Was war wann? 1700 >> Das war 1702
1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709
Das geschah 1702
Im Jahre 1702 erklärten das deutsche Reich, die Niederlande und England den Krieg gegenüber Frankreich. Das bereits innerpolitisch stark gebeutelte Frankreich kämpft mit dem letzten Hugenottenkrieg, der durch einen Aufstand protestantische Bauern ausgelöst wird und dem ständigen Geldmangel der durch Ludwig XIV. verursacht ist. Eine neue Einnahmequelle erschloss sich durch den Vertrag mit der franz. Guinea-Kompagnie, die nun jährlich 4000 schwarze Sklaven in das spanische Amerika liefern durften.
In England stirbt der englische König Wilhelm III. von Oranien und seine Nachfolge tritt seine Schwägerin Anna, die letzte protestantische Stuart auf dem englischen Thron, an. Das Haus Hannover duldet Königin Anna von England aufgrund der Ehe mit einem Protestanten, trotzdem ist sie politisch weitestgehend machtlos, die Fäden werden vom Herzog von Marlborough, John Churchill, gezogen. Der Herzog von Marlborough erhält den Oberbefehl über die Truppen der Allianz am Rhein, sein deutscher Mitstreiter ist Prinz Eugen für die kaiserlich Truppen.
Der schwedische König Karl XII. besetzt Warschau, nach seinem Sieg bei Klisso und zwingt die Polen August den Starken abzusetzen.
In diesem Jahr tritt auch eine Dame in das Rampenlicht der Geschichte und wird die Geliebte des Zaren Peter I., Katharina ist eine Bauerntochter und Ehefrau einen Schweden die in russische Gefangenschaft gerät und wird später Zarin.
<< Das war 1701

Das war 1703 >>

Im März
In Nordamerika beginnt der Queen Anne's War
11. März
Die erste Tageszeitung im Vereinigten Königreich, The Daily Courant, erscheint.
19. März
In England findet ein Thronwechsel statt. Nach dem Tod von Wilhelm III. folgt Königin Anne. Sie ist die letzte Königin aus dem Haus Stuart.
23. März
Karl XII. verlässt das Winterquartier in Litauen und marschiert in Polen ein mit dem Ziel, Warschau zu besetzen.
Im April
Die Kathedrale in Mongiuffi Melia wird umgebaut.
Im Mai
Die Besiedlung von Mobile beginnt
14 Mai
Warschau ergibt sich kampflos den Schweden. Es wird zur Zahlung einer hohen Kontribution gezwungen, bevor Karl XII. seinen Marsch nach Krakau fortsetzt.
5. Mai
Gottfried Kirch und Maria Kirch entdecken den später als Messier 5 bezeichneten Kugelsternhaufen im Sternbild Schlange.
25. Juni
Uraufführung der Oper L'Offendere per amore overo la Telesilla von Johann Joseph Fux
19. Juli
In der Schlacht bei Klissow siegen die zahlenmäßig unterlegenen Schweden unter König Karl XII. gegenüber dem sächsisch-polnischen Heer unter August dem Starken während des Großen Nordischen Krieges.
Im August
Arvid Axel Mardefelt beginnt mit der Leitung der schwedischen Heeres-Operationen in Westpolen
14. Oktober
Schlacht am Käferholz bei Lörrach
19. Oktober
Uraufführung der Oper Sieg der fruchtbaren Pomona von Reinhard Keiser am Theater am Gänsemarkt in Hamburg
23. Oktober
In der Seeschlacht von Vigo besiegt eine englisch-niederländische Flotte im Spanischen Erbfolgekrieg spanisch-französische Schiffe, die aus Kuba eingetroffene Schatzgaleonen im Hafen abschirmen. Die Angreifer versenken alle gegnerischen Schiffe und erbeuten noch nicht entladenes Silber aus den Galeonen.
14. Dezember
Aus Rache für den Tod ihres Fürsten Asano dringen 47 Rōnin in das Haus des japanischen Shogunatsbeamten Kira Yoshihisa in Edo ein und töten ihn und seine männliche Gefolgschaft.


 

Search