Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 10er Jahre >> 2019 >> Dezember 2019


Dezember 2019 - Anti-Terror-Gipfel vertagt

Kalender Dezember 2019
in einem Militärcamp in Niger wurden am 13. Dezember 2019 bei einem Angriff 71 Soldaten und 57 Angreifer getötet. Als Reaktion auf den Anschlag sagte der französische Präsident Emmanuel Macron seinem nigerischen Amtskollegen Unterstützung zu. Ein für den kommenden Montag geplanter Anti-Terror-Gipfel mit den Sahel-G5-Staaten Niger, Mali, Tschad, Mauretanien und Burkina Faso wurde auf Januar 2020 verschoben. Der Gipfel war als Reaktion auf den Tod von 13 französischen Soldaten bei einem Einsatz in Mali einberufen worden. Derzeit waren rund 4.500 französische Soldaten in der Sahelzone im Einsatz.

<< November 2019

Januar 2020 >>


Wichtige Ereignisse im Dezember 2019

1. Dezember
In Brüssel nahm die neue EU-Kommission unter
Ursula von der Leyen ihre Arbeit auf. Gleichzeitig trat der ehemalige belgische Premierminister Charles Michel das Amt als Präsident des Europäischen Rates an. Er wurde somit Nachfolger von Donald Tusk.
1. Dezember
In Chengdu in China endete der World Cup der Männer im Tischtennis. Der Titel bei den Männern und bei den Frauen wurde von Spielern der Volksrepublik China gewonnen.
1. Dezember
In London in Großbritannien wurden die Britisch Independent Film Awards 2019 verliehen. Den Preis für die beste Hauptdarstellerin erhielt
Renee Zellweger für Judy. Der beste Hauptdarseller wurde Josh O’Connor in Only You.
2. Dezember
In Madrid in Spanien fand bis zum 15. Dezember die 25. UN-Klimakonferenz statt.
3. Dezember
In Margate in Großbritannien wurden die Gewinner des Turner Prize bekannt gegeben. Die Gewinner waren Lawrence Abu Hamdanm,Helen Cammock, Oscar Murillo und Tai Shani.
3. Dezember
In Watford in Großbritannien fand bis zum 4. Dezember ein Gipfeltreffen der NATO statt.
4. Dezember
In Stockholm in Schweden fand die Verleihung der Right Livelihood Awards, der auch als alternativer Nobelpreis bezeichnet wird, statt. Die Gewinner waren Aminatou Haidar aus der Westsahara, Guo Jianmei aus China, Greta Thunberg aus Schweden und Davi Kopenawa aus Brasilien und seine Organisation Hutukara Associação Yanomami.
5. Dezember
In Frankreich begann ein Generalstreik aus Protest gegen die geplante Rentenreform der französischen Regierung.
6. Dezember
In der Messe in Berlin fand bis zum 8. Dezember der SPD-Bundesparteitag statt. Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken wurden zusammen als neue Parteivorsitzende gewählt.
7. Dezember
In Haus der Berliner Festspiele wurde der 32. Europäische Filmpreis verliehen.
7. Dezember
In Bougainville in Papua-Neuguinea wurde das Unabhängigkeitsreferendum nach zwei Wochen beendet.
8. Dezember
In Atlanta im US-Bundesstaat Georgia wurde in den Tyler Perry Studios Zozibini Tunzi aus Südafrika zur Miss Universe gewählt.
9. Dezember
In Neuseeland kamen beim Ausbruch des Vulkans Whakaari 16 Menschen ums Leben. Zwei Personen wurden noch vermisst und mehrere Personen wurden teils schwer verletzt.
9. Dezember
In Hollywood im US-Bundesstaat Kalifornien gab die Hollywood Foreign Press Association die Nominierungen für den Golden Globe bekannt. Die Netflix-Produkton Marriage Story von Noah Baumbach führte mit sechs Nennungen die Liste der Nominierungen an.
10. Dezember
In Punta Arenas in Chile wurde bekannt gegeben, dass ein Frachtflugzeug der chilenischen Luftwaffe auf dem Weg zu einem Stützpunkt in der Antarktis verschollen ist. An Bord der Maschine befanden 17 Besatzungsmitglieder und 21 Passagiere.
10. Dezember
In Helsinki in Finnland wurde Sanna Marin zur neuen Ministerpräsidentin gewählt. Sie wurde somit Nachfolgerin des zurückgetretenen Antti Rinne. Sie war mit 34 Jahren die derzeit jüngste Regierungschefin der Welt.
11. Dezember
In Bern
in der Schweiz fanden in der Vereinigten Bundesversammlung die Gesamterneuerungswahlen des Bundesrates statt. Die bisherige Regierung wurde im Amt bestätigt. Simonetta Bommaruga wurde zur Bundespräsidentin gewählt.
12. Dezember
In Algier in Algerien fanden Präsidentschaftswahlen statt.
12. Dezember
In Berlin fand ein weiterer erfolgloser Wahlgang zum Bundestagsvizepräsidenten statt. Paul Podolay scheiterte im dritten Wahlgang und war damit der vierte Kandidat der AfD, der in jeweils drei Wahlgängen gescheitert war.
12. Dezember
In Zhengzhou in China begannen die World Tour Grand Finals im Tischtennis.
12. Dezember
In London in Großbritannien erzielte die Labour Party bei den vorgezogenen Wahlen zum Unterhaus ihr schlechtestes Ergebnis seit 1935. Die Conservative Party gewann die absolute Mehrheit im House of Commons.
12. Dezember
In Brüssel in Belgien fand bis zum 13. Dezember ein EU-Gipfel statt.
13. Dezember
Die Welternährungsorganisation (WFP) startete einen Spendenaufruf für den Südsudan. Schwere Überschwemmungen brachten das politisch instabile Land an den Rand des Abgrunds. Anfang 2020 würden dort 5,5 Millionen Menschen Hunger leiden. Das Hochwasser folgte direkt auf eine Dürre. Die letzte Hungerkatastrophe in dem Land lag erst zwei Jahre zurück.
14. Dezember
Hartmut Ziebs, der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, kündigte wegen anhaltender Differenzen im Präsidium zum Jahresende seinen Rücktritt an.
15. Dezember
In Kumamoto in Japan fand das Finale der Handball-Weltmeisterschaften der Frauen statt. Weltmeister wurden die Niederlande.
15. Dezember
In Zhengzhou in China endeten die World Tour Grand Finals im Tischtennis. Alle Titel bis auf den Doppeltitel der Damen, der an Japan ging, gingen an China.
16. Dezember
In Bonn wurde anlässlich des 250. Geburtstages von Beethoven, das Beethoven Jubiläumsjahr im Opernhaus eröffnet.
17. Dezember
In Genf in der Schweiz tagte aufgrund der Annahme des UNO-Flüchtlingspakts zwei Tage lang ein Globales Flüchtlingsforum.
17. Dezember
In Graz in Österreich fand die konstituierende Sitzung des Landtags der Steiermark der XVIII. Gesetzgebungsperiode und die Wahl und Angelobung der Landesregierung Schützenhöfer statt.
18. Dezember
In Kourou in Französisch-Guayana startete das europäische Weltraumteleskop Cheops mit einer Sojus-ST-Rakete.
19. Dezember
Der SPD-Politiker Erhard Eppler starb in Schwäbisch Hall im Alter von 92 Jahren. Eppler war seit 1956 Mitglied der SPD und galt als politischer Vordenker der Partei.
20. Dezember
In Mühleberg in der Schweiz wurde das Kernkraftwerk Mühleberg abgeschaltet.
21. Dezember
In Südosten Australien gerieten die Buschfeuer außer Kontrolle. Die Regierung von New South Wales rief Urlauber in Sydney auf, die Stadt binnen der kommenden 24 Stunden nicht zu verlassen. In New South Wales starben mindestens acht Menschen wegen der Feuer. Mehr als 1000 Häuser und Wohnungen wurden zerstört.
22. Dezember
In Berlin erreichte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Amtszeit ihres Vorgängers Konrad Adenauer, nämlich 14 Jahre und einen Monat. Den bisherigen Rekordhalter Helmut Kohl würde sie überholen, wenn sie bis zum 18. Dezember 2021 im Amt bleiben würde. Am 10. September 2020 würde Merkel bereits einen neuen Rekord einstellen. Mit 23 Jahren wäre sie länger Mitglied des Bundeskabinetts gewesen als der bisherige Rekordhalter Hans-Dietrich Genscher.
23. Dezember
In Riad in Saudi-Arabien wurden im Fall um den ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi fünf Angeklagte zum Tod verurteilt. Drei weiter erhielten Haftstrafen. Zwei hochrangige Beamte des Kronprinzen Mohammed Bin Salman wurden freigesprochen.
23. Dezember
In Chicago im US-Bundesstaat Illinois trat der Boeing-Chef Dennis Muilenburg wegen der Krise um den 737 MAX von seinem Amt als CEO zurück. David Calhoun wurde sein Nachfolger.
24. Dezember
Erstmals seit mehr als 200 Jahren fand in Notre Dame in Paris keine Weihnachtsmesse statt.
24. Dezember
Mehr als 500 regionale Stromversorger kündigten für Januar und Februar 2020 Preiserhöhungen an. Im Schnitt sollten die Preise um sechs Prozent steigen.
25. Dezember
Papst Franziskus spendete auf dem Petersplatz den traditionellen Weihnachtssegen „Urbi et orbi“ (der Stadt und dem Erdkreis). In seiner Weihnachtsbotschaft beklagte der Papst vor zehntausenden Pilgern die weltweiten Kriege und Konflikte als Fluchtursachen.
26. Dezember
In Südostasien konnte eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachtet werden.
27. Dezember
In Almaty in Kasachstan stürzte Bek-Air-Flug 2100 kurz nach dem Start am Flughafen ab. An Bord befanden sich 100 Passagiere, von denen 12 den Absturz nicht überlebten.
27. Dezember
In Leipzig fand bis zum 30. Dezember der 36. Chaos Communication Congress statt.
28. Dezember
In Oberstdorf startete die Vierschanzentournee 219/20, die bis zum 6. Januar dauerte.
28. Dezember
In Mogadischu in Somalia starben durch einen Selbstmordanschlag mit einer Autobombe an einer Kontrollstelle der Polizei mindestens 90 Menschen und über 90 wurden verletzt.
29. Dezember
In Fort Worth im US-Bundesstaat Texas wurden bei einem Amoklauf in einer Kirche drei Personen getötet. Der Amokläufer wurde von einem privaten Sicherheitsdienst erschossen. Die Tat fand während eines Gottesdienstes statt.
30. Dezember
In Hamburg starb der Schauspieler Jan Fedder, bekannt aus Großstadtrevier, im Alter von 64 Jahren.
30. Dezember
Der SPD-Politiker und frühere Ministerpräsident von Brandenburg Manfred Stolpe starb im Alter von 83 Jahren nach einem jahrelangen Krebsleiden.
31. Dezember
Um 19.00 Uhr wurde in Phillipsburg das Kernkraftwerk Phillipsburg 2 abgeschaltet.

Dezember 2019 in den Nachrichten

Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar?
Frankfurter Rundschau
Entdeckt wurde der Himmelskörper am 28. Dezember 2019 vom „Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System“ (ATLAS), das automatisiert den ...
>>>

Werbung 2019 Reklame


<< Das geschah 2018

Das geschah 2020 >>


 

Share
Popular Pages