Was war wann >> Kontinente >> Asien >> Katar

Länderinfo Katar Geschichte
Katar ist ein kleines Emirat, das für seine Erdölfelder berühmt ist. Die Hauptstadt Doha ist heute ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum im Nahen Osten. Lange Zeit war die wüstenartige Region nur Aufenthaltsort für Nomaden, doch ab dem 17. Jahrhundert entwickelte sich das Land rasant zu einem wirtschaftlichen Zentrum in der Region. Heute ist es ein blühendes und reiches Land.

Frühzeit
Katar war bereits vor 50.000 Jahren besiedelt. Später beeinflussten die mesopotamischen Kulturen des
Nahen Ostens die Region. Ab ca. 3000 v. Chr. fanden sich hier auch Reste der Dilmun-Kultur Bahrains. Wie im Nachbarland Bahrain wurde auch hier für den griechischen Markt produziert.


Hilfe bei dem Einreisevisum für Katar benötigt? Einfach unter https://www.visa-gate.com/de/visum/katar informieren und unsere Visa-Specialists bei Fragen kostenfrei kontaktieren.

Das Christentum verbreitete sich sehr früh in Katar, konnte sich aber nicht durchsetzen. 628 wurde der Islam übernommen. Die Dynastie der Abbasiden herrschte über Katar. 1258, in den Wirren der mongolischen Angriffe, wurde die Dynastie gestürzt und Katar wurde eigenständig. Kleinere Fürsten regierten in der Folgezeit. Ein eigenständiger Staat konnte sich jedoch nicht bilden. 1517 bis 1538 hielten die Portugiesen sich hier auf und gründeten eine Station. Sie konnte sich aber den Osmanen nicht entgegenstellen, die hier ihren Einfluss ausbreiteten. Die Osmanen konnten, fern von Konstantinopel/Istanbul, jedoch nur wenig Macht entfalten. Nomadenstämme dominierten das Bild des Landes.

Neuzeit
Um 1760 wanderten Beduinen ein, die in mehreren Clans organisiert waren. Von politischer Bedeutung für Katar waren die beiden Clans Al Thani und Al Chalifa. Der letztere eroberte 1783 Bahrain und
verlegte sich dort hin, der Clan Al Thani verblieb in Katar. 1822 gründete sich die Al Thani-Dynastie aus dem Widerstand gegen die persischen Interessen an diesem Raum. Die Konflikte zwischen Al Thani in Katar und Al Chalifa in Bahrain führten 1867 zu einem offenen Kampf, in dem die Briten erfolgreich intervenierten. 1868 wurde ein Schutzvertrag unterzeichnet, der den Briten großen Einfluss sicherte. Damit wurde Katar auch als Staat anerkannt. 1871 besetzten die Osmanen einen Teil Katars und Dohas. Die Briten konnten sich gegen den osmanischen Einfluss nicht zur Wehr setzen. Als aber 1913 die islamische Sekte der Wahabiten an Einfluss gewann, war das Eingreifen der Briten erfolgreich. Die Briten akzeptierten die Al Thani als Herrscher im Jahre 1916. Der Untergang des Osmanischen reiches kurze Zeit später ließ diese Bedrohung verschwinden.
Katar erlebte wie Bahrain nach dem Ersten Weltkrieg einen wirtschaftlichen Niedergang, da Perlen, das Hauptexportmittel beider Länder, durch die künstliche Perlenzucht Japans weniger gefragt waren. 1939 wurden in Katar jedoch große Erdölfelder gefunden und wirtschaftlich ausgebeutet. Sie stellen bis heute die Haupteinnahmequelle des Landes dar. Der Zweite Weltkrieg beeinflusste Katar nur wenig. Allerdings wurde die britische Präsenz wurde nur erheblich geschwächt.

Moderne
Die Unabhängigkeit von Großbritannien erfolgte 1971 und genauso wie Bahrain verzichtete das Land auf einen Beitritt zu den Vereinten Arabischen Emiraten. Schon im Jahr darauf stürzte Chalifa bin Hamad seinen Onkel Ali bin Abdullah und regierte selber – unter dem Titel eines Emirs.
Das Land entwickelte sich aufgrund seiner Erdölförderung sehr gut und nahm mit seinen Nachbarn freundschaftliche Kontakte auf. 1981 gründete es zusammen mit anderen Staaten den Golf-Kooperationsrat. Während der Golfkriege hatten die amerikanischen Verbündeten Militärstützpunkte in Katar. 1995 stürzte Hamad bin Chalifa seinen Vater und übernahm das Emirat. Er begann mit demokratischen Reformen. 1998 wurde in Katar das Hauptquartier der amerikanischen Streitkräfte im Nahen Osten eingerichtet. Auch 2001, nach den Angriffen in New York, verblieb Katar auf Seiten der USA. Im Irakkrieg wurden von hier aus die Einsätze koordiniert.
Emir Hamad bin Chalifa förderte den demokratischen Prozess und entwickelte Katar zu einem modernen Staat weiter. Katar ist ein wirtschaftlich wie auch politisch stabiles Land im Nahen Osten.
Seiten zum Thema Katar