2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

April 2005 -

Ereignisse April 2005
Gleich
<< März 2005

Mai 2005 >>

Wichtige Ereignisse im April 2005

1. April
Japan 2005 – In Japan entstand das Unternehmen Astellas durch die Fusion des Pharmaunternehmens Fujusawa Pharmaceutical mit dem Unternehmen Yamanouchi Pharmaceutical.
2. April
Vatikan 2005 – Im Alter von 84 Jahren starb nach einem fast 27-jährigen Pontifikat, dem drittlängsten in der römisch-katholischen Kirchengeschichte, Papst Johannes Paul II., dessen Tod eine große öffentliche Massentrauer auslöste.
4. April
Österreich 2005 – Die kleine österreichische Regierungspartei FPÖ hatte sich in FPÖ und BZÖ aufgespaltet.
6. April
Monaco 2005 – Nach langer Krankheit starb im Fürstentum Monaco im Alter von 81 Jahren Fürst Rainier III. von Monaco. Er hatte das Fürstentum 56 Jahre lang regiert und war somit in Europa der am längsten regierende Monarch gewesen.
6. April
Jemen 2005 – Mehr als 70 Menschen kamen bei Kämpfen zwischen Regierungssoldaten und schiitischen Rebellen im Nordwesten des Jemen ums Leben.
7. April
Nepal 2005 – Mehrere hundert Menschen kamen bei Kämpfen zwischen Regierungssoldaten und maoistischen Rebellen im Westen Nepals ums Leben.
7. April
Ägypten 2005 – In einem Basar in Kairo kamen bei einer Bombenexplosion drei Menschen ums Leben. Weitere 17 Menschen erlitten Verletzungen.
8. April
Sonnenfinsternis 2005 – Über dem Pazifik und Mittel- und Südamerika war es zu einer hybriden Sonnenfinsternis gekommen.
9. April
Benin 2005 – In einer öffentlichen Zeremonie wurde das Zeitalter der weiblichen Genitalverstümmelung in Benin beendet. Das Land war der erste afrikanische Staat, der das Ritual beendet hatte.
9. April
Irak 2005 – Für den Abzug der Besatzungstruppen demonstrierten in Bagdad mehrere tausend Anhänger des radikalen Schiitenführers Muktada al-Sadr.
9. April
China/Japan 2005 – Die Proteste der Chinesen gegen Japan begannen, sie waren teilweise gewaltsam. Zu Protesten kam es in den folgenden Wochen in Peking, Kanton, Shenzhen und Shanghai. Der Grund für das Aufbegehren war ein japanisches Schulbuch, das die Gräueltaten Japans während des Zweiten Weltkriegs verharmloste. So sahen es die Chinesen.
9. April
Irak 2005 – Südlich von Bagdad kamen mehr als 15 Menschen bei einem Sprengstoff-Attentat ums Leben.
14. April
Irak 2005 – Mehr als 20 Menschen kamen bei Anschlägen in Kirkuk, in Bakuba, in Tikrit und in Bagdad ums Leben.
15. April
BRD 2005 – Wegen der Affäre um Wahlfälschungen bei der Münchner CSU trat die bayerische Kultusministerin Monika Hohlmeier von ihrem Amt zurück.
16. April
Irak 2005 – Mindestens 14 Menschen kamen bei erneuten Anschlägen in Bakuba und anderen irakischen Städten ums Leben.
19. April
Vatikan 2005 – Zum neuen Papst gewählt wurde der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger. Er trat sein Amt als Papst Benedikt XVI. an.
19. April
BRD 2005 – Wegen parteiinternen Querelen und der Ohrfeigen-Affäre seines Staatsministers Christoph Palmer trat Erwin Teufel als Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Landesvorsitzender der Südwest-CDU zurück, um seinem Nachfolger Günther Oettinger Platz zu machen.
19. April
Eishockey 2005 – Im dritten Finale der Deutschen Eishockey-Liga siegten die Eisbären Berlin gegen die Adler Mannheim mit 4:1. Sie gewannen damit den ersten gesamtdeutschen Meistertitel.
21. April
Irak 2005 – Leichen von etwa 50 Menschen, die vermutlich aus der Ortschaft Madain stammten, wurden im Tigris gefunden. Weitere 19 Leichen wurden von Anwohnern in der Stadt Haditha entdeckt.
21. April
Irak 2005 – Bei mehreren Anschlägen in Bagdad kamen acht Menschen ums Leben.
22. April
Irak 2005 – Nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad kamen beim Abschuss eines Hubschraubers elf Menschen ums Leben. Unter ihnen hatten sich sechs Amerikaner befunden.
25. April
Tschechien 2005 – Neuer tschechischer Ministerpräsident wurde der Sozialdemokrat Jiri Paroubek.
26. April
Libanon 2005 – Die letzten 250 syrische Soldaten zogen aus dem Libanon ab.
27. April
Luftfahrt 2005 – In Toulouse war der Erstflug des Airbus A380 erfolgreich verlaufen.
28. April
BRD 2005 – In München begann die Bundesgartenschau, die bis zum 9. Oktober dauerte.
29. April
Taiwan/Volksrepublik China 2005 – Zum ersten Mal seit 60 Jahren war es zu einem Treffen des taiwanischen Oppositionsführers Lien Chan als Vorstand der Kuomintang mit einem Staatschef der Volksrepublik China, Hu Jintao, gekommen.
30. April
Weltall 2005 – Vom Forschungsinstitut ESO wurde erstmals die direkte Beobachtung eines Exoplaneten bestätigt.
30. April
Togo 2005 – Bei Unruhen der letzten Tage kamen mehr als 100 Menschen ums Leben, nachdem der Sieg von Faure Gnassingbé im Togo bei den Präsidentschaftswahlen von der Opposition nicht anerkannt worden war.
30. April
Ägypten 2005 – Bei einem Anschlag in Kairo kam ein Mensch ums Leben.
30. April
Eishockey 2005 – Die Eishockey-Weltmeisterschaft in Wien und Innsbruck begann. Sie dauerte bis zum 15. Mai.
April 2005 Deutschland in den Nachrichten
 ....   >>>  
 ... >>>
Werbung 2005 Reklame

<< Das geschah 2005

Das geschah 2006 >>

Das passierte 2005
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2005
Chronik 2005: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2005