Das geschah 1737 Chronik

In Göttingen wird 1737 die Georg-August-Universität eröffnet. Die Pflanzenwelt Sibiriens wird vom Botaniker Johannes Georg Gmelin erforscht und in der Flora Sibirica als Buch herausgebracht. Der berühmteste Geigenbauer Antonio Stradivari stirbt im selben Jahr. Stradivari gilt immer noch als der bekannteste Geigenbauer. Seine wenigen Instrumente die die Zeit überlebt haben, werden von großen Größen wie Andre Rieu sowie Anna Sophie Mutter und anderen gespielt. Stradivaris Instrumente erzielten seit 1880 Höchstpreise bei Auktionen und einige seiner Instrumente wurden aus diesen Gründen gestohlen und werden heute noch vermisst.

<< Das war 1736   |   Das war 1738 >>


Das Jahr 1737

Die Karolingische Transmigration, die Deportation protestantischer „Landler“ aus den österreichischen Kernlanden nach Siebenbürgen endete vorläufig.
Der Ort Richmond, Virginia, am James River wurde durch Oberst William Byrd II. gegründet.
Der Lachsfangstreit zwischen Frankreich und der Eidgenossenschaft wurde beigelegt.
Die Fayence-Manufaktur Wrisbergholzen wurde gegründet.
Der erste Band von „A Curious Herbal Containing Five Hundred Cuts, of the most useful Plants which are now used in the Practice of Physick“ mit Illustrationen von Elizabeth Blackwell wurde veröffentlicht und wurde wegen der hohen Qualität der Zeichnungen und der Einbeziehung ausländischer und exotischer Pflanzen ein großer Erfolg.
Die Frankfurter Patrizierin Anna Sybilla Schad von Mittelbieberach vermachte als letztes Mitglied der wohlhabenden Familie Schad nach ihrem Tod ihr Vermögen einer Stiftung, die Ausbildung und Studium junger Mitglieder der Gesellschaft Alten Limpurg fördern sollte.
Kurfürst Friedrich August II. von Sachsen verkündete per Erlass, dass die lutherischen Hofgottesdienste in Dresden fortan in der Sophienkirche stattzufinden hatten. Um auch weiterhin die musikalische Gestaltung dieser Gottesdienste zu gewährleisten, bildete man aus dem bestehenden Knabenchor eine neue evangelische Gruppe, die zunächst aus sechs Sängern bestand. Die Evangelischen Kapelknaben wurden von der evangelischen Hofkantorei geführt.
Das Dominikanerkloster Fremdingen wurde gegründet
Die Mariae Vitae Ordensgemeinschaft in Vilnius wurde gegründet.

Januar 1737

12. Januar
Die Oper „Arminio“ von Georg Friedrich Händel nach einer Vorlage von Antonio Salvi wurde am Coven Garden Theatre in London uraufgeführt. Das Werk wurde kein Erfolg.
13. Januar
Im spanisch-portugiesischen Krieg beendeten die Portugiesen die Belagerung von Montevideo und zogen sich nach Brasilien zurück, nicht ohne zuvor bei Punta del Este, nördlich von Montevideo, einen Stützpunkt einzurichten. Aus diesem entwickelte sich später die Stadt Maldonado.

Februar 1737

6. Februar
Die Tragikomödie „Alessandro in Sidone“ von Giovanni Bononcini wurde am Kleinen Hoftheater in Wien uraufgeführt.
16. Februar
Die Oper „Giustino“ von Georg Friedrich Händel hatte ihre Uraufführung am Covent Garden Theatre in London. Die literarische Vorlage stammte von Nicolo Beregan und Pietro Pariati.
17. Februar
Der portugiesische General José da Silva Pais gründete das Fort Jesus Maria e José, aus dem sich die Stadt Rio Grande entwickelte. Spanien reagierte auf die vermehrte militärische Präsenz der Portugiesen mit eigenen Verstärkungen.

März 1737

16. März
Der nie erklärte spanisch-portugiesische Krieg wurde mit dem Vertrag von Paris beendet. Die Kampfhandlungen in den Kolonien endeten erst am 15. August.

April 1737

Im April 1937
Im russisch-österreichischen Türkenkrieg überschritt die russische Armee unter dem Befehl von Feldmarschall Burkhard Christoph von Münnich den Dnepr.
13. April
Das Pasticcio „Didone abbbandonata“ von Georg Friedrich Händel hatte seine Uraufführung am Covent Garden Theatre in London. Es war eine Bearbeitung des ersten gleichnamigen Opernlibrettos von Pietro Metastasio auf der Grundlage der Oper Leonardo Vincis. Händel konnte die Aufführung nicht selbst leiten, weil er kurz zuvor einen Schlaganfall erlitten hatte.

Mai 1737

Im Mai 1737
Am Teatro Filrmonico di Verona wurde Antonio Vivaldis Oper „Catone in Utica“ auf das Libretto von Pietro Metastasio uraufgeführt.
1. Mai
Zur Beendigung des polnischen Thronfolgekrieges wurde in Wien der Definitiv Friede geschlossen. Wegen der komplizierten Nachfolgeregelungen konnte er erst nach dem Tod von Gian Gastone de Medici, dem letzten Großherzog von Toskana aus dem Hause Medici, am 9. Juli in Kraft treten. Herzog Franz III. Stephan von Lothringen folgte ihm als Großherzog. Dafür trat er seine Stammlande Lothringen und Bar an Stanislaus I. Leszczynski ab, der dafür auf die Herrschaft in Polen-Litauen verzichtete. Nach seinem Tod sollten die Länder an Frankreich fallen. Kurfürst August von Sachsen wurde als polnischer König bestätigt. Spanien erhielt Neapel, Sizilien und die Insel Elba, trat aber Parma und Piacenza an Kaiser Karl ab. Der Frieden von Wien wurde allerdings erst in darauf folgenden Jahr veröffentlicht.
4. Mai
Nach dem Tod von Ferdinand Kettler aus der Dynastie Kettler wählte die kurländische Ritterschaft Ernst Johann von Biron zum neuen Herzog von Kurland. Obwohl er weiterhin am russischen Kaiserhof in Sankt Petersburg blieb, wurde die Wahl durch den polnischen König August III. als Lehnsherr anerkannt.
15. Mai
Erneut erschienen spanische Einheiten vor der portugiesischen Stadt Colonia del Sacramento.
18. Mai
„Berenice“ war die dritte Oper von Georg Friedrich Händel innerhalb eines halben Jahres, die ihre Uraufführung am Covent Garden Theatre in London hatte. Auch diese Uraufführung konnte Händel nicht selbst leiten und das Werk wurde kein Erfolg.
27. Mai
Die Spanier erlitten bei einem Seegefecht bei der Isla Martin Garcia eine Niederlage.

Juni 1737

4. Juni
Der französische Maler Francois Lemoyne starb im Alter von 49 Jahren.

Juli 1737

10. Juli
Die Festung Otschakow wurde von der russischen Armee von den Osmanen erobert.
12. Juli
Die Grenze des Osmanischen Reiches wurde von kaiserlichen Truppen unter dem Befehl von Stephan von Lothringen überschritten.

August 1737

Die Stadt Nisch wurde von kaiserlichen Truppen unter der Führung von Friedrich Heinrich von Seckendorff besetzt. Georg Oliver von Wallis besetzte einen Teil der Walachei.
Ludwig Andreas von Khevenhüller scheiterte beim Versuch, Widin einzunehmen.
Die kaiserliche Armee musste sich schrittweise immer weiter zurückziehen.
4. August
Nachdem Truppen unter Joseph Friedrich von Sachsen-Hildburghausen während der Belagerung von Banja Luka von einem übermächtigen osmanischen Entsatzheer geschlagen worden waren, mussten sie sich über die Save zurückziehen.
28. August
Die Vertonung Giovannis Bononcinis von Pietro Metastasios Libretto „Zenobia“ wurde zur Feier des Geburtstages der Kaiserin Elisabeth an der Favorita in Wien uraufgeführt.

September 1737

17. September
Die schon Jahre zuvor gegründete Georg-August-Universität Göttingen wurde durch Kurator Gerlach Adolph von Münchhausen offiziell eröffnet.
28. September
Die Truppen von Ludwig Andreas von Khevenhüller unterlagen in der Schlacht bei Rdojevatz dem osmanischen Heer.
Die kaiserlichen Truppen zogen sich trotz kleinerer Erfolge bis zum Jahresende aus Serbien zurück, weil die Nachschublinien nach den Rückzügen einzelner Truppenteile nicht mehr intakt war.

Oktober 1737

11. Oktober
Im Raum Kalkutta in Indien forderte ein Erdbeben etwa 300 000 Tote.
12. Oktober
Das musikalische Drama „Lucio Paino“ von Ignaz Holzbauer hatte seine Uraufführung.
24. Oktober
Die dritte Oper „Castor et Pollux“ von Jean-Philippe Rameau hatte ihre Uraufführung an der Academie Royale de Musique in Paris. Das Werk war ein großer Erfolg und heizte den Streit zwischen den Anhängern Rameaus und den konservativen Verfechtern der Musik von Jean Baptiste Lully weiter an.
26. Oktober
Nach dem Tod seines Vaters Rinaldo d’Este wurde Francesco III d’Este Herzog von Modena und Reggio. Nach dem Aussterben der Familie Gonzaga im Herzogtum Novellara erhielt er deren Gebiete zugesprochen.

November 1737

4. November
Die Aufführung der Vertonung Domenico Sarros von Pietro Metastasios „Achille in Sciro“ erfolgte zur Eröffnung des Teatro San Carlo in Neapel, des zu diesem Zeitpunkt größten Opernhauses Europas. Der Komponist dirigierte das Werk aus diesem Anlass selbst.

Dezember 1737

1. Dezember
Caroline von Brandenburg-Ansbach, Königin von Großbritannien und Irland und Kurfürstin von Hannover starb im Alter von 54 Jahren.
18. Dezember
Der italienische Geigenbaumeister Antonio Stradivari starb im Alter von 93 Jahren.

.

Geburtstage 1737