2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Das Filmjahr 2007 Kinojahr Spielfilme

Deutsche Erfolge im Kino
Im Filmjahr 2007 konnten besonders die Sequels der bereits erfolgreichen Filmreihen „Harry Potter“ und „Der Fluch der Karibik“ punkten. Während sich „Potter“ im „Orden des Phönix“ durch gruselige Geheimnisse mit sieben Millionen Besuchern auf den ersten Platz zauberte, kämpfte sich Johnny Depp in der Rolle des „Jack Sparrow“ durch das „Ende der Welt“. Der dritte 
Teil der „Fluch der Karibik“-Trilogy lockte 6,07 Millionen Zuschauer in die Filmpaläste. Pixars neuester Animations-Hit „Ratatouille“ landete mit 6,05 Millionen Besuchern auf den dritten Platz. Die Animationen „Die Simpsons – Der Film“ und „Shrek der Dritte“ landeten auf Platz fünf und sechs. Ranglisten Vierter war „Keinohrhasen“ mit Till Schweiger in der Hauptrolle. Abgeschlagen auf dem zehnten Platz fand sich die jüngste Episode der „Wilden Kerle (4)“.
In den Vereinigten Staaten waren die Kinoeinkünfte eher dürftig im Vergleich mit vergangenen Jahren. Während früher Einnahmen von fast einer Milliarde US-Dollar über die Kinotheken gingen, schaffte es „Siper-Man 3“ mit 336 Tausend US-Dollar als erfolgreichster Film. Auf dem zweiten Platz fand sich „Shrek der Dritte“ ein. Mit einem Erlös von 322 Tausend US-Dollar konnte der Dritte Teil der romantischen Oger-Animation nicht an alte Erfolge anknüpfen. Der geheime Hoffnungsträger „Transformers“ konnte mit 319 US-Dollar nicht wirklich überzeugen. Vielleicht lag es mit an den wirtschaftlichen Problemen der Vereinigten Staaten, dass die Filme nicht so richtig besucht wurden. Auch „I Am Legend“ mit Will Smith, „Das Bourne Ultimatum“ mit Matt Damon und „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ mit Nicolas Cage waren mit Einnahmen von unter 300 US-Dollar auf Platz sechs, sieben und acht abgeschlagen.

Academy Awards
Bei der diesjährigen Oscarverleihung konnte Martin Scorsese einmal mehr überzeugen und erhielt für
CBD VITAL - Ihre natürliche Alternative
sein Schaffen im Film „Departed – Unter Feinden“ den Preis als bester Regisseur. Der Film selbst bekam einen Oscar als bester Film 2007. Forest Whitaker wurde zum besten Hauptdarsteller gewählt und Helen Mirren erhielt die Ehren als beste Hauptdarstellerin. Bester internationaler Film wurde die deutsche Produktion „Das Leben der Anderen“. Bei der Golden Globe-Verleihung gewann überraschend der Film „Babel“ - unter der Regie von Alejandro González Iñárritu. Auch bei der Globe-Verleihung wurde Scorsese für seine Regie in „Departed“ geehrt. „Dreamgirls“ von Bill Condon konnte den ersten Platz unter den Komödien belegen. Die besten Darsteller und Darstellerin wurden Helen Mirren, Meryl Streep, Forest Whitaker und Sacha Baron Cohen.

Sonstige Filmneuheiten und Debüts
Die Biografie des Kultmodels Uschi Obermaier, gespielt von Natalia Avalon kommt in die Kinos. Ihr langjähriger Freund Rainer Langhans wurde von Matthias Schweighöfer gespielt.

<< Filmjahr 2006

Filmjahr 2008 >>

Filme 2000er Jahre
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
Filme 2007
Mitten ins Herz
Das wilde Leben 2007