September 1991 - Georgien beendet Beziehungen zur Sowjetunion

Kalender September 1991
Georgien beendet alle offiziellen Beziehungen zur Sowjetunion. In der autonomen Republik Südossetien, die von Georgien verwaltet wurde, kam es zu Kämpfen zwischen Osseten und Georgiern mit Toten und Verletzten. Ungefähr 10.000 Menschen flohen nach Nordossetien, das zu Russland gehörte. Die Enklave Berg-Karabach, die hauptsächlich von Armeniern bewohnt wird und als autonomes Gebiet zur Sowjetrepublik Aserbaidschan gehörte, erklärte sich zu einer unabhängigen Republik. Daraufhin entbrannten Kämpfe zwischen Aserbaidschanern und Armeniern.
<< August 1991   |   Oktober 1991 >>