2000 2001 2002 2003 2000 2005 2006 2007 2008 2009

August – Macht gebrauchen oder missbrauchen

Kalender August 2000
Neu waren die Aufmärsche der Rechtsradikalen in Deutschland nicht, aber sie wurden immer auffälliger. In Bayern, Thüringen und Niedersachsen haben sie ihren Hass gegen Ausländer und andere Minderheiten erneut deutlich zum Ausdruck gebracht. Hier wäre Wegschauen die größte Nachlässigkeit. Die Polizei griff ein, nahm zahlreiche Personen in Gewahrsam, aber die rechtsradikalen Feuer schwelen nach wie vor. In Texas waren derweil zwei Männer mit der Todesstrafe bestraft worden, von denen einer der mutmaßlichen Mörder geistig behindert gewesen war. Der Präsidentschaftskandidat und texanische Gouverneur George W. Bush kannte jedoch keine Gnade. Er lehnte eine Begnadigung ab. Hier bot sich die Frage an, wer denn geistig behindert gewesen war. Wie man mit politischen Fehlern umgeht, zeigte hingegen der indonesische Präsident Abdurrahman Wahid. Er hatte sich für die Fehler entschuldigt, die er im ersten Jahr seiner Amtszeit gemacht hatte – öffentlich. Auch eine Möglichkeit, seine Macht zu gebrauchen.
<< Juli 2000

September 2000 >>

Wichtige Ereignisse im August 2000

1. August
Israel 2000 – Staatspräsident von Israel wurde Moshe Katsav.
1. August
BRD 2000 – Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ war zu der alten Rechtschreibung zurückgekehrt.
1. August
Fußball 2000 – Der amtierende Meister FC Bayern München hatte zehn Tage vor Beginn der 38. Fußballbundesliga-Saison durch ein 5:1 gegen Hertha BSC Berlin den Liga-Pokal gewonnen.
2. August
USA 2000 – Der texanische Gouverneur George W. Bush war von den Republikanern zu ihrem Präsidentschaftskandidaten gewählt worden. Für das Amt des Vizepräsidenten hatten die Delegierten den ehemaligen US-Verteidigungsminister Richard Cheney aufgestellt.
3. August
Indien 2000 – Indien und die größte muslimische Rebellengruppe Hizbul Mujahideen hatten einen Tag nach Massakern im indischen Bundesstaat Kaschmir mit weiteren Gesprächen über einen Waffenstillstand begonnen. Beim Kaschmir-Massaker waren fast 100 Menschen umgekommen.
4. August
Großbritannien 2000 – Ihren 100. Geburtstag hatte die Mutter der britischen Königin Elisabeth II. begangen.
5. August
Thüringen 2000 – Etwa 100 Personen waren bei einem Aufmarsch von Rechtsradikalen im thüringischen Bad Berka in Unterbindungsgewahrsam genommen worden. Die Polizei hatte auch bei rechtsradikalen Kundgebungen im bayerischen Freilassing und in Todstedt in Niedersachsen eingreifen müssen.
6. August
Iran 2000 – Das geistliche Oberhaupt des Irans, Ayatollah Ali Khamenei hatte im iranischen Parlament eine Debatte über mehr Pressefreiheit verhindert. Damit hatte die Reformbewegung im Iran einen schweren Rückschlag erlitten.
7. August
Indonesien 2000 – Für die politischen Fehler im ersten Jahr seiner Amtszeit hatte sich in Jakarta der indonesische Präsident Abdurrahman Wahid entschuldigt.
8. August
Russland 2000 – Bei einem Bombenanschlag in der russischen Hauptstadt Moskau waren zwölf Menschen ums Leben gekommen. Fast 100 Menschen waren dabei verletzt worden.
9. August
Spanien 2000 – Bei dem dritten mutmaßlichen Attentat der baskischen Untergrundorganisation ETA innerhalb von 24 Stunden war ein Unteroffizier getötet worden.
9. August
USA 2000 – Im US-Bundesstaat Texas waren zwei Männer wegen Mordes hingerichtet worden trotz internationaler Proteste. Einer der beiden Männer war geistig behindert gewesen. Vom texanischen Gouverneur und Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, George W. Bush, war eine Begnadigung abgelehnt worden.
10. August
Sri Lanka 2000 – Die 84-jährige Ministerpräsidentin von Sri Lanka, Sirimavo Bandaranaike hatte ihren Rücktritt erklärt. Der bisherige Innenminister Ratnasiri Wickramanayake war zu ihrem Nachfolger berufen worden. Am 10. Oktober 2000 starb Sirimavo Bandaranaike.
11. August
Fußball 2000 – In Dortmund hatte die Mannschaft Borussia Dortmund zum Auftakt der 38. Fußball-Bundesliga-Saison die Mannschaft Hansa Rostock mit 1:0 besiegt.
12. August
Russland 2000 – In der Barentssee war das russische Atom-U-Boot „Kursk“ gesunken. Dabei kam die 118-köpfige Mannschaft ums Leben.
13. August
Dänemark 2000 – Die dänische Zeitung „Jyllands-Posten“ berichtete, dass die beim Absturz eines B-52-Bombers im Januar 1968 verlorene Atombombe wahrscheinlich immer noch vor der grönländischen Küste liegen würde.
14. August
Kosovo 2000 – Im Kosovo hatte die Friedenstruppe KFOR aus Umweltschutzgründen die Kontrolle über eine Bleischmelze übernommen. Die Blei-Belastung hatte dort 200 Mal über den Grenzwerten der Weltgesundheitsorganisation WHO gelegen.
15. August
Korea 2000 – Zum ersten Mal nach 50 Jahren hatten sich ausgewählte Familien aus Süd- und Nordkorea über die Grenze zwischen beiden Staaten hinweg besuchen dürfen. Je 100 Nord- und Südkoreaner hatten sich in den Hauptstädten Seoul (Südkorea) und Pjöngjang (Nordkorea) getroffen.
16. August
Dominikanische Republik 2000 – Staatspräsident der Dominikanischen Republik wurde Rafael Hipólito Mejía Domínguez.
16. August
USA 2000 – Der US-Bundesstaat Montana war angesichts der verheerenden Wald- und Buschbrände zum Katastrophengebiet erklärt worden.
16. August
Fußball 2000 – Nach der Pleite bei der Fußball-Europameisterschaft hatte die deutsche Nationalmannschaft das erste Spiel gewonnen. Die Elf von Teamchef Rudi Völler hatte die Mannschaft Spaniens mit 4:1 besiegt.
17. August
Deutschland 2000 – Mit dem Rekorderlös von 98,8 Milliarden DM für die Bundeskasse ging die Versteigerung der UMTS-Lizenzen für den Mobilfunk zu Ende.
17. August
USA 2000 – Auf ihrem Konvent hatten die Demokraten Al Gore zu ihrem Präsidentschaftskandidaten gewählt. Senator Joseph Lieberman war sein Anwärter für das Amt des Vizepräsidenten.
18. August
BRD 2000 – Über Maßnahmen gegen Rechtsextremismus beriet eine Sonderkonferenz der Innenminister von Bund und Ländern in Düsseldorf.
19. August
Deutschland 2000 – Drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren hatten in Neubrandenburg einen 15-jährigen Jungen „aus Frust und Langeweile“ zu Tode getreten. Die Obduktion ergab massive Hirnblutungen und Gehirnerschütterungen.
20. August
Brandenburg 2000 – Die modernste Automobilrennstrecke war in der Lausitz eröffnet worden. Der Lausitzring war in zwei Jahren für 310 Millionen DM auf dem Gelände eines früheren Braunkohletagebaus errichtet worden.
21. August
BRD 2000 – Seine zweiwöchige Sommerreise durch die fünf neuen Bundesländer hatte Bundeskanzler Gerhard Schröder begonnen. Die Tour, die am 1. September endete, hatte als eines der wichtigsten Themen die Gewalttaten von Rechtsextremen gehabt.
22. August
München 2000 – Die Anteilseigner von Sat.1 und ProSieben gaben ihr Einverständnis zu einer Fusion. Durch die Verschmelzung entstand das größte private Fernsehunternehmen Deutschlands.
23. August
Bahrain 2000 - Bei dem Absturz eines Airbusses A320 der Gulf Air während des Landeanflugs etwa 3 Kilometer vor der Start- und Landebahn starben alle 143 Menschen, die an Bord gewesen waren.
23. August
Russland 2000 – Mit einem Staatstrauertag hatte Russland der 118 toten Besatzungsmitglieder des gesunkenen Atom-U-Bootes „Kursk“ gedacht. Die offizielle Trauerfeier für die Opfer des Unglücks, die nahe Murmansk stattfinden sollte, war auf Wunsch der Hinterbliebenen abgesagt worden. Sie hatten zunächst die Bergung der Leichen aus 108 Metern Tiefe gefordert.
24. August
Philippinen 2000 – Gemeinsam mit den Präsidenten Frankreichs und Finnlands, Jacques Chirac und Tarja Halonen, hatte Bundeskanzler Gerhard Schröder an die philippinische Regierung appelliert, sie möge die Sicherheit der Geiseln auf der Philippinen-Insel Jolo gewährleisten und sie nicht durch Gewaltaktionen deren Freilassung gefährden.
25. August
Deutschland 2000 – Der neue „Duden“ war mit 5.000 neuen Wörtern in den Handel gekommen. In der 22. Auflage waren unter anderem Wörter aus der Informationstechnologie wie „downloaden“ und „mailen“ neu aufgenommen worden.
25. August
Fußball 2000 – Der UEFA-Cup-Sieger Galatasaray Istanbul hatte in der Verlängerung das Duell um den europäischen Fußball-Supercup gegen Champions-League-Sieger Real Madrid durch ein 2:1 für sich entschieden.
26. August
Somalia 2000 – In Somalia sollte nach fast zehn Jahren Anarchie und Bürgerkrieg wieder eine Zentralgewalt errichtet werden. Ein im benachbarten Dschibuti tagendes Übergangsparlament hatte den früheren Innenminister Abdulkassim Salad Hassan zum Präsidenten gewählt.
27. August
Philippinen 2000 – Der Göttinger Lehrer Werner Wallert und vier weibliche Gefangene, die seit mehr als vier Monaten als Geiseln auf der Philippinen-Insel festgehalten worden waren, erhielten ihre Freiheit.
27. August
Russland 2000 – Im Moskauer Fernsehturm Ostankino war es zu einem Brand gekommen. Dabei waren drei Menschen umgekommen. Es waren zudem 13 Rettungskräfte verletzt worden.
28. August
BRD/Justiz 2000 – Wegen des Mordes an ihren beiden Kindern im Jahr 1986 hatte der Bundesgerichtshof (BGH) die lebenslange Freiheitsstrafe gegen Monika Böttcher, geschieden Weimar, bestätigt. Damit hatte der BGH eingelegte Revision von den Anwälten Böttchers gegen das Urteil des Frankfurter Landgerichts zurückgewiesen.
29. August
Frankreich 2000 – Aus Protest gegen die Korsika-Politik von Premierminister Lionel Jospin, der weit reichende Autonomieversprechen gemacht hatte, hatte Frankreichs Innenminister Jean-Pierre Chevènement sein Amt niedergelegt. Der Sozialist Daniel Vaillant wurde Chevènements Nachfolger als Innenminister.
30. August
BRD/Justiz 2000 – Am 11. Juni hatten drei Skinheads in Dessau den Mosambikaner Alberto Adriano zu Tode getreten. Nun waren sie wegen Mordes aus Rassenhass zu hohen Haftstrafen verurteilt worden.
31. August
Europa 2000 – Die Währungshüter der Europäischen Zentralbank erhöhten die Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte auf 4, 25 Prozent, um dem Preisauftrieb in Europa entgegenzuwirken und somit die Talfahrt des Euro stoppen zu können.

August 2000 in den Nachrichten
 ....   >>>  
 ... >>>
Werbung 2004 Reklame

<< Das geschah 1999

Das geschah 2001 >>

Das passierte 2004
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2004
Chronik 2000: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2004