Die 30er Jahre
 

Die Jahre 1730 bis 1739

Das 18. Jahrhundert gilt als Zeit der Aufklärung und der Vernunft. Viele deutsche Dichter und Philosophen wurden geboren, die nachhaltig die Entwicklung und die Geschichte verändern sollten. Zwei der bekanntesten der damaligen Zeit waren Voltaire und Rosseau. Aber auch Gesellschaftskritiker wie der Schriftsteller Denis Diderot veränderten die Welt und damit die gesellschaftliche Entwicklung. Waren doch zu dieser Zeit Könige noch als Oberhaupt einer Gesellschaft bekannt und angesehen, so entwickelte sich dies in eigenständige und andere Richtung im 18. Jahrhundert.  >>>  

< 20er Jahre | 40er Jahre >