monate vor Beginn der Fußball-WM waren in Katar mehr als 60 Gastarbeiter festgenommen worden. Sie hatten demonstriert, weil sie monatelang keinen Lohn erhielten. Einige der Festgenommenen wurden offenbar des Landes verwiesen.
22. August
Weil die Türkei keine Sanktionen gegen Russland verhängt hatte, war das von dort stammende, relativ günstige Öl derzeit besonders attraktiv. Im Vergleich zum Vorjahr hatte die Türkei ihre Ölimporte aus Russland mehr als verdoppelt.
22. August
Der neu israelische Botschafter trat offiziell sein Amt in Berlin an. Ron Prosor betonte, er wolle auch künftig seine Stimme gegen Antisemitismus erheben. Der frühere UN-Botschafter hatte familiäre Beziehungen zu Deutschland.
22. August
Theo Sommer, der ehemalige Herausgeber der Wochenzeitung „Die Zeit“ starb mit 92 Jahren in Hamburg im Kreise seiner Familie.
22. August
Südasien litt derzeit unter ungewöhnlich starken Regenfällen. Allein in Pakistan kamen seit Beginn er Regenzeit fast 800 Menschen durch Überschwemmungen ums Leben. Derzeit waren Tausende vom Rest des Landes abgeschnitten.
22. August
Der RBB-Verwaltungsrat entließ die abberufene RBB-Intendantin Schlesinger fristlos. Sie sollte keine Abfindung oder Ruhegeldzahlungen erhalten. Zudem sprach sich das Gremium dafür aus, dass sie durch einen Interimsintendanten ersetzt werden sollte.
22. August
Erneut sorgte ein Video von brutal vorgehenden Polizisten in den USA für Empörung. Darauf schlugen drei Beamte auf einen am Boden liegenden Mann ein. Nach Behördenangaben wurden sie vom Dienst suspendiert und es wurde gegen sie ermittelt.
23. August
Der heutige Tag ist der internationale Gedenktag zur Erinnerung an den Sklavenhandel und an dessen Abschaffung.
23. August
Die derzeitigen Vorwahlen in den USA galten als Stimmungstest für eine mögliche erneute Trump-Kandidatur. Dabei zeigte sich: Seine Lüge vom Wahlbetrug trugen große Teile der Republikaner mit. Der US-Demokratie drohte die Zerreißprobe.
23. August
Wegen der Kämpfe um das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja rief Russland erneut den UN-Sicherheitsrat an.
23. August
Bundeskanzler Scholz und Kanadas Premier Trudeau vereinbarten eine enge Kooperation auf dem Energiemarkt sowie bei der Unterstützung der Ukraine. Heute sollte ein Wasserstoffabkommen zwischen beiden Ländern besiegelt werden.
23. August
Laut einer EU-Studie litt aktuell fast die Hälfte des Kontinents unter Dürre. Zu den Folgen zählten Ernteausfälle und Probleme bei der Energieproduktion. China kämpfte mit ähnlichen Problemen.
23. August
Es-US-Präsident Trump wollte das FBI daran hindern, Dokumente zu überprüfen, die bei der Razzia in seiner Privatresidenz in Florida sichergestellt worden waren. Stattdessen klagte er vor Gericht, ein „neutraler Gutachter“ solle die Unterlagen einsehen.
23. August
Kurz nach einem Online-Kommentar zum Fall der 43 verschleppten Studenten wurde der Journalist Roman im südmexikanischen Chilpancingo erschossen. Medienberichten zufolge wurde der Lokalreporter von Unbekannten im einem Auto getötet.
23. August
Volkswagen wollte sich in Kanada an Minen beteiligen. Der Konzern sicherte sich so den Zugriff auf wichtige Rohstoffe für die Batterieproduktion. Das Land verfüge über praktisch alle Rohstoffe, die dafür gebraucht werden, hieß es von VW.
23. August
Trotz der stark reduzierten Liefermengen aus Russland füllten sich die deutschen Gasspeicher zügig. Die Befüllung lag weiterhin vor dem Zeitplan des Bundes, jedoch mit großen regionalen Unterschieden.
24. August
In Angola fanden Präsidentschafts-, Parlaments- und Lokalwahlen statt. Erstmals seit der Unabhängigkeit 1975 könnte die Opposition die Wahlen gewinnen.
24. August
Deutschland wollte weitere Waffen im Wert von mehr als 500 Millionen Euro an die Ukraine liefern, neben Flugabwehrsystemen, auch Bergepanzer und Geräte zur Abwehr von Drohnen. Unabhängig davon begann auch der Panzer-Ringtausch mit der Slowakei.
24. August
Nach dem Corona bedingten Rückgang der Verkehrsunfälle gab es wieder mehr Tote im Straßenverkehr. Im ersten Halbjahr 2022 starben laut dem Statistischen Bundesarm 1238 Menschen, zwölf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
24. August
Das Bundeskabinett machte den Weg frei für eine umfangreiche Energiesparverordnung. So sollten öffentliche Gebäude in der Regel nur noch bis maximal 19 Grad beheizt werden. Auch auf Privatleute kamen Einschränkungen zu.
24. August
Die Ukraine feuerte heute ihre Unabhängigkeit von der damaligen Sowjetunion. Großveranstaltungen wurden aus Angst vor russischen Angriffen abgesagt. EU, NATO und Kanzler Scholz gratulierten und sagten weiter Unterstützung zu.
24. August
Thailands Verfassungsgericht suspendierte Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha vorläufig vom Amt. Im nächsten Schritt wollte es entscheiden, ob der Regierungschef die maximal erlaubte Amtszeit erreicht hatte oder nicht.
24. August
In der russischen Region Rjasan kämpften Tausende Einsatzkräfte gegen Waldbrände. Präsident Putin äußerte sich besorgt über die Lage. Regionale Behörden hofften aber, in einigen Tagen die Feuer unter Kontrolle zu haben.
25. August
Bundesaußenministerin Baerbock traf in Rabat mit ihrem marokkanischen Amtskollegen Boutrita zusammen. Dabei dürfte es auch um die zuletzt heftigen Spannungen mit Deutschland gehen.
25. August
Knapp acht Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko sollte dem damals für die Ermittlungen zuständigen Generalstaatsanwalt der Prozess gemacht werden. Er musste sich wegen Folter, „Verschwindenlassens“ und Justizbehinderung vor Gericht verantworten.
25. August
Wegen des Desasters bei dem Polizeieinsatz bei dem Amoklauf an einer Grundschule in Uvalde im US-Bundesstaat Texas wurde jetzt der Polizeichef des Schulbezirks entlassen, wie der Sender CNN und andere US-Medien berichteten.
25. August
Die deutsche Wirtschaft legte im zweiten Quartal überraschend leicht zu. Das Statistische Bundesamt gab bekannt, dass das Bruttoinlandsprodukt gegenüber dem Vorquartal um 0.1 Prozent anstieg.
25. August
Nach ihrem Unabhängigkeitstag trauerte die Ukraine um die vielen Todesopfer eines russischen Raketenangriffs auf einen Personenzug. Mindestens 25 Menschen kamen dabei ums Leben.
25. August
Die Ermittlungen zum Attentat auf den japanischen Ex-Premier Abe zeigten Mängel bei den Sicherheitsmaßnahmen auf. Als Konsequenz trat Japans Polizeichef Nakamura zurück.
25. August
Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke wurde nicht noch einmal vor Gericht aufgerollt. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte die Urteile des Oberlandesgerichts Frankfurt und damit auch die lebenslange Haftstrafe für Stephan E.
25. August
Dem russischen Oppositionellen Roisman drohte nach seiner Festnahme eine lange Haftstrafe. Er gehörte zu den wenigen Stimmen, die Russlands Angriff auf die Ukraine noch offen verurteilten. Auch staatlicher Druck änderte daran nichts.
25. August
Russlands Präsident Putin wollte das Militär verstärken, um weitere 137 000 Soldaten. Ab 2023 sollten dann mehr als zwei Millionen Menschen der russischen Armee angehören. Woher die zusätzlichen Soldaten kommen sollten, war unklar.
25. August
Taiwan reagierte auf die wachsenden Spannungen im Konflikt mit China mit einer kräftigen Erhöhung der Militärausgaben auf ein Rekordniveau. Allein für Kampfjets wollte der Inselstaat 3,6 Milliarden Euro ausgeben.
25. August
Erstmals seit fast 50 Jahren schien ein Machtwechsel in Angola möglich. Doch bei den Wahlen gewann erneut die Regierungspartei MPLA. Für Präsident Lourenco bedeutete das eine weitere, fünfjährige Amtszeit.
25. August
Der russische Oppositionspolitiker Roisman war vorerst wieder auf freiem Fuß, aber nur unter strengen Auflagen. Er durfte bis Ende September keine öffentlichen Orte und Veranstaltungen besuchen. Auch durfte er keine Post empfangen, Anrufe tätigen oder das Internet nutzen.
26. August
Nach der Razzia im Anwesen von Ex-US-Präsident Trump musste das Justizministerium Teile des Dokuments veröffentlichen, mit dem die Behörden den Durchsuchungsbeschluss erwirkt hatten. Viele Passagen durften aber geschwärzt werden.
26. August
In rund zehn Wochen wurden in den USA ein neues Repräsentantenhaus und auch der Senat teils neu gewählt. Nach einem Umfragetief konnten US-Präsident Biden und seine Demokraten wieder optimistischer auf die Midterms blicken. Mit rund 41 Prozent waren die Zustimmungswerte für US-Präsident Biden so hoch wie seit Anfang Juni nicht mehr.
26. August
Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für Deutschland lag laut Robert Koch-Institut bei 263,6.
26. August
Die Explosion der Energiepreise und die Inflation hielten die deutschen Verbraucher vom Shoppen ab. Die Daten von Marktforschern zeigten, dass die Konsumstimmung auf ein Rekordtief gesunken war. Stattdessen wurde mehr gespart.
26. August
In der Kleinstadt Puertollano im Süden Spaniens sollte Europas größte Fabrik für klimafreundlich produzierten Wasserstoff den Betrieb aufnehmen. Die Regierung in Madrid hatte ehrgeizige Plane, auch für den Export.
27. August
Papst Franziskus hob in einem Konsistorium 21 Geistliche und Würdenträger der Kirche in den Kardinalsstand. Der Papst wollte künftig vor allem Asien besser vertreten sehen.
27. August
Die zehnte UN-Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrags sollte eigentlich verbindliche Fristen zum Abbau von Nuklearwaffen festlegen. Nun ging sie wegen einer Blockade Russlands ohne gemeinsame Abschlusserklärung zu Ende.
27. August
Nach den gescheiterten UN-Verhandlungen über ein Hochseeabkommen übten Umweltorganisationen scharfe Kritik. Der Zustand der Meere werde sich weiter verschlechtern, befürchteten sie. Doch das Abkommen war noch nicht vom Tisch.
27. August
Wieder gab es Meldungen über einen Beschuss des besetzten ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja. Der Betreiber sah die Sicherheit in Gefahr und warnte davor, dass Radioaktivität austreten könnte. Russland und die Ukraine warfen sich erneut gegenseitig einen Beschuss des von russischen Truppen besetzten Atomkraftwerks vor.
27. August
In Leipzig wurde ein Anschlag auf ein Flüchtlingswohnheim verübt. Er verlief glimpflich. Politiker sprachen trotzdem von einem Alarmzeichen.
27. August
Wie das Auswärtige Amt dem ARD-Hörfunkstudio Istanbul bestätigte, war im Iran ein 66-jähriger deutscher Tourist in Aran-o-Bidgol, 200 km südlich von Teheran im Iran festgenommen worden. Der Mann war mit dem Motorrad unterwegs und hatte in der Stadt verbotenerweise Fotos gemacht. Das Auswärtige Amt war mit dem Mann in Kontakt.
28. August
In der libyschen Hauptstadt Tripolis wurden bei erneuten Kämpfen zwischen rivalisierenden Gruppen mehr als 20 Menschen getötet. Die Auseinandersetzungen nährten Befürchtungen, dass das Land wieder in einen Bürgerkrieg abgleiten könnte.
28. August
US-Geheimdienst sollten offenbar die vertraulichen Regierungsdokumente auswerten, die beim ehemaligen Präsidenten Trump sichergestellt wurden. Sie sollten klären, ob die nationale Sicherheit in Gefahr war.
28. August
Südlich von Rotterdam war am Abend ein Lastwagen in ein Nachbarschaftsfest gefahren. Mindestens drei Menschen sollten ums Leben gekommen sein. Es gab mehrere Verletzte. Die genauen Umstände waren unklar.
28. August
Die Arktis, die an drei Kontinente grenzt, war geopolitisch bedeutsam. Die NATO wollte ihre Militärpräsenz dort ausbauen und die USA wollten einen Sondergesandten ernennen.
28. August
Bei den Monsun-Überschwemmungen in Pakistan waren seit Juni bereits mehr als 1000 Menschen ums Leben gekommen. Zehntausende verloren ihre Häuser und waren von der Außenwelt abgeschnitten. Laut Behörden dürfte sich die Lage noch verschärfen.
28. August
In Indien waren zwei illegal gebaute Hochhäuser nahe Neu-Delhi gesprengt worden. Sie fielen in wenigen Sekunden zusammen. Die Zerstörung war gerichtlich angeordnet worden, weil der Bauunternehmer Vorschriften verletzt hatte.
28. August
In ukrainischen Silos lagerten wegen des russischen Angriffskrieges geschätzt mehr als 20 Millionen Tonnen Getreide. Ein Großteil wurde inzwischen wieder über die Schwarzmeer-Häfen verschifft – immer mehr jedoch auch über die Donau. Allein am Samstag waren elf Schiffe in Richtung der Donau-Häfen Ismajil, Reni und Ust-Dunaisk unterwegs.
28. August
Die NASA wollte am Montag mit „Artemis 1“ zum ersten Mal seit fast 60 Jahren wieder eine Rakete zum Mond schicken. Es könnte die amerikanische Raumfahrt ins tiefe Weltall befeuern.

weiterer Rückblick August 2022


Werbung