Das geschah 1736 Chronik

Das Fieberthermometer revolutioniert 1736 die Medizin und wird systematisch bei Untersuchungen angewandt. Während früher Quecksilberthermometer gang und gebe waren, hat sich die Entwicklung soweit verändert, dass heute mit Digital- oder Infrarotthermometern die Temperatur gemessen wird. Im gleichen Jahr blickt der spätere Verbesserer der Dampfmaschine James Watt das Licht der Welt. Viele weitere Entdeckungen und Erfindungen gehen auf James Watt zurück. So führte er die Maßeinheit Pferdestärke ein die auch heute noch in unseren Autos als Leistung angegeben ist.

<< Das war 1735   |   Das war 1737 >>


Im Jahre 1736

Wassili Nikititsch Tatschtschew gründete in Perm eine Kupferhütte, aus der sich der russische Rüstungskonzern Motowilischinskije sawody entwickelte.
In seiner „Mechanica sive motus scientia“ formulierte Leonhard Euler die Bewegungsgesetze des starren Körpers. Darüber hinaus löste er das „Königsberger Brückenproblem“.
Die musikwissenschaftliche Zeitschrift „Musikalische Bibliothek“ wurde von Lorenz Christoph Mizler gegründet.
Giovannie Battista Vaccarini errichtete vor dem Palazzo Municipale in Catania einen Elefantenbrunnen.
Nach seiner Vertreibung vom preußischen Königshof in Berlin gründete Ernst Christoph von Manteuffel die „Societas alethopholorum“. Ziel der philosophischen Gelehrtengesellschaft war die Erkenntnis der Wahrheit als Ergebnis der eigenen Überzeugung aus aufrichtiger Suche und deren Verteidigung.
Das Franziskanerkloster St. Anton im Pinzgau wurde auf Initiative des Salzburger Erzbischofs Leopold Anton von Firmian gegründet.

Januar 1736

6. Januar
Im formell nie erklärten spanisch-portugiesischen Krieg traf portugiesische Verstärkung in der seit Oktober von spanischen Truppen belagerte Stadt Colonia del Sacramento ein und durchbrach die spanische Blockade. Die portugiesischen Verteidiger wurden jedoch durch eine Dysenterie-Epidemie geschwächt und konnten erst am 5. April zum Gegenschlag ausholen.

Februar 1736

12. Februar
In Österreich fand die Hochzeit der österreichischen Thronerbin Maria Theresia mit Herzog Franz III. Stephan von Lothringen statt. Dieser musste deswegen sein Stammland Lothringen nach dem absehbaren Aussterben der Medici gegen das Großherzogtum Toskana tauschen.
13. Februar
Anlässlich der Hochzeit von Erzherzogin Maria Theresia mit Franz Stephan von Lothringen wurde die erste Vertonung von Pietro Metastasios Libretto „Ciele in Sciro“ durch Antonio Caldara am Hoftheater in Wien uraufgeführt.
19. Februar
Die Cäsilienode „Das Alexanderfest“ von Georg Friedrich Händel nach einer Ode von John Dryden wurde im Covent Garden Theatre vor 1 300 Menschen uraufgeführt. Zwischen den Akten spielte Händel das „Concerto grosso C-Dur (HWV 318)“, das mit dem Namen Alexanderfest verbunden blieb.
25. Februar
Die Cäsilienode „Das Alexanderfest“ wurde zum zweiten Mal in Anwesenheit des gesamten Londoner Hofes aufgeführt. Das Werk wurde bis heute nahezu ununterbrochen jährlich aufgeführt.

März 1736

8. März
In der Mugansteppe in Persien krönte sich Nadir nach der Absetzung des fünfjährigen Safawidenherrschers Abbas III. selbst zum Schah und begründete damit die Dynastie der Afschariden.
15. März
Am 15. März wurde der Westfale Theodor von Neuhoff als Theodor I. zum ersten und einzigen König Korsikas ausgerufen. Theodor erließ eine Verfassung, nach der der erbliche König in der Regierung auf die Zustimmung von 24 frei gewählten Korsen angewiesen war. Er residierte im ehemaligen Bischofspalais in Cervione. Zur Sicherung seiner Macht baute Theodor I. die Infrastruktur aus, ließ Münzen prägen und sorgte für eine regelmäßige Besoldung. Er gab die von Genua beschlagnahmten Güter zurück, besetzte den obersten Klerus wieder mit Korsen und erlaubte vorher verbotene Tätigkeiten wie Salzgewinnung und Korallensammeln. Die Genuesen drängte er auf ihre befestigten Küstenstädte zurück und ließ sie dort durch seine Generäle belagern. Die Korsen waren jedoch bald untereinander zerstritten, weil für sie die Familienehre absoluten Vorrang hatte. Unter anderem wurde Theodors fähigster General aus dem Hinterhalt erschossen.

April 1736

12. April
Um die Korsen bei Ihrem Freiheitskampf gegen die Herrschaft der Republik Genua zu unterstützen, landete der Westfale Theodor von Neuhoff mit einem britischen Schiff im Hafen von Aleria.
18. April
Im spanisch-portugiesischen Krieg überfielen die portugiesischen Truppen die spanischen Siedlungen am Rio de la Plata.
24. April
Die portugiesischen Truppen konnten alle spanischen Verbände hinter den San Juan Fluss treiben, wo es schließlich zum Stellungskrieg kam.

Mai 1736

12. Mai
Das Dramma per musica „Atalanta“ von Georg Friedrich Händel wurde anlässlich der Hochzeit des ältesten Sohnes von König George II, des Thronfolgers Friedrich Ludwig von Hannover und Prinzessin Augusta von Sachsen-Gotha-Altenburg im Covent Garden Theatre in London mit großem Erfolg uraufgeführt.
26. Mai
In der Schlacht von Ackia in der französischen Kolonie Louisiana in der Nähe des Mississippi Rivers auf dem Gebiet der heutigen Stadt Tupelo in Mississippi, wehrten die Chickasaw mit britischer Unterstützung einen Angriff der Choctaw und der Franzosen ab.
28. Mai
Nach Beginn des russisch-österreichischen Türkenkrieges marschierte Russland im Khanat der Krim ein und eroberte die Festung Perekop.

Juni 1736

28. Juni
Christian, Herzog von Sachsen-Weißenfels und Fürst von Sachsen-Querfurt starb im Alter von 54 Jahren.

Juli 1736

Im russisch-österreichischen Türkenkrieg wurde die Stadt Asow eingenommen.

August 1736

6. August
William Parks brachte in Williamsburg, Virginia, die erste Ausgabe der Zeitung „The Virginia Gazette“ heraus.
28. August
Das Libretto „Ciro riconosciuto“ von Pietro Metastasio in der erstmaligen Vertonung durch Antonio Caldara wurde in Wien anlässlich der Feier des Geburtstages der Kaiserin Elisabeth, der Gemahlin Karls VI. in der Favorita in Wien uraufgeführt.

September 1736

16. September
Der deutsche Physiker Daniel Gabriel Fahrenheit starb im Alter von 50 Jahren.

Oktober 1736

7. Oktober
Die Kantate „Schleich, spielende Wellen, und murmelt gelinde (BWV 206)“ von Johann Sebastian Bach wurde am Geburtstag von August III. erstmals aufgeführt.

November 1736

4. November
Die Oper „Temistocle“ von Antonio Caldara auf das Libretto von Pietro Metastasio wurde am Hoftheater in Wien uraufgeführt.
11. November
Theodor I. verließ wegen Streitigkeiten unter den Korsen die Insel, um neue Unterstützer zu gewinnen. Da die Genuesen ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hatten und überall seine Verhaftung verlangten, musste er sich mit äußerster Vorsicht bewegen. In Rom und in Paris wurden Mordanschläge auf ihn verübt.

Dezember 1736

10. Dezember
A
ntonio Manoel de Vilhena, Großmeister des Malteserordens, starb. Sein Nachfolger wurde am 16. Dezember der bisherige Seneschall Ramon Despuig.
24. Dezember
Eine portugiesische Flotte griff in einer Gegenoffensive im spanisch-portugiesischen Krieg Montevideo an, konnte die spanische Besatzung jedoch nicht überwältigen.

.

Geburtstage 1736