August 1991 - Rundfunkgebühren um 25,3 % erhöht

Kalender August 1991
In in Bonn wurde am 31 August 1991 von den 16 Ministerpräsidenten der Bundesländer der erste gesamtdeutsche Rundfunkstaatsvertrag unterzeichnet. Die Rundfunkgebühren in Westdeutschland wurden ab 1992 um 4,80 DM auf monatlich 23,80 DM erhöht, was eine Steigerung um 25,3 Prozent bedeutete. Das Oberverwaltungsgericht in Koblenz urteilte, dass die Spielshow „Glücksrad“ des privaten Fernsehsenders SAT 1 eine Werbesendung sei. Begründung des Urteils war, dass die Präsentation der in Aussicht gestellten Produkte dem werblichen Gesichtspunkt zuzuordnen seien und daher für die Show wenig redaktionelle Eigenleistung erbracht werde.
<< Juli 1991   |   September 1991 >>