2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

März 2005 –

Kalender März 2005
Kurz
<< Februar 2005   |   April 2005 >>


Wichtige Ereignisse im März 2005

2. März
Irak 2005 – Bei mehreren Anschlägen im Irak kamen elf Menschen ums Leben.
2. März
Demokratische Republik Kongo 2005 – Rund 30 Kilometer von Bunio (DR Kongo) wurden 60 Milizionäre von UNO-Soldaten getötet.
4. März
Irak 2005 – Der italienische Beamte Nicola Calipari kam bei der Freilassung der Geisel Giuliana Sgrena ums Leben, als US-Soldaten ihr Fahrzeug auf dem Weg zum Flughafen im Irak unter Beschuss genommen hatten.
11. März
Europa 2005 – Die Europäische Kommission veröffentlichte die Charta für Forscher.
11. März
Musik 2005 – Das Musical „Ludwig“ von Konstantin Wecker feierte seine Premiere in Füssen.
14. März
China 2005 – Mit zwei Enthaltungen und 2998 Befürwortungen wurde vom chinesischen Volkskongress das Anti-Abspaltungsgesetz beschlossen. Darin wurde die „use of force“ angekündigt, wenn keine Wiedervereinigung mit Taiwan möglich werden sollte.
16. März
Fußball 2005 – Der 1. FSV Mainz beging sein 100-jähriges Bestehen.
17. März
BRD 2005 – Bei der Wahl des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein 2005 erhielt Heide Simonis keine Mehrheit in vier hintereinander stattgefundenen Wahlgängen. Schließlich erklärte sie, auf ihre Wiederwahl zu verzichten.
19. März
Pakistan 2005 – Bei einem Bombenanschlag auf schiitische Pilger in der südwestpakistanischen Stadt Fatahpur kamen 39 Menschen ums Leben.
20. März
Katar 2005 – Bei einem Anschlag in der Hauptstadt Doha kam ein Mensch ums Leben.
21. März
Namibia 2005 – Präsident von Namibia wurde Hifikepunye Lucas Pohamba.
22. März
Irak 2005 – Bei Kämpfen zwischen US-amerikanischen und irakischen Streitkräften einerseits und Aufständischen andererseits kamen in der Nähe von Tikrit etwa 100 Menschen ums Leben.
22. März
Luftfahrt 2005 – Für 310 Millionen Euro übernahm die Deutsche Lufthansa AG die Fluggesellschaft Swiss in ihren Konzern auf.
22. März
International 2005 – Die Internationale Aktionsdekade „Wasser – Quelle des Lebens“, die von 2005 bis 2015 andauert, begann mit dem Weltwassertag.
23. März
USA 2005 – Mehr als Menschen kamen bei einer Explosion in einer Ölraffinerie im US-Bundesstaat Texas ums Leben. Mehr als 100 Menschen erlitten Verletzungen.
24. März
Kirgisistan 2005 – Der Präsident Kirgisistans, Askar Akajew, wurde im Zuge der Tulpenrevolution gestürzt. Übergangspräsident wurde Kurmanbek Bakijew.
26. März
Taiwan 2005 – Gegen das Anti-Abspaltungsgesetz demonstrierten in Taiwan mehr als eine Million Menschen.
27. März
Libanon 2005 – Zwei Menschen kamen bei einem Autobombenanschlag in Beirut ums Leben.
28. März
Indonesien 2005 – Mehr als 1.300 Menschen kamen bei einem Erdbeben der Stärke 8,7 vor der Küste Nord-Sumatras ums Leben. Mehrere hundert Menschen wurden verletzt. In weiten Teilen der Region brach Panik aus in Erinnerung an das verheerende Seebeben vom 26. Dezember 2004.
31. März
USA 2005 – Nach fast zwei Wochen ohne Nahrung und Wasser starb Theresa „Terri“ Schiavo nach 15 Jahren im Wachkoma.
März 2005 Deutschland in den Nachrichten
 ....   >>>  
 ... >>>
Werbung 2005 Reklame



<< Das geschah 2005   |   Das geschah 2006 >>